Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

grossiman

RCLine User

Wohnort: Engelau, Schleswig-Holstein

Beruf: KFZ-Meister, spez. Karosserieinstandsetzung

  • Nachricht senden

41

Mittwoch, 4. Juni 2014, 18:05

Hallo.

@Christian

Ich denke mal schon das es bei Rc-Line genügend User gibt die echten Modellbau betreiben und auch richtig Ahnung davon haben.
Nur habe ich auch manchmal das Gefühl das die wirklich versierten Herren irgendwie keine Lust haben ihr Wissen weiterzugeben, warum auch immer. Mag wohl auch daran liegen das zu Viele wirklich (sorry) blöde Fragen stellen, die normalerweise jeder ungeübte Modellbauer selbst beantworten kann wenn er nur etwas seinen Grips anstrengt. Das man es dann irgendwann leid ist diese zu beantworten kann ich teilweise verstehen. Ich habe es aber auch schon selbst erlebt das man eine Antwort bekommt, diese aber nur kurz und knapp ist oder so dermaßen ins Eingemachte geht das man trotzdem nur Bahnhof versteht. Aber ich habe auch schon Antworten bekommen wie man es sich wünscht, informativ mit Erklärungen wieso-weshalb-warum etwas so ist.

Gruß Andreas
Theorie ist, wenn man alles weiss, aber nichts funktioniert.
Praxis ist, wenn alles funktioniert, aber keiner weiss warum.
Einige verbinden beides miteinander:
Nichts funktioniert und keiner weiss warum ??? .

Mein Verein: http://www.lsc-condor.de/

christianka6cr

RCLine User

Wohnort: 79379

Beruf: staatl. gepr. Schiffschaukelbremser mit Jodeldiplom

  • Nachricht senden

42

Mittwoch, 4. Juni 2014, 18:14

Keine Frage, nur gibt's eben auch spezielle Foren in denen es sich hauptsächlich um den Bau dreht und in denen sich dann auch die entsprechenden Jungs und Mädels tummeln ;)

Nochmal, das soll keine Abwertung gegenüber rcl sein! Jeder hat so seinen Platz.

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...

43

Mittwoch, 4. Juni 2014, 18:53

Wisst ihr.... 8)

Irgendwie kann ich absolut nachvollziehen,das viele Fragen nicht mehr beantwortet werden.
Ich machs auch fast nicht mehr.
Entweder man wird im Nachhinein noch blöd angemacht.....oder der Fragesteller sagt klipp und klar ...Nö..ich mach das doch so wie ICH das geplant habe... ???
Was soll also dann die Frage?.

Die Zweite Spezies auf die ich hin und wieder treffe sind die Grössenwahnsinnigen..(sorry,mir fällt da jetzt keine andere Bezeichnung zu ein).

Das sind diejenigen,die (lobenswerter Weise ) ein oder zwei Holzmodelle gebaut haben.....soll jetzt KEINESFALLS abwertend sein..
Und dann mit Fragen kommen wie...ich bau mir einen 3,5m Schlepper mir 150ccm...welche Servos?..reichen 4,5kg auf den Rudern?...usw...
Aus solchen Freds entstehen dann meist schon heftigste Diskussionen...bis hin zum Streit......und warum...?
..weil man sich im Vorfeld nicht eine Minute lang Gedanken gemacht hat was man da tut oder sich aufläd...und ob man vom Wissenstand überhaupt in der Lage ist ein solches Projekt anzugehen. :no:
Treu dem Motto...och die werden mir das schon schreiben...dann brauch ich nur noch bestellen...am besten beim China....aber lassen wir das..

Aber sich im Nachgang dann beschweren,das nicht alles bis zum kleinsten Detail im Fred beantwortet wird..das können sie dann doch. :(

Quintessenz des Ganzen...
Ja ja..die Selberbauer sind stur,hochnäsig,geben keine Antwort.....aber das hat sicher auch seinen Grund.
Ich für meinen Teil,würde dem o.g Grössenwahnsinnigen jedenfalls keine Empfehlungen geben......weil der eben gar nicht weiss was er tut.
..Und dann heisst das..jaaaa..DER da hat aber gesagt......ne ne..den Schuh zieh ich mir nicht an.

