Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

jufi

RCLine User

  • »jufi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ba-Wü

  • Nachricht senden

1

Montag, 9. November 2015, 18:16

Bau/Umbaubericht Messerschmitt Bf 109

Hallo,
ich fang jetzt mal mit meinem Baubericht zur Bf 109 an. Die Vorgeschichte zu dem Projekt könnt ihr hier nachlesen. Der Bausatz von Modellbau Schulze offenbart bei genauer Durchsicht ein paar Mängel. Der Bauplan ist nicht 1:1 zu den Teilen, einige Teile fehlen komplett, andere sind zu klein. Hab das ganze schon an Schulze gemeldet, warte aber noch auf Antwort. Aber was solls, was nicht passt wird passend gemacht. Hier mal die Anfänge.





So siehts aus, da passt nix!


Ein Teil hab ich schon mal angeformt, Balsa nass gemacht, fixiert und passt





Hier mal alles zusammengesteckt, um das Ursprungsmodell zusehen

Was mir nicht so gut gefällt ist der kantige Rumpf. Da werde ich wahrscheinlich mit Balsa beplanken, spachteln und schleifen...
Gruß Jürgen

jufi

RCLine User

  • »jufi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ba-Wü

  • Nachricht senden

2

Montag, 9. November 2015, 18:48

Die Haube habe ich um die Hälfte gekürzt, und ca. 10cm nach hinten versetzt.


Den Spannt hab ich aus einem Rest gefertigt, schräg eigeklebt und eine runde Kontur geschliffen.





Der Rücken hatt schon seine angeformten Hälften.
Gruß Jürgen

jufi

RCLine User

  • »jufi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ba-Wü

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 11. November 2015, 16:39

Es geht in kleinen Schritten weiter. Hier die ganz schön lange Schnauze



Vorne hab ich schon mal ein Spachtelversuch mit Schnellspachtel von Simprop gemacht. Stinkt wie Hölle, wird sauhart, und lässt sich nur mühsam schleifen. auf der anderen Seite hab ich Molto Spachtel benutzt. Geht viel besser.

Die Aufdoppelung für die Flächen, sowie die hintere Flächenhalterung sind eingeleimt




Die Haube ist noch im Übermaß, und soll aber bündig an den Rumpf angepasst werden


Wie mach ich das am besten? Ich dachte an einen Rahmen aus Balsa. Haube anformen, verkleben und am Rumpf fixieren. Abnehmbar muss nicht sein. Der Zugang erfolgt über die untere Rumpföffnung.
Irgendwelche Anregungen?
Gruß Jürgen

4

Donnerstag, 12. November 2015, 07:16

Haube und Maße

Hallo Jürgen,
soll die Haube abnehmbar werden, dann würde ich einen passenden Rahmen bauen, vorne evtl. mit einem Stift befestigt, hinten mit 2 starken Magneten.
Nicht abnehmbar ist einfacher, da würde ich die Haube kleben.

Hat sich der Hersteller schon wegen der unterschiedlichen Maße von Plan und Frästeilen gemeldet? Vielleicht solltest du mal erwähnen, dass hier ein Baubericht entsteht.....

Gruß
Oliver
Fly with the eagles or scratch with the chickens.

jufi

RCLine User

  • »jufi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ba-Wü

  • Nachricht senden

5

Freitag, 13. November 2015, 16:32

Hier mal die Antwort vom Hersteller:

Hallo Herr Fischer,

Danke für Ihre Anmerkungen, leider konne ich nicht füher Antworten.

Der Bauplan den Sie erhalten haben ( Zeichnung ) ist eine 1 zu 1 Zeichnung falls Sie aber falsch skaliert vom Drucker kam Entschuldigung.
Das ist aber nicht so Wild es ist nur eine Übersichtzeichnung. Noch nicht vor all zu langer Zeit haben die Kunden eien CD erhalten.
ZU den Teilen K1 bis K5 im usprünglichen Plan waren diese Teile dafür vorgesehen in verbindung mit einem Styrodurblock das Kabinendach zu Formen. Jetzt lag aber eine mit übermass gezogenen Haube dabei und damit waren diese nicht mehr notwendig.
Zum Motordom der wurde gestrichen, das liegt an der Fülle der Verschiedenen E Motore mit Ihren Kreuzen. Im Normalfall wird das das mit Abstandshaltern und Bolzen passend zur Motoriesierung gemacht.
Die Randbögen haben bis jetz immer gepasst sie müssen dies vor den Verschleifen der Fläche ankleben und dann mit der Fläche verschleifen.


Mit freundlichem Gruß
Heiko Schulze


Geht für mich so in Ordnung. Hab zurückgeschrieben die Änderungen im Bauplan zu vermerken. Dafür gab´s einen Rabatt Coupon im Shop :ok:
Gruß Jürgen

jufi

RCLine User

  • »jufi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ba-Wü

  • Nachricht senden

6

Samstag, 14. November 2015, 20:05

Heut hab ich dem Rumpf auf einer Seite mal eine etwas rundere Form verpasst. Zuerst ein 6mm Balsabrett aufgeleimt und dann grob geschnitten, gehobelt und geschmirgelt...






Gruß Jürgen

jufi

RCLine User

  • »jufi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ba-Wü

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 3. Dezember 2015, 15:13

In der Kruschtkiste hab ich noch eine Haube gefunden, vlt. nehme ich die. Es geht leider nur sehr zäh voran...





Sorry, aber picr.de verdreht manchmal die Bilder und lässt es nicht korrigieren
Gruß Jürgen

Sky-Walker

RCLine User

Wohnort: D-72800 Bei Reutlingen

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

8

Samstag, 26. Dezember 2015, 08:41

Ich fände es sehr schade wenn's nicht weiter ginge," Schnüff " da es doch immer weniger selber-bauer gibt: :heart:
.Flieger, grüß mir die Sonne,
Grüß mir die Sterne-
Und grüß mir den Mond...............

vom Walter !

jufi

RCLine User

  • »jufi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ba-Wü

  • Nachricht senden

9

Samstag, 2. Januar 2016, 14:59

Hab´einfach zu wenig Zeit für große Fortschritte. Aber zum Ansporn für mich selber habe ich mal "Sally" rekrutiert :D






Gruß Jürgen

jufi

RCLine User

  • »jufi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ba-Wü

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 3. Mai 2016, 16:32

Bin noch da :D , und hab heute weiter gemacht:

Halterung mit Zapfen für die vordere Flächenbefestigung eingeharzt

passt...

Für die hintere Befestigung ein Stück Messingrohr eingeklebt

Von außen noch ein Stück Furnier untergelegt...passt auch



Ausschnitte und Querruder verkastet


Ausschlag nach unten passt...

...ebenso das Spaltmaß
Gruß Jürgen

jufi

RCLine User

  • »jufi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ba-Wü

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 17. Mai 2016, 15:39

Servoschächte vekastet, und den Boden mit GFK-Gewebe verstärkt


Ausschnitte für die Servokabel


Die Kabel werden in Trinkhalmen verlegt...


...und nach innen rausgeführt


eingeklebt...


...und Deckel drauf
Gruß Jürgen

12

Samstag, 21. Mai 2016, 10:42

bitte löschen!

jufi

RCLine User

  • »jufi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ba-Wü

  • Nachricht senden

13

Samstag, 21. Mai 2016, 18:43

Öhm, hab grade bemerkt dass auf einmal die falschen Bilder angezeigt werden. Komisch irgendwie, denn ein Klick auf das Bild öffnet das richtige und dann passt auch die Bildbeschreibung wieder. Keine Ahnung was da schief läuft, ich häng mich die Tage mal rein.
Sorry.
Gruß Jürgen

jufi

RCLine User

  • »jufi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ba-Wü

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 22. Mai 2016, 10:33

Heute morgen stimmt alles wieder 8(
Wirklich seltsam ???
Gruß Jürgen

jufi

RCLine User

  • »jufi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ba-Wü

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 22. Mai 2016, 17:25

Hallo,
mein Flieger soll ein starres Fahrwek bekommen. Da stellen sich mir aber gleich ein paar Fragen zum Einbau:
  • Wo am besten platzieren, im Schwerpunkt Bereich, weiter vorne, weiter hinten?
  • Worauf befestigen, eingeklebtes Holzstück, wenn ja wie groß/dick?
  • Wie befestigen, einschrauben oder durchschrauben und kontern?
Die Auflage pro Fahrwerksbein beträgt ca. 4,5x3 cm. Die Spurbreite ca. 34 cm. Die Höhe ca. 12 cm Räder haben ca. 6,2 cm. Die Fläche ist in Styro/Balsa Sandwich gefertigt, und an der vorgesehenen Stelle ca. 3 cm stark.









Vllt. hat ja jemand ein paar gute Tips für mich.
Gruß Jürgen

16

Sonntag, 22. Mai 2016, 18:44

Hallo Jufi, ich nehme mal an das Fahrwerk und die Räder sind aus deinem Fundus. Von welcher Spannweite und Gewicht können wir ausgehen? Ich persönlich finde beides nicht geeignet, Räder zu schwer, keinerlei Federung in den Fahrwerksbügeln.
Ich würde eine Platte, 4 bis6mm Buchensperrholz von ca 6x6cm oder größer mittig zwischen Schwerpunkt und Nasenleiste unter die Beplankung kleben. Auch würde ich die Spurbreite breiter wählen, die 109 kann zickig sein.
Als Fahrwerksbein einen 3 oder 4mm Federstahldraht, es gibt glaube ich sogar eine gefederte Variante. Im rechten Winkel abbiegen, dann nochmal etwas breiter so ne Art Z 1cm nach oben zum einlassen in das Sperrholz, dann 3cm als Auflage in eine Nut in das Sperrholz, mit Laschen in die Nut einschrauben und dann noch die Länge
Die Beine würde ich so einbauen bzw hinbiegen das die Räder auf Höhe der Nasenleiste stehen.
Hat für mich den Vorteil ist gefedert, leicht wieder gerade zu biegen und bei einer verkorksten Landung geht nicht viel kaputt, die Laschen dienen als Sollbruchstelle.
Hoffe ich konte mich verständlich ausdrücken, ansonsten stell ich dir morgen ein Foto rein.

LG Sven
Das Auge fliegt mit :D .
Wenn du ein Problem hast frag deine Katze, hat sie keine Antwort, hast du kein Problem ;) .
Oh HERR, es ist egal ob du es Hirn oder Steine regnen lässt, Hauptsache du triffst :evil: .

jufi

RCLine User

  • »jufi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ba-Wü

  • Nachricht senden

17

Montag, 23. Mai 2016, 10:06

Hallo Sven,
die Teile habe ich natürlich neu gekauft, vllt. etwas voreilig, aber so bin ich halt nun mal. Hab´ ne Idee, besorge Material, und schau mal was draus wird :nuts:
Spannweite wird ca. 92 cm betragen. Rohbaugewicht Rumpf ca. 180g, Fläche auch ca. 180g, Fahrwerk mit Rädern, Achsen, usw. ca. 100g. Da kommt aber noch einiges hinzu. RC-Komponenten, Beleuchtung, Motor(vllt. sogar Verbrenner), Glas, Farbe, ...könnte heavy werden.

Deine Beschreibung habe ich verstanden, aber auf so dürren Drahtstelzen, ich weiß nicht...schließlich fliegt das Auge ja auch mit :D
Trotzdem vielen Dank für deine Tipps, und btw. ich verfolge deine Berichte immer mit sehr großem Interesse, und habe echte Hochachtung vor deiner Leistung :ok:

Einen "Landescheinwerfer" aus dem Pichler LED Standard Set habe ich schon mal platziert


Gruß Jürgen

moddel

RCLine User

Wohnort: Im Schwäbischen Wald

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

18

Montag, 23. Mai 2016, 10:34

Fahrwerk?

Hallo Jürgen,
warum verschandelst Du die schöne Linie der 109 mit einem nicht einziehbarem Fahrwerk?
Hab vor 2 Jahren auch eine kleine 109 als Sport Scale gebaut nach einem Entwurf von Stefan Siemens, war kein Fahrwerk geplant und brauchts auch nicht.

Gruß
Thomas

jufi

RCLine User

  • »jufi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ba-Wü

  • Nachricht senden

19

Montag, 23. Mai 2016, 12:25

warum verschandelst Du die schöne Linie der 109 mit einem nicht einziehbarem Fahrwerk?

Also ich finde die Me damit nicht verschandelt. Wenn das Teil mal fertig ist, wird man wahrscheinlich eh nicht mehr viel vom Original erkennen. Ein EZFW müsste ich dann mit viel breiterer Spur einbauen, und dann wäre die Linie auch wieder hin.
Gruß Jürgen

20

Montag, 23. Mai 2016, 12:38

Danke erst mal fürs Lob :).
Wenn schon das Auge mitfliegen soll ;) ist das Kohle/Gfkteil aber auch nicht der Bringer. Bei der Spannweite reicht der 3mm Federstahl allemal und wegen der Optik klebst oder schraubst du dir noch eine Verkleidung aus Balsa verstärkt mit Litoblech an den Draht und schon sieht es nach Fahrwerksbein aus.
Wegen der Spurweite mach sie so breit wie es dir noch gefällt, ich hab vom Bösen ein 109er ähnliches Teil mit knapp nem Meter Spannweite die ist wirklich ne Zicke :evil:
LG Sven
Das Auge fliegt mit :D .
Wenn du ein Problem hast frag deine Katze, hat sie keine Antwort, hast du kein Problem ;) .
Oh HERR, es ist egal ob du es Hirn oder Steine regnen lässt, Hauptsache du triffst :evil: .

Ähnliche Themen