Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 24. April 2014, 18:11

Danke an's Forum! Kleiner Bericht nach 1em Jahr fliegen =)

Hallo Liebe RcLine Gemeinde,

habe mein Einstieg ins Fliegen bei euch gefunden und die benötigte Unterstützung ebenso :prost: .
Angefangen hat alles nach langer Beratung hier mit der "kleinen" Epptasy. Komponenten
stammen alle von Hobbyking. Die Widerstandsfähigkeit hat mir den Einstieg sehr leicht gemacht
und mir so manchen Flugfehler verziehen! Trotzdem ging natürlich immer mal wieder
was zu Brüche - aber was solls, schnell geklebt und weiter gings!
Mittlerweile besteht wohl der Großteil der Epptasy aus Uhu Por - fliegt sich aber trotzdem noch
ganz annehmbar :ok: .

Anfang diese Jahres musste was Neues her - was Größeres, wiedermals nach langer Beratung hier im Forum
habe ich mich in den Parkmaster 3D verguckt. Habe dann hier im Forum zugeschlagen und einen gebrauchten
aus meiner Nähe gekauft. Der hat zwar auch schon paarmal den Boden zu genau gesehen,
aber das tut dem tollen Flugbild und vorallem Flugverhalten nichts ab!

Musste am Parkmaster kaum was ändern, das Höhen- und Seitenleitwerk hat echt viel geflattert, daher die Verstrebungen,
zudem kam eine Klappschraube dran, sehr Vorteilhaft wenn man auf der Wiese ohne Landegestell landet =).
Ansonsten wurden nur die Aufkleber geändert nach meinem Geschmack ==[]



Ist wirklich ein Meilenweiter Unterschied zur Epptasy finde ich - liegt evtl auch daran wie die Epptasy
aufgebaut wurde. Bin jedenfalls hellauf begeistert vom Parkmaster!

Anbei noch ein Video nach einem Jahr fliegen, habe leider wenig Videomaterial, und genau dann wenn
ich jemand zum Filmen habe, habe ich mich eher dem "hoovern üben" gewidmet.
Im Messerflug ist der Parkmaster sehr neutral und auch alle anderen Figuren die ich hinbringe
sind wirklich sehr präzise zu fliegen!



Kurzum - bin völlig zufrieden und happy mit der Beratung hier und den daraus resultierenden Fluggeräten!

Fly on! Mfg Philipp

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Pippo« (24. April 2014, 20:25)


2

Freitag, 2. Mai 2014, 11:51

Manchmal kippt der Parkmaster total schnell aus dem Hoovern raus,
woran liegt das: zu wenig gas? Schwerpunkt zu weit vorne?

Hoffe auf paar Tipps von euch :w

Alemao

RCLine Neu User

Wohnort: Norddeutschland

  • Nachricht senden

3

Freitag, 2. Mai 2014, 12:10

Phillip,

ich hatte grade viel Spass mit Deinem Video.
Klasse vorgeflogen, schöner Himmel und korrekter Sound.
:ok:

Gruss
Alemao
.

thorben97

RCLine User

Wohnort: Hamburg

Beruf: Auf dem Weg zum Fluggerätmechaniker Instandhaltungstechnik

  • Nachricht senden

4

Freitag, 2. Mai 2014, 16:27

Manchmal kippt der Parkmaster total schnell aus dem Hoovern raus,
woran liegt das: zu wenig gas? Schwerpunkt zu weit vorne?

Hoffe auf paar Tipps von euch :w


Moin

Ferndianose ist schwierig aber mach trotzdem mal den Schwerpunkt weiter nach hinten und mit dem Gas spielen hilft auch. Sonst einfach üben, üben, üben ;)
Mein Hangar: Petr Zak Yak 54 :evil: , Sebart Wind 110, Wind S und Angel S, PA Katana MD, Zaunkönig, Arrow v6, Kobras in allen Variationen :D und eine Sebart Su 29 140e ( 6s Elektro, love it :heart: )

Helis: Logo 600 SX, Warp 360, T-Rex 250 SE

Solange die Teile im Umkreis von 5m verstreut sind, zählt es als Landung :D

Ich habe visuellen Tinitus. Ich sehe dauernd nur Pfeifen!

MfG
Thorben

5

Mittwoch, 7. Mai 2014, 19:22

Üben ist ja sowieso klar ==[]
Ja werde mal den SP nach hinten setzen und noch bisschen testen =)

schmonzel

RCLine User

Wohnort: Lüchow im Wendland

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 8. Mai 2014, 11:37

SP

Mein Parki muss in der Luft derbe leiden, fliege den auch mit dem 1220 er Mot, nicht mit dem 890 er von MPX.
Hatte sogar schon Holme wieder nachzukleben, bei all den wüsten Freestyle-Figuren ( snap-ähnlich ) :evil:
Hoovern ist manchmal echt ne Fummelei, und meiner kippt auch mal raus, da muss dann blitzschnell reagiert werden.
Ist aber Übungssache, dann lieber erst 5 m vomBoden weg bleiben :tongue:
Denke auch, dass der Akkuschacht noch ein wenig nach hinten ausgeschnitzt werden muss, der SP muss echt ein kl. Stück weiter nach hinten.
Ne Klapplatte am PM, auch ne Idee, obwohl ich mit Gestell fliegen und auch bestens auf unserem Gelände landen kann.
Fliege den PM gerne, auch bei Wind, Messerflug "auf der Stelle" sieht dann cool aus.
Andreas
Happy flying, Andreas :prost:
Hangar : Ca. 30 Schäumlinge aller Art von 40 - 5500 gr., sowie 1 Sebart Su 1,60 m mit 6 S und ne Piper J 3 mit 2,45 m und gut 7 kg - 8 S ! :D
Sender : DX 9 & DX 6 i ( letztere für Filius )

thorben97

RCLine User

Wohnort: Hamburg

Beruf: Auf dem Weg zum Fluggerätmechaniker Instandhaltungstechnik

  • Nachricht senden

7

Freitag, 9. Mai 2014, 05:33

Moin

Versuch mal einen normalen prop, eine Klapplatte ist denke ich fürs 3D fliegen nicht so gut geeignet. Ich fliege nur ein Modell mit Klapplatte, das ist ein Segler. Sonst haben alle starre Props und die halten trotzdem ;)
Mein Hangar: Petr Zak Yak 54 :evil: , Sebart Wind 110, Wind S und Angel S, PA Katana MD, Zaunkönig, Arrow v6, Kobras in allen Variationen :D und eine Sebart Su 29 140e ( 6s Elektro, love it :heart: )

Helis: Logo 600 SX, Warp 360, T-Rex 250 SE

Solange die Teile im Umkreis von 5m verstreut sind, zählt es als Landung :D

Ich habe visuellen Tinitus. Ich sehe dauernd nur Pfeifen!

MfG
Thorben