Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Jan Herzog

RCLine User

  • »Jan Herzog« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Reinheim

Beruf: Dipl.Grafiker

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 25. Mai 2014, 15:08

Selbstbau oder ARF , Holz oder GFK/Schaum Was meint ihr ?

Moin Moin

Ich wollte Mich mal umhöhren wie im Moment der Trend im Bereich Modellbau /Modellflug geht :w

Meine Wenigkeit bevorzogt beim Selbstbau grundsätzlich Holz , ich mag keine Fliegenden ARF GFK Badewannen weil einem da die Möglichkeit selbst
etwas zu modelieren genommen wird ! Auch kann man beim Selbstbau veränderungen vornehmen die man beim ARF nicht mehr ohne weiteres vornehmen kann ^^
Auch ist mir die Bauzeit zu gering ein ARF Kit ist eher ein Snack für
zwichenduch :D Im Schnitt baue Ich 2-3 Jahre an einem großen Holzflieger .

Ein ARF-GFK Kit kommt für mich nicht in Frage da mir das die Freude an
dem Hobby nimmt ! Ich brauche für einen ARF 1,3-3m Spannweite zwichen 3 Stunden bis Maximal 3Tage das ist mir zu wenig um es noch als Modellbau bezeichnen zu können ! In meiner Fliegerflotte Etwa 75 Stück befinden sich etliche ARF auch PNP's aber wie gesagt das
sind eher Snacks ^^ Soviel zu meiner nich maßgäblichen Meinung , wie schaut es bei Euch aus ?

Zum Abschluss noch einige Bilder meiner Holzbauten :
»Jan Herzog« hat folgende Bilder angehängt:
  • cache_2416814797.jpg
  • cache_2421716430.jpg
  • cache_2430506359.jpg
  • cache_2414226934.jpg
  • cache_2430769217.jpg
:D Beste Grüße : Jan ! :D

Meine HP : Janoschs Hangar :ok:
Club Page : Peters Flying Club :ok:
Bau und Reperaturservice : Flugakademie Reinheim :ok:


Jan Herzog

RCLine User

  • »Jan Herzog« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Reinheim

Beruf: Dipl.Grafiker

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 25. Mai 2014, 23:11

Nanu hat hier keiner sonst eine Meinung zu dem thema ?
:D Beste Grüße : Jan ! :D

Meine HP : Janoschs Hangar :ok:
Club Page : Peters Flying Club :ok:
Bau und Reperaturservice : Flugakademie Reinheim :ok:


3

Sonntag, 25. Mai 2014, 23:26

Mein Selbstbau beschränkt sich auf das reparieren von
ARF-GFK/CFK-Modellen. Da kommt dann das fliegerische
auch nicht zu Kurz.
Ich stehe da eher auf Klasse als auf Masse.

Gruß Tom

christianka6cr

RCLine User

Wohnort: 79379

Beruf: staatl. gepr. Schiffschaukelbremser mit Jodeldiplom

  • Nachricht senden

4

Montag, 26. Mai 2014, 00:19

Moin Jan

Ich mag alles, immer zu seiner Zeit. Hab einige Formen im Keller, teils mit Schalenflächen, teils für Styroflächen die ich natürlich auch selbst mache, ich Bau mal gerne was eigenes aus Holz und kauf auch ab und an mal was fertiges aus Schaum. Alles hat seine Berechtigung, alles hat seine Einsatzgebiete.

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

5

Montag, 26. Mai 2014, 06:13

Ich baue so gut wei alles Fleigende selbst, angefangen von der aerodymaischen Auslegung bis hin zum Ruderhorn.
Meist in Cfk positivbauweise.
Ab und zu hab ich dann Lust zum Rippen schleifen .
Gekauft hab ich seit etwa 5 Jahren kein Modell mehr.

Das sich so manch projekt über ein Jahr hinweg zieht stört mich nur Wenig, da kann ich mich austoben.

Geren erweck ich auch den einen oder andern defekten Brusschlessmotor zu neuem Leben, die dann meistens etwas größere Luftschrauben drehen.
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

6

Montag, 26. Mai 2014, 15:04

Hallo Jan..lange nichts mehr gehört.
Ich denke ,deine Frage nach dem Trend kann man ganz klar beantworten.
Der Trend geht in jede Richtung.
Da es der Markt ja hergibt,wird fast jede Richtung bedient.
Schade ist der Rüchlauf der Holzwürmer und echten Modellbauer...ich bin übrigens auch einer dieser aussterbenden Gattung... ;(
Gott sei Dank gibt es noch einige Hersteller die auch uns bedienen können...oder eben selbst bauen von Grund auf.
Klar..wer extrem wenig Zeit hat..oder einfach keine Lust..oder schlichtweg keine Ahnung vom Selberbauen hat,der greift zu ARF..und so nem Zeugs.
Viele Modellflieger haben das bauen ja nicht mehr gelernt..woher also sollen sie ihr Wissen bekommen?...oftmals besteht auch gar kein Interesse am bauen.
Auspacken...Akku laden...fliegen...na ja..wers braucht?....
Wirklich bedenklich finde ich die Entwicklung von dem fürchterlichen Schaum-Zeugs... :(
In der flotten Werbung wird schneller Erfolg propagiert....tja..schneller Einschlag triffts wohl eher. :no:
Auch der Schaumkrams kann die Physik nicht ausser Kraft setzen....denken aber wohl Viele... :hä:
Leider vermittelt die schöne Werbung (werde Pilot in 2 Tagen...und so n Blödsinn) noch nicht einmal GRUNDLEGENDSTE KENNTNISSE....
Hebel links...links rum....Hebel rechts...rechts rum...aaaaber warum das passiert?..tja ..das wird nicht vermittelt. :no:
Und wenn die ganze Sache nach gefühlten 20 Einschlägen und 15 Schaummodellen dann ein wenig klappt....jaaaa..... dann wird ein 3m Flieger mit 100ccm gekauft. ???
Dieser wird dann OHNE auch ein einen Funken Grundwissen zu haben, versucht zu fliegen.
Über das Gefahrenpotential das das von solch einer Maschine ausgeht macht man sich keine Gedanken...ist ja ARF...MUSS als so passen...ohje ohje.. :shake: :shake: :shake:
Summa summarum....
Mir persönlich macht nach 37 Jahren Modellbau die Entwicklung doch schon etwas Angst... :(

Gruss

Horst

christianka6cr

RCLine User

Wohnort: 79379

Beruf: staatl. gepr. Schiffschaukelbremser mit Jodeldiplom

  • Nachricht senden

7

Montag, 26. Mai 2014, 15:19

Moin Horst

In manchem muss ich dir recht geben, dem allg. Durchschnittswissensstand der "Piloten" hat der Schaum garantiert nicht genutzt, aber das gute daran ist, an die richtig guten Hänge gehen die Jungs alle nicht, weil es die einfachen Waffeln da eher zerreißen würde. Also in den Bergen hat sich kaum was geändert. An Parkplatznahen anfängertauglichen Hängchen wie Teck oder Waffelkuppe sieht das natürlich anders aus, aber sobald man mal 30min. in den Alpen wandern muss ist alles bestens und gefahrlos ;)
Wenn ich dann so 2-3 mal im Jahr auf ebene Flugplätze komme, packt mich aber teils auch das große Grauen, keine Frage. :(

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...

8

Montag, 26. Mai 2014, 15:30

Jop..

siehst du..und ich bin aber sowas von in der Ebene...da ist das weisse Grauen allgegenwärtig... :(
der ein-oder andere Schaumflieger hat ja durchaus seine Berechtigung im Anfängersektor..ich denk hier z.B an de MPX-Mentor oder so was..das geht gerade noch...
Aber der Rest...oh ha....
Inetressant wirds wenn die Leutchen dann in den Foren rumjammer wie schlecht doch alles verarbeitet sei....wie bitte.????
Was erwartet man den für 119 Euro inkl 4 Servos,Motor Regler....die Dinger sind das Porto nicht wert. :shake:

Horst

christianka6cr

RCLine User

Wohnort: 79379

Beruf: staatl. gepr. Schiffschaukelbremser mit Jodeldiplom

  • Nachricht senden

9

Montag, 26. Mai 2014, 15:37

Du armer....

