Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Anton_E.

RCLine User

  • »Anton_E.« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hauskirchen

Beruf: KFZ Techniker

  • Nachricht senden

1

Freitag, 13. Februar 2015, 15:18

Was braucht man an Elektronik für Flugzeuge mit Benzinmotor

Hallo Leute,
bin im Begriff, zusätzlich zum Elektroflug auch noch mit dem Verbrenner (Benzinmotor) anzufangen. Hierzu finde ich aber mit Google nicht wirklich das Was ich an Infos benötige.
Eine Auskunft bei einem Händler denke ich, dass Mir dieser jede Menge an Kram dazuverkauft, was man nicht wirklich zwingend benötigt.

Flugzeug ist klar! Auswahl stehen "Cessna 182 Skylane SPW: 2056mm - Tony Clark Piper SPW: 2700mm und Fieseler Storch SPW: 2800mm / alles in Holzbauweise!
Gewichte liegen zwischen zwischen 5 und 17kG.

Benzinmotor in der entsprechenden Stärke inkl. Anbaumaterial "Tank, Leitungen, Drosselservos, Prop ist auch klar!

Aber nun kommt es. Benötige ja auch Elektronik. Was wäre hier ratsam. Mit der Bitte um Infos.

Vielen Dank! :w
Grüße Anton :w

2

Freitag, 13. Februar 2015, 21:37

Eigentlich nichts

Hallo Anton,
ich habe zwar nur einen Methanoler, aber da beim Benziner die Zündung eigentlich beim Motor dabei sein sollte, wüsste ich nicht, was man sonst noch bräuchte, außer ev. extra Akku für die Zündung, als Komfort mit Telemetrieüberwachung, wenns eine elektronische Zündung ist. Meine Kettensäge hat nicht mal das :-).
Alles andere hängt vom Flugmodelltype ab, aber das kennst Du ja alles.

mfg Werner am NO-Kanal

3

Freitag, 13. Februar 2015, 22:07

Du brauchst lediglich zum passenden Empfänger und den Servos einen entsprechenden Empfängerakku mit 4,8 Volt.
Am einfachsten 4 x 1,2 V Mignons (gute) und zur komfortablen Bedienung einen Ein/Ausschalter, welchen Du von
aussen zugänglich in eine Seitenwand des Modells setzt.

Edit: zu schnell abgeschickt: Starterakku 1,2 Volt für die Glühkerze des Motors wäre noch zwingend nötig :D
Gruss Jörg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »theknife« (13. Februar 2015, 22:13)


Crischi74

RCLine User

Wohnort: Mötzingen

  • Nachricht senden

4

Freitag, 13. Februar 2015, 22:14

Bei der Fliegergröße solltest du eine Akkuweiche/powerbox und 2 Empfänger-Akkus allein aus Sicherheitsgünden verwenden.

Desweitwren einen Zündakku. RC und Zündung sollten in jed m Fall galvanisch und auch mit einem gewissenräumlichen Abstand getrennt sein.



Lass dur das Benziner-Zeug doch von Vereinskameraden zeigen. Bei Verbrennern, der ganzen Einstellsache, Geräuschdämmung, Etc. sillte man anfangs einen erfahrenen Verbrennerflieger bei der Hand haben, so lernt es sich am schnellsten.

Im Verein bist du ja sicher, wenns um solche Modelle geht.
Wer nicht viel weiss muss viel glauben. ¯\_(ツ)_/¯
Schaut mal rein. http://500px.com/ChristianDamm
oder https://www.instagram.com/chrischi74/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Crischi74« (13. Februar 2015, 22:19)


Roli14

RCLine User

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: Schuhverkäufer

  • Nachricht senden

5

Freitag, 13. Februar 2015, 22:18

Ich würde Dir empfehlen bei Toni Clark anzurufen und dort zu fragen, was er empfiehlt im Zusammenhang mit den Komponenten die Du schon hast. Was Du dort kaufen kannst und was Du für Infos bekommst ist jeden Cent wert. Der weiß Dinge über Benziner und Elektronik und unvorstellbare Zusammenhänge, das glaubt man nicht. ...und wenn er sagt: das geht nur so... Dann geht es nur so! Habe selbst ne Pitts mit ZG 74 und ne Pub mit ZG 38 und Getriebe von TC. Da gab es auch genug Probleme bis alles lief aber Toni wußte immer die richtige Lösung.
Gruß Roland

Anton_E.

RCLine User

  • »Anton_E.« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hauskirchen

Beruf: KFZ Techniker

  • Nachricht senden

6

Freitag, 13. Februar 2015, 22:27

Danke euch für die Informationen und Antworten.

@Crischi

JA - bei einem Club bin ich seit kurzem Mitglied. Hier werde ich auch sicher guten Rat und Hilfe bekommen. Für mich war nur erstmal Wichtig, einige Dinge abzuklären.
Das mit der Powerbox oder Akkuweiche habe ich schon mehrmals gelesen .... konnte Mir aber keinen Reim daraus machen.



@Roli;
habe sicher auch das Vor ... wenn es eine Tony Clark Piper wird. Angebot habe ich ja schon erhalten. :D



:w
Grüße Anton :w

7

Samstag, 14. Februar 2015, 10:25

Das mit der Powerbox oder Akkuweiche habe ich schon mehrmals gelesen .... konnte Mir aber keinen Reim daraus machen.
Ooooh ja!!!! Bei uns sind/waren Leute, die laden zwar, fliegen dann aber auch den ganzen Tag!!! Und dann?? Ja, Modell lässt sich nicht mehr steuern und Ansturz. Mit Akkuweiche wäre das nicht passiert.
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

Jan Herzog

RCLine User

Wohnort: Reinheim

Beruf: Dipl.Grafiker

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 15. Februar 2015, 16:29

Moin Moin
Powerbox Systems hat einen Optogekoppelten Zündschalter der sich mit einem 2S lipo betreiben lässt !
Der Schalter wird über einen Kanal an der Funke an oder abgeschaltet !
Ich würde das Gestänge zur Gasgegulierung aus GFK fertigen (galvanische Trennung)
Bei der von dir beschriebenen Größe halte ich eine Powerbox für zwingend erforderlich :
http://www.powerbox-systems.com/de/produ…-evolution.html

Hier Der Zündschalter :
http://www.powerbox-systems.com/de/produ…parkswitch.html

Alternativ ginge auch eine Stromversorgung von Jeti :
http://www.modellhobby.de/JETI-MAX-BEC-2…c=17887&p=17887

Lass dir auf alle Fälle von einem Vereinskolegen helfen !
:D Beste Grüße : Jan ! :D

Meine HP : Janoschs Hangar :ok:
Club Page : Peters Flying Club :ok:
Bau und Reperaturservice : Flugakademie Reinheim :ok:


Flat

RCLine User

Wohnort: Raum Hannover und zunehmend Raum Hamburg

Beruf: Angestellter auf Lebenszeit bei der Deutschen Rentenversicherung

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 15. Februar 2015, 17:18


Edit: zu schnell abgeschickt: Starterakku 1,2 Volt für die Glühkerze des Motors wäre noch zwingend nötig :D


Für einen Benzinmotor??
viele Grüsse

Bernd

Am Ende wird alles gut und wenn nicht, dann ist es auch noch nicht das Ende .........


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)

Anton_E.

RCLine User

  • »Anton_E.« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hauskirchen

Beruf: KFZ Techniker

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 15. Februar 2015, 17:22

Wird wohl nicht Richtig gelesen haben, dass ich KEINEN Verbrenner sondern EINEN Benzinmotor verwenden werde.
Da wird für die Zündung schon 2S benötigt. :D
Grüße Anton :w

11

Montag, 16. Februar 2015, 08:44

Wird wohl nicht Richtig gelesen haben, dass ich KEINEN Verbrenner sondern EINEN Benzinmotor verwenden werde.
Da wird für die Zündung schon 2S benötigt. :D
Nun ja, :D da wir gerade dabei sind, dir dein gaaanzes Geld auszugeben, wie wäre es mit einem Elektrostarter??? Das ist nicht zwingend notwendig, aber eine sehr schöne Nebensache. :D
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

12

Mittwoch, 18. Februar 2015, 13:06

Bei der Fliegergröße solltest du eine Akkuweiche/powerbox und 2 Empfänger-Akkus allein aus Sicherheitsgünden verwenden.


pauschal kann man das so, nicht sagen.
je nach eingestem System, kann man darauf auch verzichten;)
Voraussetzung das die Empfänger entsprechende Eigenschaften mitbringen.
E Starter sind bei halbwegs vernünftigen Motoren, überflüssig.
bis bald Maik

13

Mittwoch, 18. Februar 2015, 18:25

Moin...
Generell bin ich sehr gespannt auf die Flugeigenschaften wenn einer der im Eingangspost genannten Flieger tasächlich 17 kg wiegen sollte. 8(
Vor allem die Ideen zur Ausrüstung sind schon genial..weil ja zu 100% bekannt ist welcher Flieger es werden wird.....? ???
Ist ein Benzinmotor denn kein Verbrennungsmotor......? ==[]
Mit Akkuweiche werden die Akkus nicht leer...? welch revolutionäres Produkt ist das?....muss ich sofort haben..... ==[]
Warum komme ich mir hier angesichts mancher Antworten gerade ein ganz klein wenig verschaukelt vor....tststs... ;)
Besser mal Bier und Chips holen....

Horst

Roli14

RCLine User

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: Schuhverkäufer

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 18. Februar 2015, 18:29

Das nennt sich kompetentes Auftreten bei gewisser Ahnungslosigkeit!

15

Donnerstag, 19. Februar 2015, 12:11

Mit Akkuweiche werden die Akkus nicht leer...?
Sicher werden auch DIE leer. Aber dann siehst du das auch auf irgendeiner Anzeige. Genau kenne ich mich da auch nicht aus. Ich denke aber das es so ist. Im Zweifelsfall, springt dann Akku ZWEI für den leeren Akku ein. Wenn dann aber beide leer sind????? :no: Auch solltst du dich mit dem Laden von eventuell Lipo - Akkus vertraut machen, so denn noch keine Erfahrung da ist. Bei uns hat es einer fertig gebracht, einen Zweizeller als Einzeller zu laden. Wie das möglich war, wissen nur die Götter. Das Ergebnis????? :no: :no: :no:
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter