Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1 361

Freitag, 20. Januar 2017, 13:14

Hallo BOcnc,

hat das zB der DMFV nicht versucht und Anfangs gemeldet, es sei vom Tisch? Dann kam die ernüchternde Meldung, doch nicht.

Hier scheint starker Einfluß mitzumischen. Da gibt es offenbar andere Ansichten, auf die wir Modellflieger keinen ausreichenden Einfluß haben. Gegen die Argumente der Terrorismusvorbeugung und / oder Luftraumsicherung haben wir wohl wenig Aussichten. Versucht haben wir's. Ich sehe derzeit so gut wie keine Option, es noch abzuwenden. Aber ich halte es für wahrscheinlich, daß in ein paar Jahren vielleicht nachgelegt wird - nur erscheint mir ungewiß, ob zum Vor- oder Nachteil aus unsrer Sicht.

Man kann eigentlich nur traurig darüber sein, oder / und denken, es hätte noch schlimmer kommen können.

Gruß, Jockel
Gruß, Jockel

1 362

Freitag, 20. Januar 2017, 13:15

@ officejet,

kannst du mal einen Vorschlag machen wie man die 100m hätte verhindern können. Nur Meckern ist einfach und hilft nicht.

Wenn es das Ziel ist den Modellflug mit dem manntragenden Teil gleich zu stellen sollten sie das auch bei der Höhe tuhen.
Oder dürfen manntragende Segler, Ultraleicht, Ballons und Drachenflieger jetzt auch nur noch 100m hoch? Die Fliegen ja auch quasi wild.

Wer irgendwelche Terrorabsichten hat wird sich eh an keine Gesetze halten und der Besitz von ferngelenkten Systemen ist bis jetzt noch nicht verboten.
Minicopter Diabolo 800 Black Edition
Minicopter Diabolo 700 UL
Henseleit TDR II

Henseleit TDF
Shape S8
SAB Goblin 700 Black Thunder Havok
Jeti DS16 Carbon Edition
Elprog Pulsar 3+ mit Meanwell RSP 3000-48

BOcnc

RCLine Team

Wohnort: 26349 Jade

  • Nachricht senden

1 363

Freitag, 20. Januar 2017, 13:17

@ officejet,

kannst du mal einen Vorschlag machen wie man die 100m hätte verhindern können. Nur Meckern ist einfach und hilft nicht.

Wenn es das Ziel ist den Modellflug mit dem manntragenden Teil gleich zu stellen .


Woher hast du das denn?
Ich habe nicht genug Geld um billig einzukaufen.

1 364

Freitag, 20. Januar 2017, 13:21

Aus der EU Regelung wo sie 2020 bringen wollen.
Minicopter Diabolo 800 Black Edition
Minicopter Diabolo 700 UL
Henseleit TDR II

Henseleit TDF
Shape S8
SAB Goblin 700 Black Thunder Havok
Jeti DS16 Carbon Edition
Elprog Pulsar 3+ mit Meanwell RSP 3000-48

BOcnc

RCLine Team

Wohnort: 26349 Jade

  • Nachricht senden

1 365

Freitag, 20. Januar 2017, 13:22

Hallo BOcnc,

hat das zB der DMFV nicht versucht und Anfangs gemeldet, es sei vom Tisch? Dann kam die ernüchternde Meldung, doch nicht.

Hier scheint starker Einfluß mitzumischen. Da gibt es offenbar andere Ansichten, auf die wir Modellflieger keinen ausreichenden Einfluß haben. Gegen die Argumente der Terrorismusvorbeugung und / oder Luftraumsicherung haben wir wohl wenig Aussichten. Versucht haben wir's. Ich sehe derzeit so gut wie keine Option, es noch abzuwenden. Aber ich halte es für wahrscheinlich, daß in ein paar Jahren vielleicht nachgelegt wird - nur erscheint mir ungewiß, ob zum Vor- oder Nachteil aus unsrer Sicht.

Man kann eigentlich nur traurig darüber sein, oder / und denken, es hätte noch schlimmer kommen können.

