Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 15. März 2015, 16:08

Verzogene, fertig bespannte Ruder

http://cl.ly/aDpW
Hier in Video sieht man, dass Flaps und QR meines 4m-Seglers in der Mitte nicht übereinstimmen, - ich habe mich mit der Ausrichtung am inneren und äußeren Ende des Flügels orientiert.
Wi gehe bei fertig bespannten Flügeln bzw. Klöappen vor, diese "auszubügeln? Der Vogel hat 2m-Flügel und da ist alles etwas länger.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »msg« (15. März 2015, 17:01)


2

Sonntag, 15. März 2015, 16:32

Dein Video kann ich nicht sehen. Wird nur die Startseite von Video.de angezeigt.
Aber wenn die Flügel oder Klappen nach dem Bespannen verzogen sind, so habe ich mit Heißmachen (Mit Heißluftfön) und erkalten lassen unter Vorspannung bzw. bei Klappen einfach auf einer geraden Unterlage mit Gewichten drauf gute Erfahrungen gemacht.

3

Mittwoch, 18. März 2015, 15:39

Aus was bestehen die Ruder?

Wenn es, wie ich vermute, einfach ein mit Balsa beplankter Styrokern ist, dann musst Du sie nur etwas entgegen der jetzigen Verzugsrichtugn überdrehen, so fixieren und dann fönen oder besser bügeln. Und dann so fixiert vollständig abkühlen lassen, lieber länger als kürzer. Die Prozedur muss man meist nochmal wiederholen, weil man entweder zu vorsichtig war, oder etwas zu weit gedreht hat.
Es kann auch sein, dass der Verzug durch größere Temperaturschwankungen wieder kommt, weil noch Spannung im Material ist. Dann einfach nochmal richten, im Regelfall bleibt's dann gerade.

Völlig steif sind Styro-Balsa Flügel ohne vollfächige Gewebeverstärkung nie, die verwinden sich mit Schwankungen von Temperatur und Luftfeuchtigkeit immer mal ein bisschen. Das bewegt sich aber im Bereich weniger Trimmklicks.

4

Mittwoch, 18. März 2015, 15:41

Flügel sind beplankte Rippenflügel!!

5

Mittwoch, 18. März 2015, 18:35

Und aus was sind die Ruder? Massiv oder auch beplankte Rippen, also hohl?

Wenn man die Ruder von Hand verwinden oder geradebiegen kann, funktioniert die gleiche Behandlung wie beim Styro-Balsa Flügel auch.
Vermutlich waren die gerade gebaut und sind nur vom Bügeln verzogen.