Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Superhobel

RCLine User

Wohnort: Deutschland

Beruf: Modellpilot

  • Nachricht senden

1 221

Donnerstag, 24. November 2016, 20:04

Thoooooooooomaaaaaaaaaaaaaaaaaaassssss.......... ==[] McFly! Aufwachen !

Die Augsburger Puppenkiste ist im Vergleich mit der Berliner Politik eine hochernste und vor allem professionelle Angelegenheit.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Superhobel« (24. November 2016, 20:42)


Flat

RCLine User

Wohnort: Raum Hannover und zunehmend Raum Hamburg

Beruf: Angestellter auf Lebenszeit bei der Deutschen Rentenversicherung

  • Nachricht senden

1 222

Donnerstag, 24. November 2016, 20:10

Es gibt da auch GB

Griminal Bollizei

und schnell wech........ :D
viele Grüsse

Bernd

Am Ende wird alles gut und wenn nicht, dann ist es auch noch nicht das Ende .........


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)

maddyn

RCLine User

Wohnort: Schwarzenbruck

Beruf: Gärtner bei der Markgemeinde

  • Nachricht senden

1 223

Donnerstag, 24. November 2016, 20:13


Es gibt da auch GB

Griminal Bollizei

und schnell
Aha a frangge. Middm hadn und n weich b
Gruß Martin
Runter is leichter wie rauf

1 224

Donnerstag, 24. November 2016, 21:15

Thoooooooooomaaaaaaaaaaaaaaaaaaassssss

Ich weiss doch was du gemeint hast. :w
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles

Superhobel

RCLine User

Wohnort: Deutschland

Beruf: Modellpilot

  • Nachricht senden

1 225

Donnerstag, 24. November 2016, 21:58

Thoooooooooomaaaaaaaaaaaaaaaaaaassssss

Ich weiss doch was du gemeint hast. :w


Hach, endlich jemand, der mich versteht .... als FPV'ler und Kopterpilot hat man heute ja so wenig Freunde ..*schluchz* ;(
Die Augsburger Puppenkiste ist im Vergleich mit der Berliner Politik eine hochernste und vor allem professionelle Angelegenheit.

Superhobel

RCLine User

Wohnort: Deutschland

Beruf: Modellpilot

  • Nachricht senden

1 226

Freitag, 25. November 2016, 11:53

PS:

ich möchte hier eine email auszugsweise zitieren, die ich vor einiger Zeit mal vom DMFV erhielt.

[....]. Im Rahmen der Diskussionen in den Ministerien habe alle beteiligten und zuständigen Behörden und Stellen angekündigt, Vergehen stärker zu verfolgen und entsprechende personelle und technische Ressourcen zur Verfügung zu stellen. Ähnlich wie es bzgl. der Gefährdung durch Laserpointer möglich war, durch ausdrückliche Verfolgung und Bestrafung die Fälle zu reduzieren, soll es auch im Drohnenbereich gehandhabt werden. Es ist daher unzweifelhaft, dass es den unbelehrbaren Cowboys der Lüfte demnächst an den Kragen geht. [.....]

Es ist wohl zu erwarten, dass es ähnlich wie bei den Laserpointer Geschichten auf Flugzeuge über die oft praktizierte und erfolgreiche Denunziation läuft, d.h. es wird eine Medienkampagne gestartet, die den "gesetzestreuen" Normalbürger sensibiliert Sichtungen zur Anzeige zu bringen. Medienwirksame Präzendenzälle wie "Drohnenbesitzer zu 50.000 Euro Geldstrafe verurteilt" werden dann eine erhebliche Wirkung haben. Jeder kennt sicherlich auchFernsehspots, die so gedreht wurden, dass sie "kriminell" wirken, wie zb Personen hinter Glasscheiben , verpixelte Gesichter die dann gestehen "Ja, ich bin Drohnenpilot gewesen".

Die Nachweisbarkeit läuft dann meist über die Beschlagnahme des Gerätes, Logfiles, Sendern, Richtantennen, Tracker usw. Ähnliche Kampagnen wurden bereits erfolgreich durchgeführt zb bei Sondengängern, die öffentlich als Diebe, Grabräuber und -schänder kriminalisiert wurden und die Bevölkerung aufgerufen wurde Sichtungen von Sondlern der Polizei anzuzeigen. In der Behördensprache nennt sich das "Nudging", kleine Maßnahmen, die aber eine große Wirkung haben. Die Regierung unterhält dazu eigene Berater Gesellschaften, die solche Kampagnen durchführen.
Die Augsburger Puppenkiste ist im Vergleich mit der Berliner Politik eine hochernste und vor allem professionelle Angelegenheit.

