Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 22. August 2014, 11:28

Auf Styropor-Flächen bzw. Teilen Dellen ausbessern

Hallo!

Wie bessert ihr Dellen auf Flügel oder anderen Teilen aus?
Habe irgendwo was gehört mit Fön bzw. Wasserdampf...

Liebe Grüße
Sandro

Jan Herzog

RCLine User

Wohnort: Reinheim

Beruf: Dipl.Grafiker

  • Nachricht senden

2

Samstag, 23. August 2014, 14:42

Meistens benutze ich Molto Holz Reperaturspachtel (für größere Schäden) diese hat eine Festigkeit ähnlich Holz und lässt sich in jede Form bringen !
Mit Föhn und warmem Wasser kann man auch einiges beheben nur bitte nicht zu heiß^^
:D Beste Grüße : Jan ! :D

Meine HP : Janoschs Hangar :ok:
Club Page : Peters Flying Club :ok:
Bau und Reperaturservice : Flugakademie Reinheim :ok:


3

Samstag, 23. August 2014, 14:55

Hallo, ich nehme zur Reparatur Modellierspachtel von Molto. Das Zeug ist sehr leicht, haftet gut und lässt sich sehr gut ueberschleifen. Willst Du dann noch eine etwas robustere Oberflaeche, mit Bespannpapier (Ersatzweise Seidenpapier) mit wasserverduennbarem Lack oder Weissleim überziehen.

Gruss Jürgen
Mein Verein: MSV-Hockenheim.de
......und den find ich gut ! :ok:

relaxr

RCLine User

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 26. August 2014, 08:05

Moin - probieren kann man: anfeuchten der Dellen, zB nasses Tempo drauflegen, einwirken lassen. Dann vorsichtig mit nem Fön (nicht zu heiss) draufblasen, bis sich die Delle egalisiert. Der Wasserdampf/Dampfdruck "bläst" den Schaum auf und die Delle schwindet. Wenn das nicht hilft, spachteln, siehe obige Beiträge. Was hilft: Modell gleich (neu) mit Parkettlack streichen/rollen, das macht generell druckfester und schützt vor Dellen.

Evtl. wäre es ja mal nen Versuch wert ein verdelltes Modell einige Tage in die Waschküche zu legen (hohe Luftfeuchte) und danach in einen recht warmen Raum (Bad, Heizungskeller..... Sauna bei nur 40° C oder so) - dann müsste der Schaum insgesamt etwas expandieren. Ist aber Theorie, eben mal so "ausgedacht" :nuts:

Viel Erfolg ! Markus
8)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »relaxr« (26. August 2014, 08:11)


Oberst_Krass

RCLine User

Wohnort: Haunetal (Hessen)

Beruf: Einzelhandelskaufmann für Hifi und Phono

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 26. August 2014, 10:38

Hallo!

Wie bessert ihr Dellen auf Flügel oder anderen Teilen aus?
Habe irgendwo was gehört mit Fön bzw. Wasserdampf...

Liebe Grüße
Sandro

Meinst Du wirklich Styropor, oder einen anderen Schaum?
Es wäre sinnvoll, mal das Modell zu benennen.
Elapor, Solipor, EPO, usw. sind nämlich kein Styropor und somit sind auch die Ausbesserungsarbeiten ganz anders auszuführen.
Die hier von den anderen Usern genannten Hinweise sind wirklich nur für Styropor.
Jensemann

Meine eigene Meinung und Gedanken zu einem Thema schreibe ich in blau, weil ich so nicht immer wieder erklären muss, dass es sich
bei einigen Textteilen nur um einen Gedanken dreht, nicht aber niedergeschriebene Gesetze o.ä.

Gast01032020

RCLine User

  • »Gast01032020« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 26. August 2014, 19:01

Unsinn!
Natürlich kann man mit Fön und/ oder auch Wasserdampf sein Epo/ Elapor/ Solidpor/ whatever Modell reparieren.

Oberst_Krass

RCLine User

Wohnort: Haunetal (Hessen)

Beruf: Einzelhandelskaufmann für Hifi und Phono

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 27. August 2014, 13:09

UNSINN, UNSINN, bla, bla bla...
Man kann aber nicht mit Moltofill spachteln.
Vielleicht mal die paar wenigen Posts vorher lesen und sich ein Gesamtbild machen.
Das lässt dann weniger den Anschein entstehen, dass man sich seine Meinung nur aus den
Überschriften der Bildzeitung bildet. Danke!
Jensemann

Meine eigene Meinung und Gedanken zu einem Thema schreibe ich in blau, weil ich so nicht immer wieder erklären muss, dass es sich
bei einigen Textteilen nur um einen Gedanken dreht, nicht aber niedergeschriebene Gesetze o.ä.

Gast01032020

RCLine User

  • »Gast01032020« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 27. August 2014, 17:08

Du hast zitiert (Post 5), dass man Elapor und Co. nicht durch Fön und Wasserdampf reparieren kann!

Bezogen auf Styropor geht das auch!

Von Moltofill hast du bis zu deinem beleidigend provokanten Post7 nichts gesagt wobei ich dir in diesem Punkt zumindest recht gebe, dass das bei Elapor und co. nichts bringt...

Vielleicht liest du deine Posts lieber selber durch bevor du hier noch weiter Verwirrung stiftes!

Zudem ist deine letzte Antwort dazu dann auch noch Offtopic und du solltest einfach beide Posts löschen, da sie weder schlaue Information enthalten, noch Hilfreich sind.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »thompson77« (27. August 2014, 18:29)


9

Mittwoch, 27. August 2014, 17:09

Wobei ich unserm Jensemann mal wieder recht geben muss. Dieter
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

Oberst_Krass

RCLine User

Wohnort: Haunetal (Hessen)

Beruf: Einzelhandelskaufmann für Hifi und Phono

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 28. August 2014, 11:21

Ich habe den ersten Post zitiert, weil da die grundlegende Fragestellung gegeben war.
In Post 5 steht doch ganz klar, dass ich mich auf die zuvor gegebenen Antworten beziehe.
Muss ich da alle Fakten nochmal wiederholen? Ich glaube nicht, weil offensichtlich das Leseverständnis sowieso nicht
gegeben ist.
Beleidigend ist übrigens, wenn man eine Aussage pauschal als Unsinn bezeichnet.
Du solltest lieber mal Deine eigene Nase befingern, bevor Du Dich hier als das beleidigte Leberwürstchen aufspielen möchtest.
Jensemann

Meine eigene Meinung und Gedanken zu einem Thema schreibe ich in blau, weil ich so nicht immer wieder erklären muss, dass es sich
bei einigen Textteilen nur um einen Gedanken dreht, nicht aber niedergeschriebene Gesetze o.ä.