Zum Schluss an die..die mich jetzt verfluchen......
Das hat nichts Sturheit,Geheiniskrämerei oder ähnlichem zu tun....nennen wir das mal Verantwortungsbewusstsein... 8)
Kein Mensch würde einem Führerschein-Neuling einen Porsche als Erstauto empfehlen.... :shake:
und so ist das hier auch.....
Bin jetzt bisschen vom Thema abgekommen......aber ich glaub ihr könnt mir folgen...

Horst

christianka6cr

RCLine User

Wohnort: 79379

Beruf: staatl. gepr. Schiffschaukelbremser mit Jodeldiplom

  • Nachricht senden

44

Mittwoch, 4. Juni 2014, 19:13

Moin Horst

Ausser, dass ich nur ganz wenige hochnäsige Selbstbauer kennengelernt habe, genausoviele wie es sie auch sonst im "normalen" leben gibt, gehe ich mit dir konform. ;)

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...

45

Mittwoch, 4. Juni 2014, 19:29

@Horst

Ich teile deine Meinung überwiegend. ;)

zum Threadthema: Jeder wie er mag, im Winter baue ich auch Holzmodelle, im Sommer halt Modelle die an 2-3 Abenden fertigzustellen sind.
Da ich auch immer mehr Richtung GFK/CFK Segler gehe ist da auch nicht mehr viel zu tun.
Einige Schaummodelle hab ich auch noch und die fliege ich sogar sehr gern, am liebsten die Parkzone Mustang.

Man sollte sich auch nicht zu fein sein mal eine vielleicht einfache Frage zu stelle, manchmal hat man halt ein Brett vorm Kopf.
Eine große Hilfe nach über 15 Jahren Pause waren "flymaik" und "lichtl", alle Fragen meineseits wurden geduldig und umfassend beantwortet.
Und genauso halte ich es auch, wozu ist den sonst ein Forum da, um Erfahrungen auszutauschen und sich gegenseitig zu helfen.

Was ich auf keinen Fall mehr kaufen werde sind Holz ARF Flieger, das Holz ist sowas von minderwertig, da ist ja ne Apfelsinenkiste stabiler.

zu den Printmedien: Ich habe ein Abo für die "Elektromodell", seid dem das mit der Modell zusammengelegt wurde ist die Zeitschrift Müll, die werd ich demnächst kündigen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Harry66« (4. Juni 2014, 19:34)


46

Mittwoch, 4. Juni 2014, 20:08

Moin..

ich hab meinen letzten Post bewusst etwas krasser formuliert,in der Hoffnung noch ein paar weitere Meinungen zu lesen und Leute hinter dem Ofen hervorzulocken.. ;)
Ein ganz klare Antwort wirds wohl sicher niemals geben....aber die Ansichten und Eindrücke mal zu lesen ist doch sehr interessant.

Horst

47

Mittwoch, 4. Juni 2014, 20:31

Hallo Zusammen, ganz so krass find ich es eigentlich nicht, wenn Mann hier mal einen Weile mitliest kennt man die Leute die was zu sagen haben. Natürlich auch die Pappnasen :D . Hab´s ja schon mal geschrieben, jeder soll bauen was und wie er mag ob in Holz :shine: oder Schaum .
Gut was ein bischen Nervt sind die ewig selben Fragen die schon zig mal beantwortet sind, dafür gibt es ja den ANFÄNGER bereich ( wenn man sich die Mühe machen würde zu suchen ). Ich fliege und baue erst seit ca 6 Jahren, dafür aber excessiv :evil: und habe viel Hilfe bei uns im Verein gefunden, viele Fachbücher/Zeitschriften und Forenbeiträge gelesen.

Wenn man aber vernünftig fragt bekommt Mann aber auch meistens Antworten :ok: , in wie weit die Antworten etwas taugen ==[] muß jeder dann selber entscheiden.
Das Auge fliegt mit :D .
Wenn du ein Problem hast frag deine Katze, hat sie keine Antwort, hast du kein Problem ;) .
Oh HERR, es ist egal ob du es Hirn oder Steine regnen lässt, Hauptsache du triffst :evil: .