Darkwing

RCLine User

Wohnort: D-04329 Leipzig

  • Nachricht senden

1 227

Freitag, 25. November 2016, 15:42

Ja, die gesetzestreuen Bürger werden dann dazu angehalten jeden "verdächtigen" anzuzinken.

Ganz ehrlich... letztendlich sorgt es auf der einen Seite für Unmut, 100 Meter sind nix und daher dackeln wir alle brav los, lassen uns registrieren geben unsere Daten her und wissen doch ... es bringt gar nix.
Wer den Luftraum unsicher machen will, der wird das auch in Zukunft tun. also wird sich auf der anderen Seite überhaupt nix ändern. Dann kommt irgendwann die nächste Verschärfung usw. usw.

Kein Verkauf ohne Versicherungsnachweis hätte schon mal für Entschärfung gesorgt und wenn es halt ein Muttizettel sein soll, dann ebenso kein Verkauf ohne Befähigungsnachweis (oder wie immer der genannt werden soll) wenn das Modell rein technisch in der Lage ist die 100 Meter zu knacken.


:w Carl-Heinz

1 228

Freitag, 25. November 2016, 16:12

kein Verkauf ohne Befähigungsnachweis (oder wie immer der genannt werden soll)

das wird den ModellBAU aufleben lassen, denn Motoren, Luftschrauben, Akkus,... wirds ja hoffentlich noch ohne "Waffenschein" geben.
Oder zählt das dann auch schon als "waffenfähiges" Material - so wie die Munition???

Superhobel

RCLine User

Wohnort: Deutschland

Beruf: Modellpilot

  • Nachricht senden

1 229

Freitag, 25. November 2016, 16:44

Ich befürchte fast dass der Regulierungs- und Sicherheitswahnsinn weiter gehen wird und dass man sich als Bürger einfach damit abfinden muss hin und wieder Dinge etwas großzügiger zu
handhaben. Ich betreibe das Hobby "Urban Exploration" in einem Team. Jede Expedition würde zwangsweise an einem Schild "Betreten verboten" enden. Weil der Staat der Meinung ist, dass wir
zu blöd und zu dumm sind etwaige Gefahren selbst zu erkennen, im Rahmen seiner Verkehrsicherungspflicht. Das ist dann die berühmte Ausreden "aus versicherungstechnischen Gründen...."
Wir ignorieren das, weil wir diese Nanny-Betreuung nicht haben wollen und leben mit den Konsequenzen, sofern sie irgendwann eintreten würden. I.d.r sind das 70 Euro Ordnungsgeld, wenn
man nicht schnell genug rennt. Alternativ kann man auch 7 Tage 40h arbeiten und abends dann mit nem Bier vor der Glotze sitzen, da wird sicherlich nichts passieren. Aber ich lebe nur
einmal und das mit Genuss.

Eine sehr reale Gefahr ist allerdings, was ich aus meiner beruflichen Funktion her weiss, dass evtl. künftig elektrische und elektronische Bauteile, also Halbzeuge, die keine vollständige Maschine
im Sinne der MRL 2006/42 oder Niederspannungsrichtlinie bilden nur noch an "Elektrofachkräfte" verkauft werden dürfen! Da müsste von Rechts wegen schon eine Einbauerklärung mitgeliefert
werden. Diese Regelung haben wir innerbetrieblich im Konzern bereits umgesetzt. D.h. selbst mir als Diplom-Ingenieur E-Technik ist es untersagt einen Schuko-Stecker an einem Gerät auszutauschen,
da ich diese Schulung nicht besucht habe. Ich darf nicht mal eine Bohrmaschine bedienen, geschweige denn eine Drehbank obwohl ich das gelernt habe. :wall: Das Warum und weshalb wurde mir
kürzlich bei einer Schulung der BGIA in Augsburg beigebracht, wo es um die CE Kennzeichnung und Unfallverhütungsvorschriften von Arbeitsmitteln ging.
Die Augsburger Puppenkiste ist im Vergleich mit der Berliner Politik eine hochernste und vor allem professionelle Angelegenheit.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Superhobel« (25. November 2016, 16:53)


1 230

Freitag, 25. November 2016, 17:07

D.h. selbst mir als Diplom-Ingenieur E-Technik ist es untersagt einen Schuko-Stecker an einem Gerät auszutauschen,
da ich diese Schulung nicht besucht habe.

