JaRa

RCLine User

Beruf: Physiker

  • Nachricht senden

21

Montag, 11. Mai 2015, 16:46

Es geht hier um einen offensichtlichen Sachverhalt, der durch fantastische Interpretationsversuche und Umkehrschlüsse diffus gemacht werden soll, um Gesetze zu umgehen. Diskutieren wir jetzt etwa ernsthaft darüber, ob sich entweder der Modellflugpilot oder das Modell an die Luftraumbeschränkungen halten muss?
Luftraumbeschränkungen werden nicht ohne Grund eingeführt und Modelle können in solchen Gebieten ebenso eine Gefahr darstellen wie "manntragendes" Gerät.

Natürlich sind Modellflieger KEINE Luftfahrzeuge, weil die eben ausgenommen sind.

Man schreibt sie also in §1 ausdrücklich als solche rein und nimmt sie dann - wo bitte - wieder raus?

Ein Modellflugzeug ist ein Luftfahrzeug und unterliegt damit den Luftraumbeschränkungen. Und wenn man nicht gerade mit 35 MHz unterwegs ist, steuert (altdeutsch "führt") bekanntlicherweise der Modellflugpilot das Modell. Jetzt philosophieren wir also darüber, ob der Führer dieses Luftfahrzeugs kein Luftfahrzeugführer ist, weil er keine Prüfung abgelegt hat.

Der Argumentationsversuch, dass ein Modellflugpilot kein Luftfahrzeugführer sei und sich somit um Luftraumbeschränkungen nicht zu kümmern braucht - und um letzteres Statement geht es hier ja - ist eine zum Scheitern verurteilte Spitzfindigkeit. Solche Diskussionen aus purer Langeweile sind mir normalerweise ziemlich wurscht, aber wenn das jetzt dazu führt, dass solche Weisheiten Modellflug-Neulingen untergejubelt werden, hört der Spaß auf.

22

Montag, 11. Mai 2015, 16:50

Sorry, die Sammlung habe ich nicht parat.
Ich würde wenn ich müsste via DMFV Webseite in der Rechtsecke stöbern.

Hier im Forum und besonders auf RC-Network gibt es gepinnte Zusammenfassungen der Rechtslage, wie sie von den meisten verstanden und befolgt wird.

Es gab da vor einiger Zeit auch einen Disput bzgl. dem Eigentümer-der-Wiese-fragen müssen, war echt interessant.

Ich würde so eine "G7 NOTAM" auch im Auge behalten, aber auch in 50km Entfernung unterhalb der Baumwipfel Heli fliegen....Augenmass eben.

Rein rechtlich weiss ich nicht wie _rechtssicher_ es wäre, wenn einem Kind in 10km Entfernung ein Silverlight Spielzeug wegfliegt und einem G7 Fürsten vor die Füsse fällt.
Einen "bitte lesen Sie die NOTAMs" Aufkleber hab ich noch nie gesehen..... Ich denke so eine Beschränkung ist rechtlich gar nicht durchsetzbar.

23

Montag, 11. Mai 2015, 17:02

Ein Modellflugzeug ist ein Luftfahrzeug und unterliegt damit den Luftraumbeschränkungen. Und wenn man nicht gerade mit 35 MHz unterwegs ist, steuert (altdeutsch "führt") bekanntlicherweise der Modellflugpilot das Modell. Jetzt philosophieren wir also darüber, ob der Führer dieses Luftfahrzeugs kein Luftfahrzeugführer ist, weil er keine Prüfung abgelegt hat.

Der Argumentationsversuch, dass ein Modellflugpilot kein Luftfahrzeugführer sei und sich somit um Luftraumbeschränkungen nicht zu kümmern braucht - und um letzteres Statement geht es hier ja - ist eine zum Scheitern verurteilte Spitzfindigkeit. Solche Diskussionen aus purer Langeweile sind mir normalerweise ziemlich wurscht, aber wenn das jetzt dazu führt, dass solche Weisheiten Modellflug-Neulingen untergejubelt werden, hört der Spaß auf.

Es geht eben genau nicht darum Gesetze zu "umgehen".

Und richtig: Er steuert! Nicht mehr und nicht weniger.
Die Rechte und Pflichten eines Luftfahrzeugführers sind in den Gesetzen klar definiert. Und es ist auch klar beschrieben wie man ein Luftfahrzeugführer wird.
Und genau das schliesst Steuerer von Flugmodellen aus.

Definitiv aber gelten alle allgemeinen Regeln zur Nutzung des Luftraums.

Ob und wie aber ein Modellpilot NOTAMS lesen muss ist damit immer noch offen.
Gruss
Thomas
🖖

Healthy for the mind in spirit. Love it. Lets grill.

Ondas[tm]

RCLine User

  • »Ondas[tm]« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nierstein[D]

  • Nachricht senden

24

Montag, 11. Mai 2015, 17:11

Ob und wie aber ein Modellpilot NOTAMS lesen muss ist damit immer noch offen.
Sinnvoll ist es allemal, ich glaube, das will keiner bestreiten.
In diesem Sinne :prost:

Ralf
Mut kann Theorie ersetzen.

JaRa

RCLine User

Beruf: Physiker

  • Nachricht senden

25

Montag, 11. Mai 2015, 17:12

Ob und wie aber ein Modellpilot NOTAMS lesen muss ist damit immer noch offen.


Niemand muss NOTAMs lesen, auch nicht die manntragenden, denn wie man sich die Informationen über Luftraumbeschränkungen beschafft, spielt keine Rolle. NOTAMs sind lediglich eine Möglichkeit.

26

Montag, 11. Mai 2015, 18:36

Dann gebe bitte alternativen, darum geht es ja hier, wie bekommt ein Nicht Registrierter Modellflugsteuerer an genau solche Kurzzeit Flugverbotszonen Informationen

27

Montag, 11. Mai 2015, 20:29

Wer ein Luftfahrzeug führt (und/oder steuert) ist ein Luftfahrzeugführer. Da beisst die Maus keinen Faden ab.

Zum Führen eines Luftfahrzeuges ist eine Erlaubnis nötig!!! Jein, Modellflug ist davon teilweise ausgenommen, deshalb heisst es ja für Modelle unter 5 kg auch "Erlaubnisfrei". Über 5kg bist du ja schon nicht mehr erlaubnisfrei sondern bist auf einen zugelassenen Modellflugplatz beschränkt bzw. auf eine Aufstiegsgenehmigung angewiesen. Über 25 Kilo kommt dann auch noch die Zulassung des Modells selber dazu. Im übrigen gibt es auch andere Luftfahrzeuge zu deren Führen man keine Erlaubnis braucht, z.B. Rettungsfallschirme, Rettungssysteme und seit zwei Jahren auch Ultralights mit einer Rüstmasse unter 120 kg (dazu muss man allerdings mal eine Erlaubnis und ein Medical gehabt haben, ist also ein Grenzfall).
An NfLs und Notams kann man mit einem simplen Login bei der DFSkommen, da hat keiner der einen Computer besitzt eine Ausrede. Die LuftVO §3 sagt eindeutig das jeder Luftfahrzeugführer zur "umfassenden" Flugvorbereitun verpflichtet ist, dazu gehört nunmal auch das checken des Luftraums auf unsichtbare Hindernisse. Leider kann man sich für NOTAMS und NfLs nicht für einen Newsletter anmelden, aber zumindest wöchentlich kann man schon mal reingucken.

Da stehen auch noch andere Interesssante Dinge drin, z.B. das der Aufstieg von Kinderballons (die "Weitflugbewerbe" mit Kärtchen unten dran) genehmigungspflichtig sind weil - man höre und staune - Ballone zu den Luftfahrzeugen zählen ==[]

:ansage: Ist zwar doof, ist aber so!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »troll05« (12. Mai 2015, 01:27)


haschenk

RCLine User

Beruf: Dipl. Ing.

  • Nachricht senden

28

Montag, 11. Mai 2015, 23:28

Hallo,

ich denke, daß der obige post die richtige und einleuchtende Antwort zu den gestellten Fragen ist.
Die Befreiung von der "Erlaubnis zum Führen eines Luftfahrzeugs" bedeutet aber natürlich noch keine Befreiung von anderen Regeln; ebenso wie das erlaubnisfreie Radfahren nicht von der Einhaltung der Verkehrsregeln befreit.

Gruß,
Helmut

JaRa

RCLine User

Beruf: Physiker

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 12. Mai 2015, 09:21

Dann gebe bitte alternativen, darum geht es ja hier, wie bekommt ein Nicht Registrierter Modellflugsteuerer an genau solche Kurzzeit Flugverbotszonen Informationen


Alternativ kann man sich die Infos auch von der Modellflugseite des DAeC
http://www.daec.de/sportarten/modellflug/
besorgen bzw.
http://www.modellflugimdaec.de/
und der DMFV informiert auch
http://dmfv.aero/category/allgemein/

Weiterhin wird in Modellflugforen üblicherweise auch darüber informiert.