Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 17. August 2014, 19:14

SebArt Katana S 30E V2 auf Wiese Landen - Welche Umbauten nötig?

Hallo an alle im Forum!



Ich habe schon seit einigen Jahren eine Katana S 30E V2 von SebArt. Ich habe es
bisher nie geschafft die Katana ohne Schäden zu landen. (war beim Kauf auch
viel zu unerfahren ..)

Nun habe ich sie heute nach ca. 3 Jahren das erste Mal wieder ausgegraben und
bin gerade damit beschäftigt, sie wieder flug- und landetauglich zu machen.

Inzwischen habe ich Erfahrungen im Bereich RC-Helikopter gesammelt und fühle
mich der Herausforderung halbwegs gewachsen.

In der Nähe meines Wohnortes befinden sich eine große Wiese (bäuerlich
bewirtschaftet, also uneben und kein Golf-Rasen!) und ein Fahrradweg, der
jedoch schmal ist, nicht gerade und auf der einen Seite des Weges befinden sich
Laternen. Somit ist es für mich kaum möglich den Weg als Landebahn zu
verwenden! (nur als Startbahn)

Darum bin ich bei meinen vergangenen Flügen immer in der großen Wiese gelandet,
was jedoch zu Folge hatte, dass das Hauptfahrwerk bei jeder Landung abgerissen
wurde. Dies liegt zum einen an meine viel zu hohen Landegeschwindigkeit (was
ich nun nochmal austesten will, ob ich dies nun unter Kontrolle habe) und zum
anderen an den viel zu kleinen Reifen der Katana (Durchmesser 50mm).



Nun zu meiner Frage:

Wie kann ich meine Katana in dieser unebenen Wiese landen?
Soll ich größere Räder montieren? (optisch zwar unannehmbar, aber das nehme ich
in Kauf :D)
Und wenn ja, wie viel größer sollten sie sein? (100mm, 120mm, noch größer?)
Und gibt es vielleicht andere Alternativen, wie Kufen oder ähnliches?



Für eure Antworten bereits im Voraus dankend,


Onlineflieger

neotask

RCLine User

Wohnort: 32361 Pr. Oldendorf

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 17. August 2014, 21:07

Hi, also ich behaupte mal ganz frech das Du da keine Chance haben wirst wenn es wirklich eine Wiese ist. Da müssten dann schon so enorm große Räder dran, das es wirklich komisch aussieht. Zudem hast Du bei Wiesen unschöne Tiefen wo man selbst mit großen Räder wie vor eine Wand fährt.

Mach Dir das schöne Modell mit sowas nicht kaputt und kauf Dir besser eine Schaumwaffel für die Wiese ohne Fahrwerk. Da gibt es tolle Flieger im Bereich 1m bis 140m . Sehr robust sind die Multiplex Flieger. Aber auch von Parkzone gibt es tolle Dinger wie die Extra z.b.s.

Am besten wäre natürlich, wenn Du einen Modellflug Platz suchst.

Gruß Olli

3

Sonntag, 17. August 2014, 21:39

Hallo neotask, erstmals vielen Dank für die Antwort!

Ich möchte das Flugzeug aber nutzen und ein anderes zu kaufen rentiert sich zeitlich nicht, weil ich nur noch diesen Sommer Zeit dazu habe...
Es ist mir leider nur an diesem Platz möglich zu fliegen, dadurch muss ich eine Lösung zum Landen in dieser Wiese finden.

4

Sonntag, 17. August 2014, 22:02

Interessante Darstellung, die mich als aktiver Wiesenflieger auch betrifft.
Und wenn Du das Fahrwerk einfach weg lässt und das Modell auf dem Bauch landest?

5

Sonntag, 17. August 2014, 22:10

Hallo Harald!
Gut dass du dich damit auskennst! :nuts:

Wenn ich das Fahrwerk ganz abmontiere könnte der starre Propeller abbrechen und eventuell könnte die dünne Folie der Flügelbespannung beschädigt werden ..

Landest du auch Flugzeuge mit Fahrwerken auf einer Wiese?

Edit:
Ich habe jetzt 10mm Reifen bestellt.
Ich finde dieser Durchmesser ist aufgrund der Größe des Modells noch akzeptabel und ob es auch praktisch was bringt wird sich dann auch zeigen!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »onlineflieger1« (18. August 2014, 18:40)


Jan Herzog

RCLine User

Wohnort: Reinheim

Beruf: Dipl.Grafiker

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 19. August 2014, 15:35

Halo wenn du keine Piste hast und in einer Wiese landen mußt würde ich einen Klapppropeller nehmen und über den Regler eine Bremse Programieren .
Kurz vor dem Aufsetzen gehst du mit dem Gas auf 0 und der Propeller steht und kann nach hinten wegklappen !

