Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 23. Juni 2014, 23:39

Kennt jemand dieses Flugzeug?

Hallo!

Hab den Flieger geschenkt bekommen, zwar mit Servos, aber ohne Motor. Der Flieger hat eine Spannweite von 1320mm und die Länge 1050mm. Die Servos haben noch alte Anschlüsse von MPX, also muss es ein Oldtimer sein ))

Hab ihm ein OS 46LA mit 10.5x6 spendiert , ob es ausreicht?

Vielen Dank!

Gruß

An




opflettner

RCLine User

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 24. Juni 2014, 13:11

Kenne den Flieger nicht direkt.
Die Konstruktion weist allerdings auf einen Kunstflieger hin aus der Klasse Zweck Modell,
also für einen bestimmten Zweck konstruiert und nicht einem Original nachempfunden.
Die Auslegung weist eine große Flachen tiefe, große Höhenruder und durchgehende Querruder auf, Also einFlieget, der so manches kann, was ein man tragender nicht unbedingt fliegen kann. Die große Flachen tiefe weist auf eine gute Langsamflugeigenschaft hin.
Reicht ein 46er Motor aus?
Für den Anfang bestimmt um den Flieger gefahrlos durch die Luft zu steuern, aber bestimmt nicht um die Leistungsfähigkeit des Modells aus zu kosten. Da ware eher an ein 60er, also an ein Motor ab 10 ccm zu denken.
Vielleicht kannst Du mal was über Deine Flug Fähigkeiten sagen.
Ein Anfänger Modell ist das bestimmt nicht.
Wenn Du den 46 er montierst musst Du auf den Schwerpunkt achten.
Auf jeden Fall ist das ein interessantes Modell. :ok:
Mit den besten Grüßen aus dem Lilienthalland.
Ottopeter




Wage deinen Kopf an den Gedanken,
den noch keiner dachte.
Wage deinen Schritt auf die Straße,
die noch niemand ging.
Auf dass der Mensch sich selber schaffe,
und nicht gemacht werde
von irgendwem oder irgendwas.
Schiller

viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 24. Juni 2014, 13:19

Von den Modellen gab es damals eine ganze Menge. Es sieht mir sehr nach Eigenbau aus. Zeitlich dürfte er so 10-15 Jahre alt sein. Zu der Zeit waren die recht beliebt.

Von der Motorisierung her kannst du die Teile ab 3,5ccm fliegen. (Zumindest laut Herstellerangaben der damaligen Baukästen) Dann tuckern sie aber nur durch die Gegend! Ideal finde ich die 7,5er Motoren. Ich bin die auch schon mit 10 und 15ccm geflogen. Da muss man dann aber sicher sein, dass das Modell stabil genug ist. Denn von der Auslegung her ist es extrem wendig und die Belastungen auf die Leitwerke sind sehr hoch. Da fliegen gerne mal die Leitwerke ab wenn man es übertreibt.
Gruß Frank!

4

Dienstag, 24. Juni 2014, 13:40

HALLO @ANTEOS
Dürfte ein nachbau der ROBBE DO-IT sein.Muss kann will viperchanel 100% recht geben.
Hatte die DO-IT selbst mit 46erFX endlos senkrecht,startstrecke 2m,wenn es unbedingt sein musste 1,5m :evil: .
Wirst mit deinem Modell und Motor viel spass haben. Latte würde ich eine 10x5 nehmen ist ja der 46erLA.
Nicht zuviel Höhenruderausschlag,denk an die kurzen Hebelverhältnisse.Quer je mehr je besser :evil: (Expo rein)
SO WÜNSCHE DIR VIEL SPASS MIT DEM TEIL :ok: :w
mfg.Manfred :)
gruss Manfred

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »streule01« (24. Juni 2014, 15:47)


Gun_Shy

RCLine User

Wohnort: Frankfurt

Beruf: Cold Call Spezialist im B2B

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 24. Juni 2014, 13:53

Die hat ähnlichkeit zur Ugly Stick
chck mal die hier
https://www.google.de/search?q=ugly+stic…iw=1680&bih=917
dann auf bilder klicken
Hangar
T Rex 250 Pro / Turnbuckels / GR12 rx
HK 450 Pro TT Gps,Control 45 T.Turnbuckels Savöx 1x264 3x263 Scorpion HK II 2221-8 GR 16 RX
DHC 2 Beaver, GR 12 ,Vario,Sound Modul Sternmotor,Beleuchtet Floatplane 152 cm
Cessna 182 Sky Lane GR12+3xG+A3+Vario +Akku überwachung 160 cm
Piper Super Cup Spektrum 4e 120cm
E Flite Clipped Wing J 3 Cub 250 GR12+3xG+A3+Vario,Voltage modul 78 cm
FMS Piper J3 Cub mit GR12+3xG+A3+Vario,Voltage modul 1068 mm Spw
TX Graupner MX12/Spektrum 4e
Sim Phoenix ,ver 5,5

viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 24. Juni 2014, 14:00

Nee, das ist kein Ugly Stick. Der Ugly Stick hatte ein komplett anderes Verhältniss von Spannweite zu Flächentiefe.

Ein Do It ist es auch nicht, aber vermutlich ein Nachbau. Der Do It hatte einen GFK Rumpf und andere Leitwerke. Ich habe den Do It auch noch und hatte ihn mit 46Fxi mit Stuckerjuergen Dämpfer auf dem modell. Das war echt coooooool. Dann hatte ich einen 40er 4Takter drauf. ging auch gut!
Gruß Frank!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »viperchannel« (24. Juni 2014, 14:34)


7

Dienstag, 24. Juni 2014, 16:55

Hallo!

Erstmal danke für die netten Kommentare ))

@viperchannel

der sieht wirklich, wie Deine Do It aus.

Fliegen kann ich, aber bis jetzt nur Elektro. (Extra, MX2), jetzt möchte ich doch mal irgendwas Umweltunfreundliches ))

Das Teil hat sogar Seilgesteuertes Seiten, Höhenruder ))

Danke!

Gruß
An

8

Dienstag, 24. Juni 2014, 23:08

Der Do It war Voll-Holz. Der Rumpf war unter dem Flügel geteilt, wobei der Vorderteil fest am Flügel blieb und der Hinterteil angeschraubt wurde.
Das ähnliche Modell mit GFK Rumpf war von Simprop, wen ich mich richtig erinnere.


Der Tag wird kommen, an dem ich auf Threads mit Bildern bei directupload.net nicht mehr antworte. Die Werbung dort ist EXTREM nervig ==[] :no:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Matthias R« (24. Juni 2014, 23:23)


9

Freitag, 27. Juni 2014, 21:20

Noch ein Hinweis: Die alten MPX-Anlagen haben einen Neutralpuls von 1400 µs. Du wirst also, wenn Du die vorhandenen Servos an einem modernen Sender weiterverwenden möchtest, die Servohebel versetzen müssen und ggf. die positive Endlage begrenzen.