Gruß, Jockel


Es war alles abgesprochen so wie es noch vor kurzen aussah. Dann ist kurz vorher Ursula von der Leyen gekommen und hat die 100m gekippt. Wahrscheinlich hat sie angst mit den maroden Fluggeräten eine Drohne zu treffen.
Ich habe nicht genug Geld um billig einzukaufen.

BOcnc

RCLine Team

Wohnort: 26349 Jade

  • Nachricht senden

1 366

Freitag, 20. Januar 2017, 13:23

Aus der EU Regelung wo sie 2020 bringen wollen.


Die Sparte Modellflug gibt es. Und da wird auch schon kräftig gerührt.
Ich habe nicht genug Geld um billig einzukaufen.

1 367

Freitag, 20. Januar 2017, 13:26

Meine ich das nur, oder zeigt man für Manntragenden Flug in der Privat- und Hobbyklasse mehr Rücksicht als auf Modellflug?
Wenn morgen eine Chessna in ein Windrad knallt steht es in der Zeitung und 2 Wochen später hört man nix mehr.
Bei uns passiert dann gleich sowas.
Minicopter Diabolo 800 Black Edition
Minicopter Diabolo 700 UL
Henseleit TDR II

Henseleit TDF
Shape S8
SAB Goblin 700 Black Thunder Havok
Jeti DS16 Carbon Edition
Elprog Pulsar 3+ mit Meanwell RSP 3000-48

BOcnc

RCLine Team

Wohnort: 26349 Jade

  • Nachricht senden

1 368

Freitag, 20. Januar 2017, 13:34

Die reden immer nur von "Drohnen". Da steigt die Anzahl sehr stark. Ich meine durch den Verkauf in Elektronikmärkten und man kann damit relativ schnell fliegen. Die Käufer haben keinen blassen Schimmer was sie dürfen und was nicht.

Es wurde aber nicht zwischen den "Drohnen" und Rest vom Modellflug unterschieden. In meinen Augen ein großer Fehler.
Wurde aber auch nicht von den Verbänden gewünscht so viel ich weis.
Ich habe nicht genug Geld um billig einzukaufen.

1 369

Freitag, 20. Januar 2017, 13:36

Hallo BOcnc,

das glaub ich Dir sofort. Im Rundumschlag blind auf "Nummer sicher".

Gruß, Jockel
Gruß, Jockel

1 370

Freitag, 20. Januar 2017, 13:41

Die reden immer nur von "Drohnen". Da steigt die Anzahl sehr stark. Ich meine durch den Verkauf in Elektronikmärkten und man kann damit relativ schnell fliegen. Die Käufer haben keinen blassen Schimmer was sie dürfen und was nicht.

Es wurde aber nicht zwischen den "Drohnen" und Rest vom Modellflug unterschieden. In meinen Augen ein großer Fehler.
Wurde aber auch nicht von den Verbänden gewünscht so viel ich weis.

Da bin ich zu 100% deiner Meinung, auch jetzt wo es "Spruchreif" ist lese ich nur Drohnen.
Man kann nur hoffen das nach der Wahl die Stühle für uns gutmütiger besetzt sind.
Minicopter Diabolo 800 Black Edition
Minicopter Diabolo 700 UL
Henseleit TDR II

Henseleit TDF
Shape S8
SAB Goblin 700 Black Thunder Havok
Jeti DS16 Carbon Edition
Elprog Pulsar 3+ mit Meanwell RSP 3000-48

1 371

Freitag, 20. Januar 2017, 13:51

Kann ich verstehen und dafür Entschuldige ich mich. Auf die Initiative bin ich auch nicht sauer. Der 100m Deckel hätte nur nicht kommen dürfen.
Der DMFV wird jedenfalls einige Schilder verkaufen können.
http://www.shop.deutscher-modellflieger-…448&t=3&c=6&p=6
Hallo officejet, das freut uns zu lesen. Der 100-Meter-Deckel ist natürlich so nicht akzeptabel, daher kämpfen wir dagegen ja auch weiter an. Und nur der Vollständigkeit halber: die vom DMFV-Shop angebotenen Schilder sind keine Reaktion auf die neue LuftVO, sie sind schon eine ganze Weile länger dort erhältlich.
E-Mail: kontakt@pro-modellflug
Internet: www.pro-modellflug.de

