Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Stoik

RCLine User

Wohnort: Erfurt

Beruf: Mediengestalter/Frontend-Developer

  • Nachricht senden

641

Montag, 9. Mai 2016, 20:39

Und das ist eigentlich noch geschmeichelt!

Mehr als noch, aber das ist ja ein öffentliches Forum. ;)

Du bist womöglich nicht über die gesamte Bandbreite des Modellflugs im Bilde....

Doch bin ich, war auch auf die normale Fliegerei bezogen. Für die Wettkampfklassen ist es selbst verständlich die reinste Vernichtung.
Selbst die Freiflug Meisterschaft wo ich in der Kindheit mitgemacht und auch heute noch existiert habe wäre da vor dem aus.

642

Montag, 9. Mai 2016, 21:07

Doch bin ich, war auch auf die normale Fliegerei bezogen. Für die Wettkampfklassen ist es selbst verständlich die reinste Vernichtung.

Das ist ja der Trugschluss, der an eurer Platzgrenze endet.
"Normaler Modellflug" was ist das in deinen Augen?
E- Segler mit etwas sportlichen Antrieb nach 60m ausschalten. Mit dem Geschwindigkeitsüberschuss bist dann bei 80-90m 2 Kreise in der Termik und dann wieder runter, wenns grad richtg los geht?
Das ist wie Ferrari mit Tretlager zzz
F- Schlepp, bei 100m ausklinken und dann nur noch Abgleiten.
Evtl. Einen Looping, ne Rolle, dann gleich Landeeinteilung
Kann ich auch ein Kantholz hochziehen. Das ist etwas schneller unten und man kann dann
schneller wieder schleppen. ???
Turbine fällt wohl ganz raus, da bis schneller übers Limit, als du dir vorstellst.
Impeller ebenso.
Sich das über die Wettkampfschiene schön zu reden, ist einfach, die Situation, falsch eingeschätzt!
In unserem Verein fliegt keiner Wettbewerbe und die wenigsten können mit 100m auskommen.
Wir sind ganz normale Modellflieger, um es mit deiner Einschätzung zu sagen.
bis bald Maik

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »flymaik« (9. Mai 2016, 22:02)


Stoik

RCLine User

Wohnort: Erfurt

Beruf: Mediengestalter/Frontend-Developer

  • Nachricht senden

643

Montag, 9. Mai 2016, 21:18

Ich glaube du hast meinen Beitrag nur überflogen und nicht komplett gelesen. ;)

Wohnort: 08132 Mülsen (Sachsen)

Beruf: Schweißer

  • Nachricht senden

644

Montag, 9. Mai 2016, 21:44

Auch RC-Fallschirmspringer werden auf 300m abgesetzt, wäre also auch eine tote Sparte, wenn die 100m greifen!

Und sich gegenseitig die Kopfe einhauen, ändert auch nichts an der Tatsache!
AG Flugmodellbau Glauchau- Von Flugmodellbauern für Flugmodellbauer
Mein Verein- FMSV Callenberg e.V.
FLUGMODELLBAU- EIN VIRUS, DEN MAN NICHT HEILEN KANN!

Die meiste Zeit seines Lebens, wartet der Pilot vergebens (auf gutes Wetter)!
Ein guter Pilot hat gleich viele Starts wie Landungen!

Bellanca Decathlon, TC Piper PA-18, TwinStar II, Yuki ASW17, Modster ASW 28 und viele andere


Gast01032020

RCLine User

  • »Gast01032020« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

  • Nachricht senden

645

Montag, 9. Mai 2016, 21:58

Ich frage mich gerade ob ähnliches in anderen EU Ländern in der Schublade liegt. Wenn ich demnächst zum fräsen, segeln und thermikkreisen ins Ausland muss, kann ich mir auch gleich bei den Nachbarn nen Job suchen und abwandern.
Evtl. Zwritwohnsitz um Anspruch auf die magere Rente zu behalten.
100m sind gar nix!

ehofly

RCLine Neu User

Wohnort: Sankt Augustin

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

646

Montag, 9. Mai 2016, 23:07

Wenn wirklich der Luftraum über 100 m für Paketcopter freigehalten werden soll, ist nicht dann auch, konsequenterweise, die manntragende Fliegerei (Segelflieger, Sportflugzeuge) davon betroffen?
Sind sich die Politiker eigentlich darüber im Klaren, dass damit die komplette Sportfliegerei vor dem Aus steht?
Das will doch wohl auch Keiner.

