Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

schmonzel

RCLine User

Wohnort: Lüchow im Wendland

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 22. Oktober 2014, 10:19

Na ja, Probleme wegen zu vieler Piloten habe ich auch nicht, dafür sind's gar nicht genug Aktive in beiden Clubs.
Und wie oben beschrieben, düse ich auch gerne mal eher los, habe einen Schlüssel und kann dann auch mal früher anrücken oder länger bleiben, wenn
ich Ruhe haben will.
Aber hier im Wendland gibt es so viele tolle Wiesen oder Deiche, da finde ich außerhalb immer ruhige Ecken, wo ich mit diversen ( leisen ) Modellen
in die Luft kann.
Hat auch noch NIE Probs gegeben, im Gegenteil, wenn denn mal einer vorbeiguckte, gab es immer viele neugierige Fragen :ok:
Happy flying, Andreas :prost:
Hangar : Ca. 30 Schäumlinge aller Art von 40 - 5500 gr., sowie 1 Sebart Su 1,60 m mit 6 S und ne Piper J 3 mit 2,45 m und gut 7 kg - 8 S ! :D
Sender : DX 9 & DX 6 i ( letztere für Filius )

jufi

RCLine User

Wohnort: Ba-Wü

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 22. Oktober 2014, 10:25

Hallo,
ich bin bis jetzt auch glücklicher Wildflieger. An den Vereinen in der Nähe schreckt mich ein wenig die "Vereinsmeierei" mit Arbeitsdienst u. ä.
Jetzt habe ich aber durch Zufall erfahren daß ein Manntragender Aeroclub in der Nähe eine kleine Modellfliegergruppe hat. Hier könnte ich für 25€ Fördermitgliedsbeitrag p.a. auf einem weiträumigen Segelfluggelände fliegen. Es gibt natürlich auflagen wenn dort Flugbetrieb ist, aber bedingt durch Schichtarbeit in Teilzeit hab ich öfter mal Zeit wenn da nix los ist.
Der erste Kontakt ist schon hergestellt, aber fix ist noch nichts. Hört sich für mich auf jeden Fall aber sehr gut an.
Vllt. wäre das für den einen oder anderen auch eine Option in seiner Umgebung. Einfach mal Anfragen, muß ja nicht immer ein reiner Modellfliegerclub sein.
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jufi« (22. Oktober 2014, 10:45)


uersel1964

RCLine User

Wohnort: Nähe Basel, Schweiz

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 22. Oktober 2014, 10:40

Bis jetzt bin ich Wildflieger. Ich habe mich aber bei einer Modellflug IG (kein Verein) angemeldet und bin dort auf der Warteliste die #3, es sollte also hoffentlich auf nächstes Jahr klappen. Die IG hat 80 Flieger und geht nicht höher mit der Anzahl. Ich arbeite unregelmässig und Schicht, kann also oft unter der Woche und tagsüber fliegen gehen.

Warum habe ich mich auf die Liste setzen lassen. Der Hauptgrund ist die schöne Landebahn mit dem Rasen und auch eine feste Piste, die mit einer Matte ausgelegt ist. Das ermöglicht mir, meine Modelle nicht im Acker zu Landen und ist somit sicher viel materialschonender. Ebenfalls verändert sich dabei die Auswahlmöglichkeit und Grösse der Modelle, was mich halt schon auch sehr reizt.

Dass man in einem Verein/IG auch Verpflichtungen übernimmt ist ja klar und gehört dazu. Das entschädigt einen aber dann auch mit einer schönen Anlage, nicht zu hohen Gebühren und auch mit sozialen Kontakten. Klar gibt es sicher auch dort Kollegen und Kollegen, aber da kann man ja ausweichen. Und wie gesagt, werde ich meist unter der Woche tagsüber fliegen und da ist man fast immer alleine. Aber auch das nicht immer alleine fliegen denke ich ist eine schöne Sache. Austausch, geplapper und getratsche, zusammen lachen und leiden usw. ist doch auch schön, oder?

Also für mich ein klares ja zum Verein. Das Wildfliegen muss man ja nicht aufgeben :tongue:

Gruess
Urs
Gott erschuf die Springbäume, um uns Modellfliegern einen dicken Strich durch die Rechnung zu machen.
-----------------------
Meine Modellbauseite
Mein Modellbaublog
Mein Youtube-Kanal

24

Mittwoch, 22. Oktober 2014, 15:40

Ich war lange Zeit nur Wildflieger (habe in der Nähe von Hannover gewohnt und nur 5 min bis zum ehemaligen Expo-Gelände mit sehr aktiver Wildflieger-Gruppe). Jetzt in Hamburg ist das Wildfliegen gar nicht mehr so einfach und ich bin jetzt in einen Verein eingetreten. Der hat über 200 Mitglieder, eine perfekt gepflegte Piste, eine Hütte mit solargespeister 12-V-Anlage, überdachte Tische und Bänke, einen Grill und einen Haufen netter Mitglieder. Mein diesjähriges Budget wurde zwar von der Aufnahmegebühr aufgrefressen, nächstes Jahr wird aber auf jeden Fall ein Flieger mit > 5 kg kommen.

jorge

RCLine User

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 22. Oktober 2014, 16:28

in welchen Verein bist du eingetreten, wenn man so fragen darf?
Gruß
Georg


FrSky Taranis X9D - LRP Speedbird Corsair - Blade nano QX - HK Radjet 800 mit 3000kv - P40 Warhawk UMX - RocHobby P-51 Strega - Robbe Air Trainer 140 - Hobbyking Bixler 1 - ZMR250 Racer - Teksumo FPV - Hobbyking Walrus

26

Mittwoch, 22. Oktober 2014, 17:02

Bin von Anfang an Wildflieger und baue mir die meisten meiner (Zweck) Modelle selbst, das nötige Wissen hierzu wurde sich im Laufe der Jahre durch learning by doing angeeignet. Lebe auf dem Land und habe zu den (meisten) Grundstücksbesitzern, -pächtern und Waidmännern ein gutes Verhältnis und brauche mir daher um die nötigen Aufstiegsgenehmigungen keine Gedanken machen.

Verbringe sicherlich ein Vielfaches meiner Freizeit im Bastelraum das eigentliche Fliegen selbst beansprucht nur einen Bruchteil von dieser Zeit. Und da habe ich wirklich keine Lust darauf mir meine Flugzeiten von einem Flugleiter zuteilen zu lassen oder mir sagen zu lassen wie und wo und womit ich zu fliegen habe. Und auf die soziale Komponente im Vereinsleben verzichte ich liebend gerne, wenn ich fliege will ich meine Ruhe haben und die Natur geniessen. Ein normaler Flugtag sieht für mich so aus, mit ein oder zwei Modellen ein paar Akkus verfliegen und dann in den Klappstuhl sitzen und relaxen, faulenzen + die Natur geniessen um dann zufrieden und entspannt wieder nach Hause zu fahren.

Aber das kann ja jeder gottseidank machen wie er möchte und ich hoffe das möge noch eine Zeit lang so bleiben, nicht das irgendwann "spanische Verhältnisse" auch bei uns hier eintreten? Dann wäre das Thema Modellfliegerei für mich erledigt.

Gun_Shy

RCLine User

Wohnort: Frankfurt

Beruf: Cold Call Spezialist im B2B

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 22. Oktober 2014, 17:09

Ich denke das sich auch
im Modell Sport die Zeiten wandeln, früher ging man in einen Verein wenn
man Fliegen wollte gebaut hat man auch ohne verein


Heute ist es genau umgekehrt da es rtf und arf Modelle wie Sand
am Meer gibt ist man nicht mehr gezwungen Modelle bauen zu können .wer aber
tiefer in die Materie will kommt ohne einen verein kaum weiter da sich dort im
allgemeinen wissen zusammen ballt und weiter gegeben wird .


