Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 29. April 2014, 11:12

Kreiselstabilisierung beim Start

Als ich am Wochenende meine Corsair das erste Mal auf Rasen gestartet habe ist mir aufgefallen, dass die da sehr leicht nach links oder rechts ausbricht.
Würde ein Kreiselsystem auch in der Phase unterstützen?
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 29. April 2014, 11:26

Ja, das könnte helfen, ist aber wie eine Schimmelige Wand zu streichen. Es sieht schön aus, aber an der Ursache ändert es nichts. Das liegt mehr an einem falschen Start. Länger rollen, mehr Geschwindigkeit aufbauen und in flacherem Winkel abheben, so ist das Modell schneller, besser angeströmt und weniger kippelig. Nur weil der Propeller das Modell in die Luft zieht bedeutet das nicht, dass die Geschwindigkeit für einen Stabilen Flug schon hoch genug ist. Normal sollte das Modell selbst ohne Höhenruderausschlag bei genug Geschwindigkeit abheben und direkt in eine stabile Flugpahse übergehen. (Seitenwinde, unenebnheiten und krumme Fahrwerke etc mal ausgenommen)
Gruß Frank!

3

Dienstag, 29. April 2014, 11:40

Ich glaube die Frage zielte auf das anrollen beim Start.
Kann ich aber leider nicht beantworten.
Gruß
Heiner

viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 29. April 2014, 11:50

Achso, das kriegst du durch einstellen der Spur am Fahrwerk in den Griff. Drehe beide Räder etwas nach innen (oder war es aussen) Damit sie nichtmehr ganz paralell stehen. Dann sollte das Problem behoben sein. Ein Kriesel bringt dir da nichts, weil dein Modell beim Rollen durchgeschüttelt wird und deine Sensoren nicht damit klarkommen.
Gruß Frank!

FloBau

RCLine User

Wohnort: Weinheim

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 29. April 2014, 11:51

Das Kreiselsystem wird dir beim Anrollen nicht helfen, da müsstest du eher das Fluggelände einebnen.

mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 29. April 2014, 12:11

Hallo Oliver,

grundsätzlich wird ein Kreisel auch diesem Ausbrechen entgegenwirken.

Bei uns am Platz nutzen einige eine Kreisel um dem Motor-Drehmoment beim Start "elegant" entgegenzuwirken.

Die preiswerten Stabis haben allerdings keine Hold Funktion - d.h. es wird bei ausbrechen des Modells ( warum auf immer ) ein kurzer Gegenimpuls vom Stabi gegeben - mehr nicht !
Stellst Du den Stabi jetzt so stark ein, das das Modell auch auf einer buckelligen Rasenpiste ziemlich grade Startet, wirst Du im Flug vermutlich ein aufschwingen des Systems erleben - nicht gut. :(

Daher sind die Stabis zum einen Abschaltbar, bzw. nur begrenzt einsetzbar.
Bessere Stabilisatoren wären dann im Flug in der Wirkung einstellbar, bzw. auch wieder über Flugphasen schaltbar !

Preiswerteste Lösung - beim Start dem Ausbrechen mit dem Seitenruder kurz entgegenhalten - was leichter gesagt als getan ist :)

mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 29. April 2014, 12:22

Genau das ist mein Problem :)
Ich versuche mit dem Seitenruder gegenzuhalten, aber das ist nicht ganz einfach :D
Dachte einfach dran mir diese Phase etwas zu erleichtern... (und ggf. den Flug ;) )

Wegen dem verstellen der Räder: Auf ner glatten Piste geht das wunderbar, aber auf dem Rasen sind halt genug Unebenheiten die reichen, dass die Maschine etwas nach links oder rechts geht... Und der Rasen sieht eigentlich sehr eben aus :D
Vermutlich muss ich da einfach mehr üben :)
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 29. April 2014, 12:49

So ein Kreisel ist ne nette Spielerei, aber auch gleichzeitig eine weitere mögliche Fehlerquelle - und eben auch nur begrenzt wirksam, von daher rate ich auch zum mehr üben :)

Alternativ größere und bessere Räder etc. etc.
Rasenmäher eins tiefer stellen :)

mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 29. April 2014, 12:54

Klar ist üben die Beste Lösung... :) (Wenn der Flieger das überlebt :D )

Hab an der Corsair schon das "Gelände"fahrwerk dran... Viel mehr geht da nicht...
Es funktioniert ja auch.. irgendwie ;)
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 29. April 2014, 13:02

Du kannst ja durchaus mal einen Kreisel probieren - ist ja Hobby.

Den Hype würde ich nicht nehmen, zu viele Kabel.

Der Orage mit Empfänger wäre da besser und preislich verschmerzbar :)

Ein Kreisel mit Hold-Funktion würde so lange gegenhalten bis die Kiste wieder grade fährt - nur kosten die halt :(

In den kleinen E-Flite und Parkzone Fliegern sind ja auch Kreisel verbaut - die tun schon ihren Dienst - verhindern aber auch nicht in jedem Fall jedes ausbrechen - ist aber auch stark Modellabhängig.

Aber ich bin mir sicher, das auf dem Gebiet noch vieles kommen wird, auch preiswerte Kreisel die z.B. Hold können !

mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

FloBau

RCLine User

Wohnort: Weinheim

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 29. April 2014, 13:39

Ich habe bis jetzt nur den AS3X-Kreisel (AR635) testen können, welcher am Boden eigentlich überhaupt nicht stabilisierend wirkt.

Man muss in diesem Fall mit dem Seitenruder ausgleichen, was in den meisten Fällen sehr gut funktioniert.

Der beste Flächenkreisel soll zur Zeit der Cortex von Bavarian Demon sein, kostet aber mit 300 Euro auch einiges.

12

Dienstag, 29. April 2014, 14:03

Das Kreiselsystem wird dir beim Anrollen nicht helfen, da müsstest du eher das Fluggelände einebnen.

Wieso sollte der Kreisel nicht helfen? Ein guter Seitenruderkreisel kostet 9 Euro und stabilisiert nach meinen Erfahrungen alles (Autos, Hovercrafts, Flächenflieger etc.).

mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 29. April 2014, 14:28

Die Kreisel wirken auch am Boden - die merken nicht ob Du rollst, oder schwimmst oder sonst was.......

Manch ein Kreisel, die von E-Flite z.B. auf der All in One Platine, werden allerdings erst durch den Motor scharf geschaltet.

Die Kreisel müssen ja auch kontrolliert werden - ganz wichtig - und das kann man für die Wirkrichtung ja auch nur am Boden !
( Im Flug wäre es was spät .... :( )

Ein Kreisel aus einem Hubi hätte z.B. auch Hold, den könnte man auch versuchen - sollte funktionieren.

mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 29. April 2014, 14:32

Mal schauen... Vielleicht leg ich mir mal einen zu zum Test....
Muss aber ein Empfängerunabhängiger sein, würde ungern auf Telemetrie usw. verzichten wollen :)
Mal schauen... Eilt ja nicht...
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

15

Dienstag, 29. April 2014, 15:27

Grad beim Start bringt ein Kreisel nicht soo viel: so lange kein genügendes Tempo da ist, wirken nämlich die Ruder nur bescheiden- dagegen ist das tollste Stabisystem machtlos. Aber: genau daher rühren auch die Schwierigkeiten beim Start meist-> zu wenig Ruderwirkung. Ist die Kiste mal in der Luft, fliegts sich gewöhnlich ja dann wie auf Schienen, und nun könnte der Kreisel zulangen-brauchts aber nicht mehr.
__Grüssle, Sly__

eco8mech

RCLine User

Wohnort: Österreich, Weinviertel

Beruf: Techn. Angestellter im Ruhestand

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 29. April 2014, 15:55

Hallo!
Geb auch meinen Senf dazu:
könnte es helfen die Ruderausschläge beim Start zu erhöhen(D/R auf Schalter) und das Expo
weg zu nehmen? :ok:
guten Flug und weiche Landung wünscht
eco8mech

FloBau

RCLine User

Wohnort: Weinheim

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 29. April 2014, 16:06

Mir ist bewusst, dass die Kreisel auch am Boden wirken, keine Frage.

Das Problem ist, dass am Boden noch weitere Faktoren zu berücksichtigen sind, wie z.B. ein verzogenes Fahrwerk oder Spornrad und eben auch abschüssiges Gelände.

Ich muss meine Eflite Yak auch immer mit Seitenruder in der Spur halten obwohl diese einen AR635 hat.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »FloBau« (29. April 2014, 16:13)


mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 29. April 2014, 16:08

Nicht vergessen, das Ruder ist bei der Corsair mit dem lenkbaren Spornrad verbunden - das wirkt sobald der Flieger rollt !

Den Ruderweg am Seitenruder - und damit auch am Spornrad möglichst groß einzustellen hilft natürlich auch, die Anlenkung ganz aussen einhängen :)

Die Wirkung vom Stabi kann auch eingestellt werden, maximale Wirkung am Boden dürfte in der Luft aber halt Probleme mit sich bringen.

mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

alfaroberto

RCLine User

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 29. April 2014, 16:40

Die Wirkung vom Stabi kann auch eingestellt werden, maximale Wirkung am Boden dürfte in der Luft aber halt Probleme mit sich bringen.

Wozu gibt's den Flugphasen? ;)
Grüsse Robert

MC20/HoTT, TT - Helis und ein paar Flieger!

20

Dienstag, 29. April 2014, 17:05

Also wenn man aufm Heckkuller schon nen Kreisel braucht, würd ich mir das Fahrwerk dann doch mal genauer ansehn.
Das Ding ist ja nun wirklich beizeiten in der Luft-da kann dann der Kreisel auch nix mehr machen (und trotzdem wirken die Ruder noch lang nicht so wie sie sollten)..
__Grüssle, Sly__