1 372

Freitag, 20. Januar 2017, 13:54

Zur Info hier der Text einer aktuellen Pressemitteilung, mit der wir die Medien darüber informiert haben, dass die vom Bundeskabinett verabschiedete LuftVO nicht nur ungerecht und unverhältnismäßig - sondern in der Praxis gar nicht handhabbar ist.

---

„Ungerecht und nicht praktikabel”

Modellflieger alarmiert: Drohnen-Verordnung in der Praxis nicht handhabbar

Des einen Freud, des anderen Leid. Während Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) am vergangenen Mittwoch im Bundestag die Möglichkeiten anpries, die seine Luftverkehrsordnung kommerziellen Anwendungen wie Paketdrohnen auch deutlich jenseits der 100-Meter-Grenze eröffnen soll, herrscht bei den Modellfliegern in Deutschland blankes Entsetzen. Denn entgegen anderslautender, verbindlicher Zusagen aus dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) wurden nur Stunden vor Dobrindts Auftritt im Parlament völlig unverhältnismäßige Einschränkungen für den klassischen Modellflug vom Bundeskabinett beschlossen.

Auf Druck des Verteidigungsministeriums hat das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur in letzter Minute einen Kompromiss platzen lassen, der monatelang unter Einbeziehung sämtlicher betroffener Interessengruppen ausgehandelt wurde. In die Empörung darüber mischt sich mehr und mehr auch Verwunderung. „Die vom Kabinett verabschiedete Luftverkehrsordnung ist nicht nur ungerecht, sie ist in der Praxis schlicht nicht praktikabel”, bringt es Hans Schwägerl, Präsident des Deutschen Modellflieger Verbands (DMFV) auf den Punkt. Vor allem die Tatsache, dass Piloten künftig außerhalb von Vereinsflugplätzen mit spezieller Aufstiegserlaubnis eine behördliche Ausnahmeerlaubnis benötigen, um höher als 100 Meter fliegen zu dürfen, sorgt für Kopfschütteln. „Wir sind gespannt, wie die Landesluftfahrtbehörden mehrere 10.000 zusätzliche Anträge in angemessener Zeit bearbeiten wollen. Dafür sind die personell gar nicht ausgestattet. Und wir fragen uns natürlich, wer die Kosten dafür tragen soll. Hier wird der Bund den Ländern bald reinen Wein einschenken müssen. Auf jeden Fall aber, bevor die Verordnung in den Bundesrat gehen soll.”

Alleine der DMFV, mit zirka 90.000 Mitgliedern die größte Interessenvertretung seiner Art in Europa, hat fast 45.000 Einzelmitglieder, die verantwortungs- und sicherheitsbewusst unter Einhaltung aller luftrechtlichen Bestimmungen ihrem Hobby nachgehen. Aber das eben außerhalb des Vereinsbetriebs. Und auch von den 1.300 im Deutschen Modellflieger Verband organisierten Vereinen haben nicht einmal zwei Drittel Flugplätze mit Aufstiegserlaubnis. In einigen Fällen freiwillig, da dort nur bisher legaler Modellflug mit Modellen unter 5 Kilogramm betrieben wird. Zum anderen ist eine Aufstiegserlaubnis auch mit nicht unerheblichen finanziellen und bürokratischen Hürden versehen. Nach dem Willen der Bundesregierung sind all diese Modellflieger künftig auf eine individuelle Ausnahmegenehmigung angewiesen, um beispielsweise beliebte Sportarten wie Hang- oder Segelflug auch weiterhin ausüben zu können.