10cm Räder sollten für eine Wiese mit niedrigem Gras genügen .

Gruß.
:D Beste Grüße : Jan ! :D

Meine HP : Janoschs Hangar :ok:
Club Page : Peters Flying Club :ok:
Bau und Reperaturservice : Flugakademie Reinheim :ok:


7

Dienstag, 19. August 2014, 17:55

Hallo Jan, vielen Dank für den Tipp!

Wenn es mit den neuen Reifen immer noch nicht möglich is zu langen, setze ich deinen Tipp gerne um!

Hoffentlich gelingt die Landung 8(

Jan Herzog

RCLine User

Wohnort: Reinheim

Beruf: Dipl.Grafiker

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 19. August 2014, 21:44

Ups . . Die Reifen die du bestellt hast 10mm 0der 10cm ???
:D Beste Grüße : Jan ! :D

Meine HP : Janoschs Hangar :ok:
Club Page : Peters Flying Club :ok:
Bau und Reperaturservice : Flugakademie Reinheim :ok:


9

Dienstag, 19. August 2014, 22:12

Oh, danke für den Hinweis, natürlich 10cm, sonst könnte ich die Reifen gleich abmontieren :D

Jan Herzog

RCLine User

Wohnort: Reinheim

Beruf: Dipl.Grafiker

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 20. August 2014, 02:32

Da köntest du gleich mit den blanken Radachsen Landen :D :D :D
Ich würde das mit dem Klappropeller umsetzen eine verbogene Motorwelle ist eine unschöne Sache .
:D Beste Grüße : Jan ! :D

Meine HP : Janoschs Hangar :ok:
Club Page : Peters Flying Club :ok:
Bau und Reperaturservice : Flugakademie Reinheim :ok:


11

Mittwoch, 20. August 2014, 07:30

Genau, würde ca. das Gleiche sein :D

Ich probiere beide Varianten, weil ich habe die Reifen bereits bestellt und ich will es schaffen :tongue:
Aber sollte es wieder eine unschöne Landung geben, werde ich das Fahrwerabmontieren, eine Klappluftschraube anbringen
und es auf diese Weise probieren.

Ich werde mir heute die Wiese nochmals genauer anschauen, in welchem Zustand sie ist ..

12

Mittwoch, 20. August 2014, 19:08

Da die Wiese zu hoch ist zum Landen mit Fahrwerk, werde ich es nun zum Üben ohne probieren und eine Klappluftschraube verwenden.
Das Problem ist nun eine passende zu finden.

Der originale Propeller hat eine Abmessung von 12/6 und einen Wellendurchmesser von 2,3mm.
Ich finde lediglich einzelne Ersatz-Blätter oder einzelne Spinner!
Da ich nicht weiß, auf was ich achten muss, damit beide zusammen passen und die hohen Fliehkräfte aushalten bräuchte ich dabei Unterstützung.
Am Besten wäre als Distributor ebay, Lindinger oder Der-Schweighofer.

viper2097

RCLine Neu User

Wohnort: Ö/Stmk/Jdbg

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 21. August 2014, 07:10

Wenn du eine Sebart Katana auf dem Bauch auf einer Wiese landen willst die zu schlecht für das originale Fahrwerk ist, dann wirst du dir die komplette Rumpfunterseite schneller aufreissen als du schaun kannst...
Klapppropeller hin oder her...
Lg, Chris
www.modellfliegen.at.vu
Letztes Update: Curare / Letztes Video: Salto remastered

Jan Herzog

RCLine User

Wohnort: Reinheim

Beruf: Dipl.Grafiker

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 21. August 2014, 21:06

Nicht zwingend ,wenn das Gras hoch genug ist (über Hüfthoch bei mir) kann man Problemloß eine 1,3m Extrem Flight Edge landen und die hat bekanntermaßen nur
Folie am Rumpf ^^ Bei der Hohe wirkt das wie ein Bremsschirm nur lande ich dort mit Fahwerk (das den Boden Nicht ereicht).
Das Ist bei uns Auf dem Wildfliegerberg gang und gäbe wenn zuviel Seitenwind für die Landung auf dem befestigten Weg ist .
Meine Edge hat das etwa 60-70mal hinter sich und keinen Kratzer.