48

Mittwoch, 4. Juni 2014, 20:55

Olaf, danke fur die Blumen.
grad hier ist es schmaler Grad auf dem man schreibt.
ich hab auch kaum Lust dazu, denn für alles was man hier nicht aus China bezieht, muss man sich noch rechtfertigen, oder Arroganz vorwerfen lassen.
Hab ich keinen Bock drauf.
wegen der Übersichtlichkeit beschränke ich mich auf rel. wenige Modelle (ca 10-12 ) Breites Einsatzspektrum.õ
da ich nur das WE habe bevorzuge ich Rohbausätze.
je nach Einsatz die passende Bauweise.
Holz oder Kohle, immer was mir sinnvoll erscheint.
Noch will ich bestimmen was ich einbaue und nicht irgend ein Kaufmann.
bis bald Maik

49

Mittwoch, 4. Juni 2014, 20:58

...ja das Niveau hat schon sehr stark nachgelassen, hier einen Baubericht bei den Impellern oder Warbirds zu posten ist reine Zeitverschwendung, interessiert hier niemanden und man bekommt null resonanz, macht ja ein haufen Arbeit die Bilder zu machen dann noch verkleinern und jedemenge Texten.
Ich baue gerne ARF Flieger, die Zeit die man sich spart nutze ich um sie noch etwas zu veredeln, das z.B. meine Black Horse Spitfire extrem leicht gebaut ist und das natürlich keinen Absturz überlebt ist mir klar dafür fliegt die auch extrem gutmütig, bei meiner Me 110 von ESM sieht das schon anders aus, um die sauber Flugfertig zu bekommen must du schon alle Register ziehen.

Gruß
Markus

maddyn

RCLine User

Wohnort: Schwarzenbruck

Beruf: Gärtner bei der Markgemeinde

  • Nachricht senden

50

Donnerstag, 5. Juni 2014, 06:54

Hi

es is schon klar das es auf dauer langweil immer die gleichen fragenn zu beantworten
muss mich aber grag fragen was ihr mit euren kindern macht, die fragen auch zig mal das gleich "und warum und warum"

viele greifen zu schaum und rtf/arf modellen,kaufen in china und kaufen lieber als selber zu bauen eben weil sie keine hilfe/antworten bekommen
bin grad selber am bauen einer ju 52 mit knapp 2m aus holz. hab da auch paar probleme aber ich mach mir nicht die arbeit,ne frage zu posten und antworten abzuwarten
da tu ich lieber selber mit schaum rum bis es passt und machs dann aus holz nach

@christianka6cr
welche foren sind den das? hab noch keines so wirklich gefunden außer rcn
Gruß Martin
Runter is leichter wie rauf

51

Donnerstag, 5. Juni 2014, 06:56

Da noch keiner über Depron geschrieben hat melde ich mich jetzt mal.
Ich sehe mich als Modellflieger, aber mit dem Ergeiz selber zu bauen.
Da mein Platz und meine Zeit sehr begrenzt sind, ebenso wie mein handwerkliches Geschick, habe ich für mich Depron entdeckt.
Als die Empfänger noch so groß waren wie Zigarettenschachteln habe ich wochenlang filigrane Holzteile verarbeitet und in Sekunden geschrottet.
Die darauf folgende Massivbauweise erwies sich auch als nicht zielführend.

Beim Wiedereinstieg, begleitet vom Rclineforum, habe ich dann Depron kennengelernt und bin dabei geblieben.
An dieser Stelle nochmals meinen Dank an Torsten Hill und seine Freunde für den Dizzy Bird. Momentan habe ich den fünften oder sechsten, und auch der wird wieder einen Nachfolger bekommen, wenn er abgeflogen ist.
Je nachdem, was Sinn macht ergänze ich das depron mit Balsa, Kiefer, CFK, EPP.
Bei der Konstruktion helfen mir Drivecalc und FLZ.
Nur baue ich leider nicht schnell genug, um immer genügend Modelle auf Vorat zu haben. Denn, obwohl ich die physikalischen Grundlagen seit Jahrzehnten beherrsche, fallen meine Landungen hin und wieder mal etwas heftiger aus.
Momentan überlege ich mir tatsächlich, ob ich mir mal einen Depron Teilesatz mit tiefgezogenem Rumpf gönne, um schnell noch ein zusätzliches Modell zu haben.
Voll-Holzbau kommt für mich nicht mehr in Frage.
Soviel zu mir.

Dann möchte ich noch auf die Künstler im Depronbau verweisen, die Dinge auf die Beine stellen, die mir nicht möglich sind.

