Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 1. Juni 2014, 17:47

Empfänger Hochvolt fähig ???

Hi Gemeinde Habe eine Frage
an euch
Kann ich einen Futaba Empfänger R6008HS
oder den R6014HS direkt mit /,$ Volt Betreiben ohne das alles abbrennt ???
Danke für eure Hilfe

2

Sonntag, 1. Juni 2014, 17:48

7,4 Volt soll das heissen ,sorry

3

Sonntag, 1. Juni 2014, 21:49

Nein. Siehe hier und da.

Maximum sind 2S LiFePO4, also 6,6V Nennspannung.

Oberst_Krass

RCLine User

Wohnort: Haunetal (Hessen)

Beruf: Einzelhandelskaufmann für Hifi und Phono

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 3. Juni 2014, 11:08

Maximum sind 2S LiFePO4, also 6,6V Nennspannung.

Der hat allerdings voll auch über 7 Volt!!!
Jensemann

Meine eigene Meinung und Gedanken zu einem Thema schreibe ich in blau, weil ich so nicht immer wieder erklären muss, dass es sich
bei einigen Textteilen nur um einen Gedanken dreht, nicht aber niedergeschriebene Gesetze o.ä.

5

Dienstag, 3. Juni 2014, 14:02

Sie sind aber explizit auf der Robbe-Homepage als geeignet genannt.

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 3. Juni 2014, 14:19

Die Älteren Typen gehen bis 12 v
so knapp würde ich da einfach nicht reingehen .
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

Oberst_Krass

RCLine User

Wohnort: Haunetal (Hessen)

Beruf: Einzelhandelskaufmann für Hifi und Phono

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 3. Juni 2014, 18:19

Sie sind aber explizit auf der Robbe-Homepage als geeignet genannt.

Tatsächlich! Habe gerade nochmal nachgeschaut.
Die werden es ja hoffentlich wissen.

Damit ziehe ich meinen Einwand zurück. ;)
Jensemann

Meine eigene Meinung und Gedanken zu einem Thema schreibe ich in blau, weil ich so nicht immer wieder erklären muss, dass es sich
bei einigen Textteilen nur um einen Gedanken dreht, nicht aber niedergeschriebene Gesetze o.ä.

8

Freitag, 6. Juni 2014, 21:10

spät aber doch kommt ein danke an euch :prost:
laut Beschreibung weis ich das nur 6 Volt zugelassen sind
aber was basiert wenn ich bei meinem S-bec auf 8 Volt einstelle mit dem Empfänger (wahrscheinlich muss ich nochmals in die Tasche greifen und einen neuen kaufen )
die servos sind Hochvolt die schaffen es

9

Montag, 9. Juni 2014, 21:40

Die 2,4-GHz-Komponenten (Prozessor, HF-Schaltkreise, ...) laufen mit 3,3V. Für die Stromversorgung ist normalerweise ein Linearregler vorgesehen. Je mehr Spannung Du da reinfütterst, desto mehr Wärme entsteht. Bei zu hoher Spannung kann der Empfänger Hitzeprobleme bekommen.

10

Mittwoch, 11. Juni 2014, 20:21

habe heute von robbe eine Nachricht bekommen das ich beide Empfänger mit 8,4 Volt betreiben kann und darf ,das einzige worauf ich achten muss ist die Kühlung
Fazit wenn der Empfänger im Luftstrom ist kein Problem
Danke trotzdem für eure Antworten ;-)