Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Jan Herzog

RCLine User

  • »Jan Herzog« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Reinheim

Beruf: Dipl.Grafiker

  • Nachricht senden

1

Freitag, 25. April 2014, 01:23

Die Mutter aller Schaumwaffeln

Ich bin mal wieder zum Baumarkt geschländert und hab 4 Styrodurplatten gekauft :
Herausgekommen ist eine Mace R2 shark , ein Reno Racer aus den 1980zigern .
Die Grundmaße stammen von einem VTH Bauplan den ich auf die Platten übertragen habe , danach
werden die Umrisse ausgechnitten und gecuttet anschließend werden die Vorderkanten rundgeschliffen .

Hier nun die Bisherigen Daten :

-Spannweite 2,4m
-Länge 3,2m
-Bisheriges Gewicht 3,2kg (4,2 Mit motor )
-Bisherige kosten mit Servos : 65€
-Arbeitszeit Bisher 4 H


Die Flügelsteckung besteht aus einem CFK Rohr, das Fahwerk is ebenfalls aus CFK (Elster modellbau) .
Das Material für den Rumpf hat eine Stärke von 8cm bei den Flügeln sind es 6 cm , als
zusätzliche Stabilisierung werden die Flächen wie beim Original mit Stahldraht verspannt .
In einigen Tagen baue ich Motor und Regler ein , als Motor dient ein D Power BL 80/02 der die Leistung eines 80ccm
Verbreners hat zusammen mit einem 120A Regler bei 8S 6000Ma/h .
Als Servos benutze ich 15Kg Standard Analog Servos und für Strom eine Turingy 8A Twinn BEC
Die Basis-Farbe ist eine Latexfarbe , das Blau ist Acryllack . Die Latexfarbe dient als Trennschicht
da sonst die Acryllackfarbe das syrodur zersetzt !
Aber nun ist erstmal genug mit Syrodur das zuschneiden und schleifen macht eine Megasauerei


Heute Ist der Motor Eingebaut und die Flächenverspannung von mir aufgebaut worden .
Die Verspannung besteht aus Stahlseil und Spannschlössern , an den Abspannpunkten wurden große GFK Ruderhebel als
Haltepunkte eingeharzt . Die Flächenbelastung habe ich mit Sandsäcken getestet (auf jeder Seite 50-60Kg) ohne Probleme
Die Verspannung lässt sich unkompliziert auf und abbauen ^^ Die Räder sehen klein aus aber haber 12cm Durchmesser .
Sponrad ist ein Eigenbau aus Federstahl . Die gesamten Baukosten für den Frame belaufen sich auf lächerliche 86€ ^^
In einigen Tagen wenn Regler und Akku da sind poste ich den Gesamtpreis .

PS : alles gute für das Neue Forum . :w


Hier nun die Bilder :
»Jan Herzog« hat folgende Bilder angehängt:
  • FILE0088.jpg
  • FILE0091.jpg
  • FILE0089.jpg
  • FILE0090.jpg
  • FILE0095.jpg
:D Beste Grüße : Jan ! :D

Meine HP : Janoschs Hangar :ok:
Club Page : Peters Flying Club :ok:
Bau und Reperaturservice : Flugakademie Reinheim :ok:


Jan Herzog

RCLine User

  • »Jan Herzog« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Reinheim

Beruf: Dipl.Grafiker

  • Nachricht senden

2

Freitag, 25. April 2014, 15:41

Nanu noch kein Feedback :w
:D Beste Grüße : Jan ! :D

Meine HP : Janoschs Hangar :ok:
Club Page : Peters Flying Club :ok:
Bau und Reperaturservice : Flugakademie Reinheim :ok:


heikop

RCLine User

Wohnort: Lüdenscheid

  • Nachricht senden

3

Freitag, 25. April 2014, 16:50

Gibt's erst wenn das Teil geflogen ist. ;)

4

Freitag, 25. April 2014, 17:20

Und wieso als die Mutter aller Schaumwaffeln betitelt?!

Jan Herzog

RCLine User

  • »Jan Herzog« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Reinheim

Beruf: Dipl.Grafiker

  • Nachricht senden

5

Freitag, 25. April 2014, 18:14

Gibt's erst wenn das Teil geflogen ist. ;)

Glaubst du nicht das die Mühle Flugfähig ist ? Wenn ja warum Helfende Kritik ist bei mir immer Willkommen :w
Ich denke nicht das sie nicht mit 5-6Km/h Landen kann wie die Junk Bipe :
http://jan-herzog.net/hobbys/junk-yard-bipe/

@Jurgen
Ganz einfach das ist ein Zitat eines Vereinskolegen der die Mühle Begutachtet hat ;)
"Das ist die Mutter aller Schaumwaffeln" Ich weiß es gibt im WWW noch größere aber nun hat sie ihren Namen .

