Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 7. Oktober 2015, 14:27

Verziehen sich meine Flächenmodelle wenn ich sie zum Lagern an die Wand Hänge?

Hallo!

Mein Name ist Christian. Ich bin neu hier im Forum und dies hier ist mein Erster Beitrag.

Ich bin seid eineinhalb Jahren Modellflieger und habe letztes Jahr mit Helis angefangen. Da bin ich mittlerweile bei Rückenschweben, einfachem Rückenflug, Loopings, Rollen, Pirouetten und Turns angelangt. Im Frühjahr diesen Jahres hab ich meinen Horizont erweitert indem ich mir den ein oder anderen Flächenflieger zugelegt habe. Da bin ich mittlerweile auch relativ gut dabei. Die Figuren sind ja nicht mehr so schwierig, wenn man´s mit dem Heli kann und die Kunst der sanften Landung beherrsche ich mittlerweile auch sehr zuverlässig.

Nun hat sich mittlerweile (wie in meiner Signatur zu erkennen) eine gewisse Flotte an Modellen gebildet. Die möchte ich aber nicht einfach so im Partykeller auf dem Fußboden stellen, weil sie da so nebeneinander doch viel Platz wegnehmen. Also hab ich mir verschiedene Konzepte zur Lagerung angeschaut. Am Besten gefällt mir folgendes: Einen Haken in die Wand dübeln, dass Modell mit so einem klassischen Spanngummiband an den Haken hängen, so dass das Gummiband hinten um den Rumpf läuft, das Modell am Höhenleitwerk hängt und mit der Nase nach unten zeigend an der Wand hängt (ich hoffe ich hab das verständlich umschrieben).

Nun meine Frage:
Können Holzmodelle zwischen 1,2m Spannweite 1KG Gewicht und 2,1m Spannweite 7KG Gewicht es auf Dauer vertragen mit angebauten Flächen am Höhenleitwerk aufgehängt zu werden oder verzieht sich das Modell dadurch irgendwie? Hat da jemand Erfahrungswerte?

Vielen Dank im Voraus.
Gruß Christian
RealFlight 7.5 / Futaba T14SG / Raven 1,2m 3S / Braekmann Katana 1,2m 3S / Staufenbiel Sbach 1,6m 6S / Blackhorse Edge 540 V3 2,1m 12S / Freewing Stinger 90mm Impeller Jet 6S / Staufenbiel Hotliner 1,2m 3S / Align T-Rex150 / Align T-Rex550L / Mikado Logo550SX / Spektrum DX9 / Blade NanoCPX / Blade 130X / Blade 450X

2

Mittwoch, 7. Oktober 2015, 16:25

Hallo Christian,

ich lagere meine Modelle auf einem Regalsysthem mit Schaumstoff um die Bügel.

Das seit Jahren, ohne dass was pasiert.

Gruß,

Michael
»Schwabenpfeil« hat folgendes Bild angehängt:
  • 012.JPG

3

Mittwoch, 7. Oktober 2015, 16:49

Ich hänge meine Rümpfe am Propeller oder am Mitnehmer auf und die Flügel waagerecht übereinander mit Stäben als Auflage und das ganze irgendwo an ne wand hängen.
Ich persönlich würde die Flugzeuge nicht am Heck aufhängen da das normalerweise der Schwächste Part im Modell ist.
Am Propeller ist der Motor und dann über den Motorträger gibt das ne gute Krafteinleitung ins Modell.

Grüsse Waspy

4

Mittwoch, 7. Oktober 2015, 16:52

Hallo Michael!

Danke für die Antwort.

Deine Lösung hab ich mir auch schon überlegt, finde die Variante mit am Heck aufhängen aber schöner. Vor allem, weil ich die Flächen nicht immer ab- und anmontieren möchte. Alles bis 1,60m Spannweite kann ich transportieren, ohne das Modell demontieren zu müssen. Außerdem find ich das bei mir im Partykeller auch nen schönen Hingucker. Die Wände sind eh ein bisschen kahl und da dann schönn ein paar Modelle an die Wand hängen, würde mir schon sehr gut gefallen. Aber schadet das den Modellen, wenn sie dauerhaft am Höhenleitwerk aufgehängt werden?

Gruß Christian.
RealFlight 7.5 / Futaba T14SG / Raven 1,2m 3S / Braekmann Katana 1,2m 3S / Staufenbiel Sbach 1,6m 6S / Blackhorse Edge 540 V3 2,1m 12S / Freewing Stinger 90mm Impeller Jet 6S / Staufenbiel Hotliner 1,2m 3S / Align T-Rex150 / Align T-Rex550L / Mikado Logo550SX / Spektrum DX9 / Blade NanoCPX / Blade 130X / Blade 450X

5

Mittwoch, 7. Oktober 2015, 16:55

Hallo Waspy.

Meinst Du, das man Deine Lösung mit am Mitnehmer aufhängen auch mit montierten Flächen machen kann. Spielt der Gewichtsunterschied wohl ne große Rolle?
RealFlight 7.5 / Futaba T14SG / Raven 1,2m 3S / Braekmann Katana 1,2m 3S / Staufenbiel Sbach 1,6m 6S / Blackhorse Edge 540 V3 2,1m 12S / Freewing Stinger 90mm Impeller Jet 6S / Staufenbiel Hotliner 1,2m 3S / Align T-Rex150 / Align T-Rex550L / Mikado Logo550SX / Spektrum DX9 / Blade NanoCPX / Blade 130X / Blade 450X

6

Mittwoch, 7. Oktober 2015, 17:00

Können Holzmodelle zwischen 1,2m Spannweite 1KG Gewicht und 2,1m Spannweite 7KG Gewicht es auf Dauer vertragen mit angebauten Flächen am Höhenleitwerk aufgehängt zu werden oder verzieht sich das Modell dadurch irgendwie? Hat da jemand Erfahrungswerte?

Du willst sie mit Flächen aufhängen ? Bei 1,6m und 2,1m ? Wäre mir zuviel Platzverschwendung. Bei mir hängen nur die Rümpfe so an der Wand. Solange sie gerade hängen, vorzugsweise auch senkrecht, sehe ich nicht viel, das sich verziehen könnte. Das HLW direkt am Rumpf kann man wohl als steif und fix annehmen. Selbst die Flächen sind ja über die Steckung abgefangen. Sollten also keine weiteren Kräfte auf den Rumpf ausüben (außer dem Gewicht). Wobei 7kg bei 2,1m doch recht hoch sind ?! Sonst könntest du ja noch eine Abstützung von unten vorsehen, auf der der Spinner dann ruht.

Beim Propeller sollte man aufpassen, daß der auch sicher hält. Gerade Klemmmitnehmer oder die mit Klemmschraube auf die Welle können sich mit der Zeit lösen.

RK

7

Donnerstag, 8. Oktober 2015, 07:41

Hallo Christian,

dann nimm doch meine Lösung und stell die Modelle mit der Fläche auf die Halter.

Ob es schadet, sie am Leitwerk aufzuhängen?
Da bin ich überfragt, da ich es so nicht mache.
Auf alle Fälle solltest Du dann eine gut gepolsterte Schlinge nehmen, damit es keine Druckstellen im Leitwerk gibt.
Mindert auch dann die Flächenbelastung etwas.


Hier hast Du ein paar Anregungen (auch mit Leitwerksaufhängung):

http://www.rc-network.de/forum/showthrea…h%C3%A4ltnissen


http://www.rc-network.de/forum/showthrea…ht=aufbewahrung


Gruß,

Michael

8

Donnerstag, 8. Oktober 2015, 08:31

Danke für die Tips.

Ich glaube ich probier das jetzt mal mit einem Modell aus und gucke, ob das auf Dauer Probleme macht und wenn nicht, dann mach ich es mit allen so. Die anderen Modell kann ich erstmal so lagern, wie Michael das vorgeschlagen hat.
RealFlight 7.5 / Futaba T14SG / Raven 1,2m 3S / Braekmann Katana 1,2m 3S / Staufenbiel Sbach 1,6m 6S / Blackhorse Edge 540 V3 2,1m 12S / Freewing Stinger 90mm Impeller Jet 6S / Staufenbiel Hotliner 1,2m 3S / Align T-Rex150 / Align T-Rex550L / Mikado Logo550SX / Spektrum DX9 / Blade NanoCPX / Blade 130X / Blade 450X

Dieter M

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 8. Oktober 2015, 09:06

Bei mir liegen die Modelle auf Schränken Kommoden und Regalen. Die Flächen liegen da extra aufeinander gestapelt. Und das schon seit ca 10 Jahren. Das Modell am Prop aufhängen, das habe ich schon öfters gelesen. Scheint zu gehen.
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Hoffentlich.....

Gruß Dieter

10

Donnerstag, 8. Oktober 2015, 10:08

Ich habe nicht so viele Modelle, weil ich genau keinen Platz im Haus habe. Die, die ich habe sind Schaumwaffeln und GFK Modelle, alle mit einteiliger Fläche. Die Flächen sind alle in Flächenschutztaschen aus Plopp-Folie. An einen Haken hänge ich erst die Flächentasche und darüber das Modell. Dazu schlinge ich ein Schlaufe aus weichem Material um den Rumpf vor den Leitwerken und hänge den Flieger so mit der Nase nach unten an den Haken.

11

Donnerstag, 8. Oktober 2015, 14:35

Hi Christian

Bei den kleinen Modellen gehts sicher auch mit Flügel bei den grösseren würd ichs lassen.
Nur wenn du die Flügel separat lagerst brauchst du viel weniger Platz.

LG Waspy

12

Donnerstag, 8. Oktober 2015, 18:41

Können Holzmodelle zwischen 1,2m Spannweite 1KG Gewicht und 2,1m Spannweite 7KG Gewicht es auf Dauer vertragen mit angebauten Flächen am Höhenleitwerk aufgehängt zu werden

Wie es hier schon einer schrieb, die Leitwerke der Modelle tun mir jetzt schon leid.
Wenn sie komplett an die Wand sollen, warum nicht am Fahrwerk aufhängen?

Gruß Tom

Gun_Shy

RCLine User

Wohnort: Frankfurt

Beruf: Cold Call Spezialist im B2B

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 8. Oktober 2015, 22:38

und immer schön abstauben Du willst ja nicht das die Mechanik einstaubt. was liegend gelagert fast zu vernachlässigend ist
Hangar
T Rex 250 Pro / Turnbuckels / GR12 rx
HK 450 Pro TT Gps,Control 45 T.Turnbuckels Savöx 1x264 3x263 Scorpion HK II 2221-8 GR 16 RX
DHC 2 Beaver, GR 12 ,Vario,Sound Modul Sternmotor,Beleuchtet Floatplane 152 cm
Cessna 182 Sky Lane GR12+3xG+A3+Vario +Akku überwachung 160 cm
Piper Super Cup Spektrum 4e 120cm
E Flite Clipped Wing J 3 Cub 250 GR12+3xG+A3+Vario,Voltage modul 78 cm
FMS Piper J3 Cub mit GR12+3xG+A3+Vario,Voltage modul 1068 mm Spw
TX Graupner MX12/Spektrum 4e
Sim Phoenix ,ver 5,5

Dieter M

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

14

Freitag, 9. Oktober 2015, 09:51

und immer schön abstauben
Waaas, muss man das auch????? 8( 8( Und ich dachte, der Staub fliegt beim ersten Start wieder davon!!!!! :D
was liegend gelagert fast zu vernachlässigend ist
Hast du eine Ahnung, wie bei mir die Vögel so nach einem halben Jahr lagern aussehen. ==[] Da reicht kein feuchter Wischlumpen mehr!!!!! :O
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Hoffentlich.....

Gruß Dieter

15

Freitag, 9. Oktober 2015, 20:05

Ich habe meinen PA Bandit (RIP :hä: ) immer am Leitwerk aufgehängt. Allerdings hatte ich eine Schnurschlaufe die ich an der Wurzel der HLW eingeschlauft habe und dann die Schnur an einen Hacken an der Wand. Das war problemlos. Ob ich das mit einem 7 kg Modell auch machen würde.... weiss es nicht nicht. Aber solange die Schnur ganz an der Wurzel anliegt sehe ich eigentlich keine Probleme.
.

Sting 249

RCLine User

Wohnort: Bayern / Nähe Ingolstadt

  • Nachricht senden

16

Montag, 12. Oktober 2015, 06:13

Servus

Ich würde an deiner Stelle 2 10 cm lange Haken in die Wand machen und da das Fahrwerk aufliegen lassen. Egal ob mit Motor nach unten, da muss man dann das Seitenruder gegen überkippen sichern, oder Motor nach oben das hält normal jeder Flieger aus. Kannst nur hoffen, dass sich kein etwas angeheiterter Partykumpel am Modell abstützen muss dass er nicht umfällt.

MFG

Christian
Motorflug macht Spaß :D
Hangflug macht süchtig :dumm:
Und runter kommen sie alle. Die Frage ist blos: wie? :evil: