Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Donnerstag, 20. August 2015, 11:30

mein Easyglider Pro von MPX
Eine Möglichkeit bliebe noch, Was für einen Empfänger hast du drin? Die Einantennenempfänger gehen nämlich so um 500m maximal. Wenn das Modell in der richtigen Richtung fliegt gehen die allerdings bis zu 1000 oder noch mehr Meter. Eventuell wäre da vielleicht ein Empfänger mit Diversityempfang ( zwei Antennen) sicherer. Allerdings, ich fliege meinen EG auch mit nur einer Antenne.
Ist noch der Originalempfänger (eine Antenne). Laut Handbuch,, sollte der empfang aber über die Sichtgrenze hinaus reichen.

christianka6cr

RCLine User

Wohnort: 79379

Beruf: staatl. gepr. Schiffschaukelbremser mit Jodeldiplom

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 20. August 2015, 13:20

...die alte Geschichte.
Nein, der Empfänger geht alles andere als bis zur Sichtgrenze, im Gegenteil, aber das mussten viele auch wie du erst über teils Totalverlust ihres Modells feststellen. Mit dem Märchen hat sich MPX viele Freunde gemacht. Im Grunde stammt die Geschichte aus der Anfangszeit von M-Link als es Lange Zeit eh nur die heute sog. Light-Empfänger gab die damals als das non plus ultra angepriesen wurden und mittlerweile komischerweise nur noch für "• Elektro- und Motormodelle bis ca. 1,3 m Spannweite" (Originaltext MPX-HP) angeboten werden.

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...

23

Donnerstag, 20. August 2015, 19:33

Aber Empfangverlust bei ca. 400 Metern?

christianka6cr

RCLine User

Wohnort: 79379

Beruf: staatl. gepr. Schiffschaukelbremser mit Jodeldiplom

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 20. August 2015, 19:39

Bei den einfachen MPX-Empfängern habe ich das schon bei deutlich weniger Entfernung gesehen, sobald halt der Winkel halbwegs doof ist, ist es um mit der einen Antenne. Dazu noch die von Haus aus sowieso schwache Empfangsleistung... Ziemlich doofe Kombination.
Keine Ahnung was der Mist soll, also warum MPX sowas überhaupt anbietet. Gewichtsvorteile oä gibt es keine, ausser ein "künstlich" breiteres Angebotsspektrum an Systemkomponenten.

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...

25

Donnerstag, 20. August 2015, 21:40

Ich kann deine Beobachtungen nicht teilen.
Fliege den Rx 5 (1Antenne) in nen 2m Segler, soweit es meine Sehhilfe zulässt.
Telemetrie hat noch nicht gemeckert.
Den kleinen 5er light im Sportwing ebenso unauffällig.

Mpx Empfänger sind technisch etwas aufwändiger, als einige Mitbewerber.
Dadurch etwas teurer. Mit den 1Antennen Empfänger möchte man wohl auch etwas günstigeres anbieten.

Hier was zum Thema zusagen ist eh schwierig, wenn man nicht dabei war.
Am Ende wars vllt. ein Strömungsabriss, der nicht erkannt wurde?
bis bald Maik

26

Freitag, 21. August 2015, 07:58

Ich kann deine Beobachtungen nicht teilen.
Maik, ich bin so was wie ein MPX - Fan. Aber an diesem Punkt muss ich dich ein wenig revidieren. Was die MPX- M-Link an geht, die haben da noch eine Vorverstärkerstufe drin und gehen entsprechend weiter. Aber auch hier geht dann das empfangene Signal ab 500 m auf null zurück. Das muss dann aber nicht zum Modellverlust führen. Die Light- Empfänger würde ich aber für solche Entfernungen nicht einsetzen. So etwa zweihundert - dreihundert Meter ja, aber darüber hinaus, da bin ich vorsichtig. Lieber dann die M-Link. Und für darüber hinaus dann die M- Link Diversityempfänger. Die kosten dann aber auch einen A...... voll Geld. Nicht unter 130 €!!!!! MPX Anlagen sind ja gut aber auch recht teuer.
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

27

Freitag, 21. August 2015, 08:07

Mach mal keine Panik.
Die Strassenpreise für 7 u. 9er DR liegen gut unter deinen Angaben.
Mit Telemetrie
Empfänger kauft man auch nicht jede Woche und hat sie i.d.R.
Recht lange.
Wennans schft dem Überangebot an zwischendurchschaumwaffeln zu widerstehen,
reicht auch das Geld :D
bis bald Maik

28

Samstag, 22. August 2015, 09:39

Mach mal keine Panik.
Die Strassenpreise für 7 u. 9er DR liegen gut unter deinen Angaben.
Mit Telemetrie
Empfänger kauft man auch nicht jede Woche und hat sie i.d.R.
Recht lange.
Wennans schft dem Überangebot an zwischendurchschaumwaffeln zu widerstehen,
reicht auch das Geld
Das ist zwar richtig, aber die Ladenpreise für Diversity sind doch spürbar höher, als für Monoantennen. Die Monos (ich nenne sie mal so) gibt es schon für 60 - 80 €uxen, Die Diversity sind aber in jedem Fall bei uns über Hundert €uro. Die gehen dann aber sehr sicher und richtig weit.Und dann gibt es noch die Zweikreisdiversity. Aber da liegen die so bei 180 - 250 €!!!! Nur, wer braucht so was ????
Die Monoantennen lege ich schräg am rumpf an. So kriegen die in jeder Lage so ein bisschen was mit.
Was die Emfänger an geht, als da geht durch einen Crash eher das ganze Modell kaputt, als die Empfänger. Und so mit konnte ich inzwischen noch zwei Modelle hinzu nehmen. Es sind gebrauchte Modelle, die von einem älteren Modeller abgegeben wurden. Naja, und vierhundertfünfzig Meter + ein bisschen reicht mir eh aus.
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

29

Samstag, 22. August 2015, 22:17

Mensch Dieter, als Mpxler solltest du dich etwas "fachgerechter "ausdrücken
.Und dann gibt es noch die Zweikreisdiversity. Aber da liegen die so bei 180 - 250 €!!!! Nur, wer braucht so was ?

Du meinst die Pro- Serie.
Die sind wichtger, als du es hier meinst
Einfacher kann Großmodelle und Servogräber nicht ansteuern.
Da werden die vermeintlich teuren Teile, plötzlich richtig preiswert.
Wers braucht? Ich z.B.
:D
bis bald Maik

30

Samstag, 22. August 2015, 23:17

Die M-Link Dual Empfänger mit 2 Antennen sind tatsächlich Doppelempfänger, also echtes Empfänger-Diversity, nicht nur Antennen-Diversity. Und zwar gilt das für alle M-Link Empfänger mit 2 Antennen, auch die aus der Light-Serie. Die Light Serie hat allerdings keine Signalvorverstärkung, demnach also technisch bedingt weniger Reichweite.

Die Einantennenversionen sind leider problematisch. 2,4GHz mit einer Antenne taugt bekanntlich nie viel, da kann auch ein Signalvorverstärker nicht zaubern. Abschirmungseffekte durch elektrisch leitfähige Teile des Modells (Metalle, Kohlefasern) werden durch die per Telemetrie ablesbaren Einbrüche bei der Signalqualität offensichtlich. Um in jeder Lage auch bei einiger Entfernung haöbwegs akzeptablen Empfang zu haben, muss man mit der Ausrichtung von Empfänger- und Senderantenne experimentieren, das ist ärgerlich.
Die Senderantenne steht bei mir jetzt ca. 45° seitlich gekippt, damit kommen Einantennenempfänger deutlich besser zrecht als mit einer waagerechten Senderantenne. Bei den Dual Empfängern ist die Position der Senderantenne fast unwichtig.

Es wäre wünschenswert, wenn MPX seine Produktpolitik überdenken würde. Die Dual Empfänger funktionieren perfekt, sind aber für manche Modelle einfach zu groß (es gibt auch Modelle, in die die Compact-Version nicht rein geht!). Die Empfänger mit einer Antenne passen praktisch überall rein, sind bei Modellen mit viel Kohlefaseranteil aber auch dann an den Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit, wenn man die Antenne nach außen führt und sich Gedanken über die Antennenausrichtung macht. Es wäre schön, wenn MPX auch kleine Empfänger mit 2 Antennen anbieten würde. Andere Hersteller bauen hier aus Kosten-, Gewichts- und Größengründen reines Antennen-Diversity und die Teile funktionieren besser als die Einantennenlösung von MPX, ohne größer oder teurer zu sein. Gerade Jeti finde ich in dieser Beziehung mustergültig.

31

Sonntag, 23. August 2015, 09:33

Die Dual Empfänger funktionieren perfekt, sind aber für manche Modelle einfach zu groß
Naja, die gibt es ja inzwischen auch um einiges kleiner. Als Beispiel R12 Compakt M- Link.
Du meinst die Pro- Serie.
Die sind wichtger, als du es hier meinst
Einfacher kann Großmodelle und Servogräber nicht ansteuern.
Da werden die vermeintlich teuren Teile, plötzlich richtig preiswert.
Wers braucht? Ich z.B.
Du Maik, ich wollte dir nicht auf den Fuß treten. Sicher wäre der Ausdruck ""Proserie"" besser gewesen. Da ich mich aber mit dieser Serie nicht wirklich länger beschäftigt habe, fiel mir der Name für diese Serie nicht ein. Ich habe mir den entsprechenden Katalog (2010) heraus geholt. Ohhhh ja, bei sogenannten Servogräbern macht das schon Sinn. 16 Kanal mit MPX Hochstromanschluß!!!! Ja, das hat was.... Da steht ja noch mehr interessantes. Als Beispiel: Jeder einzelne Servokanal gegen Kurzsschluß gesichert, Auswechselbare Antennentypen. Auch könnte man zwei dieser Empfänger mit einem speziellen Kabel zusammen führen. Jaaa doch, für Großmodelle seeeehr geeignet.... :ok:
Ich habe mit meinem Weibe über ein Großmodell gesprochen.... Wo hin???? und wie???? Das Höhen und Seitenleitwerk müsste abnehmbar sein. Sonst bekommen wir es nicht auf dem Dachspeicher. Und im Schlafzimmer, also, da liegen schon drei Modelle. Zum Unwillen meiner Frau.......
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

mica 987

RCLine User

Wohnort: Tübingen

  • Nachricht senden

32

Sonntag, 23. August 2015, 23:37

hi,

Ich hatte früher (35Mhz) laaange MPX u. war zufrieden (trotz hoher Preise weil nie Probleme).. :ok:

..dann aber ..irgendwie hat MPX IMHO da einiges an Entwicklung "verschlafen".. zzz

Heute fliege ich FUTABA u. mache mir über "Empfangsprobleme" gar keine Gedanken mehr.. :ok:
VERKAUFE: CARRERA Raritäten
MPX EG Pro
, FunJet, GFK / Carbonschutz f. ES 2, FunJet u.a.
HYPE FOX + GFK Nase

33

Montag, 24. August 2015, 08:33

Weiß nicht, Mica. Ich habe noch nie was anderes geflogen, als MPX. Bin mit meinem System (EVO PRO Royal) recht zufriesen. Weil ich mich aber um die Großmodelle nie gekümmert hatte, (bekomme ich nur total zerlegt ins Haus) war ich mit meinen Empfängern auch immer recht zufrieden. Reichweitenprobleme für die Modelle, die ich fliege, gibt es da nicht. Ansonsten??? MPX gut!!!!!
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

34

Montag, 24. August 2015, 10:52

Zitat

hat MPX IMHO da einiges an Entwicklung "verschlafen".. zzz

Interessanter Satz von einem Futabanutzter; )
bis bald Maik

christianka6cr

RCLine User

Wohnort: 79379

Beruf: staatl. gepr. Schiffschaukelbremser mit Jodeldiplom

  • Nachricht senden

35

Montag, 24. August 2015, 11:05

==[] :applause:
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...

36

Montag, 24. August 2015, 11:08

Ich denke die Fernsteuerungsdiskussion, kann man sich hier sparen.
Der TS fliegt 300-500 Meter weit weg. Das ist mit so einem kleinen ES
eine ganze Menge Holz. Ob man da als Anfänger die Fluglage noch richtig
einzuschätzen kann, mag ich zu bezweifeln.
Aber selbst wenn die Steuerung nur bis 500Meter geht.
Es ist ein low-budget Einsteigerset und dafür reicht das völlig.
Allein der Gedanke Schadensersatzansprüche zu stellen ??? .
Den Kommentar dazu, verkneife ich mir mal.

Gruß Tom

mica 987

RCLine User

Wohnort: Tübingen

  • Nachricht senden

37

Montag, 24. August 2015, 11:28

Zitat
hat MPX IMHO da einiges an Entwicklung "verschlafen".. zzz


Interessanter Satz von einem Futabanutzter; )

..sorry hätte mich genauer ausdrücken sollen.. ich meinte in Punkto Übertragungssicherheit (Ironie "an": solche "Spielereien" wie TELEMETRIE u. dgl. braucht eigentlich kein Mensch.. :nuts: )

Ist aber zu OT u. soll jetzt aber nicht zum Fernsteuer-Diskussions-Fredchen ausarten !

Sind auch nur meine eigenen Erfahrungen..(während andere des öfteren hier mal Probleme hatte mit ihrer Funke - Namen lass ich mal weg ! :evil: )
VERKAUFE: CARRERA Raritäten
MPX EG Pro
, FunJet, GFK / Carbonschutz f. ES 2, FunJet u.a.
HYPE FOX + GFK Nase

38

Montag, 24. August 2015, 11:30

Die Fehlerbeschreibung liest sich aber nicht wie ein Reichweitenproblem, sondern eher nach einem elektrischen Kontaktproblem.

Und da keine Aussagen darüber gemacht wurden, wie die genannten Entfernungen gemessen/geschätzt/geraten wurden, ist die Reichweitendiskussion eh reine Spekulation.

"Früher", als es noch kein 2,4GHZ Digitalfunkgedöns gab und die Reichweitengrenze durch so Dinge wie Servozucken angezeigt wurde, hätte kaum jemand einen Empfänger in einem 2m Segler gebaut, von dem er wusste, dass er bestenfalls 500m Reichweite hat. Das galt als zu unsicher. Heute lese ich

Zitat

Aber selbst wenn die Steuerung nur bis 500Meter geht.
Es ist ein low-budget Einsteigerset und dafür reicht das völlig.
Sind die Ansprüche gesunken? Ich dachte, technischer Fortschritt solle Vorteile bringen?

Und ganz egal was letztlich der Auslöser des Kontaktverlusts war, fest steht, dass ein 2,4GHz Einantennenempfänger immer problematisch ist, weil Abschirmungen der Antenne in bestimmten Fluglagen kaum vermeidbar sind.
Also liebe MPX-Entwickler, die Ihr vermutlich längst Wind von dieser Diskussion bekommen habt: Wenn volle Empfänger-Diversity zu zu großen und zu teuren Empfängern führt, dann macht es doch in Zukunft im unteren Segment wie die Wettbewerber und verwendet wenigstens Antennen-Diversity.

39

Montag, 24. August 2015, 12:19

Zitat
Aber selbst wenn die Steuerung nur bis 500Meter geht.
Es ist ein low-budget Einsteigerset und dafür reicht das völlig.

Sind die Ansprüche gesunken? Ich dachte, technischer Fortschritt solle Vorteile bringen?


Wer fliegt denn hier sein Modell weiter als 500Meter weg und
weiß dadurch garnicht, das seine Ansprüche gesunken sind.
Das spricht auch für die zahlreich zufriedenen Spektrumuser. ;)
Gegenüber dem ein oder anderen 2,4ghz System würde ich immer noch
ein 35mhz System bevorzugen.
Da meine genutzten Ansprüche(Reichweite+Übertragungssicherheit) doch sehr Hoch sind, ist es mit dem Fasst-System,
eine Punktlandung.

Gruß Tom

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tom.S« (24. August 2015, 12:31)


Horgul123

RCLine User

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

40

Montag, 24. August 2015, 12:49

Hmm.. Die meisten, die ich kenne, fliegen nicht weiter als 500m.... Da reichen die meisten Sender eh problemlos ;)
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.