Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 19. Juni 2014, 21:31

GWS Propeller aufbohren, aber wie?

Hallo zusammen,

ich suche nach der besten Methode um die GWS Propeller von 4mm auf 4,8 oder 5mm aufzubohren.

Im Moment mache ich das mit zwei 4,8 und 5mm Bohrern per Hand ohne Bohrmaschiene.

Bin mir nicht so sicher ob das genau zentriert ist.

Gibt es ne bessere Methode oder ein Werkzeug für das Propeller aufbohren?

Danke im Voraus,

Uwe

konrad1795

RCLine User

Wohnort: Waldsassen

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 19. Juni 2014, 22:07

Hallo!
Am besten nimmt man eine Reibahle,zb. die: http://www.conrad.de/ce/de/product/22489…peller-Reibahle

MfG Konrad
Quadcopter:
Eyefly Quadrixette 30 , 250er Eigenbau
Flächenmodelle:
Dreamflight Alula EVO , Turnigy Tek Sumo , diverse Eigenbauten für FPV
Funken:
Spektrum DX6i / DX9

3

Donnerstag, 19. Juni 2014, 22:13

Diese Reibahle kann man doch auch für CFK Props nutzen, oder? Sollte sie verschlissen sein, austauschen und gut.
LGFrank

T-rex 550 E DFC Bavarion Demon 3sx
Logo 550 SX
:applause:
KDS 450

One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
One-O-four/Causemann Eurofighter
:applause:
Tomahawk Viperjet R.I.P.
;( Dafür ist ein neuer da :D
Thomas B. Modelle, Jupiter Shrimp/MFC Style, Honk. usw.....

Hilmar L. Modelle

Vbar Controll 8)
DX6 G2
DX9 G2


konrad1795

RCLine User

Wohnort: Waldsassen

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 19. Juni 2014, 22:31

Ich habe damit schon ca. 20 CFK-Props bearbeitet und sie ist noch ziemlich scharf.

MfG Konrad
Quadcopter:
Eyefly Quadrixette 30 , 250er Eigenbau
Flächenmodelle:
Dreamflight Alula EVO , Turnigy Tek Sumo , diverse Eigenbauten für FPV
Funken:
Spektrum DX6i / DX9

5

Donnerstag, 19. Juni 2014, 22:33

Dann werde ich die mal Ordern :prost:
LGFrank

T-rex 550 E DFC Bavarion Demon 3sx
Logo 550 SX
:applause:
KDS 450

One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
One-O-four/Causemann Eurofighter
:applause:
Tomahawk Viperjet R.I.P.
;( Dafür ist ein neuer da :D
Thomas B. Modelle, Jupiter Shrimp/MFC Style, Honk. usw.....

Hilmar L. Modelle

Vbar Controll 8)
DX6 G2
DX9 G2


konrad1795

RCLine User

Wohnort: Waldsassen

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 19. Juni 2014, 22:53

Wenn deine Größe dabei ist nimm doch gleich die für 5 Euro: http://www.conrad.de/ce/de/product/20637…t=detview1&rb=1
Quadcopter:
Eyefly Quadrixette 30 , 250er Eigenbau
Flächenmodelle:
Dreamflight Alula EVO , Turnigy Tek Sumo , diverse Eigenbauten für FPV
Funken:
Spektrum DX6i / DX9

7

Donnerstag, 19. Juni 2014, 23:00

Ob der Günstige was taugt? Ich will nicht 2 mal kaufen :shy:
LGFrank

T-rex 550 E DFC Bavarion Demon 3sx
Logo 550 SX
:applause:
KDS 450

One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
One-O-four/Causemann Eurofighter
:applause:
Tomahawk Viperjet R.I.P.
;( Dafür ist ein neuer da :D
Thomas B. Modelle, Jupiter Shrimp/MFC Style, Honk. usw.....

Hilmar L. Modelle

Vbar Controll 8)
DX6 G2
DX9 G2


konrad1795

RCLine User

Wohnort: Waldsassen

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 19. Juni 2014, 23:00

ok,hast recht ^^
Quadcopter:
Eyefly Quadrixette 30 , 250er Eigenbau
Flächenmodelle:
Dreamflight Alula EVO , Turnigy Tek Sumo , diverse Eigenbauten für FPV
Funken:
Spektrum DX6i / DX9

konrad1795

RCLine User

Wohnort: Waldsassen

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 19. Juni 2014, 23:06

Meine wurde vor ca. 2 1/2 jahren gekauft,bevor es die Bewertung gab in der steht,dass sie nach ein paar CAM Speed-Props schon Stumpf ist. Hoffentlich ist noch die gleiche Klinge dran.

MfG Konrad
Quadcopter:
Eyefly Quadrixette 30 , 250er Eigenbau
Flächenmodelle:
Dreamflight Alula EVO , Turnigy Tek Sumo , diverse Eigenbauten für FPV
Funken:
Spektrum DX6i / DX9

10

Donnerstag, 19. Juni 2014, 23:18

Wir werden es sehen :prost:
LGFrank

T-rex 550 E DFC Bavarion Demon 3sx
Logo 550 SX
:applause:
KDS 450

One-O-four/Causemann F-104 XXL ;)
One-O-four/Causemann Eurofighter
:applause:
Tomahawk Viperjet R.I.P.
;( Dafür ist ein neuer da :D
Thomas B. Modelle, Jupiter Shrimp/MFC Style, Honk. usw.....

Hilmar L. Modelle

Vbar Controll 8)
DX6 G2
DX9 G2


11

Donnerstag, 19. Juni 2014, 23:46

Eine Reibahle ist gut, aber dass da ist doch Kinderspielzeug.
In der Industrie gibt es da ein anderes Verständnis von einer Reibahle, denke die meisten hier wissen nicht mal die Eigenschaften einer Reibahle und warum man sie nimmt.
Diese da vom großen C hat jedenalls keine dieser Eigenschaften.

Eine echte "Reibahle" arbeitet auch nur mit 0,2mm Reibzugabe und nicht 0-8mm oder so.
Ich würde da eine Kegelreibahle 1:50 4mm nehmen, nur kostet halt richtig, denn Reibahlen werden nach Passmaßen eingeteilt, z.B 5H7 und 4,8 ist da kein gängiges Maß, von daher wäre eine Kegelreibhale eine Alternativ. Zumindest für die jenigen die eine professionelle Lösung suchen und keinen Käsebohrer.

http://bohrerbohrer.de/index.php?page=product&info=508
Minicopter Diabolo 800 Black Edition
Minicopter Diabolo 700 UL
Henseleit TDR II

Henseleit TDF
Shape S8
SAB Goblin 700 Black Thunder Havok
Jeti DS16 Carbon Edition
Elprog Pulsar 3+ mit Meanwell RSP 3000-48

12

Samstag, 21. Juni 2014, 01:43

Ich hab jetzt die Reibahle für 5€ vom Conrad. Das Problem ist die fängt erst bei 5mm an. Damit komme ich nicht in die 4mm Bohrung von den GWS Props. Also erstmal mit dem 4,8mm HSS Bohrer per Hand aufbohren und dann gehts auch prima mit der Reibahle.

Toll wäre ne Reibahle die bei 4mm anfangt, dann gäbe es auch keine Probleme mit der Zentrierung. Sieht zwar gut aus, aber ist halt alles Auge mal Daumen!

13

Samstag, 21. Juni 2014, 07:08

So eine Kegelreibahle geht stufenlos von 3,9mm bis 5,26mm und der geringe Kegelwinkel ist vernachlässigbar.
Auf 50mm Länge 1mm Durchmesseränderung, bei einem Prop der nur 10mm hoch ist fällt überhaupt nicht auf.
Minicopter Diabolo 800 Black Edition
Minicopter Diabolo 700 UL
Henseleit TDR II

Henseleit TDF
Shape S8
SAB Goblin 700 Black Thunder Havok
Jeti DS16 Carbon Edition
Elprog Pulsar 3+ mit Meanwell RSP 3000-48

14

Samstag, 21. Juni 2014, 08:36

Eine Reibahle ist gut, aber dass da ist doch Kinderspielzeug.
In der Industrie gibt es da ein anderes Verständnis von einer Reibahle, denke die meisten hier wissen nicht mal die Eigenschaften einer Reibahle und warum man sie nimmt.
Das ist so zwar richtig, aber diese Reibahlen gibt es auch mit einer nennen wir sie mal, Abstufung. Das sollte für den ""Normalmodeller"" eigentlich reichen. Die industrielle ist für Stahlbearbeitung gedacht und kostet somit schlichtweg das 5 fache einer sogenannten ""Modellerreibahle"" Ich bohre eigentlich schon seit Jahren, so es denn überhaupt nötig ist, mit einem sauber gehenden Bohrer auf. Und etwas """Spiel"" also keine Presspassung ist auch bei den Herstellern von Props offensichtlich vorgesehen. Natürlich leicht saugend sollten die Props schon auf ihre Mitnehmer gehen. Dieter
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter