Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 4. November 2014, 13:20

EG Pro Nachfolger

Hallo,

komme jetzt mit dem ES1 und dem EG Pro sehr gut zurecht. Jetzt hätte ich gerne ein Nachfolgemodell, soll etwas schneller und wendiger sein.

Was haltet ihr vom Funcub als nachfolger? Gerne auch etwas kleineres - den Merlin gibt es leider nicht mehr...

Sollte ein Schaummodell sein, aber kein Kunstflugmodell

Danke

IwannaFly

RCLine User

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 4. November 2014, 14:55

Naja schneller als nen EGPro ist ne Funcub wahrscheinlich auch nicht, sind aber komplett unterschiedliche Modelle, der EP ist nen Segler und die Funcub nen Motormodell/Hochdecker.

Wenn du nen spaßigen Hochdecker den man fast überall starten und landen kann haben möchtest ist die Funcub die richtige Wahl :)
Guten Flug!
Mein Kanal :)

LG. Tobi

balduin

RCLine User

Wohnort: Nordhessen

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 4. November 2014, 16:11

Hi
probier doch mal den Blizzard von MPX. Ähnliches Flugverhalten, wenn due das Gas rausnimmst und deutlich flotter, wenn der Hebel nach vorne geht ;-)
Hängt halt davon ab, was Du wirklich willst, mit ner Funcub kannst Du halt so nette Sachen machen wie Landen und durchstarten, mit gesetzten Klappen in Ameisen Kniehöhe vorbeischleichen, Hovern, etc.
Mit dem Blizzard wird wohl eher geheizt werden ...

Gruß, Karl-Heinz

Rätl

RCLine User

Wohnort: Bad Hersfeld

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 4. November 2014, 16:16

Hatte nach dem EG-Pro den Wow von Hype.

Das war ne ganz gute Wahl. Der Fox von Hype wäre ggf auch was für dich, vorrausgesetzt, du möchtest bei Seglern bleiben. Funcub wäre ja ne etwas andere Baustelle

5

Dienstag, 4. November 2014, 17:01

Mir gefällt aktuell der Xeno, auch von Multiplex, recht gut. Er kann recht gut segelt, kann aber mit Motor auch schon mal recht flott bewegt werden. Er reagiert sehr viel direkter auf Steuerbefehle als es Easystar oder Glider tun, fliegt sich aber sonst doch eher wie auf Schienen, hält eine einmal vorgebene Richtung auch bei etwas (mehr) Wind ein. Als Akku kommt so ziemlich alles mit 3Zeller Lipos in betracht, ich fleiger ihn mit 1500, 1800 und 2200. man muss dann nur auf den Schwerpunkt achten. Als Nurflügler ist ausserdem recht kompakt im Packmass und kann ausserdem sogar in der Mitte gefaltet werden, was ihn als "Immer-Dabei"Flieger sogar recht interessant macht.

6

Dienstag, 4. November 2014, 20:08

Guten Abend Kurzwelle,hab seit Jahren einen ungebauten Merlin rumliegen (der alte lebt immer noch) den würd ich für nen Freundschaftspreis bei interesse abgeben. Gruss Martin

7

Freitag, 6. Februar 2015, 15:03

Den Funcub schau im mir mal genauer an!

Was sagt ihr zum Panda Sport von MPX? Ordentlich motorisiert mit einem "tuning-Torcster" Antriebssatz, ist der wendig in der Luft? Leider hat der keine QR

8

Freitag, 6. Februar 2015, 15:10

Dein letzter Satz ist die Antwort auf deine Frage im zweiten Satz. ;)

Rätl

RCLine User

Wohnort: Bad Hersfeld

  • Nachricht senden

9

Freitag, 6. Februar 2015, 15:43

Es kommt halt drauf an, ob du bei Seglern bleiben möchtest und da die nächst anspruchsvollere Stufe fliegen möchtest oder ob du auf Motormodelle umsatteln möchtest. Die Funcub ist dafür sicher geeignet, wobei es am Anfang gewöhnungsbedürftig ist (meine Empfindung), ständig Gas einzusetzen und nicht zur zum Steigen. Auch die Landungen sind mit einem Motormodell schwieriger, als mit nem Segler, wobei da die Funcub auch gut für geeignet ist.

Ich hatte mir als Zwischendurchmodell nach Easyglider und Wow mal ne P-51 aus Elapor geholt und die gnadenlos versenkt, weil ich dachte, so schwer kann das ja nicht sein :D

Motorflug hab ich dann mit günstigeren Slowflyern geübt. Wenn ich da mal nen harten Aufsetzer hatte oder ich mich mit dem Gas verhaspelt hatte, hab ich einfach ne Lage Klebeband drüber gepappt und dann war gut :)

Grüße
Matthias

Passagier

RCLine User

Wohnort: Hamburch

  • Nachricht senden

10

Freitag, 6. Februar 2015, 15:54

Hi,
ich habe nach dem EGPro mit dem AirTrainer von Robbe weitergemacht. Fliegt prima, leicht zu starten und zu landen.

Gruß, Wolfram

schmonzel

RCLine User

Wohnort: Lüchow im Wendland

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

11

Freitag, 6. Februar 2015, 22:10

Auf jeden Fall FC, die fliegt klasse und man muss halt das Landen noch etwas besser beherrschen. Mit einem ordentlichen Setup ( Torcster Tuning ) geht die ganz schön flott,
und ist extrem vielseitig als Schlepper, Wasser-und Schneeflieger z.B. !!
Und dank des originellen Fahrwerkes ein fast immer-und-überall-Flieger, auch bei starkem Wind macht sie Spaß !! :ok:
So'n Merlin wäre ja ne Rolle rückwärts, da viel kleiner !
Auch ein Panda.....
Happy flying, Andreas :prost:
Hangar : Ca. 30 Schäumlinge aller Art von 40 - 5500 gr., sowie 1 Sebart Su 1,60 m mit 6 S und ne Piper J 3 mit 2,45 m und gut 7 kg - 8 S ! :D
Sender : DX 9 & DX 6 i ( letztere für Filius )