Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Montag, 30. März 2015, 09:14

Hi Marcus, danke für die Erklärung und auch für das Bild, das sagt ja mehr als 1000 Worte :) Aus der Grafik im Jugendstil-Design kann man auch ne schöne Tapetenbordüre machen :)

Du hast natürlich recht, dass man da was wegschleift. Wenn ich mehrere Lagen 25er nehmen würde, laminiere ich die aber in einem Arbeitsgang nass in nass? Ich hoffe auch, dass sich der Schleifaufwand in Grenzen hält, wenn ich unter Folie laminiere.

Ich lass mir mal Zeit mit der Reparatur, vllt. schaff ich das mal in der Woche nach Ostern, da habe ich Urlaub. Jetzt muss erstmal der Hawk in die Luft!

Gruß, Holger

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

42

Montag, 30. März 2015, 09:47

Hi Marcus, danke auch für deinen Tipp.

Ich muss mal sehen, ob ich es mit mehreren Lagen 25er oder einer 80er mache. Zum Laminieren benutze ich R&G 40 Minuten Epoxy, das nach 24h ausgehärtet ist.
Gruß, Holger
alle epoxyharze sind nach der angeben zeit belastbar und ev auch bearbeitbar . Aushäten dauert mehrer tage .
Die reaktion also Matrixbildung ist je nach harz mal in 7-24 Tagene abgeschlossen.
So mal als input Nebebei.


Ich bi jetzt gerde anderer minung als Holger.
eienlage 70er glas bringt meiner meinung nach mehr stabilität als 4 lagen 25er . Das 25er bestht ja vor allenm aus Löchern zwischen den Glasfasern die harzgefüllt werden müssen.
Egal wie du das machst. wirds auf jeden Fall stabiler als das Holz.
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

43

Montag, 30. März 2015, 10:58

Gut sichtbare Farben für Flächen

Ich habe jetzt ja gelernt, wie ich es generell mache. Ich denke mal, dass es beim TurnLeft mit Limited Antrieb jetzt auch nicht so drauf ankommt. Wenn ich es mir einfach mache und oben und unten je eine Lage 80g/qm Glas aufbringe, vorher schön Harz in den Riss, dann sollte das auch gut sein. So richtig wild bin ich auf die Reparatur eh nicht, weil ich eigentlich lieber einen Voodoo hätte :) Aber ich mach das jetzt mal und sammle Erfahrungen. Wenn's nicht klappt, - Pech gehabt :) Wird aber erst in meinem Osterurlaub was werden.

BTW: Das Simprop 25g Glasseidengewebe sieht sehr dicht aus.

Da ich ja die ganze Folie von den Flächen abgezogen habe, muss die auch komplett neu. Jetzt überlege ich, was für einen Pylon eine gute Farbwahl ist? Im Original ist er ja beidseitig Oracover Ferrarirot. Ich hatte unten schon gelbe Blockstreifen drauf, das war aber auch nicht das Wahre. Eine Seite möglichst hell, die andere dunkel, oben weiß und unten d-blau vielleicht?

Gruß, Holger

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »holgers64« (30. März 2015, 11:32)


Sting 249

RCLine User

Wohnort: Bayern / Nähe Ingolstadt

  • Nachricht senden

44

Dienstag, 31. März 2015, 22:11

Servus

Schwarz Gelb sieht man sehr gut in der Luft. Ist aber für mich als Bayer keine Option :D. Meine Viper ist Neongrün mit Roten Blockstreifen, sieht man gut :D.

MFG

Christian
Motorflug macht Spaß :D
Hangflug macht süchtig :dumm:
Und runter kommen sie alle. Die Frage ist blos: wie? :evil:

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

45

Mittwoch, 1. April 2015, 06:15

Am besten sieht man immer Schwarz Weiss.
Blau Gelb Tarntsich schnell am Himmel und und ist in der Baumkrone gar nicht zu sehen. 8)

@ Sting Neongrün mit Rot ist aber auch wie die Löwen ohne Gehänge für einen Bayern 8(
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

46

Mittwoch, 1. April 2015, 09:04

An schwarz/weiß habe ich auch schon gedacht, ist aber maximal langweilig :) Beim Bandit war das Blau sehr dunkel, deshalb war der Effekt mit dem hellen Gelb wahrscheinlich ähnlich wie schwarz/weiß. Schwarz dann unten, oder? Als Berliner habe ich keine Einschränkungen bei der Farbe :) Vielleicht mache ich kleine Bärchen auf die Fläche, dann ist weiß nicht langweilig ;)

47

Mittwoch, 1. April 2015, 12:23

Ich habe bei einem Segler die Flächen unten in neon-pink, das kann ich selbst noch dann erkennen, wenn der Segler schon sehr, sehr hoch ist. Vielleicht hilft das . Ist sowohl gegen den blauen Himmel als auch gegen Wolken sehr gut zu sehen.

Grüße
Christian

Horgul123

RCLine User

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

48

Mittwoch, 1. April 2015, 12:40

Boah... Mag ja super sichtbar sein.... Aber dank meinen Mädels hab ich ne Rosaphobie :D

Zeig mal ein Bild... Würde mich mal interessieren.
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

49

Mittwoch, 1. April 2015, 13:26

Da sollte ich mal ganz ruhig sein, mit meinem babyblauen Hawk V2. Der soll ja quasi unsichtbar sein von vorne vor'm Himmel :) Ich werde schwarz/weiß machen, wie's aussieht ist egal, Hauptsache ich weiß wie rum die Karre gerade fliegt :) Oben weiß, unten schwarz oder d-blau. Oder auch weiß mit fetten, schwarzen Blockstreifen.

Sting 249

RCLine User

Wohnort: Bayern / Nähe Ingolstadt

  • Nachricht senden

50

Mittwoch, 1. April 2015, 15:46

Servus

Oben ganz Gelb, mir Schwarzen Flächenenden ca. 10cm und unten Schwarz Gelb Blockstreifen oder von mir aus auch Weiss/Schwarzen Blockstreifen. Einfarbig oben und unten ist vom Kontrast her nicht so toll.

Meine Vampire wird so:

MFG

Christian Beer

@ Lichtl: Weiss, Himmelblau in Blockstreifen, das hat so wenig Kontrast :dumm:
»Sting 249« hat folgendes Bild angehängt:
  • Test.jpg
Motorflug macht Spaß :D
Hangflug macht süchtig :dumm:
Und runter kommen sie alle. Die Frage ist blos: wie? :evil:

normalfreak

RCLine Team

Wohnort: Eifel/Raum Euskirchen

Beruf: Leichtflugzeugbauer

  • Nachricht senden

51

Freitag, 3. April 2015, 15:20

eienlage 70er glas bringt meiner meinung nach mehr stabilität als 4 lagen 25er . Das 25er bestht ja vor allenm aus Löchern zwischen den Glasfasern die harzgefüllt werden müssen.
In dem 25er fehlen keine Faserstränge, das sind nur weniger Filamente pro Faden und alles etwas feiner gewebt.
Zudem betrachte man mal die Ondulation des Gewebes, also die auf- und Abwärtsbewegung den der Roving durch das Gewebe macht.
Nimmt man sich ein 25g Gewebe, sieht man davon nahezu nichts. Wenn ich mir dagegen mein 1100er CFK-Gewebe in die Hand nehme,
kann ich mit dem Messschieber die Täler zwischen den Fasern ausmessen.Bis das mit Harz gefüllt ist....daran will man gar nicht erst denken :O
Zudem ist diese Ondulation für die Kraftübertragung ziemlich kontraproduktiv, nicht umsonst ist Spreadtow so beliebt ;)

Aber wie du schon sagst, egal was man auf die Fläche macht, alles wird stabiler sein als es das Holz vorher war.
Mit freundlichem Gruß
Marcus

normalfreak

RCLine Team

Wohnort: Eifel/Raum Euskirchen

Beruf: Leichtflugzeugbauer

  • Nachricht senden

52

Freitag, 3. April 2015, 15:21

Ich habe die Viper von Stratair mit einem Schwarz-gelben Design.
Sieht man sau gut :ok:
Mit freundlichem Gruß
Marcus

53

Dienstag, 7. April 2015, 16:38

Ich bin heute endlich mal dazu gekommen, die obere Seite der TurnLeft Tragfläche mit 80g/qm Glasgewebe zu laminieren. Jetzt trocknets schön vor sich hin in meiner Bretter-Schaumstoff-Presse :) Bin mal echt auf das Ergebnis gespannt. Was ich schon beim Laminieren gemerkt habe, als ich die Folie auf die Fläche gelegt habe: Zu viel Harz. Das quoll doch deutlich über die Ränder des Gewebes raus, zum Glück aber noch unter der Folie mit dem Folientrennmittel. Der Übergang sollte daher recht glatt sein.

Gruß, Holger
»holgers64« hat folgendes Bild angehängt:
  • WP_20150407_001 (800x450).jpg

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

54

Dienstag, 7. April 2015, 19:42

:ok:
Nicht über nacht draussen lassen das Harz mags Warm
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

55

Dienstag, 7. April 2015, 21:22

Keine Sorge, die Fläche steht im wohnzimmer bei CA 20 Grad. Wie lange sollte ich es in der Form lassen?

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

56

Dienstag, 7. April 2015, 21:52

24 Stunden schaden nicht und eien naher Heizkörper auch nicht . ;)
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

57

Mittwoch, 8. April 2015, 16:02

Ich hasse es, wenn ich recht habe :) Es war natürlich zu viel Harz.

Die gute Nachricht zuerst: Das Gewebe löst sich 1A von der Schnellhefterfolie, die mit Folientrennmittel präpariert war. Die linke Seite ist auch babypopoglatt.

Aber: Das Harz ist durch das Loch für die Schraube auf die Unterseite gelaufen und hat dort das eine Servokabel fest an die Fläche geharzt. Anfängerfehler. Auf der Oberseite rechts haben sich hässliche Wellen aus Harz gebildet. Das Laminat war superglatt und ohne Blasen aufgebracht. Die Wellen haben sich dan wohl durch das Anpressen in Schaumstoff ergeben. Wahrescheinlich nauch, weil das zu-viele Harz irgendwo hinmusste. Die Wellen sind reines Harz, das Gewebe liegt - soweit ich sehe - auf der Fläche auf. Das könnte man also wegschleifen.

Die eingeharzten Servos muss ich rausnehmen, dmait ich das durchs arz versaute Kabel erneuern kann. Na ja, war eh mit der Anlenkungsgeometrie nicht zufrieden :) Alles in Allem ein Experiment, bei dem ich viel gelernt habe. Ob die Fläche jemals so wird, wie ich mir das vorstelle, wer weiß. Aber nun ist sie schon so weit "versaut", nun kann ich mich auch dran austoben.

Danke an alle Tippgeber. Gruß, Holger
»holgers64« hat folgendes Bild angehängt:
  • WP_20150408_001 (800x450).jpg

58

Montag, 13. April 2015, 12:46

Kann ich mit einer Dremel Schleifscheibe die Harz-Wülste gut abtragen oder sollte ich das lieber manuell machen?

Horgul123

RCLine User

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

59

Montag, 13. April 2015, 12:52

Wenn es nicht so viel ist würde ich es eher mit der Hand machen... Wie schnell ist man mit dem Dremel mal abgerutscht ;)
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

60

Donnerstag, 16. April 2015, 10:36

Ja, so werde ich es machen. Manuell mit einem längeren Sperrholzbrett, ca. 30x5cm, auf das ich das Schleifpapier klebe. Durch die Länger dieser "Feile" verringere ich die Gefahr des Abrutschens. Wäre ja echt ärgerlich, wenn der ansonsten babypopoglatte Rest leidet beim Abschleifen der Epoxy Wülste.