Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 21. September 2014, 21:13

Hobbyzone Supercub Anfänger Frage

Hallo Zusammen,

Ich habe die Hobbyzone Supercup DSM Leider ohne jegliche Hardware in ebay gekauft. :wall: Da wäre meine Frage welchen Bruschless Motor,Empfänger,Sender,Esc ,Akku und Servos. Außerdem wollte ich in die Tragfläche noch Querruder einbauen. habt ihr vielleicht eine Bauanleitung wenn möglich mit Link. Ach und es soll möglichst Anfänger tauglich sein. ???

Danke schonmal im Vorraus

Mfg brian

2

Sonntag, 21. September 2014, 23:20

Hallo brian,

die HZ Super Cup hat weltweit eine grosse Fangemeinde.

Ein Link zum Super Cup Club:

http://supercubclub.proboards.com/

Auch auf RC Groups gibt viele Info´s zu diesem Modell.

Bei You Tube gibt es auch jede Menge Infos für die SC, einschließlich diverser Videos bezüglich Umbau- / Tuningmaßnahmen.

Zum Thema Umbau auf Brushlessmotor sind die Alumotorhalter von customparts absolut zu empfehlen. Gibt es für die unterschiedlichsten Brushlessmotore, sind leicht montiert. Motorsturz und -seitenzug sind damit bereits berücksichtigt. Dieser Händler sitzt allerdings in den USA, d.h. ca. 3 - 4 Wochen Lieferzeit. Man kann sich aber eine Motorhalterung selbst bauen, auch dafür gibt es jede Menge Videobeispiele auf You Tube.

http://www.customrcparts.com/index.php?m…oncfoiln28e16q3

Der Ermessensspielraum ist immens auch bezüglich der Investitionskosten.

Da Du scheinbar ein Neueinsteiger bist und auch noch keine Fernsteuerung besitzt ist es schwierig Ratschläge zu geben. Alleine das Thema RC-Steuerung ist oft eine heiß diskutierte Sache, hier wirst Du wenn Du nachfragst bei 10 Leuten wahrscheinlich 10 unterschiedliche Antworten erhalten.

Daher mein Ratschlag lies dich zuert ein wenig zur Super Cup ein, schau dir diverse Videos auf You Tube an und entscheide dann in welche Richtung der Ausbau deiner SC gehen soll. Dann kann man dir gezieltere Ratschläge geben.

Aber generell:

Motore: um die 1000 KV in der 3530 - 3536, Park 470 bis 480er Klasse / Luftschrauben 9´´ bei grösseren Rädern auch noch 10´´ möglich (Bodenfreiheit beachten).

Regler/ESC: je nach Motor 30 bis 40 Ampere, lieber etwas grosszügiger dimensioniert da die Belüftung/Kühlung nicht optimal ist wenn dieser innerhalb des Rumpfes der SC verbaut wird.

Servos: 9 Gramm, z.B. HXT 900

Sender/Empfänger abhängig von der Wahl des Fabrikats und des Investitionsrahmen der dafür möglich ist.

Akku: LiPo 3S bis max. 2200 mAh (paßt noch stehend in das überarbeitete, serienmässige Batteriefach und ist vom Gewicht her noch vertretbar).

Aber egal auch für welche Ausbaustufen Du dich letztendlich entscheidest, die Kosten werden auf jeden Fall (sehr) deutlich über dem liegen was eine (DSM2) RTF-Variante (mit der DX4e) neu kostet.

Evtl. ist es sinnvoller sich eine RTF-SC anzuschaffen und deine jetzt bereits vorhandenen Teile als Ersatzteile zu nutzen? Allerdings hast Du dann "nur" ein brushed Motor (dessen Leistung aber durchaus für einen Anfänger-Trainerflieger ausreicht) und einen einfachen RC-Sender. Den grössten Nachteil an der RTF Variante sehe ich an der kombinierten Empfänger/Reglereinheit die es nur für relativ teures Geld als Ersatzteil gibt.