Generell meine ich, jeder nach seinen Möglichkeiten.
Selbst die X-Twins haben ihre Existenzberechtigung, haben sie mich doch nach jahrzehntelanger Abstinenz wieder zum Modellflug und Bau geführt.

Gruß
Uwe
Es ist besser, den Mund zu halten und für einen Idioten gehalten zu werden, als es zu bestätigen!

opflettner

RCLine User

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

52

Donnerstag, 5. Juni 2014, 10:43

Interessanter Thread.....
Modellbauer, die auch fliegen und hier ihre Fähigkeiten und Erfahrungen preis geben gab es ja jede Menge, bis die ganzen Berichte weg waren.
Ursprünglich war ich ein reiner Holzfetischist, dann kam Air-combat auf und ich habe mit Styrobauweisen experimentiert und darüber berichtet. Seit dem sind neben vielen Holzmodellen immer wieder Kreationen in kontinuierlich weiter entwickelter Styro -Kombi-Bauweise entstanden. GFK und CFK fand als Material entsprechend Einzug in meine Bauweisen.
Inzwischen baue ich selber nicht mehr so viel, aber ich betreue eine Jugendgruppe und entwickle für diese neue Modelle.
So gerne die Jungs mit Holz bauen, so viel verwenden wir heute Depron und Styro in allen Formen.
Als eingefleischter Verbrenner Freak verfüge ich heute über einen dicken Koffer voller Akkus und etliche Bürstenlose Motore und Regler füllen meine Schränke.

Für mich ist an unserem Hobby, die neue Herausforderung das aller schönste. :shine:
Beim selbst-Konstruieren ging die Entwicklung vom Zeichenbrett hin zum PC, viele kleinere Modelle zeichne ich heute nur noch mal schnell frei Hand und dann greife ich zu Depron, Lineal und Messer.
ARF, ja, habe ich auch mal ausprobiert und na ja, es gibt gute und weniger gute Bausätze. Leider halten die Depron Modelle nicht wirklich lange, das Material wird nach einer gewissen Nutzungsdauer weich....

Verstehen kann ich heute jeden, der sich einen Flugfertigen Flieger samt Fernsteuerung aus der Schachtel als Erstflieger kauft und endgültig mit dem Hobby abschließt, nachdem er, den nach 5 Minuten spitz in den Boden gesteckt hat, wenn das Vergnügen überhaupt so lange gedauert hat.
Das sind meiner Meinung nach Produkte, die dem Handel kurzfristig zum Umsatz verhelfen, langfristig aber eher kontraproduktiv sind.

Zeitungen?
Ja, gelegentlich, wir haben eine recht große Sammlung in unserem Werkraum. Die zeitungen werden von den jugendlichen allerdingsso gut wie garnicht gelesen.
Woran das liegt? Keine Ahnung, vielleicht, weil da hauptsächlich von Produkten die rede ist, die sich die Jugendlichen, zumindest die, die bei mir sind, so wie so nicht leisten können.
Gerne gelesen wird das Verbandsmagazin vom DMFV.

Zum Schluss möchte ich noch die Hoffnung aussprechen, dass das RC Line Forum wieder das wird, was es vor dem Crash war, eine Fundgrube für jeden Modellbauer und Flieger.
Und daran können wir alle arbeiten. :prost:
Mit den besten Grüßen aus dem Lilienthalland.
Ottopeter




Wage deinen Kopf an den Gedanken,
den noch keiner dachte.
Wage deinen Schritt auf die Straße,
die noch niemand ging.
Auf dass der Mensch sich selber schaffe,
und nicht gemacht werde
von irgendwem oder irgendwas.
Schiller

HubiQuax

RCLine User

Wohnort: Weisenbach

  • Nachricht senden

53

Donnerstag, 5. Juni 2014, 14:38

Sehr spannende Diskussion hier, nur, ihr seht das alles aus dem Blickwinkel von langjährigen Profis.

Warum haben wir vor 30/40 Jahren mit sowas angefangen? Damals gabs keine PC's, kein Internet, kein Kabelfernsehen, und an den Mädels spielen und rumschrauben durften wir auch nicht weil diese die anderen Jungs cooler fanden.