Lieben Gruß
Helmut

Stoik

RCLine User

Wohnort: Erfurt

Beruf: Mediengestalter/Frontend-Developer

  • Nachricht senden

647

Montag, 9. Mai 2016, 23:29

Berechtigte Frage!

Mittlerweile habe ich allerdings die Befürchtung das die Politik alles Verbieten will was außer, Schlafen, Essen, Atmen, weg zum WC und Arbeiten verbieten will (Im übertriebenen Sinne).

BOcnc

RCLine Team

Wohnort: 26349 Jade

  • Nachricht senden

648

Montag, 9. Mai 2016, 23:45

Ich frage mich gerade ob ähnliches in anderen EU Ländern in der Schublade liegt. Wenn ich demnächst zum fräsen, segeln und thermikkreisen ins Ausland muss, kann ich mir auch gleich bei den Nachbarn nen Job suchen und abwandern.
Evtl. Zwritwohnsitz um Anspruch auf die magere Rente zu behalten.
100m sind gar nix!


Österreich, Holland und Frankreich haben das schon so viel ich weis.
Ich habe nicht genug Geld um billig einzukaufen.

DJK94

RCLine User

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

649

Montag, 9. Mai 2016, 23:59

Dann müssen die Sportflugplätze eben eine Absenkung von E(cho) bis GND beantragen. Damit ist dann der Bereich für die "Drohnen" auch dicht. Es sei denn, sie bekommen eine Genehmigung für den kontrollierten Luftraum. Oder wir warten bis das erste Windenseil durch die Drohne ist.
So betrachtet gibt es ja schon einen "Deckel", aber eben erst ab 762m oder bei Absenkung um Flugplätze 308m. Das sind wiederum Höhen, die selten ein Problem darstellen. Geltendes Luftrecht und funktioniert seit jeher, also keine Änderung nötig.
Wenn sie also "eigenen" Luftraum wollen, dann sollen sie doch mal nach einer eigenen Flugfläche fragen. Dann mit Transponder, Flarm, etc. und ab gehts. Sofern Technik zum Ausweichen an Bord ist. Sie nennen es Drohne dann sollen sies auch so Behandeln.
Nur das ist zu unserem Pech wohl nicht der Weg des geringsten Widerstandes.

Gast01032020

RCLine User

  • »Gast01032020« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

  • Nachricht senden

650

Dienstag, 10. Mai 2016, 07:46

Gerade die aufgezählten Länder haben das nicht und Frankreich gehört zweifelsfrei zu einem Mekka der Segelflieger.

BOcnc

RCLine Team

Wohnort: 26349 Jade

  • Nachricht senden

651

Dienstag, 10. Mai 2016, 08:20

Österreich 150m ?
http://www.austrianaviation.net/news-reg…-flugzeuge.html

Holland seit Weihnachten 120m?

Frankreich war auch schon zu lesen.
Link war falsch
Ich habe nicht genug Geld um billig einzukaufen.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »BOcnc« (11. Mai 2016, 07:48)


Gast01032020

RCLine User

  • »Gast01032020« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

  • Nachricht senden

652

Dienstag, 10. Mai 2016, 21:55

Falscher Link???

BOcnc

RCLine Team

Wohnort: 26349 Jade

  • Nachricht senden

653

Dienstag, 10. Mai 2016, 22:35

Frankreich:

http://www.kopterforum.de/topic/5054-kop…ahrungen/page-4

Zitat:
Für Modellflugzeuge und unbemannte Drohnen ist die Luftraumnutzung unter 150m Höhe erlaubt, jedoch: nur außerhalb von Wohngebieten, nicht über Menschenansammlungen oder Tieren nicht in der Nähe von Flugplätzen außerhalb des spezifisch geregelten Luftraumes (dieser ist auf Luftfahrtkarten gekennzeichnet; z.B. Flughäfen, Militärzonen, Krankenhäusern, Nuklearzentren etc.)
Ich habe nicht genug Geld um billig einzukaufen.

654

Mittwoch, 11. Mai 2016, 16:32

In der Diskussion über die Dobrindt-Pläne zur Novellierung der Luftverkehrsordnung wird immer deutlicher, dass keine neuen Regelungen sondern an vielen Stellen mehr Aufklärung erforderlich ist. Einen guten Beitrag zur Aufklärung konnten Fernsehzuschauer heute im ZDF sehen. In der heutigen Ausgabe des Magazins „Volle Kanne“ ging es unter anderem auch um Multikopter. Dabei wurde das Trendthema vor allem aus sicherheitstechnischer Sicht beleuchtet, um die Zuschauer darüber zu informieren, was erlaubt ist und was nicht. Neben verschiedenen Experten aus der manntragenden Luftfahrt kam dort auch DMFV-Multikopter-Spezialist Hans-Jürgen Engler ausführlich zu Wort, der über die unterschiedlichen Größen- und Leistungsklassen sowie die rechtlichen Rahmenbedingungen beim Betrieb solcher Modelle informierte. Der Beitrag steht in der ZDF-Mediathek kostenlos zum Ansehen bereit:

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/hauptnavi…en-Sie-beachten
E-Mail: kontakt@pro-modellflug
Internet: www.pro-modellflug.de

opflettner

RCLine User

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

655

Samstag, 14. Mai 2016, 19:07

Mit den besten Grüßen aus dem Lilienthalland.
Ottopeter




Wage deinen Kopf an den Gedanken,
den noch keiner dachte.
Wage deinen Schritt auf die Straße,
die noch niemand ging.
Auf dass der Mensch sich selber schaffe,
und nicht gemacht werde
von irgendwem oder irgendwas.
Schiller

656

Sonntag, 15. Mai 2016, 09:18

Wie sagte man früher: Für Geld und macht würde er sogar seine Mutter verkaufen..... Ob das Dobrindt auch so will????
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

haschenk

RCLine User

Beruf: Dipl. Ing.

  • Nachricht senden

657

Sonntag, 15. Mai 2016, 18:23

Hallo Dieter,

Vorsicht- du schrammst da ganz nahe am Vorwurf der Korruption und einer persönlichen Beleidigung vorbei...
In einem Alltagsgespräch ist das was ganz Anderes, als es in einem Forum zu schreiben.

Gruß,
Helmut

658

Sonntag, 15. Mai 2016, 18:53

Hallo Dieter,

Vorsicht- du schrammst da ganz nahe am Vorwurf der Korruption und einer persönlichen Beleidigung vorbei...
In einem Alltagsgespräch ist das was ganz Anderes, als es in einem Forum zu schreiben.

Gruß,
Helmut

Eine Frage stellen wird doch wohl noch erlaubt sein - vor lauter political correctness würde ich mir nicht ins Knie fi**en!
Ein Herz für Drohnen! Gruß Rainer

haschenk

RCLine User

Beruf: Dipl. Ing.

  • Nachricht senden

659

Sonntag, 15. Mai 2016, 19:38

Hallo Reiner,

Juristen (gehöre ich nicht dazu) können das durchaus anders und enger sehen; vielleicht kannst du dir das mal von einem RA erklären lassen.
Und hier geht's nicht um Satire wie beim Böhmi.

Gruß,
Helmut

uersel1964

RCLine User

Wohnort: Nähe Basel, Schweiz

  • Nachricht senden

660

Sonntag, 15. Mai 2016, 20:05

Der Herr Engler hat sich da aber etwas ungeschickt geäussert. Er spricht von einer Flughöhe, die von der Sichtweite begrenzt wird und hat diese mit 100 Metern benennt. Dann reichen ja 150 Meter völlig aus!

Gruess
Urs
Gott erschuf die Springbäume, um uns Modellfliegern einen dicken Strich durch die Rechnung zu machen.
-----------------------
Meine Modellbauseite
Mein Modellbaublog
Mein Youtube-Kanal