Zum Fliegen braucht es nicht viel ein RTF und eine Versicherung
die ParkFlyer kann man wie der Name schon sagt im Park fliegen Größere auf Fußball
Plätzen und offenen ungenutzten Sport anlagen. Natürlich nicht ohne Erlaubnis
des Betreibers oder Eigentümers, soviel Zeit muss sein
Hangar
T Rex 250 Pro / Turnbuckels / GR12 rx
HK 450 Pro TT Gps,Control 45 T.Turnbuckels Savöx 1x264 3x263 Scorpion HK II 2221-8 GR 16 RX
DHC 2 Beaver, GR 12 ,Vario,Sound Modul Sternmotor,Beleuchtet Floatplane 152 cm
Cessna 182 Sky Lane GR12+3xG+A3+Vario +Akku überwachung 160 cm
Piper Super Cup Spektrum 4e 120cm
E Flite Clipped Wing J 3 Cub 250 GR12+3xG+A3+Vario,Voltage modul 78 cm
FMS Piper J3 Cub mit GR12+3xG+A3+Vario,Voltage modul 1068 mm Spw
TX Graupner MX12/Spektrum 4e
Sim Phoenix ,ver 5,5

28

Mittwoch, 22. Oktober 2014, 18:40

in welchen Verein bist du eingetreten, wenn man so fragen darf?

In den Aero-Club Hamburg.

maddyn

RCLine User

Wohnort: Schwarzenbruck

Beruf: Gärtner bei der Markgemeinde

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 22. Oktober 2014, 20:02

HI

bin Wildflieger und hab alleine angefangen ,
mir alles beigebracht und aus eigenen Fehlern gelernt, gut ich bin in div. Foren unterwegs und hab da auch Hilfe bekommen

mit der Zeit trifft man mal hier mal da nen anderen Wildflieger kommt ins gespräch und so hat es sich ergeben,
das wir mittlerweile 10 man sind und uns von nem Baueren ne Wiese gepachtet mit 3 Bahnen a 70x12m und das alles ohne Verein

bin aber auch oft noch auf meiner Stammwiese, auf der alles begann ganz alleine nur ich und mein Modell
hat beides was
Gruß Martin
Runter is leichter wie rauf

Haga

RCLine User

Wohnort: Austria

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 22. Oktober 2014, 23:51

das wir mittlerweile 10 man sind und uns von nem Baueren ne Wiese gepachtet mit 3 Bahnen a 70x12m und das alles ohne Verein

Wobei der Unterschied zu einem Verein dann nicht mehr besonders groß und eher formeller Art ist.

Servus Haga

maddyn

RCLine User

Wohnort: Schwarzenbruck

Beruf: Gärtner bei der Markgemeinde

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 23. Oktober 2014, 06:31

HI

manchmal schon, is aber immer so wenn man nicht alleine is
Gruß Martin
Runter is leichter wie rauf

jorge

RCLine User

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 23. Oktober 2014, 08:40

in welchen Verein bist du eingetreten, wenn man so fragen darf?

In den Aero-Club Hamburg.

ah kenne ich, bin dort gerne zum Tag der offenen Tür traditionsgemäß am 1. Mai wenn ich mich nicht irre.

Ist inzwischen aber zu weit für mich, lohnt nicht zum Feierabend-Fliegen :(
Gruß
Georg


FrSky Taranis X9D - LRP Speedbird Corsair - Blade nano QX - HK Radjet 800 mit 3000kv - P40 Warhawk UMX - RocHobby P-51 Strega - Robbe Air Trainer 140 - Hobbyking Bixler 1 - ZMR250 Racer - Teksumo FPV - Hobbyking Walrus

33

Donnerstag, 23. Oktober 2014, 09:52

Hier wurde irgendwo das Wort ""Vereinsmeierei "" gebraucht. Dazu möchte ich sagen: ""Wenn ich zwischen den Kumpels auf der Bank sitze und schweigen will, dann tue ich das und die lassen mich auch dann in Ruhe""". Und so sitze ich da lasse mir die Sonne auf den Pelz scheinen, so sie das mal macht und schlafe dabei auch manchmal ein. Wenn es Arbeit gibt, wird halt auch mal gearbeitet. Daheim wird ja auch geputzt gewaschen gespült, kleine Reparaturen behoben und so weiter. Und sollten dabei mal wirklich über 10 Stunden pro Jahr zusammen kommen, dann war das auch garantiert nötig. Das kommt aber eigentlich eher seltener vor. Verein !!!!! Ich bekomme Tipps, man diskutiert, man grillt, Kaffee und Kuchen von den Frauen. Die Kinder/ Enkel sausen da rum (nicht auf dem eigentlichen Fluggelände). Man trifft Leute aus Köln, Luxemburg, Belgien, Holland. Und wie schon oben geschrieben, wenn keine Lust auf Kontakte, dann halt in der Woche oder morgens oder so. Aber, man wird auch in Ruhe gelassen!!!! Und das ist das gute an unserem Verein. Dieter
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

34

Donnerstag, 23. Oktober 2014, 10:16

Hallo Dieter!

Wie du selber schon geschrieben hast "In deinem Verein"!
Das Problem ist aber oftmals, daß es leider nicht immer so zugeht und man als "Neuling" gerne rumkomandiert etc. wird. Das ist sicherlich nicht überall so, aber man muss den passenden Verein erst mal finden. Wenn jetzt aber jemand bei z. B. zwei Vereinen vorstellig wurde und dann jedesmal eine vor den Kopf bekommt, dann vergeht demjenigen sicherlich die Lust am Verein und es kommt eben zu dem Vorurteil "Vereinsmeierei". ;) Das ist schade, aber durchaus nachvollziehbar...
Ich selber habe auch nur schlechte Erfahrung bei mir gemacht. Erstens sind die Kosten bei uns einfach zu hoch, daß geht von einer Aufnahmepauschale bis zum Jahresbeitrag und dann wurde mir doch nahegelegt, daß ich mit meinem "Spielzeug" eher nicht zu ihnen passe, da ich eben keinen Benziner mit über 100ccm etc. besitze. Auserdem hätte man im ersten Jahr nach Ansage zum Arbeiten erscheinen sollen etc. Das eigentliche fliegen stand da im Hintergrund. Fliegen nur dann, wenn keine alt eingesessnen Fliegen möchten und nur dann wenn auch eine zuständige Person dabei ist. Sollte ich also gerade fliegen, wenn ein langjähriges Mitglied der Meinung ist er möchte jetzt fliegen, dan habe ich zu landen und meinen Flug abzubrechen. Da frage ich mich, wann ich dann fliegen darf??? Auf so einen Mist habe ich jedenfalls keine Lust. :no:
Man kann Glück mit einem Verein haben, aber leider auch oftmals Pech... Ich bin gerne dazu bereit was zusammen mit der Gemeinschaft zu unternehmen und auch gerne mal alleine was zu arbeiten, aber als zahlender Sklave, der den Platz mit den Beiträgen finanzieren soll, bin ich nicht bereit.
Gruß Markus :w

uersel1964

RCLine User

Wohnort: Nähe Basel, Schweiz

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 23. Oktober 2014, 10:24

Hier wurde irgendwo das Wort ""Vereinsmeierei "" gebraucht. Dazu möchte ich sagen: ""Wenn ich zwischen den Kumpels auf der Bank sitze und schweigen will, dann tue ich das und die lassen mich auch dann in Ruhe""". Und so sitze ich da lasse mir die Sonne auf den Pelz scheinen, so sie das mal macht und schlafe dabei auch manchmal ein. Wenn es Arbeit gibt, wird halt auch mal gearbeitet. Daheim wird ja auch geputzt gewaschen gespült, kleine Reparaturen behoben und so weiter. Und sollten dabei mal wirklich über 10 Stunden pro Jahr zusammen kommen, dann war das auch garantiert nötig. Das kommt aber eigentlich eher seltener vor. Verein !!!!!

Das mitmachen im Verein ist heutzutage nicht mehr "in". Bei uns in der Schweiz haben so fast alle Vereine ausser die im Fussball mühe damit, genügend Mitglieder zu bekommen und ihre Kosten zu decken. Es ist heute so, dass der Mensch ein Konsument ist und sich die Dienstleistung bei Bedarf einkauft. So hat er keine Verpflichtung gegenüber niemandem. Ich finde das sehr schade, da eben so die sozialen Kontakte und auch eben diese Verpflichtungen wegfallen und jeder zum Einzelgänger wird. Das sieht man ja auch an den Kopfhörern und Ohrstöpseln, die jeder montiert hat. So ist ein Kontakt nach aussen nicht mehr nötig und möglich.

Das was Dieter noch schreibt - kennenlernen verschiedenster Menschen, Kaffee und Kuchen usw. - das ist doch nötig! Und eben, wenn man dan doch mal seine Ruhe haben möchte, dann kann man die auch haben. Doch denke ich, dass dies eher die Ausnahme ist.

Ich freue mich wie bereits geschrieben darauf, in einem organisierten Umfeld, auf einer von Mitgliedern gepflegten Anlage mit anderen zusammen fliegen zu können. Auf der Arbeit bin ich den ganzen Tag alleine unterwegs in meiner Führerkabine und geniesse so halt eben auch ein wenig die Kontakte mehr als andere, das kann sein. Und ich bin ein Vereinsmensch, das habt ihr sicher jetzt bemerkt ;)

Gruess
Urs
Gott erschuf die Springbäume, um uns Modellfliegern einen dicken Strich durch die Rechnung zu machen.
-----------------------
Meine Modellbauseite
Mein Modellbaublog
Mein Youtube-Kanal

36

Donnerstag, 23. Oktober 2014, 10:31

Ich wäre gerne dazu bereit in einen Verein zu gehen, um genau das vorzufinden was man sich erwartet!
Ein Miteinander vom Fliegen bis zum Grillen und auch den anfallenden Arbeiten. Aber leider ist das bei uns nicht der Fall, weswegen ich eben weiterhin mit drei Mann regelmäßig "Wildfleigen" gehe bzw. muss...
Gruß Markus :w

uersel1964

RCLine User

Wohnort: Nähe Basel, Schweiz

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 23. Oktober 2014, 10:40

Vergessen habe ich noch dies.

Das Eine schliesst das Andere ja nicht aus. Das ist ja auch schön :)

Gruess
Urs
Gott erschuf die Springbäume, um uns Modellfliegern einen dicken Strich durch die Rechnung zu machen.
-----------------------
Meine Modellbauseite
Mein Modellbaublog
Mein Youtube-Kanal

38

Donnerstag, 23. Oktober 2014, 10:41

uersel196 - Du sprichst mir aus der seele. Ich bin ebenfalls aus der Schweiz Rm SO und erlebe die selben Probleme.
In unserem Verein sind ca. 70 Mitglieder registriert, aktiv Fliegen nur 10 manchmal 15. Zwar haben wir weit und breit nicht den besten Platz, aber Hartpiste und die 10-15 Leute sind Cool, helfen wos geht und Sinn macht. Steht ein Flugtag oder eine Ausstellung an werden manchmal sogar externe Helfer oder Familie und Freunde benötigt um es bewältigen zu können.
Ich bekomme für einen kleinen Mitgliederbeitrag eine Piste/ein Fluggelände, Hilfe und sozialen Kontakt. Ich Helfe bei jedem Anlass nach besten Möglichkeiten. Nur wer etwas gibt kann auch etwas erwarten!!!
Die Kopfhöhrer Deppen finde ich zum Kotzen und nur Internet und Social Media kann ja einen schönen Tag auf einem Flugplatz mit tollen Fliegern, toller Twechnik und tollen Piloten und Zuschauern nicht ersetzten.
Gruss Roger

Crischi74

RCLine User

Wohnort: Mötzingen

  • Nachricht senden

39

Donnerstag, 23. Oktober 2014, 10:41

Sehe ich auch so. Die einsame Akkuverbraterei mit nen Flieger auf der Wiese oder mit dem RC-Car auf dem Aldiparkplatz bringt ähnlich viel Freude wie Tischtennis gegen die Wand.
Trifft man sich mit Kumpels zum Fliegen ist das quasi schon Verein. Und wenn man ne gewalzte und gemähte Piste, Strom, Hütte, Grillplatz will, sollte jedem klar sein, dass dies mit etwas Geld und ein wenig Arbeit verbunden ist.
Wer nicht viel weiss muss viel glauben. ¯\_(ツ)_/¯
Schaut mal rein. http://500px.com/ChristianDamm
oder https://www.instagram.com/chrischi74/

schmonzel

RCLine User

Wohnort: Lüchow im Wendland

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

40

Donnerstag, 23. Oktober 2014, 10:51

Hallo Dieter!

Wie du selber schon geschrieben hast "In deinem Verein"!
Das Problem ist aber oftmals, daß es leider nicht immer so zugeht und man als "Neuling" gerne rumkomandiert etc. wird. Das ist sicherlich nicht überall so, aber man muss den passenden Verein erst mal finden. Wenn jetzt aber jemand bei z. B. zwei Vereinen vorstellig wurde und dann jedesmal eine vor den Kopf bekommt, dann vergeht demjenigen sicherlich die Lust am Verein und es kommt eben zu dem Vorurteil "Vereinsmeierei". ;) Das ist schade, aber durchaus nachvollziehbar...
Ich selber habe auch nur schlechte Erfahrung bei mir gemacht. Erstens sind die Kosten bei uns einfach zu hoch, daß geht von einer Aufnahmepauschale bis zum Jahresbeitrag und dann wurde mir doch nahegelegt, daß ich mit meinem "Spielzeug" eher nicht zu ihnen passe, da ich eben keinen Benziner mit über 100ccm etc. besitze. Auserdem hätte man im ersten Jahr nach Ansage zum Arbeiten erscheinen sollen etc. Das eigentliche fliegen stand da im Hintergrund. Fliegen nur dann, wenn keine alt eingesessnen Fliegen möchten und nur dann wenn auch eine zuständige Person dabei ist. Sollte ich also gerade fliegen, wenn ein langjähriges Mitglied der Meinung ist er möchte jetzt fliegen, dan habe ich zu landen und meinen Flug abzubrechen. Da frage ich mich, wann ich dann fliegen darf??? Auf so einen Mist habe ich jedenfalls keine Lust. :no:
Man kann Glück mit einem Verein haben, aber leider auch oftmals Pech... Ich bin gerne dazu bereit was zusammen mit der Gemeinschaft zu unternehmen und auch gerne mal alleine was zu arbeiten, aber als zahlender Sklave, der den Platz mit den Beiträgen finanzieren soll, bin ich nicht bereit.


Hey, DAS geht ja gar nicht. DENEN hätte ich aber VOR meinem Abgang aber ein paar Takte erzählt. :ansage: Brauchen die keine neuen Mitglieder ??
Ist bei uns zum Glück nun überhaupt nicht so !!!
Happy flying, Andreas :prost:
Hangar : Ca. 30 Schäumlinge aller Art von 40 - 5500 gr., sowie 1 Sebart Su 1,60 m mit 6 S und ne Piper J 3 mit 2,45 m und gut 7 kg - 8 S ! :D
Sender : DX 9 & DX 6 i ( letztere für Filius )

Ähnliche Themen