Meine Motivation heute mit dem Modellbau und Fliegen wieder anzufangen war ganz bestimmt nicht ewig lange rumzubasteln um dann nach 5 Sekunden gefrustet mit nem grossen Müllsack auf den Platz zu trotten um wieder von vorne anzufangen. Ich wollte diese coolen Modelle fliegen, ein Kindheitstraum ^^

Erst jetzt, nachdem ich einige Schaumwaffeln und bespannte ARF- Holzflieger mein eigen nenne, und diese meist heile vom Platz tragen kann, habe ich mit dem Basteln (wieder) angefangen. Und noch diesen Monat ist der Erstflug meines ersten Komplett- Eigenbau Doppeldeckers. Komplett auf meiner 3D- CAD- Workstation geplant, aus Dämmmaterial gebaut, Spannweite 1,20m, und ich bin nichtmal zuversichtlich dass der seinen Erstflug übersteht. Werde ihn vorher nochmal fotografieren *g*

Die Zeiten haben sich geändert, und ich fürchte die Modellflug- Vereine können wirklich froh um jeden Modellflieger sein, selbst um solche Typen wie mich :-)

Hey, es ist Hobby, es ist Spaß, und heute ist es nur noch eine Hobby- Nische. Auf dem Platz meines Vereins wurden nur sehr selten Teenies gesichtet, und wenn waren sie sehr schnell gelangweilt. Selbst unter 40 ist kaum jemand zu finden. Ich fürchte dass Modellfliegen als solches dauerhaft aussterben wird. Auch wenn es uns nicht gefällt.

Heute müssen schnelle Erfolgserlebnisse her, und die Schaumwaffeln sind der Weg überhaupt erst mal interessierte in das Hobby zu bekommen. Und dann kann doch jeder selbst entscheiden ob er anfangen will tagelang kleine Balsateilchen zusammenzupappen, oder nicht.
Paradoxerweise ist das Problem beim Fliegen nicht die Luft, sondern die Erde ^^

grmpf

RCLine User

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Mitarbeiter Backup und Testcenter

  • Nachricht senden

54

Donnerstag, 5. Juni 2014, 15:21

Hi,

ich frage mich bei dieser und ähnlichen Diskussionen immer, warum es um "ODER" gehen muss. Warum sollte das eine das andere ausschließen? Da sehe ich absolut keinen Grund für. Eher sehe ich hier eine gegenseitige Ergänzung bzw Fortführung, die eher dazu geeignet ist, ein "elitäres" Hobby in der Masse zu verbreiten.

Ich denke da an meine Erfahrungen:
Als Jugendlicher habe ich versucht, selbst nen kleinen Uhu zu basteln. Ohne Hilfe, ohne Erfahrung und mit minimalstem Werkzeug. Vo der Flugfähigkeit des Ergebnisses spreche ich lieber nicht ==[]
Das hat mir dann auch ziemlich lange die Motivation für eine Fortführung des Hobby genommen, zumal auch der finanzielle Aspekt dagegen sprach.

Mit den inzwischen verfügbaren Schaumwaffeln konnte ich dann den Einsteig in die Flächenfliegerei finden. Endlich konnte ich mich auf das Fliegen lernen konzentriere ohne immer Schiss haben zu müssen, nach 10min die Karriere schon wieder begraben zu müssen. Die Modelle steigerten sich immer mehr und damit kam auch das Interesse an den Nicht-Schaumies, zumal ja auch die Erfahrung stieg. Also Styro/Abachi-ARF und jetzt habe ich dann auch den Sprung zu CNC-Bausätzen geschafft. Jeder Schritt mit viel Freude (oder auch mal Frust) versehen, aber ich hätte keinen auslassen wollen. Weiter werde ich aber nicht gehen, denn für eine dann notwendige Werkstatt und die dazu gehörigen Geräte fehlen mir sowohl der Platz als auch das Geld. Alles, was mehr benötigt wie Dremel & Co ist für mich nicht drin.
Auch wenn ich zukünftig kaum nach Schaumwaffeln suchen werde, wenn sich ein interessantes Modell ergibt - warum nicht? Hier wird inzwischen ein sehr breites und interessantes Spektrum an Modellen geboten. Warum die nur wegen dem Material ausschließen, wenn man doch viel Spaß damit haben kann?
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E mit Multiprotokoll-Modul, UDP50
abgelegt: diverses :D

christianka6cr

RCLine User

Wohnort: 79379

Beruf: staatl. gepr. Schiffschaukelbremser mit Jodeldiplom

  • Nachricht senden

55

Donnerstag, 5. Juni 2014, 15:22

Moin namenloser HubiQuax

Nee, genau dein Weg ist doch perfekt! Anfangen mit etwas das sofort Erfolg verspricht und dann weiter gehen und nicht auf dem Waffelstand bleiben. Was hätten wir früher dafür gegeben....