Doch nicht nur in der Modellflugszene, auch beim Koalitionspartner SPD regt sich Widerstand gegen die vom Verteidigungsministerium eingeforderte Verschärfung in der Verordnung des Verkehrsministers. Kirsten Lühmann, Verkehrspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, hat sich in einem Schreiben an den Deutschen Modellflieger Verband gewandt und ihr Unverständnis über einige den Modellflug betreffenden Details der Verordnungsnovelle zum Ausdruck gebracht. „Das ist aus unserer Sicht nicht sachgerecht und wir werden uns weiterhin dafür einsetzen, einen neuen Kompromiss hierzu zu finden”, so Lühmann mit Blick auf die noch ausstehende Debatte im Bundesrat. Angesichts der vielen offenen Fragen zur kommerziellen Nutzung von Lieferdrohnen und den finanziellen Belastungen, die mit der vom Kabinett in Berlin gebilligten Luftverkehrsordnung auf die für die Luftfahrtbehörden zuständigen Länder zukommen, wird sie nicht die einzige bleiben, die Gesprächsbedarf hat.
E-Mail: kontakt@pro-modellflug
Internet: www.pro-modellflug.de

BOcnc

RCLine Team

Wohnort: 26349 Jade

  • Nachricht senden

1 373

Freitag, 20. Januar 2017, 14:09

Ich möchte noch mal meine Frage wiederholen. Vielleicht kann Pro-Modellflug antworten.

Was ist mit der Petition? Wofür war das gut?

Gruß
Werner
Ich habe nicht genug Geld um billig einzukaufen.

1 374

Freitag, 20. Januar 2017, 14:28

Ich möchte noch mal meine Frage wiederholen. Vielleicht kann Pro-Modellflug antworten.

Was ist mit der Petition? Wofür war das gut?

Gruß
Werner


Das geht jetzt, da unsere Forderungen aus der Petition nicht erfüllt wurden, natürlich seinen Gang. Als erster Schritt ist jetzt die Petitions-Plattform OpenPetition aktiv geworden und hat bei der Politik, hier vor allem vom gesamten Verkehrsausschuss, eine Stellungnahme eingefordert. Diese Stellungnahmen werden dann auch öffentlich auf der Plattform einsehbar sein. Zudem wird natürlich eine Übergabe der Unterschriften geplant, sollte es nicht noch zu Änderungen an der LuftVo kommen.
E-Mail: kontakt@pro-modellflug
Internet: www.pro-modellflug.de

BOcnc

RCLine Team

Wohnort: 26349 Jade

  • Nachricht senden

1 375

Freitag, 20. Januar 2017, 14:31

Danke, aber die Stellungsnahmen werden keine Änderung bringen können oder?
Ich habe nicht genug Geld um billig einzukaufen.

hsh

RCLine User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

1 376

Freitag, 20. Januar 2017, 14:35

Gibt es einen Modellflugverband auf EU-Ebene?

Hallo und bitte um Entschuldigung für OT...
Wir sind in .at bei der letzten Gesetztesnovelle ja noch mit einem leichten Streifschuss davon gekommen. Wobei der 500m Radius <> Sichtflug für Seglerpiloten ausgesprochen ungut ist...
Was mich bei der aktuellen Diskussion in .de, aber viel mehr bei den "Gerüchten" um die Drafts der EASA interessiert - haben sich die Verbände (bei uns ÖAeC und OMFV) die ja oft nicht nur Modellflug, sondern auch die Manntragenden vertreten, auf EU-Ebene in irgendeiner Weise abgegestimmt?
Wäre eine Unterstützungserklärung von mir als Österreicher für Pro-Modellflug überhaupt hilfreich?
Kann ich als klassischer Wildflieger (und sehr seltener Gastpilot bei Vereinen mit Asphaltbahn), außer einem Beitritt zu einem nationalen Verband, etwas sinnvolles tun?

mfg Harald
mfg Harald

1 377

Freitag, 20. Januar 2017, 15:46

Danke, aber die Stellungsnahmen werden keine Änderung bringen können oder?


