21

Sonntag, 9. Juni 2019, 10:20

Die gleiche Frage ("Wo sind die denn, die damals fleissig posteten, die sind doch hoffentlich nicht alle schon gestorben..") habe ich mir schon oft gestellt. Wenn ich dann in das Nachbarforum heute schaue, woher hier so viele reingeschneit waren, sieht es dort genauso traurig aus - es schreiben auch dort immer die Gleichen, auch deswegen wirkt's oft gleich langweilig (sorry). Foren, wie dieses und andere werden heute wohl für Fragen an Frau Irene zu Alltäglichkeiten genutzt, nach dem Prinzip "Hey, hilf mir mal bei meiner schwerwiegenden Entscheidung, rot oder grün?" - die Argumente werden oft nicht mehr verstanden, sind eigentlich auch egal, Hauptsache Entscheidung. Das ist Bildung und "Inhalt" heute, Bachelor/Master - topp. Unsre ach so tollen Politiker entwerten ursprünglich gute deutsche Bildung bis zur Unkenntlichkeit und nennen es "modern", ich nur schwachsinnig amerikanisiert.

Genug gelästert. Bei Voltmaster zB gibt's inzwischen 'ne ganze Palette an Pilotenfiguren, zumindest für gängige Maßstäbe, wie zB M1:7 und M1:5. Pichler hat einige im Programm, andere sicher auch. Aber wer's individueller mag, wie zB ich, ist hiervon richtig angetan.
Gruß, Jockel

22

Sonntag, 9. Juni 2019, 10:51

Hi Tünnbüddel! Ich hab' hier (und anderswo) früher auch jede Menge geschrieben (vor denm Servercrash, der hat ja anscheinend einen großteil der Nutzer mit in die Tiefe gerissen). Im Warbirdforum ist noch was los, aber auch nicht mehr so wie früher. Irgendwie sind die Tüftler am Aussterben und nehmen die lokalen Modellbaugeschäfte mit ins Grab (hier in Ö gibt's ausser Lindinger prakisch nix mehr. Schweighofer taumelt von Insolvenz zu fast-Insolvenz und wieder zurück). Dazu noch unsere liebe Politik und schwubs wird das ganze Hobby schon eine reine Kaufveranstaltung mit ein paar verschrobenen Spinnern die gegen den Strom der Zeit schwimmen. Hab' mir letztens wiedermal ein FMT geleistet - es war das meiste Papier für mein Geld. Inhalt aller Zeitschriften Am Kiosk war fast 1:1 der selbe, Grundtenor: "Kaufen macht glücklich". Ob die Servos passen war technisch die spannendste Frage. :puke: Aerodynamik existiert nicht, Profile, ja was ist das denn? Experimentalflug, ist das denn überhaupt erlaubt? Sorry, mir kommt wieder mal die Galle hoch. Ich hab' wieder mit allen Verbänden / Vereinen / Jugendförderungen etc. aufgehört, macht keinen Spaß gegen Wände zu rennen.
Mich würden echt mal die Nutzerstatistiken von diesem Forum hier und vom Nachbarforum interessieren. Gibt's überhaupt mehr als 100 akive Poster? Das frag' ich mich schon lange ...

(Sorry für OOT)

23

Sonntag, 9. Juni 2019, 19:08

Genug gelästert. Bei Voltmaster zB gibt's inzwischen 'ne ganze Palette an Pilotenfiguren, zumindest für gängige Maßstäbe, wie zB M1:7 und M1:5. Pichler hat einige im Programm, andere sicher auch. Aber wer's individueller mag, wie zB ich, ist hiervon richtig angetan.

Guck mal wie der Thread heißt....merkste auch, ne!
...und wenn du's auch individueller magst, stell deine Pilotenfiguren doch auch mal rein.
Das wäre mal ein Post mit Inhalt, auch ich bin immer auf der Suche nach Input.

Gruß Marcellus
(ernsthaft) laufende Projekte: Springer Tug als Bergeboot in 1:12, Boulton Paul P.100 (1:12) und Modellpflege

24

Sonntag, 9. Juni 2019, 19:53

Zitat

...und wenn du's auch individueller magst, stell deine Pilotenfiguren doch auch mal rein.


Hat er doch. Schau mal auf sein Avatarbild. ;)

Heinz

25

Montag, 10. Juni 2019, 08:29

Na ja, meine Piloten sind halt nicht komplett im Eigenbau entstanden, der Instrumentenpilz und weitere Kleinigkeiten aber schon. Alles ungefähr M 1:5,5.
»HDN« hat folgende Bilder angehängt:
  • K1024_P1020762.JPG
  • K1024_P1020763.JPG
  • K1024_P1020766.JPG
mit besten Grüßen aus dem Bergischen Land

Hans-Dieter

Ormus

RCLine User

Wohnort: - Zwischen Paderborn und Soest

Beruf: Energieelektroniker

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 18. Juni 2019, 20:16

Eigener Kopf als Pilotenfigur

Guten Abend,
für den Winter ist ein neuer Flieger geplant (Astro Hog) den wir mit insgesamt 3-4 Leuten parallel bauen wollen (jeder eine Maschine).
Ich bin sehr von der Idee angetan irgendwie unsere eigenen Köpfe als Pilotenfiguren zu haben.
Leider habe ich die Chance verpasst auf der Pro Wing meinen Kopf scannen zu lassen.
Nach etwas Internetrecherche bin ich über meine Funde nicht so richtig glücklich geworden. Einzig ein Programm muss ich noch austesten, mit dem es angeblich funktionieren soll aus etlichen Fotos aus jedem erdenklichen Winkel ein 3D Modell erstellen zu können. Ich rede hier von Autodesk ReCap.

Kennt einer von euch vielleicht eine Möglichkeit?
Ich bin zufällig hier auf den Thread gestoßen und dachte dass das Thema passt :prost:



Bis dann, Martin

<-------------------------------------------------------------------------------------------------------------->

27

Dienstag, 18. Juni 2019, 21:03

Funktioniert. Aber schau mal ob nicht eine Schule in der Umgebung einen 3D-Scanner hat.

PatrickK

RCLine User

Wohnort: 87764 Legau/Allgäu

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 20. Juni 2019, 20:51

[..] ein neuer Flieger geplant (Astro Hog) den wir mit insgesamt 3-4 Leuten parallel bauen wollen (jeder eine Maschine).

Leicht OT: wenn's auch fünfe sein dürfen, schau mal >hier<, das gab's vor rund einem Menschenleben schon "ähnlich" ;-)

servus,
Patrick

Ormus

RCLine User

Wohnort: - Zwischen Paderborn und Soest

Beruf: Energieelektroniker

  • Nachricht senden

29

Samstag, 22. Juni 2019, 07:50

Hallo,
mit neuem Flieger meinte ich für MICH neu ;-)

Ich habe einen, nicht genau den verlinkten, Bauplan ins CAD übertragen und vergrößert. Ist jetzt bei ca. 2,2m. Soll elektrisch fliegen. Wir sind kurz davor einen Testflügel und Testrumpf zu bauen um die Baufehler raus zu bekommen.
Hier ein Bild vom "Gerippe".
Bis dann, Martin

<-------------------------------------------------------------------------------------------------------------->

PatrickK

RCLine User

Wohnort: 87764 Legau/Allgäu

  • Nachricht senden

30

Samstag, 22. Juni 2019, 12:21

Nachempfindung

Hallo Martin,

ich meinte das eher als Anregung, die verlinkte Szene nachzustellen. Nicht nur läppische 'Ten Years After', sondern gleich wuchtige 'Seventyone Years After' ;-! Vgl. das erste Bild >hier<

BTW: wenn du im verlinkten Thread ein wenig runterscrollst, siehst du meinen Vorschlag für eine (auch nicht so richtig ;-) passendere Anlage, die die genau dieses Jahr noch richtige Zahl im Namen trägt ;-)

servus,
Patrick

Ormus

RCLine User

Wohnort: - Zwischen Paderborn und Soest

Beruf: Energieelektroniker

  • Nachricht senden

31

Samstag, 22. Juni 2019, 22:44

Ah, jetzt hab ich´s :prost:
Bis dann, Martin

<-------------------------------------------------------------------------------------------------------------->