Ich habe zwar auch ein paar Waffeln, aber die kommen raus wenn sonst garnichts geht und bevor ich wie andere 20x nen Kohlebrocken (siehe Avatar: 3,2m und 6,1kg geilster selbstlaminierter Flugspaß :ok: ) an die Flitsche häng, kann ich so entspannt fliegen. Aber das ist ja nicht das Thema ;)

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...

grossiman

RCLine User

Wohnort: Engelau, Schleswig-Holstein

Beruf: KFZ-Meister, spez. Karosserieinstandsetzung

  • Nachricht senden

10

Montag, 26. Mai 2014, 19:00

Hallo.
Ich habe nach langjähriger Pause vor 3 Jahren erst wieder mit Modellbau angefangen. Damals waren es Baukastenmodelle in Holz, Holz/GFK und Styro-Abachi/GFK. Nach meinen Wiederanfang habe ich erstmal ein altes Modell wieder fit gemacht. Seitdem sind 2 Modelle in Holz dazugekommen, einmal nach Bauplan und eine Eigenkonstruktion (meine erste, fliegt ganz ordentlich). Ein drittes Modell in Holz nach Bauplan folgt gerade. Ein viertes Modell als Eigenkonstruktion ist auch in Planung, das dauert aber wohl noch etwas, da möchte ich mich mal an Styro-Abachi-Flächen und an einen GFK Rumpf versuchen (muss vorher noch etwas üben). Da ich in meiner Gegend nur einen bedingt tauglichen Hang habe, sind es bei mit überwiegend E-Segler zwischen 1,5m und 3,0m Spannweite.
Mit einer Schaumwaffel konnte ich mich noch nicht so recht anfreunden, obwohl es da auch gut fliegende Modelle gibt. Mir macht es mehr Spaß ein Modell zu fliegen welches ich selbst gebaut habe. Besonders meine erste 1,5m Eigenkonstruktion (na ja, mehr als ein paar Skizzen und Erfahrungswerte sind da nicht eingeflossen), fliegt zwar nicht perfekt, aber ohne nennenswerte Tücken und um Welten besser als der "Baukastenvorgängerflieger".

Gruß Andreas
»grossiman« hat folgende Bilder angehängt:
  • RIMG0510.JPG
  • RIMG0516.JPG
Theorie ist, wenn man alles weiss, aber nichts funktioniert.
Praxis ist, wenn alles funktioniert, aber keiner weiss warum.
Einige verbinden beides miteinander:
Nichts funktioniert und keiner weiss warum ??? .

Mein Verein: http://www.lsc-condor.de/

11

Montag, 26. Mai 2014, 19:10

Hallo Andreas...

..noch ein Selberbauer..... :ok:
Eine Eigenkonstruktion im Anfangsstadium muss nicht perfekt sein...dann wären wir alle Wunderkinder.
Viel schöner ist es doch,wenn der Flieger ganz passabel fliegt.
Das erhöht den Freizeitwert und vor allem die Wertigkeit des Modells um ein vielfaches....und
..man geht auch anders damit um.
Die Schäumlingsjünger können uns gedanklich da natürlich jetzt nicht so wirklich folgen...... ;(

Horst

christianka6cr

RCLine User

Wohnort: 79379

Beruf: staatl. gepr. Schiffschaukelbremser mit Jodeldiplom

  • Nachricht senden

12

Montag, 26. Mai 2014, 19:17

Moin

Sehr schön!

Dank den Schäumlingsjüngern gibt's aber heute Massen an günstigen Servos, tolle Entwicklungen im Fernsteuerbereich usw usf für die, wären nur wir Selbstbauer übrig geblieben, kein Geld zur Entwicklung zur Verfügung gestanden hätte. Alles hat seine 2 Seiten... ;)

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...