Die Stellungnahmen der Bundestagsabgeordneten werden natürlich nicht unmittelbar etwas bewirken. Aber zum Einen werden so Fachpolitiker - die vom BMVI übergangen wurden, da dort das Thema per Verordnung und ohne Parlamentsbeteiligung geregelt werden soll - auf den Wortbruch der Regierung aufmerksam gemacht. Und zum Anderen muss ja noch der Bundesrat zustimmen. Da ist im Vorfeld jede Form der Öffentlichkeit, der Diskussion ein wichtiger Baustein für unsere Bemühungen.
E-Mail: kontakt@pro-modellflug
Internet: www.pro-modellflug.de

raimcomputi

RCLine User

Wohnort: Tönisvorst

  • Nachricht senden

1 378

Freitag, 20. Januar 2017, 17:17

Ich habe heute zu meinem Erstaunen eine Antwort des Bundestagsabgeordneten aus meinem Wahlkreis erhalten, nachdem ich ihm die Mail aus der Aktion "Pro Modellflug" geschickt habe. Aber die Antwort war vollkommen witzlos. Es war der komische Flyer vom Minister Dobrindt angehängt. Und darüber hinaus wurde nur geschrieben, das es für mich doch gar keine Einschränkungen gibt. Schließlich dürfe ich ja auf Modellflugplätzen weiterhin uneingeschränkt fliegen. Lediglich eine Plakette wäre von Nöten. Es bestünde von daher also keinerlei Handlungsbedarf, seitens des Bundestages. Das es aber auch viele Wildflieger gibt, so wie mich auch, darauf wurde gar nicht eingegangen.

Wenn diese lapidare Antwort jetzt nicht nur die persönliche Meinung dieses Abgeordneten war, sondern die Meinung der Bundestagsmitglieder insgesamt widerspiegelt, dann brauchen wir uns keine Hoffnung machen, das sich noch was zum besseren verändert.
Helis: XK K124 EC145, Protos 500, 450ger Jet Ranger
Flächen: Easy Star 3, Hobbyzone Champ S+
Funke: Walkera Devo 10
Simulator: Clear View, Heli-X

BOcnc

RCLine Team

Wohnort: 26349 Jade

  • Nachricht senden

1 379

Freitag, 20. Januar 2017, 17:21

Ich habe heute zu meinem Erstaunen eine Antwort des Bundestagsabgeordneten aus meinem Wahlkreis erhalten, nachdem ich ihm die Mail aus der Aktion "Pro Modellflug" geschickt habe. Aber die Antwort war vollkommen witzlos. Es war der komische Flyer vom Minister Dobrindt angehängt. Und darüber hinaus wurde nur geschrieben, das es für mich doch gar keine Einschränkungen gibt. Schließlich dürfe ich ja auf Modellflugplätzen weiterhin uneingeschränkt fliegen. Lediglich eine Plakette wäre von Nöten. Es bestünde von daher also keinerlei Handlungsbedarf, seitens des Bundestages. Das es aber auch viele Wildflieger gibt, so wie mich auch, darauf wurde gar nicht eingegangen.

Wenn diese lapidare Antwort jetzt nicht nur die persönliche Meinung dieses Abgeordneten war, sondern die Meinung der Bundestagsmitglieder insgesamt widerspiegelt, dann brauchen wir uns keine Hoffnung machen, das sich noch was zum besseren verändert.


Frage doch noch mal nach wie du den Hang zum Segelfliegen zum Modellflugplatz bekommst.
Ich habe nicht genug Geld um billig einzukaufen.

raimcomputi

RCLine User

Wohnort: Tönisvorst

  • Nachricht senden

1 380

Freitag, 20. Januar 2017, 17:35

Frage doch noch mal nach wie du den Hang zum Segelfliegen zum Modellflugplatz bekommst.

Da brauch ich wohl nicht nachfragen. Denn erstens ist hier absolut plattes Land. Und zweitens hat der Herr Abgeordnete davon sowieso keine Ahnung.
Helis: XK K124 EC145, Protos 500, 450ger Jet Ranger
Flächen: Easy Star 3, Hobbyzone Champ S+
Funke: Walkera Devo 10
Simulator: Clear View, Heli-X