Aussterben?? Du solltest mal mit in die Alpen an die entsprechenden Hänge kommen, da überwiegt (zumindest in den französischen Alpen) teils sogar die u-20 Altersgruppe, dann aber entgegen dem deutschen Trend nur zu einem kleinen Teil mit Waffeln, der Großteil fliegt F3x-Schalentiere oder Großsegler. Der Anteil der Selbstbauer dieser Altersgruppe nimmt auch wieder zu, dort aber zu 90% F3x-Schalen, nur selten in OldSchool-Bauweisen wie Styro-Abachi oder Rippe.

Gruß Christian, der gleich mit 3 selbstlaminierten Fliegern und einer Schaumwaffel an den Hang fährt
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...

HubiQuax

RCLine User

Wohnort: Weisenbach

  • Nachricht senden

56

Donnerstag, 5. Juni 2014, 15:45

Moin namenloser HubiQuax

Nee, genau dein Weg ist doch perfekt! Anfangen mit etwas das sofort Erfolg verspricht und dann weiter gehen und nicht auf dem Waffelstand bleiben. Was hätten wir früher dafür gegeben....

Aussterben?? Du solltest mal mit in die Alpen an die entsprechenden Hänge kommen, da überwiegt (zumindest in den französischen Alpen) teils sogar die u-20 Altersgruppe, dann aber entgegen dem deutschen Trend nur zu einem kleinen Teil mit Waffeln, der Großteil fliegt F3x-Schalentiere oder Großsegler. Der Anteil der Selbstbauer dieser Altersgruppe nimmt auch wieder zu, dort aber zu 90% F3x-Schalen, nur selten in OldSchool-Bauweisen wie Styro-Abachi oder Rippe.

Gruß Christian, der gleich mit 3 selbstlaminierten Fliegern und einer Schaumwaffel an den Hang fährt
Hallo Christian,

Das ist schön zu lesen. Meinem Empfinden nach hat sich in den letzten 40 Jahres zumindest eines auf den Modellflugplätzen nicht geändert.

Ich bin immer der jüngste...


Selbst auf der überregionalen Flugleiterschulung vor 3 Monaten war ich ziemlich der jüngste. Oh, und ich hatte dort wohl auch die frechste Klappe, und die lustigsten Problemlösungen. Obwohl ich mich total zusammengerissen habe. Bösen unglaubwürdigen Gerüchten aus zweifelhafter Quelle zu Folge hat sich auch in dem Punkt in den letzten 40 Jahren nix geändert.


Im Nachhinein denke ich auch dass mein (Wieder)- Einstieg, zumindest für mich, wirklich ganz genau der richtige Weg war. Spannenderweise in sehr vielen Punkten gegen die Ratschläge der Mehrheit und der alten Profis ^^

Herzlichen Gruß
Lothar
Paradoxerweise ist das Problem beim Fliegen nicht die Luft, sondern die Erde ^^

christianka6cr

RCLine User

Wohnort: 79379

Beruf: staatl. gepr. Schiffschaukelbremser mit Jodeldiplom

  • Nachricht senden

57

Donnerstag, 5. Juni 2014, 16:28

Moin Lothar

[OT

Flugleiterschulung... Jo, überleg mal warum da bloß nur die alten hingehen!? :tongue:
Ich weiß schon, warum ich mir den typisch deutschen Bockmist mit Lärmschutzpass für am besten unter 20db in 1cm :evil: usw nicht (mehr) antue. Wer soll da denn noch Spaß an dem Hobby haben? :dumm: Ein Hoch auf Daec und dmfv... ==[]

OT]

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...

58

Donnerstag, 5. Juni 2014, 21:19

Olaf, danke fur die Blumen.

Mach ich doch gern. Es soll dir auch ein Anreiz sein dich weiterhin einzubringen. ;)

grossiman

RCLine User

Wohnort: Engelau, Schleswig-Holstein

Beruf: KFZ-Meister, spez. Karosserieinstandsetzung

  • Nachricht senden

59

Donnerstag, 5. Juni 2014, 22:22

Flugleiterschulung... Jo, überleg mal warum da bloß nur die alten hingehen!? :tongue:
Ich weiß schon, warum ich mir den typisch deutschen Bockmist mit Lärmschutzpass für am besten unter 20db in 1cm :evil: usw nicht (mehr) antue. Wer soll da denn noch Spaß an dem Hobby haben?

In dem Punkt gebe ich Dir zu 100% Recht. Vor meinem Wiedereinstig war ich in einem Verein, schon damals gab es eingeschränkte Flugzeiten für Verbrennermodelle. Heute sind diese noch weiter eingeschränkt und beinhalten auch laute Speed- und Kunstflugmodelle mit E-Antrieb. Mal sehen wann man überhaupt nicht mehr fliegen darf, wegen "optischen Lärm" ( man hört zwar nichts, aber da ist ein Modell in der Luft, das muss doch Krach machen :dumm: ).

Gruß Andreas
Theorie ist, wenn man alles weiss, aber nichts funktioniert.
Praxis ist, wenn alles funktioniert, aber keiner weiss warum.
Einige verbinden beides miteinander:
Nichts funktioniert und keiner weiss warum ??? .

Mein Verein: http://www.lsc-condor.de/

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

60

Samstag, 7. Juni 2014, 08:21

Ein nicht unteschätzes Problem ist meiner Meinung nach auch oft der Platz zum bauen.

In meiner Jugend habe ich in einer für damals Typischen Meitwohnung gewohnt,64m² da war auch ein Keller dabei mit immerhin 20m².
Da konnte man noch was Machen. Mein Bruder und ich schlifen auch so mach mal im Balsastaubbett zudem war meine Mutter nicht so sehr Putzomanisch das wir auch im sogennten Kinderzimmer auf den Tisch bauen konnten.
Saubermachen und aufräumen mussten wir schon selber.


Wenn ich mir heute so manche Wohnung ansehe..... da wär schon Platz.... aber es Muß alles super Hygenisch sein.
Keller? 4m² 2 Fahrräder +1 Regal dann ist Schluß mit lustig.
Hat man dann noch die Frau zuhause die ihre Degsinerwohnung staubfrei pflegt geht nicht sonderlich viel mit Bauen.

So findte meiner meinung nach jeder seinen Weg fürs Hobby.

Das Fly out of the Box och bedutet bei starten wegwerfen dann wirklich wegwerfen liegt an der Natur der sache.... dageht bis zum einmüllen ohne jedes Grundwissen.

Ich stimme zu, das der Weg früher übers Zwangsweise seleberbauen deutlich müßiger war, aber man mußte sich selbt bei einfachen Fesselfligerbrettchen auch Gedanken über die Anlekung machen.

Ich mag das Forum heir.... auch ganz Gerne, und bekam auch auf sehr spezielle Fragen , wie z.B Kalppropeller selbstbau die richtigen Infos
auf meine Fragen hin.

Das nieveau eines Forums erkennt man also nicht alleine an den vielen Rtf Schumwaffelthreads.

Das von Christian genannte Forum http://thermik-board.de Ist eine klasse für sich.... da wird vorwiegend Gebaut, manchmal auch auf Irrwegen 8( , das ganze aber auch beschreiben.
Das eben auch Beschreibungen gibt was schief gelaufen ist beim Bauen, macht das Forum sympathisch.
Das es Menschelt... auch.
@ Olaf immer weider Gerne :ok:
@ Christian ja die Regelungswutungswut in der BRD kann einen schon mal zur Verzweiflung brinegen und so manchen Modellpiloten auf die Vereinsfreie, grüne Wiese. Das Funktioniert dann vollkommen Rregleungsfrei auch nur bis Max 2 Piloten so ab 3 Plioten gehts dann ohne die Grundabsprachen auch nimmer.

Was uns fehlt ist nachwuchs, da macht bspw Ottopeter einen hervorrageden Job :ok:
Was noch mehr fehlt ist Weiblicher nachwuchs, das ist aber wohl eher genetisch bedingt :tongue: .
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok: