Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1 081

Sonntag, 2. Oktober 2016, 21:46

Der DMFV hat den Befähigungsnachweis abgelehnt und tut dies weiterhin. Zwischen Befähigung und Kenntnis besteht genauso ein Unterschied wie zwischen Kennzeichnung und Registrierung.
E-Mail: kontakt@pro-modellflug
Internet: www.pro-modellflug.de

dd8ed

RCLine User

Wohnort: Voerde / Niederrhein

Beruf: Schaltungsentwickler Hochfrequenz / CE-Zertifizierer

  • Nachricht senden

1 082

Sonntag, 2. Oktober 2016, 21:57

Der DMFV hat den Befähigungsnachweis abgelehnt und tut dies weiterhin. Zwischen Befähigung und Kenntnis besteht genauso ein Unterschied wie zwischen Kennzeichnung und Registrierung.

Und wie soll diese Kenntniss nachgewiesen werden ?
Come to the Dark Side of the Force. We have Cookies

raimcomputi

RCLine User

Wohnort: Tönisvorst

  • Nachricht senden

1 083

Sonntag, 2. Oktober 2016, 22:01

Der DMFV hat den Befähigungsnachweis abgelehnt und tut dies weiterhin. Zwischen Befähigung und Kenntnis besteht genauso ein Unterschied wie zwischen Kennzeichnung und Registrierung.

Und wie soll diese Kenntniss nachgewiesen werden ?

Ganz einfach. Indem man einen Befähigungsnachweis machen und dann vorzeigen muss. :D
Helis: XK K124 EC145, Protos 500, 450ger Jet Ranger
Flächen: Easy Star 3, Hobbyzone Champ S+
Funke: Walkera Devo 10
Simulator: Clear View, Heli-X

dd8ed

RCLine User

Wohnort: Voerde / Niederrhein

Beruf: Schaltungsentwickler Hochfrequenz / CE-Zertifizierer

  • Nachricht senden

1 084

Sonntag, 2. Oktober 2016, 22:08

Der DMFV hat den Befähigungsnachweis abgelehnt und tut dies weiterhin. Zwischen Befähigung und Kenntnis besteht genauso ein Unterschied wie zwischen Kennzeichnung und Registrierung.

Und wie soll diese Kenntniss nachgewiesen werden ?

Ganz einfach. Indem man einen Befähigungsnachweis machen und dann vorzeigen muss. :D

Der ursprüngliche Vorschlag hat noch eine Etage tiefer angesetzt. Und zwar dahingehend, dass berücksichtigt wird, dass innerhalb von Vereinen sehr wohl eine theoretische und praktische Ausbildung erfolgt und diese anerkannt wird. Ich musste sogar eine praktische Prüfung im Verein ablegen bevor ich ohne Aufsicht fliegen durfte.
Die Hoffnung auf einen Verzicht auf jeglichen Nachweis halte ich für etwas blauäugig.
Come to the Dark Side of the Force. We have Cookies

1 085

Sonntag, 2. Oktober 2016, 22:10

Und wie soll diese Kenntniss nachgewiesen werden ?

Hab ich verstanden: "evtl. Online".
[ironie]
Ist dann so wie mit dem AGB und Datenbestimmungshaken den du bei einer Online Bestellung setzen musst.
[/ironie]

Nein, ernsthaft: Warum nicht ein Online "Test"?
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles

raimcomputi

RCLine User

Wohnort: Tönisvorst

  • Nachricht senden

1 086

Sonntag, 2. Oktober 2016, 22:13

Nein, ernsthaft: Warum nicht ein Online "Test"?

Vor allem eine praktische Prüfung ist online sicher lustig. Vieleicht muss man dann ein paar Runden in einem Flugsimulator abspulen, der im Browserfenster läuft. ;)
Helis: XK K124 EC145, Protos 500, 450ger Jet Ranger
Flächen: Easy Star 3, Hobbyzone Champ S+
Funke: Walkera Devo 10
Simulator: Clear View, Heli-X

dd8ed

RCLine User

Wohnort: Voerde / Niederrhein

Beruf: Schaltungsentwickler Hochfrequenz / CE-Zertifizierer

  • Nachricht senden

1 087

Sonntag, 2. Oktober 2016, 22:13

Und wie soll diese Kenntniss nachgewiesen werden ?

Hab ich verstanden: "evtl. Online".
[ironie]
Ist dann so wie mit dem AGB und Datenbestimmungshaken den du bei einer Online Bestellung setzen musst.
[/ironie]

Nein, ernsthaft: Warum nicht ein Online "Test"?


Öhm nu,
sowas nennt sich E-Learning. Ist aber ein Befähigungsnachweis, da man am Ende eine Bestätigung der erfolgreiche Teilnahme bekommt und ist daher abzulehnen.
Come to the Dark Side of the Force. We have Cookies

dd8ed

RCLine User

Wohnort: Voerde / Niederrhein

Beruf: Schaltungsentwickler Hochfrequenz / CE-Zertifizierer

  • Nachricht senden

1 088

Sonntag, 2. Oktober 2016, 22:17

Nein, ernsthaft: Warum nicht ein Online "Test"?

Vor allem eine praktische Prüfung ist online sicher lustig. Vieleicht muss man dann ein paar Runden in einem Flugsimulator abspulen, der im Browserfenster läuft. ;)

Eine praktische Prüfung ist logistisch nicht darstellbar und war daher nie Thema bei den Diskussionen mit dem BMVI. Das sowas nicht geht, war den Leuten beim Ministerium schon klar.
Come to the Dark Side of the Force. We have Cookies

1 089

Sonntag, 2. Oktober 2016, 22:18

Öhm nu,
sowas nennt sich E-Learning. Ist aber ein Befähigungsnachweis, da man am Ende eine Bestätigung der erfolgreiche Teilnahme bekommt und ist daher abzulehnen.

Warum kategorisch ablehnen?
Wenn ich mir die Diskussionen hier im Forum und auf Facebook in diversen Gruppen so anschaue........
Die Unsicherheit was erlaubt ist oder nicht scheint doch recht gross zu sein.
Warum nicht einfach mal eine Art Grundausbildung ueber die Verordnungen? Hinweise wo man ICAO Karten finden kann und wie diese zu deuten sind?

Sowas in der Art halt. Es mangelt doch nicht am Wissen sondern an der Aufklaerung wo man das Wisssen bekommen kann.

Und wie es hier mehrfach schon gesagt wurde: Wer was bewusst illegales machen will der schei..st auf irgendwelce neuen Verordnungen und wird sicher auch keinen Namen am Modell anbringen.....
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles

raimcomputi

RCLine User

Wohnort: Tönisvorst

  • Nachricht senden

1 090

Sonntag, 2. Oktober 2016, 22:18

Eine praktische Prüfung ist logistisch nicht darstellbar und war daher nie Thema bei den Diskussionen mit dem BMVI.

Mag ja sein. Aber was nützt es denn dann, wenn ich zwar nachweisen kann, das ich die Regeln kenne, kann aber nicht ordentlich fliegen. Der Sinn muss sich einem erst mal erschließen.
Helis: XK K124 EC145, Protos 500, 450ger Jet Ranger
Flächen: Easy Star 3, Hobbyzone Champ S+
Funke: Walkera Devo 10
Simulator: Clear View, Heli-X

1 091

Sonntag, 2. Oktober 2016, 22:29

Das Fliegen lernst du. Musst du auch ausser du bist Millionaer dem es egal ist was er wann schrottet.
Aber auch wenn du dann mit Flaeche, Heli, Multicopter, .... umgehen kannst sagt das nichts drueber aus ob du weisst das das was du gerade tust an der Stelle wo du dich befindest auch erlaubt ist.
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles

haschenk

RCLine User

Beruf: Dipl. Ing.

  • Nachricht senden

1 092

Sonntag, 2. Oktober 2016, 22:38

Hallo,

vielleicht erinnert sich der Eine oder Andere noch:

Vor langer Zeit und in einem andern thread habe ich mal das in "englisch geprägten" Ländern übliche System des (abgestuften) Befähigungsnachweises vorgestellt. Das funktioniert dort problemlos. Es stellt auch einen Anreiz zur Weiterbildung dar.

Auch im Tauchsport gibt es weltweit ein System des (abgestuften) Befähigungsnachweises. Auch das funktioniert bestens.

Es ist deshalb imho mehr eine Frage des Wollens als der Machbarkeit, ob man so ein System einführt.

Gruß,
Helmut

raimcomputi

RCLine User

Wohnort: Tönisvorst

  • Nachricht senden

1 093

Sonntag, 2. Oktober 2016, 22:42

Das Fliegen lernst du. Musst du auch ausser du bist Millionaer dem es egal ist was er wann schrottet.

Klar, aber ich darf ja auch schon fliegen, wenn ich es noch nicht kann. Wenn ich Bruch baue, so ist es ja mein Geld. Und da es doch vor allem darum geht, das keine anderen Personen gefährdet werden, ist das ja ein Widerspruch. Eigentlich dürfte ich doch erst in der Öffentlichkeit fliegen, wenn ich es auch kann. Und um das sicher zu stellen, braucht es eine praktische Prüfung und einen entsprechenden Schein. Genau so wie beim Führerschein eben. Aber wenn man gerade seine praktische Qualifikation zum Bewegen eines Modellfluggerätes nicht nachweisen muss, dann ist das ganze doch nur wenig sinnvoll. Oder geht es hier am Ende gar nicht darum unsere armen Mitbürger vor den kriminellen Modellfliegern zu schützen? ;)
Helis: XK K124 EC145, Protos 500, 450ger Jet Ranger
Flächen: Easy Star 3, Hobbyzone Champ S+
Funke: Walkera Devo 10
Simulator: Clear View, Heli-X

1 094

Sonntag, 2. Oktober 2016, 22:45

Sag mal, kapierst du nicht oder willst du nicht kapieren?

Was ist fuer dich Fliegen in der Oeffentlichkeit? Modellflugplatz, die Wiese neben deinem Haus, ueber oeffentlichen Plaetzen, ueber Veranstaltungen, .......?

Definier das bitte mal ganz genau. Denn nur dann kannst du eine sachliche Antwort auf deine Frage bekommen.
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles

1 095

Sonntag, 2. Oktober 2016, 22:46

Frank ich muss jetzt mal für Pro Mod.. sprechen
Soweit ich das verstanden habe, sprecht ihr euch für einen Nachweis und einer "kleinen" Prüfung aus.
Der DMFV geht die Prüfung zu weit, und will es auf Grundlage einer Einweisung ohne Prüfung bewerkstelligen.

Das würde zumindest sicherstellen, das die Piloten von den Gesetzen schon mal gehört haben, die Probleme machen dürften ja "Vermutlich" viele bei sein, die nicht wissen das es entsprechende Gesetzen gibt, bzw über Hörensagen fehlerhafte Gesetzen befolgen.

Und das laste ich auch den Meisten Verbänden und den lautesten Schreiern an, wie kann es sein, wenn alle darauf beharren das sie nach den Gesetzen fliegen, das es tausende Auslegungen gibt.
Ich habe nichts dagegen das die Gesetze mal überarbeitet werden, sollten aber wirklich im Rahmen bleiben

Gab es eine Risikobewertung auf Grundlage der aktuellen Gesetze, und der bisherigen Vorfälle?
Darüber wurde immer schön Stillschweigen gehalten, obwohl gerade das die Wichtigste Frage wäre, gibt es ein Problem mit den Gesetzen, oder mir der Verbreitung des Inhalts?

raimcomputi

RCLine User

Wohnort: Tönisvorst

  • Nachricht senden

1 096

Sonntag, 2. Oktober 2016, 22:55

Was ist fuer dich Fliegen in der Oeffentlichkeit? Modellflugplatz, die Wiese neben deinem Haus, ueber oeffentlichen Plaetzen, ueber Veranstaltungen, .......?

Für mich ganz persönlich ist das die grüne Wiese hinter dem Haus. Und zwar ausschließlich. Und da kann ich eben nicht zu 100% ausschließen, das auch mal jemand vorbeikommt, mit Hund zB. Und dort kann ich alles fliegen, solange es kein Verbrenner ist und nicht über 5kg wiegt. Ich könnte also theoretisch in ein Modellbaugeschäft gehen und mir einen 600er Heli kaufen. Den kann ich dann dort auf die Wiese stellen und damit versuchen abzuheben, ohne das ich vorher schon einmal eine Fernsteuerung in der Hand gehabt habe. Ich brauche doch wohl nicht zu erklären, wie das enden kann. Muss ich jetzt aber eine praktische Prüfung ablegen, dann sieht das doch wohl anders aus. Und genau das meine ich. Das ich nachweisen muss, ob ich die Regeln kenne, ist ja gut und schön. Aber wenn ich trotzdem weiterhin ohne jegliche Ahnung vom Fliegen eine Kreissäge durch die Luft bewegen darf, weiß ich eben nicht wo da der Sinn liegt. Auto fahren darf ich ja auch erst dann, wenn ich sowohl meine theoretische als auch meine praktische Qualifikation nachgewiesen habe.
Helis: XK K124 EC145, Protos 500, 450ger Jet Ranger
Flächen: Easy Star 3, Hobbyzone Champ S+
Funke: Walkera Devo 10
Simulator: Clear View, Heli-X

1 097

Sonntag, 2. Oktober 2016, 23:02

Was ist fuer dich Fliegen in der Oeffentlichkeit? Modellflugplatz, die Wiese neben deinem Haus, ueber oeffentlichen Plaetzen, ueber Veranstaltungen, .......?

Für mich ganz persönlich ist das die grüne Wiese hinter dem Haus. Und zwar ausschließlich. Und da kann ich eben nicht zu 100% ausschließen, das auch mal jemand vorbeikommt, mit Hund zB. Und dort kann ich alles fliegen, solange es kein Verbrenner ist und nicht über 5kg wiegt. Ich könnte also theoretisch in ein Modellbaugeschäft gehen und mir einen 600er Heli kaufen. Den kann ich dann dort auf die Wiese stellen und damit versuchen abzuheben, ohne das ich vorher schon einmal eine Fernsteuerung in der Hand gehabt habe. Ich brauche doch wohl nicht zu erklären, wie das enden kann. Muss ich jetzt aber eine praktische Prüfung ablegen, dann sieht das doch wohl anders aus. Und genau das meine ich. Das ich nachweisen muss, ob ich die Regeln kenne, ist ja gut und schön. Aber wenn ich trotzdem weiterhin ohne jegliche Ahnung vom Fliegen eine Kreissäge durch die Luft bewegen darf, weiß ich eben nicht wo da der Sinn liegt. Auto fahren darf ich ja auch erst dann, wenn ich sowohl meine theoretische als auch meine praktische Qualifikation nachgewiesen habe.

Na dann hast du doch alles gesagt was zu sagen ist.

Du weisst Bescheid das du keinen Verbrenner fliegen darfst. Und auch nur bis 5kg. Das sind schonmal die ersten Schritte fuer einen "Nachweis".
Und das du auch weisst das ein 600er Heli eine fliegende Kresisaege ist das passt auch.

Aber wo willst du nun beim praktischen Teil eine Abgrenzung machen? Einen solchen Heli kann sich jeder einfach so kaufen. Niemand kann (und wird es auch in Zukunft nicht koennen) ueberpruefen ob du das Ding ueberhaupt beherrschst.
Mit anderen Worten: den praktischen Teil kannst du vergessen. Da ist die Spannweite was es alles gibt viel zu gross.
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles

raimcomputi

RCLine User

Wohnort: Tönisvorst

  • Nachricht senden

1 098

Sonntag, 2. Oktober 2016, 23:06

Aber wo willst du nun beim praktischen Teil eine Abgrenzung machen? Einen solchen Heli kann sich jeder einfach so kaufen. Niemand kann (und wird es auch in Zukunft nicht koennen) ueberpruefen ob du das Ding ueberhaupt beherrschst.
Mit anderen Worten: den praktischen Teil kannst du vergessen. Da ist die Spannweite was es alles gibt viel zu gross.

Das habe ich schon kapiert. Aber wenn schon Nachweis, dann auch richtig. Und da muss man halt nachweisen, das man sein Fluggerät zumindest einigermaßen beherrscht.

Bitte nicht falsch verstehen. Ich bin absolut keiner, der das befürwortet. Ich wollte nur in den Raum stellen, das hier nicht ehrlich argumentiert wird. Angeblich gibt es immer mehr gefährliche Zwischenfälle mit Drohnen. Das liegt zu einem Teil daran, das die Leute die Regeln nicht kennen und nicht einhalten. Es liegt doch aber auch daran, das sie nicht fliegen können.
Helis: XK K124 EC145, Protos 500, 450ger Jet Ranger
Flächen: Easy Star 3, Hobbyzone Champ S+
Funke: Walkera Devo 10
Simulator: Clear View, Heli-X

1 099

Sonntag, 2. Oktober 2016, 23:14

Es liegt doch aber auch daran, das sie nicht fliegen können.

Diese Worte von dir? Der glaub ich irgendwann mal geschrieben hat "diese RTF Dinger kann jeder fliegen"?
Ja, im entsprechenden Modus kann die jeder fliegen. Und es gibt Deppen die aus Unwissenheit damit Mist machen. Und es gibt weitere (noch schlimmere) Deppen die ganz genau wissen das das was sie gerade machen gefaehrlich und illegal ist.

Die schlimmeren Deppen wirst du nicht packen koennen. Dazu gibts keine Moeglichkeit der Ueberwachung.

Aber die "normalen" Deppen die einfach nicht wissen was sie da gerade machen die kann man Aufklaeren. Und warum nicht dann eine Art Test der zeigt das sie die grundlegenden Verordnungen kennen und verstanden haben.
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles

Wohnort: Harburg

Beruf: Gibt es keine Bezeichnung für

  • Nachricht senden

1 100

Sonntag, 2. Oktober 2016, 23:22

Ich habe Raimunds Ausführungen sehr gut verstanden, man muss halt mal um die Ecke denken. ==[]
Das täte allen Beteiligten mal sehr gut. Der Thread ist für mich so oder so eine reine, oh wie gut kann
ich alles, Kasperle Veranstaltung.
Ich frage mich nach wie vor, worum geht es eigentlich?
Eventuell um elitäre Empfindlichkeiten?
Da bin ich von meinem Standpunkt aus elitär, gebe da ein Rauschen drauf.
Selbst am benachbarten Modellflugplatz ist das ganze null Thema.

Also, Klappt eure Pseudowelle ein und Guddi. :w
Gruss Jörg

Wo ich bin passiert nichts, überall kann ich nicht sein.

Protos 500 Carbon Paddler bD3SX, Wandregal bD3SX, Blade 200 SRX RTF,
MonsterTronic MT 1235 Invader V2 RTF, Pilatus Porter PC-6, diverse Heli.- und
Copterbastelbuden, Sender Futaba T10J und andere