Wie auch immer wenn sie nicht fliegt ab in den Gelben Sack :D
Die Verspannung kann man als Rankhilfe für Wein oder Tomaten Benutzen :D
Wenn sie Fliegen sollte wird als Nachstes eine 5,8m 1/1 Variante einer Goon in Angriff genommen mit verfeinerter Bauweise
und einem Heimatlosen DLE 170. Ich muß jedoch vorher mit dem Material vertraut werden !
:D Beste Grüße : Jan ! :D

Meine HP : Janoschs Hangar :ok:
Club Page : Peters Flying Club :ok:
Bau und Reperaturservice : Flugakademie Reinheim :ok:


6

Freitag, 25. April 2014, 19:05

Hallo Jan

Du hättest zumindest andeutungsweise sowas wie ein Profil in die 6cm Platten schneiden können :nuts:

Jan Herzog

RCLine User

  • »Jan Herzog« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Reinheim

Beruf: Dipl.Grafiker

  • Nachricht senden

7

Freitag, 25. April 2014, 19:30

Hatte ich vor , hat auch bei einem Probestück bis zur hälfte gut geklappt nur ist dabei mein einziges Laptoppnetzteil Abgeraucht ^^
Beim Nächsten Flieger Mache ich die Flügel in Holm Rippen Bauweise. Die Rippen sind dann aus Sryrodurplatten gechnitten und die
Holme aus Kiefernleisten . Bei der Beplankung werde ich beim Folgeprojekt Depronplatten mit 6mm verwenden :nuts:
:D Beste Grüße : Jan ! :D

Meine HP : Janoschs Hangar :ok:
Club Page : Peters Flying Club :ok:
Bau und Reperaturservice : Flugakademie Reinheim :ok:


mannikiel

RCLine User

Wohnort: Kiel

Beruf: Spazierenfahrer

  • Nachricht senden

8

Samstag, 26. April 2014, 01:23

Und wieso als die Mutter aller Schaumwaffeln betitelt?!

Würde mich auch mal interessieren. Jedenfalls mehr als deine Depron-Kalesche. :D

Ungefähr 2000 hatte ich nen Robbe Silence, zu Anfang als Thermikschleicher, bei jedem Steilküsten-Einsatz kamen aber wieder Epoxy und Panzertape drauf. Mittlerweile ist die Nase etwa 10cm kürzer, dafür sind 3 Kieselsteine fest verklebt, und wenn ich anfange das Tape abzuziehen bleibt vermutlich ne Mülltüte blauer Kügelchen über... ==[]
Nu haben sich zwei Fatzebuch-Gruppen zusammengeschlossen, um Taranis- und OpenTX-Nutzern zu helfen:

https://www.facebook.com/groups/712191765525582/

Würde mich freuen, wenn noch mehr dazukämen.... :prost:

LG vonner Küste
Carsten :w

sack

RCLine User

Wohnort: Jübek

  • Nachricht senden

9

Samstag, 26. April 2014, 08:06

Aber durch die Steinchen ,hat die Robbe nun ihren Schwerpunkt erreicht und ich würd das Tape drauflassen .....muß nicht Alles in den gelben Sack gehen:-))))
Gruß von der Küste ,Joachim


Fläche : Dynam Pitts Python S12--PZ Extra 300--Dynam Hawker Tempest
Segler : MPX EG Pro--Baracuda 1500 E -
Speedo Pro MK II--Schweißgut Chinook II - Thor - Nuri XXs - Nuri163 - Green Wing - Strong Mini - Miro Light - EPP Hai
Wasser : TT-Outlaw JR OBL
Erde: HSP Torche Pro...Märklin-Spur Z
TX : DX6i/DX8

__________________
http://www.mfc-tarp.de

Jan Herzog

RCLine User

  • »Jan Herzog« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Reinheim

Beruf: Dipl.Grafiker

  • Nachricht senden

10

Samstag, 26. April 2014, 21:36

Och nu wir es ein wenig OT ! Eigendlich hatte ich mir einige Tipps ect. erhofft aber bis auf den Beitrag von Matthias ist alles für die Tonne :no:
:D Beste Grüße : Jan ! :D

Meine HP : Janoschs Hangar :ok:
Club Page : Peters Flying Club :ok:
Bau und Reperaturservice : Flugakademie Reinheim :ok:


heikop

RCLine User

Wohnort: Lüdenscheid

  • Nachricht senden

11

Samstag, 26. April 2014, 21:56

Hast Du mal die Flächenbelastung ausgerechnet, also ob das Teil überhaupt ein Chance
hat abzuheben?

Dann würde ich die Endleisten mal deutlich dünner schneiden, das sollte auch mit einem Messer gehen

12

Samstag, 26. April 2014, 22:37

Beim Gewicht sehe ich keine Probleme, aber ein Surfbrett als Flügel hat ein arg ungesundes Verhältnis von Widerstand zu Auftrieb.


Da gab es vor mindestens 10 Jahren schon eine Monster-Einfachwaffel: http://www.pibros.de/index.php?seite=maikaefer

13

Samstag, 26. April 2014, 22:52

Ich bin echt auf den Flugbericht gespannt :nuts:
Sieht man echt nicht alle Tage....

Lg Muck
Einmal vertippt, und der ganze Satz ist uriniert. :nuts:

Jan Herzog

RCLine User

  • »Jan Herzog« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Reinheim

Beruf: Dipl.Grafiker

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 27. April 2014, 00:28

Da Ich noch einige Tage/Wochen zeit habe bis Regler+Akkus hier sind werde ich mich Hinsetzen und noch ein 2tes Paar Flügel mt besserem Profil Schnitzen .
Material ist noch genug da :D Aber ich weiß nun nicht in wieweit man das Vergleichen kann . . . .Um den Schwerpunkt zu ermitteln habe ich einige Gleitverzuche
am Hang gemacht (ohne Fahwerk, Motor) Nur mit der Steckung und Blei in der Akkuaussparung (die Steuerflächen noch nicht ausgeschnitten) nur mit dem unbemalten Rohmodell. Diese Versuche sahen recht gut aus (Modell ist noch heile) oder ist das was anderes als mit Antrieb ?
:D Beste Grüße : Jan ! :D

Meine HP : Janoschs Hangar :ok:
Club Page : Peters Flying Club :ok:
Bau und Reperaturservice : Flugakademie Reinheim :ok:


15

Sonntag, 27. April 2014, 00:39

Komplett leer wiegt nix, braucht kaum Auftrieb und damit wenig Anstellwinkel. Da hält sich der Widerstand noch irgendwie in Grenzen. Wenn's schwerer wird fliegt das wie ne Mastgans am 23. Dezember, hängt nur an der Latte weil der Widerstand verhindert, dass es schnell genug wird um genug Auftrieb zu erzeugen um normal zu fliegen :nuts:

16

Sonntag, 27. April 2014, 17:58

....Eigendlich hatte ich mir einige Tipps ect. erhofft aber bis auf den Beitrag von Matthias ist alles für die Tonne :no:



Dann habe ich das Startposting falsch verstanden. Ich habs nochmal durchgelesen und konnte keine Frage fínden auf die man mit Tipps antworten könnte.

Also was ist nun deine Frage?

Andreas

Jan Herzog

RCLine User

  • »Jan Herzog« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Reinheim

Beruf: Dipl.Grafiker

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 27. April 2014, 19:19

die grundfragen wurden schon beantwortet , es sollte jedoch in einem forum normal sein verbesserungsvorschläge und helfende
kritik kommt und nicht alles verwässert wird ;)
:D Beste Grüße : Jan ! :D

Meine HP : Janoschs Hangar :ok:
Club Page : Peters Flying Club :ok:
Bau und Reperaturservice : Flugakademie Reinheim :ok:


18

Sonntag, 27. April 2014, 20:24

die grundfragen wurden schon beantwortet , es sollte jedoch in einem forum normal sein verbesserungsvorschläge und helfende
kritik kommt und nicht alles verwässert wird ;)

Dafür wäre es hilfreich sich etwas mehr Gedanken zur Titelauswahl zu machen.

Fliegen wird das Teil auf jedenfall!
Nur eben mit ordentlich Motorleistung und bei Wind wirds auch komisch. Ruderdruck wird verhältnismäßig schwach sein da die " Strömung" die am Ruder anliegt eben nicht wirklich anliegt.
Ein Sehr einfach Flächenprofil wäre das vordere 1/3 als dicksten Punkt zu nehmen und ab dort geradlinig zur Endleiste spitz zulaufen lassen. Das vordere drittel dann einfach verrunden.

Ich würde die Kiste fertig machen, so wie sie ist. Wenns für dich ausreichend gut fliegt würde ich es solassen und wenn nicht zufrieden bist würde ich mehr als nur das Flächenprofil verändern.. Beim Leitwerk hast nämlich das gleiche Problem..
Schwerpunkt wird ähnlich unkritisch sein wie bei Schockys.

Piperwoman_27

Schleckermäulchen

Wohnort: Dortmund

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 27. April 2014, 22:05

:ok:
Eure Stephi :rose:

Usertreffen?! Da bin ich dabei! :prost: :-)(-: :rose: