Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

JaRa

RCLine User

Beruf: Physiker

  • Nachricht senden

441

Mittwoch, 2. März 2016, 11:24

Zitat

Odenwald betonte, dass es nicht Ziel des Ministeriums sei, den Modellflugsport einzuschränken, man jedoch Handlungsbedarf sehe, da die Gefahrenlage im Luftfahrtbereich durch die hohe Zahl an Multikoptern und Drohnen in den letzten Jahren zugenommen habe. Systematisch gehören Multikopter, wenn sie zum Zwecke des Sports und der Freizeit betrieben werden, zu den Flugmodellen. Deshalb würde eine Trennung zwischen Multikoptern und klassischen Flugmodellen nach Ansicht des BMVI keine Lösung des Problems darstellen.


Das ist ja mal wieder Politiker-Logik auf höchstem Niveau...

442

Mittwoch, 2. März 2016, 16:15

Es ist nicht das Ziel der nächsten Wahlen, solche Politiker abzuwählen, aber durch die hohe Zahl an Dummschwätzern und Doofbacken in der Politik, die in den letzten Jahren zugenommen haben,ist es auch nicht auszuschließen. Gehen wir´s an.
Ein Herz für Drohnen! Gruß Rainer

443

Mittwoch, 2. März 2016, 19:39

. Gehen wir´s an.



Und du bist ernsthaft der Meinung, dass sich irgendeine Partei einen Programmpunkt zum Thema Modellflug in ihr Programm schreibt und wärest bereit diese Partei nur wegen dieses Punktes zu wählen, ganz egal was diese Partei sonst noch fordert? 8(

444

Mittwoch, 2. März 2016, 19:51

Nein - aber es gibt viele gute Gründe, diese Bande abzuwählen.
Ist nur meine persönliche Meinung.
Ein Herz für Drohnen! Gruß Rainer

445

Mittwoch, 2. März 2016, 21:59

Nein - aber es gibt viele gute Gründe, diese Bande abzuwählen.

Du verstehst das Wahlsystem da falsch. Du waehlst niemanden ab. Sondern du waehlst jemanden.
Daher war die Frage von Hubbi schon gerechtfertigt.
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles

446

Donnerstag, 3. März 2016, 07:41

Nein - aber es gibt viele gute Gründe, diese Bande abzuwählen.

Du verstehst das Wahlsystem da falsch. Du waehlst niemanden ab. Sondern du waehlst jemanden.
Daher war die Frage von Hubbi schon gerechtfertigt.

Dann warte mal ab, wer bei den nächsten Wahlen so alles abgewählt wird. Die Politik nervt im Moment sehr viel Wahlvolk, unter anderem auch die Modellflieger. So was hat natürlich Auswirkungen an der Wahlurne.
Die Herrschaften nerven im Moment auch die Segler an der Nordsee - dort soll de facto ein Befahrensverbot des Wattenmeers durchgestzt werden.
Man könnte meinen, unsere Politiker wären auf Drogen. oops...
Ein Herz für Drohnen! Gruß Rainer

447

Donnerstag, 3. März 2016, 08:32

Man könnte meinen, unsere Politiker wären auf Drogen. oops...

Welch´ (aktuell) wahres Wort!

Dies könnte ihr sonderbares Handeln oftmals erklären, aber es ist dennoch so das die Meisten dieser Individuen ihre Entscheidungen, sehr wahrscheinlich, im nicht zugekoksten Zustand treffen und das macht mir Angst.

448

Donnerstag, 3. März 2016, 08:35

' So was hat natürlich Auswirkungen an der Wahlurne.


Damit sagst du du, dass dir die etablierten Parteien der "politschen Mitte" nicht mehr gefallen. Bleiben also die Alternativen am linken oder rechten Rand der Parteienlandschaft. In linken politschen Spektrum findest du dann auch gleich die Gruppen mit radikalökologischen Ideologien, die machen dir im Zweifelsfalle nicht nur das Wattenmeer zum Naturschutzgebiet mit Betretung verbot sondern auch die Wildfliegerwiese, also erhalten die vermutlich nicht deine Stimme. Bleiben also die Parteien des rechten Spektrum. Denen ist die Umwelt vermutlich kurzfristig egal, ob aber jemand, der es völlig OK findet, wenn Asylantenheime brennen nicht auch OK findet, wenn dein Modellflugplatzheim brennt, wirst du dann erfahren.

449

Donnerstag, 3. März 2016, 11:57

Bleiben also die Alternativen am linken oder rechten Rand der Parteienlandschaft
Nicht unbedingt!!! Bei uns wird in ca 10 Tagen gewählt. Und ich für meine Person sehe, ausser extrem links und tiefbraun rechts, auch andere Parteien. Die kommen dann zwar sehr wahrscheinlich nicht in den Landtag, aber sie machen dann irgendwann vielleicht die anderen Parteien nachdenklich.
Jedenfalls zu, wie bei der "Machtergreifung" ==[] muss es heute nicht kommen.... :shake:
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

450

Sonntag, 6. März 2016, 20:23

Ein honoriger Herr, der an der Ostfront war, sagte zu Lebzeiten immer: "Scheisse schwimmen oben"

451

Montag, 7. März 2016, 10:04

Mal sehen, was sich da aus dem Beinahecrash in Frankreich ergibt. Da war ja angeblich eine Drohne in etwa 2 km Höhe beinahe in einen im Landeanflug befindlichen Airbus rein. Die Piloten konnten da noch rechtzeitig ausweichen. Und so was macht unser Hobby kaputt !!! ==[] :angry:
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

schmonzel

RCLine User

Wohnort: Lüchow im Wendland

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

452

Montag, 7. März 2016, 10:28

Exakt, allein die Meldung reicht halt aus. Auch wenn der Vorgang an sich mehr als unglaubwürdig erscheint.

Vermute eher, die Piloten waren unter Drogeneinfluss und müssen nun ihre geflogenen Schlangenlinien "erklären" ! ?

Bei Tempo an die 350 km/h ( oder mehr ! ), will da einer ein relativ kleines Objekt erkannt haben, den Autopilot abgeschaltet und sogar noch ne kleine Ausweichkurve mit einem A 320
hinbekommen haben ? Respekt !

Aber darum geht es leider gar nicht, die schlimme Meldung reicht jetzt wieder vollkommen aus ...... und unsere in Zwielicht geratene L-Presse ist dankbar für jeden Humbug. :puke:
Und gießt somit Öl in's Feuer der gegenwärtigen Diskussion um Höhenbegrenzungen etc..... :angry:
Happy flying, Andreas :prost:
Hangar : Ca. 30 Schäumlinge aller Art von 40 - 5500 gr., sowie 1 Sebart Su 1,60 m mit 6 S und ne Piper J 3 mit 2,45 m und gut 7 kg - 8 S ! :D
Sender : DX 9 & DX 6 i ( letztere für Filius )

JaRa

RCLine User

Beruf: Physiker

  • Nachricht senden

453

Montag, 7. März 2016, 12:37

Bei Tempo an die 350 km/h ( oder mehr ! ), will da einer ein relativ kleines Objekt erkannt haben, den Autopilot abgeschaltet und sogar noch ne kleine Ausweichkurve mit einem A 320
hinbekommen haben ? Respekt !


Manche von der Sippe werden von ihren Vorgesetzten auch ermutigt, Segelflieger in etlichen Kilometern Entfernung zu erkennen, um sofort einen "near miss" melden zu dürfen... aus politischen Gründen.
Aber warum nicht auch die Drohne? Ob das Ausweichmanöver rechtzeitig kam oder nicht und die Drohne nur durch pures Glück nicht in den Flügel gedonnert ist, steht da ja nicht. Wenn es schon genug Helden gibt, die Flughafenverkehr aus direkter Nähe mit ihrer Drohne filmen, liegt es nahe, dass früher oder später auch mal jemand zur Abwechslung mit etwas "high altitude action" prahlen will.
Und der Autopilot braucht nicht extra abgeschaltet zu werden. Der schaltet automatisch ab, sobald der Pilot die Steuerung betätigt.

454

Montag, 7. März 2016, 20:02

Bei Tempo an die 350 km/h ( oder mehr ! ), will da einer ein relativ kleines Objekt erkannt haben, den Autopilot abgeschaltet und sogar noch ne kleine Ausweichkurve mit einem A 320
hinbekommen haben ? Respekt !
Darüber hatte ich mir auch Gedanken gemacht. Bei einer Geschwindigkeit von ca 300 km/h und dann ausweichen? Wie groß war die Drohne, das man die noch rechtzeitig erkennen konnte? Vielleicht eine Armeedrohne? Dann käme es vielleicht noch hin. Ob er den Autopilot ausschalten muss, weiß ich nicht. Meines Wissens kann er den Autopilot übersteuern. Und dann wäre ja vielleicht ein Ausweichen möglich gewesen. Aber bei über dreihunder Sachen fliegt er runde 85 m pro Sekunde. Also, nichts mit kleiner Drohne.....
Und dann soll das Ganze so in 2,5 km Höhe passiert sein. Welch gute Augen muss der Drohnenpilot gehabt haben......
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

thorben97

RCLine User

Wohnort: Hamburg

Beruf: Auf dem Weg zum Fluggerätmechaniker Instandhaltungstechnik

  • Nachricht senden

455

Montag, 7. März 2016, 21:09

Ausweichen wäre niemals möglich gewesen. Das war keine Extra oder Pitts, sondern ein A320 ^^ Er hätte die Drohne niemals rechtzeitig erkannt um noch dran vorbei zu kommen.
Mein Hangar: Petr Zak Yak 54 :evil: , Sebart Wind 110, Wind S und Angel S, PA Katana MD, Zaunkönig, Arrow v6, Kobras in allen Variationen :D und eine Sebart Su 29 140e ( 6s Elektro, love it :heart: )

Helis: Logo 600 SX, Warp 360, T-Rex 250 SE

Solange die Teile im Umkreis von 5m verstreut sind, zählt es als Landung :D

Ich habe visuellen Tinitus. Ich sehe dauernd nur Pfeifen!

MfG
Thorben

haschenk

RCLine User

Beruf: Dipl. Ing.

  • Nachricht senden

456

Dienstag, 8. März 2016, 01:23

Hallo,

wenn die Drohne in gleicher Richtung geflogen ist, dann ist als Annäherungs-Geschwindigkeit nur die Differenz der beiden Fluggeschwindigkeiten anzusetzen...

Gruß,
Helmut

457

Dienstag, 8. März 2016, 02:44

Hallo,

wenn die Drohne in gleicher Richtung geflogen ist, dann ist als Annäherungs-Geschwindigkeit nur die Differenz der beiden Fluggeschwindigkeiten anzusetzen...

Gruß,
Helmut

Einer unser Multikopter mit der Geschwindigkeit eines Airbus beim Landeanflug? Ja wie das denn? :hä: :hä: :hä:
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles

458

Dienstag, 8. März 2016, 05:31

Mal sehen, was sich da aus dem Beinahecrash in Frankreich ergibt. Da war ja angeblich eine Drohne in etwa 2 km Höhe beinahe in einen im Landeanflug befindlichen Airbus rein. Die Piloten konnten da noch rechtzeitig ausweichen. Und so was macht unser Hobby kaputt !!! ==[] :angry:

Exakt, allein die Meldung reicht halt aus. Auch wenn der Vorgang an sich mehr als unglaubwürdig erscheint.

Und dann soll das Ganze so in 2,5 km Höhe passiert sein. Welch gute Augen muss der Drohnenpilot gehabt haben......

Hier mal eine etwas "genauere" Beschreibung: http://avherald.com/h?article=494ca6ab&opt=0
Mal sehen, was die BEA draus macht/herausbekommt: https://www.bea.aero/en/investigation-re…ne-en-approche/
Gruß Michael
Valar morghulis
Bedienungsanleitungen werden nicht nur kostenlos, sondern meistens auch völlig umsonst beigelegt!

schmonzel

RCLine User

Wohnort: Lüchow im Wendland

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

459

Dienstag, 8. März 2016, 09:06

Darin steht aber nix anderes. WAS für eine Art "Drohne" will man denn nun überhaupt gesehen haben ??

Welche Objektgröße kann ein Pilot überhaupt klar erkennen - bei solch einem Speed ?

Warum rücken die Piloten nicht mal mit der Sprache raus, was sie wirklich gesehen haben ( wollen ) ?

Ne Phantom III war das garantiert nicht.
Happy flying, Andreas :prost:
Hangar : Ca. 30 Schäumlinge aller Art von 40 - 5500 gr., sowie 1 Sebart Su 1,60 m mit 6 S und ne Piper J 3 mit 2,45 m und gut 7 kg - 8 S ! :D
Sender : DX 9 & DX 6 i ( letztere für Filius )

haschenk

RCLine User

Beruf: Dipl. Ing.

  • Nachricht senden

460

Dienstag, 8. März 2016, 12:21

Hallo Thomas,

Zitat

Einer unser Multikopter mit der Geschwindigkeit eines Airbus beim Landeanflug? Ja wie das denn?

Ein (Modellflug-) Multicopter der Oberklasse kann im Vorwärsflug bis etwa 60 - 80 kmh schnell fliegen. Diese Aussage hab' ich aus einer Spezifikation, weiß aber nicht mehr, für welchen Copter das galt. Wird wohl auch von der Zuladung abhängen; plausibel ist's auch, weil jeder Drehflügler im Vorwärtsflug bei "mäßigen" Geschwindigkeiten weniger Leistung braucht als im Schwebeflug (klingt vielleicht paradox, ist aber so, auch theoretisch beweisbar).

Ein A320 ist im Sinkflug zur Landung etwa 180 kts (= ca. 330 kmh) schnell; es können aber auch nur 300 kmh sein. Das hängt vom geplanten (oder vorgeschriebenen) Landeanflug ab. Beim Aufsetzen ist er noch etwa 230 -240 kmh schnell.

Wenn jetzt beide in gleicher Richtung fliegen und wir 80 kmh für den Copter und 300 kmh für den A320 annehmen, dann ist die Relativ- ("Annäherungs-") Geschwindigkeit 220 kmh. Da bleiben schon noch ein paar Sekunden zum Erkennen und Ausweichen. Ist natürlich nur eine Annahme und Spekulation, wie auch Anderes hier.

Gruß,
Helmut