Gruß tumarol

P.S. Hier ein Video der originalen DSM2-Variante (mein erstes Flugmodell):

http://www.youtube.com/watch?v=tVcVaCzupaw

Mittlerweile gab es diverse Tuningvarianten die aus Spaß an der Freud´ entstanden sind, aber zwischenzeitlich wieder verkauft wurden. Die SC ist übrigens auch als Kameraträger / Videoflieger sehr gut geeignet. Ich hatte mir dazu mal eine Wasserflugvariante mit dem Turnigy D 3536 - 1000 KV an 11x5,5 Prop aufgebaut, aber die liegt mittlerweile auf dem Grund des Inn´s (zusammen mit der montierten GoPro :angry: ) als es bei einem Videoflug für einen örtlichen Fischereiverein zu einem Absturz durch einen Pilotenfehler kam, mit der Erkenntnis das man einem startenden Schwan mit der SC besser nicht zu nahe kommen sollte ........

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »tumarol« (21. September 2014, 23:41)


3

Montag, 22. September 2014, 16:04

Moin,
welche Modellbau bzw. -flug erfahrungen hast du den schon? Möchtest du sicher bei dem Hobby bleiben oder möchtest du nur mal ausprobieren?

Ein wichtiger Hinweis für dich ist auf jeden Fall das du zum Betrieb deines Modells eine Versicherung brauchst.

Grüße
kama
Hanger: Skysurfer, Yak-12, F4U Corsair, Wilga-2000, Turnigy Q-Bot Micro, FP-Heli

Garage: Tamiya Neo Scorcher, Turningy 1/16 4WD Racing Buggy

Funke: Taranis X9D Plus, Dx6i

Gun_Shy

RCLine User

Wohnort: Frankfurt

Beruf: Cold Call Spezialist im B2B

  • Nachricht senden

4

Freitag, 26. September 2014, 14:03

das ist eine 2 achs gesteuerte maschiene ,also nur Höhen und Seitenruder +Motor
dazu brauchst du eine 4-5 kanal anlage und 2x9g servos sowie regler und motror .
normalerweise ist ein Starker 480 erBrushd motor mit getriebe verbaut ,es dürften einege messungen was einbau tiefe und längeüberalles nötig sein um das richtige einbau mas zu finden
oder du nimmst das original http://www.der-schweighofer.at/artikel/7…piper_super_cub
hier eine komplette ersatzteiliste
http://www.der-schweighofer.at/artikel/1…piper+super+cup
Hangar
T Rex 250 Pro / Turnbuckels / GR12 rx
HK 450 Pro TT Gps,Control 45 T.Turnbuckels Savöx 1x264 3x263 Scorpion HK II 2221-8 GR 16 RX
DHC 2 Beaver, GR 12 ,Vario,Sound Modul Sternmotor,Beleuchtet Floatplane 152 cm
Cessna 182 Sky Lane GR12+3xG+A3+Vario +Akku überwachung 160 cm
Piper Super Cup Spektrum 4e 120cm
E Flite Clipped Wing J 3 Cub 250 GR12+3xG+A3+Vario,Voltage modul 78 cm
FMS Piper J3 Cub mit GR12+3xG+A3+Vario,Voltage modul 1068 mm Spw
TX Graupner MX12/Spektrum 4e
Sim Phoenix ,ver 5,5

Sash2208

RCLine Neu User

Wohnort: Greven

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 1. Oktober 2014, 12:47

Hi,

vielleicht ebenfalls eine gute Alternative:
http://www.horizonhobby.de/hobbyzone-super-cub-s.html und dann dazu eine DX6 V2. Ich denke damit bist du sehr gut ausgerüstet und die Safe Version ist auch gut für Einsteiger.


Empfehlen würde ich dir aber erst einen guten günstigen E-Segler > 1 Meter den man bequem auch im Gras landen kann. Grade das Landen ist am Anfang eine große Herausforderung und für das anfängliche Üben ein Flieger ohne Fahrgestell meiner nach viel besser.