Blöd ist es nur und da gebe ich dir recht wenn das Gras zu Hoch für Reifenlandung ist aber zu kurz für Grasbremsschirm ist ^^
:D Beste Grüße : Jan ! :D

Meine HP : Janoschs Hangar :ok:
Club Page : Peters Flying Club :ok:
Bau und Reperaturservice : Flugakademie Reinheim :ok:


15

Sonntag, 24. August 2014, 18:30

Vielen Dank für die Antworten!

Sorry, dass ich erst jetzt antworte, war aber nicht zu Hause die letzten Tage.

So ich habe jetzt meine neuen Reifen per Post erhalten und sie sehen am Flugzeug vielversprechend aus ;) (siehe Anhang)
Dadurch werde ich eine Landung mit Fahrwerk auf einer halbwegs gemähten Wiese in den nächsten Tagen ausprobieren.
Ich hoffe, dass ich die Lande- und Sinkgeschwindigkeit diesmal unter kontrolle habe. (das Flugzeug ist zur Auswertung sogar mit einer Kamera und zwei GPS-Modulen ausgestattet :nuts:)
Sollte dies nun schief gehen werde ich es ohne Fahrwerk probieren.

Mir steht leider kein Fahrzeug zum Transport zur Verfügung, dadurch muss ich diese Wiese benützen und da ich nur noch wenige Wochen die Gelegenheit zum Fliegen habe rentiert sich ein neuer Flieger zum Üben nicht.
»onlineflieger1« hat folgendes Bild angehängt:
  • Größenvergleich.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »onlineflieger1« (24. August 2014, 18:56)


Jan Herzog

RCLine User

Wohnort: Reinheim

Beruf: Dipl.Grafiker

  • Nachricht senden

16

Montag, 25. August 2014, 00:46

Meine Güte das sind ordentliche Schlappen ^^
:D Beste Grüße : Jan ! :D

Meine HP : Janoschs Hangar :ok:
Club Page : Peters Flying Club :ok:
Bau und Reperaturservice : Flugakademie Reinheim :ok:


17

Montag, 25. August 2014, 18:13

Ja stimmt schon, mit den großen Rädern wirkt es ein bisschen wie eine Cessna :D
Aba somit kommen einem die originalen Räder richtig winzig vor!
Jetzt sollte auch ein Start aus der Wiese möglich sein ;)

18

Donnerstag, 28. August 2014, 21:41

Heute wollte ich einen Flug durchführen.
Jedoch ist die Wiese zu Hoch zum Starten!
Ich werde jetzt das Fahrwerk zum Üben abmontieren.

Nun benötige ich Hilfe um eine passende Klappluftschraube zu finden.
Wo bekomme ich eine passende Klappluftschraube, die die Kriterien, die ich weiter oben beschrieben habe, erfüllt?

19

Donnerstag, 28. August 2014, 22:35

Was ist dein Feind bei der Landung? Richtig das viele Gewicht das beim aufsetzen schiebt.
Was kann man dagegen machen? Richtig Eine Abspeckkur am Flieger.
Schmeiße das GPS Kamera gedattel raus und sonst noch alles was du nicht brauchst. Keine Unnötig großen Akkus ect. Dann klappt das auch mit Landungen ohne größere Schäden. Klapppropeller sind dennoch Sinvoll da du an einem Kopfstand nicht vorbei kommst. Durchmesser und Steigung mal gleich ansetzen wie die starre ist. Kannst dich mal bei Aeronaut oder Freudenthaler umsehen. Bei der ANschaffung etwas teurer als Starre aber ersparen dir viel Ärger...

20

Freitag, 29. August 2014, 07:36

Hallo Jürgen!

Nein, das Problem ist keinesfalls das Gewicht!
Früher hatte ich weder Kamera, noch GPS-Modul.
Wenn ich zufällig einen Golfplatz zum Landen hätte würde das auch problemlos funktionieren.
Bisher wurde bei der Landung das Fahrwerk sogar abgerissen.

Gestern auf der Wiese konnte ich nicht einmal starten und dies lag nicht am Gewicht, sondern an der Wiese: der Boden ist uneben und das Gras reicht sogar bis zu den Flügeln (fast schon ein Acker ^^). Da ich jedoch nur diesen Landeplatz zur Verfügung habe, kann ich mit Fahrwerk nicht landen -> abmontieren -> "Bauchlandung"

Ich werde mich mal bei beiden Herstellern umsehen.