So kann man das nicht stehen lassen.
Was du privat machst ist deine Sache. Aber gewerblich ist diese Aussage voellig korrekt.
Du hast als Dipl-Ing E sehr viel gelernt. Von Mechanik ueber Quellen und Senken bis hin zu viel Mathematik.
Aber es ist nicht bestandteil des Studiums zu lernen wie man mit Netzspannung umgeht.
Erinner dich mal an deine Praktischen Uebungen. In der Regel wurde dort mit Niedrigspannung gearbeitet. Ich selber kann mich an keine Uebung erinnern wo wir mit 220 V dran mussten.
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles

Superhobel

RCLine User

Wohnort: Deutschland

Beruf: Modellpilot

  • Nachricht senden

1 231

Freitag, 25. November 2016, 17:13

Hallo Thomas,

da hast Du natürlich recht, auch wenn man als Häusle-Selfmademan und Ex Hardcore-Autoschrauber so ziemlich alles mal gemacht hat, also auch FI-Schütze, Backöfen usw verdrahten.
An der TH gings um Mathe, Mikroeletronik und ganz viel Theorie der elektrischen Felder. Daher auch meine Bewunderung für die Techniker und Elektriker, wenn die riesige Fertigungsstrassen
mit Robotern und tausenden Kabeln im Schaltschrank verdrahten und die ganze Linie dann auch noch funktioniert, jeden Tag Abertausende Produkte darauf vollautomatisch gerfertigt werden.

Betrieblich wird das wie beim Bund gehandhabt: Ohne Einweisung geht nix! Nicht mal mit nem Spaten nen Loch buddeln.

Und ob das privat alles so bleibt wage ich zu bezweifeln. Du kannst schon viele Chemikalien nicht mehr bestellen, was früher problemlos ging! Versuch mal Schwefel zu bekommen, niente!
Nicht mal Aluminiumpulver kriegst du mehr. Alles zu gefährlich für Dich!

Gruss,
Christian
Die Augsburger Puppenkiste ist im Vergleich mit der Berliner Politik eine hochernste und vor allem professionelle Angelegenheit.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Superhobel« (25. November 2016, 17:20)


1 232

Samstag, 26. November 2016, 12:47

Nicht mal Aluminiumpulver kriegst du mehr. Alles zu gefährlich für Dich!
Alupulver+Rost=Terrorist

Wohnort: 08132 Mülsen (Sachsen)

Beruf: Schweißer

  • Nachricht senden

1 233

Samstag, 26. November 2016, 19:10

Du kannst schon viele Chemikalien nicht mehr bestellen, was früher problemlos ging! Versuch mal Schwefel zu bekommen, niente!
Nicht mal Aluminiumpulver kriegst du mehr. Alles zu gefährlich für Dich!
Man bekommt nicht mal mehr Modellsprit bzw. Nitro als Privater im Onlinehandel! Da muss man einer Firma angehören bzw. einen Gewerbeschein besitzen. Und Modellsprit bekommste im Modellbauladen kaum noch zu kaufen. Eine Freude für jeden, der noch Zerknalltreiblinge fliegt :wall: !
AG Flugmodellbau Glauchau- Von Flugmodellbauern für Flugmodellbauer
Mein Verein- FMSV Callenberg e.V.
FLUGMODELLBAU- EIN VIRUS, DEN MAN NICHT HEILEN KANN!

Die meiste Zeit seines Lebens, wartet der Pilot vergebens (auf gutes Wetter)!
Ein guter Pilot hat gleich viele Starts wie Landungen!

Bellanca Decathlon, TC Piper PA-18, TwinStar II, Yuki ASW17, Modster ASW 28 und viele andere


Wohnort: 08132 Mülsen (Sachsen)

Beruf: Schweißer

  • Nachricht senden

1 234

Samstag, 26. November 2016, 19:11

Nicht mal Aluminiumpulver kriegst du mehr. Alles zu gefährlich für Dich!
Alupulver+Rost=Terrorist

Mal sehen, ab wann es keien Rohrreiniger mehr zu kaufen gibt :evil: !?!?
AG Flugmodellbau Glauchau- Von Flugmodellbauern für Flugmodellbauer
Mein Verein- FMSV Callenberg e.V.
FLUGMODELLBAU- EIN VIRUS, DEN MAN NICHT HEILEN KANN!

Die meiste Zeit seines Lebens, wartet der Pilot vergebens (auf gutes Wetter)!
Ein guter Pilot hat gleich viele Starts wie Landungen!

Bellanca Decathlon, TC Piper PA-18, TwinStar II, Yuki ASW17, Modster ASW 28 und viele andere


Flat

RCLine User

Wohnort: Raum Hannover und zunehmend Raum Hamburg

Beruf: Angestellter auf Lebenszeit bei der Deutschen Rentenversicherung

  • Nachricht senden

1 235

Samstag, 26. November 2016, 19:20

Und keinen Dünger, keinen Diesel, keinen Puderzucker, usw........
Die Liste wäre endlos
viele Grüsse

Bernd

Am Ende wird alles gut und wenn nicht, dann ist es auch noch nicht das Ende .........


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)

Wohnort: 08132 Mülsen (Sachsen)

Beruf: Schweißer

  • Nachricht senden

1 236

Samstag, 26. November 2016, 20:28

Man müsste Menschen und Tiere verbieten! Die produzieren Methangas! Saugefährlich das Zeuch :evil: !
AG Flugmodellbau Glauchau- Von Flugmodellbauern für Flugmodellbauer
Mein Verein- FMSV Callenberg e.V.
FLUGMODELLBAU- EIN VIRUS, DEN MAN NICHT HEILEN KANN!

Die meiste Zeit seines Lebens, wartet der Pilot vergebens (auf gutes Wetter)!
Ein guter Pilot hat gleich viele Starts wie Landungen!

Bellanca Decathlon, TC Piper PA-18, TwinStar II, Yuki ASW17, Modster ASW 28 und viele andere


Jan Herzog

RCLine User

Wohnort: Reinheim

Beruf: Dipl.Grafiker

  • Nachricht senden

1 237

Samstag, 26. November 2016, 20:30

Tja wir werden immer weiterEntmündigt nicht nur im Modellbau.
Als Sportschütze (Luftpistole, Luftgewehr Fieldtraget-Klasse 5 und Armbrust) kann ich ein Lied davon singen :angry:
Schuld an diesem Zustand ist die einseitige Berichterstattung der Medien, die wegen weniger Übeltäter alle über einen Kamm scheren :no:
:D Beste Grüße : Jan ! :D

Meine HP : Janoschs Hangar :ok:
Club Page : Peters Flying Club :ok:
Bau und Reperaturservice : Flugakademie Reinheim :ok:


Superhobel

RCLine User

Wohnort: Deutschland

Beruf: Modellpilot

  • Nachricht senden

1 238

Samstag, 26. November 2016, 21:14

Naja, also Alu-Pulver mit Kaliumchlorat ergibt die Polski Böller :ok: Die polnische Regierung traut ihren Bürgern seit Jahrzehnten zu damit umzugehen.
Die deutsche Partei de Grünen erwägt ein generelles Böller Verbot: http://www.spiegel.de/wirtschaft/unterne…-a-1065568.html
Wir könnten uns ja erschrecken und die Flüchtlinge hätten auch ihre "Traumata". :puke:

Alupulver mit Rost ergibt das geile Zeug wo wir als Kinder Matchbox Autos "eingeschmolzen" haben, Wunderkerze rein und.... :dumm:
Fällt heute wohl unter das Sprengstoffgesetz.

Wir befinden uns heute auf dem besten Wege in den Nanny-Staat, der dem Bürger von der Wiege bis zur Bahre "richtiges Verhalten" antrainieren will und
"schlechtes Verhalten" (zb Modellfliegen) sanktionieren will oder so unbeliebt machen, dass es ausstirbt. Das Zauberwort heisst "Nudging":
http://www.frank-schaeffler.de/nudging-j…egierung-ernst/
Gruppendruck, gegenseitige Überwachung spielen dabei die tragende Rolle, das System wird "angestupst" und trägt sich dann selbst. Die Politik hat sich von der "Erfüllung
des Bürgerwillens" hin zu einer "Bürgererziehung" und Lenkung entwickelt, um uns zu Musterbürgern zu machen, die sich regelkonform verhalten und keine Extratouren
reiten.

Manchmal wünsche ich mir sowas wieder, wie wir in den 80igern hatten, die Punk-Revolte :dumm: .... schrill, immer dagegen, No Future und L.M.A.A. :applause:
Die Augsburger Puppenkiste ist im Vergleich mit der Berliner Politik eine hochernste und vor allem professionelle Angelegenheit.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Superhobel« (26. November 2016, 21:22)


Flat

RCLine User

Wohnort: Raum Hannover und zunehmend Raum Hamburg

Beruf: Angestellter auf Lebenszeit bei der Deutschen Rentenversicherung

  • Nachricht senden

1 239

Samstag, 26. November 2016, 21:28

viele Grüsse

Bernd

Am Ende wird alles gut und wenn nicht, dann ist es auch noch nicht das Ende .........


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)

Superhobel

RCLine User

Wohnort: Deutschland

Beruf: Modellpilot

  • Nachricht senden

1 240

Samstag, 26. November 2016, 22:51

Muss leider derzeit keine Kühltruhe abtauen. :w

Die Augsburger Puppenkiste ist im Vergleich mit der Berliner Politik eine hochernste und vor allem professionelle Angelegenheit.