13

Montag, 26. Mai 2014, 19:25

Dem ist nichts hinzuzufügen..
das ist so... 8)
..wo du Recht hast ..hast du Recht... :prost:
Wenngleich ich auch die China-Minni-Servos bei meinen Fliegers eh nicht verwenden kann.... :D
Man kann ja nicht von jedem verlangen sein Modell kpl selbst zu bauen...
Es gibt auch Leute die werden das niemals können,weil einfach eine gewisse Grundgeschicklichkeit fehlt.
Genau so ginge es mir ganz sicher wenn ich Blumen oder Pflanzen züchten müsste..ohje ohje...
Daher möchte ich meine Meinung auch nich verallgemeinern wollen...dat geht nich..

Horst

14

Montag, 26. Mai 2014, 19:46

Hallo,

ich bin begeisterter Schaumwaffel Quäler, am besten noch Bnf.
Lipo laden, mind. 10 Lipos vom Chinesen in Reserve haben, ca. 30 Min. Styropor Zeugs zusammenkleben und dann ohne Ende Spaß haben. Und es gibt Schaumwaffeln mit denen man einem in 2 Tagen locker das Fliegen beibringen kann.
Super Sache, während andere Jahrelang im Keller sitzen und halt dort ihren Spaß haben, jeder wie er es mag.
Ourewäller Bub :ok:

Jan Herzog

RCLine User

  • »Jan Herzog« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Reinheim

Beruf: Dipl.Grafiker

  • Nachricht senden

15

Montag, 26. Mai 2014, 19:46

Zitat

Und wenn die ganze Sache nach gefühlten 20 Einschlägen und 15
Schaummodellen dann ein wenig klappt....jaaaa..... dann wird ein 3m
Flieger mit 100ccm

Da Sprichst du was an , Hatte hier neulich einen Flieger von nem Kolegen auf der Werkbank mit DLE-170 als und im Gasgestänge eine Slowflyer anlenkung :D
Die Absturzursache ist mehr als klar loctite oder ne Stoppmutter hätte geholfen ^^

100ccm im einer 3m Kiste ist kein Problem wenn man es langsam angeht 3D wird halt eng :nuts: Meine Pseudo Raven fliegt damit wie ein Mammut mit Holzbein
sah alles in allem recht Realistich aus ! Mitleweile ist ein DLE-170 verbaut und sie ist bedeutend leichter in der Luft :w

Am besten meiner Meinung nach ist : Modell bauen > Lernen und verstehen > danach fliegen !
Ich hatte mal das zweifelhafte vergnügen jemanden kennen zu lernen der ne Schaumwaffel recht passabel geflogen ist dank Simulator
nur konnte er nichtmal Quer von Hohe unterscheiden :dumm:
:D Beste Grüße : Jan ! :D

Meine HP : Janoschs Hangar :ok:
Club Page : Peters Flying Club :ok:
Bau und Reperaturservice : Flugakademie Reinheim :ok:


christianka6cr

RCLine User

Wohnort: 79379

Beruf: staatl. gepr. Schiffschaukelbremser mit Jodeldiplom

  • Nachricht senden

16

Montag, 26. Mai 2014, 20:09

Das ist halt die Kehrseite dabei.
Wie soll jemand, der im besten Fall seinen Vornamen fehlerfrei geschrieben bekommt, auch nur einfachste Hebelgesetze kapieren, oder gar verstehen warum die Schraube da grad abgefallen ist, wenn er nichtmal ein einziges Modell selbst aufgebaut und auch mal repariert hat?
"Buy now" klicken kann eben leider jeder Trottel um es mal gaaaanz vorsichtig auszudrücken. ;) Früher wären diese Kandidaten einfach der natürlichen Selektion zum Opfer gefallen und würden, wie so viele, 20 Jahre später beim Vorbeiwandern an der Hangkante lautstark ihren Kindern erzählen: "Das hab ich früher auch mal gemacht, aber das war alles sooo unglaublich teuer und super empfindlich, dann ist das Modell auch gleich beim Erstflug auf Nimmerwiedersehen weggeflogen, danach habe ich leider kein Geld mehr gehabt...." ...heute haben wir diese Kandidaten halt alle an der Backe, im Verein wie auch in den Foren. :tongue:

Ein 3-faches Hoch auf vom Parkplatz weit entfernte, hohe Berge, mit steilen Hangkanten und kleiner Landefläche, am besten im fiesen Lee. :ok: :evil:

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »christianka6cr« (26. Mai 2014, 20:15)


christianka6cr

RCLine User

Wohnort: 79379

Beruf: staatl. gepr. Schiffschaukelbremser mit Jodeldiplom

  • Nachricht senden

17

Montag, 26. Mai 2014, 20:54

Jo, in dem Fall hast du den Kontext schonmal nicht verstanden. Absicht? :no:

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...

18

Montag, 26. Mai 2014, 21:11

...das was heute an Einsteiger Modellen gibt finde ich einfach klasse, leichter kann man einem den Einstieg in die Fliegerei nicht machen, hätte ich zu meinem Anfang auch gerne gehabt,
es gibt durchaus Leute die haben nicht die Räumlichen möglichkeiten zum selberbauen möchten aber denoch dieses schöne Hobby betreiben da sind diese Fertigflieger genau richtig, ohne die wäre auch die Technik auf null stehen geblieben bezweifel das es ohne die fertig flieger überhaubt Elektrische Fahrwerke gäbe,
und für das Geld was ein Fertig flieger heute kostet kann man nicht selber bauen, bestes Beispiel ist ja in welche klassen die selber bauer heute schon gelandet sind um sich von den ARF abzusetzen fangen die Bausätze ja erst ab 2,40m an vor 10 Jahren waren das noch 1,80m Flieger heute gibt es bis 2m so schöne Modelle da braucht man garnicht erst selber anfangen, übrigens ist für mich ein Voll Gfk Flugzeug auch ein fertigflieger ob von Carf oder Sist viel muß man da auch nicht mehr können.
Und eines hat mir die Modellfliegerei gezeigt ob du für 20000,-€ selber baust oder für 250,-€ fertiglieger fliegst früher oder später landen die alle im Dreck und da bin ich mit einem 250,-€ flieger aber sicherlich entspannter.

Gruß
Markus

thorben97

RCLine User

Wohnort: Hamburg

Beruf: Auf dem Weg zum Fluggerätmechaniker Instandhaltungstechnik

  • Nachricht senden

19

Montag, 26. Mai 2014, 21:19

Moin

Ich bevorzuge Holz :ok: Nagut, hab auch noch nie etwas aus GFK gebaut :D Und nur mal so von wegen die Jugendlichen heut zu Tage bauen nix mehr selbst... Ich hab mit einem Plan vom Ur-Zaunkönig angefangen und kaum hatte ich den das erste mal mit auf dem Platz kam als erstes von den JUGENDLICHEN ob ich denen nicht helfen könnte auch so einen zu bauen. Wir haben auch spaß dran, man muss uns das bloß erst schmackhaft machen :prost:

Aus GFK würde ich auch gerne mal was bauen, hab aber leider weder Platz noch Leute die mir zeigen könnten wie man sowas überhaupt macht :/
Mein Hangar: Petr Zak Yak 54 :evil: , Sebart Wind 110, Wind S und Angel S, PA Katana MD, Zaunkönig, Arrow v6, Kobras in allen Variationen :D und eine Sebart Su 29 140e ( 6s Elektro, love it :heart: )

Helis: Logo 600 SX, Warp 360, T-Rex 250 SE

Solange die Teile im Umkreis von 5m verstreut sind, zählt es als Landung :D

Ich habe visuellen Tinitus. Ich sehe dauernd nur Pfeifen!

MfG
Thorben

20

Montag, 26. Mai 2014, 21:50

...... Aus GFK würde ich auch gerne mal was bauen, hab aber leider weder Platz noch Leute die mir zeigen könnten wie man sowas überhaupt macht :/






Das ist leider ein Problem, was viele haben.

Wer hat Heutzutage noch einen Bastelkeller?

Und wo sind die Leute, die ihr Wissen weiter geben wollen?

Leider alles sehr selten geworden.

Gut, es gibt auch genug, die keine Hilfe annehmen wollen. ==[]

MFG Stefan