Besten Gruß
Sash
+++++++++++++++
Hangar:
DX6 (V2)
Horizon VisionAire
T2M SmartFly 2.0
P-40 Warhawk
Giles 202 mit MVVS 26ccm

Oberst_Krass

RCLine User

Wohnort: Haunetal (Hessen)

Beruf: Einzelhandelskaufmann für Hifi und Phono

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 1. Oktober 2014, 14:14

Das Teil ist ja eigentlich idiotensicher, aber man weiß ja: Idioten sterben nie aus!
Daher würde ich einfach versuchen, eine zweite Cub mit Totalschaden bei ebay zu bekommen. Da hat man dann günstige Komponenten
und weiß auch, wie sie eingebaut sind/waren. Bei Anfängern ist es recht schwierig, mit Tuning, bzw. anderem Antrieb usw.
Da lohnt es sich einfach, erstmal die Standardkomponenten zu nutzen, sich ans Modell zu gewöhnen und erst dann mit Tuningmaßnahmen zu beginnen.
...so meine Meinung.
Jensemann

Meine eigene Meinung und Gedanken zu einem Thema schreibe ich in blau, weil ich so nicht immer wieder erklären muss, dass es sich
bei einigen Textteilen nur um einen Gedanken dreht, nicht aber niedergeschriebene Gesetze o.ä.

7

Sonntag, 27. November 2016, 17:53

Hi,

Ich hol den alten Trööt mal vor, passt so einigermassen.

mir ist eine alte SuperCup mit dem DSM2-Empfänger als Fundstück zugeflogen. Ein paar Schäden an Leitwerk und Rumpf liessen sich gut reparieren, der Propeller sieht etwas lediert aus, aber noch grenzwertig gut. Über einen Umbau auf BL denke ich später mal nach.

Leider fehlen bei dem Modell die Stützen für die Tragflächen. Wenn ich mir die Aufnahmen dafür an den Tragflächen ansehe, stellt sich mir die Frage, ob diese Stützen überhaupt mechanisch erstzunehmend wirksam waren, der Voreigentümer meinte, er hätte sie irgendwann mal durch Rosendraht ersetzt, Rest davon baumelten am Rumpf.

Sind die Stützen überhaupt sinnvoll notwendig oder eher nur für die "Scaleoptik". Macht es alternativ einfach Sinn, das Tragflächen durch (Glasfaser-)Klebenband oder eingelassene Kohlefaserleisten auszusteifen?

Noch ne Frage. lt Handbuch konnte man den ACT über einen separaten Schalter am RTF-Sender aktivieren. Den Sender habe ich nicht, über die Sinnhaftigkeit der Funktion will ich aktuell am nur am Rande nachdenken, der Voreigentümer hatte die Sensoren nicht mehr mit dem Controller verbunden. Weiss jemand über welchen Kanal die Aktivierung lief? Aktuell nutzt der Controller ja nur Throttle, Elev und Ail.

Gun_Shy

RCLine User

Wohnort: Frankfurt

Beruf: Cold Call Spezialist im B2B

  • Nachricht senden

8

Montag, 28. November 2016, 11:52

Die Stützen mache schon sinn da sie erstens bei positiven
G's etwas zur Stabilität der Tragflächen beitragen, zweitens sie verhindern das
verrutschen der Tragfläche die ja nur mit Gummis gesichert wird und durch Vibrationen
verschoben werden kann.
Hangar
T Rex 250 Pro / Turnbuckels / GR12 rx
HK 450 Pro TT Gps,Control 45 T.Turnbuckels Savöx 1x264 3x263 Scorpion HK II 2221-8 GR 16 RX
DHC 2 Beaver, GR 12 ,Vario,Sound Modul Sternmotor,Beleuchtet Floatplane 152 cm
Cessna 182 Sky Lane GR12+3xG+A3+Vario +Akku überwachung 160 cm
Piper Super Cup Spektrum 4e 120cm
E Flite Clipped Wing J 3 Cub 250 GR12+3xG+A3+Vario,Voltage modul 78 cm
FMS Piper J3 Cub mit GR12+3xG+A3+Vario,Voltage modul 1068 mm Spw
TX Graupner MX12/Spektrum 4e
Sim Phoenix ,ver 5,5

9

Dienstag, 29. November 2016, 17:50

Danke :)

dass die Stützen die Tragflächen kaum tragen können scheint mir klar zu sein, einer gewissen Belastung auf Zug müssten sie aber wohl standhalten können, insofern werde ich sie wohl durch ein reissfestes Nähgarn ersetzen, das dürfte die bei dem Flieger auftretenden Kräfte locker halten können und anderseits auch nicht kein unnötiges Gewicht oder Windwiderstand bringen.

Gruss

Hubbi