Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Oberst_Krass

RCLine User

Wohnort: Haunetal (Hessen)

Beruf: Einzelhandelskaufmann für Hifi und Phono

  • Nachricht senden

1 541

Montag, 30. Januar 2017, 13:18

Da heißt es doch "... über Wohngrundstücken ..."!

War es bis jetzt in Deutschland erlaubt, einfach über irgendeinen Garten zu brettern, ob der Eigner das wollte oder nicht? Und auch wenn es derzeit noch legal ist, wer macht so etwas? Das widerspricht doch jeder kultivierten Vorstellung von Höflichkeit, oder?

LG, Phil

Du konntest ja bisher mit jedem Elektro-Flächenmodell unter 5 Kilo mitten in der Stadt vom Park oder Sportplatz aus starten (sofern der Eigentümer es erlaubt hat). Damit bist Du automatisch über Grundstücken der Anwohner unterwegs.
Das hat auch nie jemanden gejuckt, weil solche Modelle eben nicht still in der Luft stehen bleiben können - selbst mit Kamera wird man da nicht die Nachbarin oder nach Belieben auch den Nachbarn bei offenem Badfenster nackt unter der Dusche filmen können - bekleidet sind Personen wohl noch seltener unter der Dusche zu erwischen, sagen sie in den Spannerforen.

Heli-Piloten sind auch von einem anderen Schlag, fliegen in der Regel nicht FPV weil das Fluggerät und die Technik im Vordergrund steht. In den seltensten Fällen würden die über die Grenzen eines Sportplatzes hinaus fliegen.

Da ist der Multicopterpilot, der gerade vom Elektrofachhandel erschaffen wurde, eben ein anderes Klientel. Bei mir im Dorf ist auch jemand, der via FPV durch die Gegend fliegt und in der Dämmerung war der letzten Sommer auch
an unserem Klofenster. Da man aber hätte sagen können, ich hätte Lichter von der Bundesstraße durch die Musterscheiben gesehen, bin ich da nicht auf ihn zugegangen. Aber seither liegen im Bad und im Schlafzimmer neben dem Fenster Gegenstände,
mit denen ich meine, das Ding dieses Jahr zur Landung zwingen zu können. :evil:
Jensemann

Meine eigene Meinung und Gedanken zu einem Thema schreibe ich in blau, weil ich so nicht immer wieder erklären muss, dass es sich
bei einigen Textteilen nur um einen Gedanken dreht, nicht aber niedergeschriebene Gesetze o.ä.

1 542

Montag, 30. Januar 2017, 16:19

Aber seither liegen im Bad und im Schlafzimmer neben dem Fenster Gegenstände,
mit denen ich meine, das Ding dieses Jahr zur Landung zwingen zu können. :evil:

:ok: :D Ich wünsche dir jede Menge Treffer! :)
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

Flat

RCLine User

Wohnort: Raum Hannover und zunehmend Raum Hamburg

Beruf: Angestellter auf Lebenszeit bei der Deutschen Rentenversicherung

  • Nachricht senden

1 543

Montag, 30. Januar 2017, 16:29

Ein nasser Lappen reicht.....:D
viele Grüsse

Bernd

Am Ende wird alles gut und wenn nicht, dann ist es auch noch nicht das Ende .........


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)

1 544

Montag, 30. Januar 2017, 19:19

Du konntest ja bisher mit jedem Elektro-Flächenmodell unter 5 Kilo mitten in der Stadt vom Park oder Sportplatz aus starten (sofern der Eigentümer es erlaubt hat). Damit bist Du automatisch über Grundstücken der Anwohner unterwegs.
Das hat auch nie jemanden gejuckt, ...

Ärgerlich, wenn eine sehr liberale Regelung zu kippen droht, weil jetzt ein Haufen gedankenloser Drohnenfuzzis die Leute aufscheuchen, wo sich bisher niemand daran gestoßen hat, weil kein Modellflieger das anscheinend je zu extrem ausgereizt hat.

In Österreich muss nach meinem Wissen immer der Eigner eines überflogenen Grundstücks (und nicht nur eines Wohngrundstücks) um Erlaubnis gefragt werden. Die Bauern, denen die Wiesen um unseren Vereinsflugplatz herum gehören, bekommen von uns deswegen jährlich einen gewissen Betrag, eine Art Pauschalentschädigung für bei eventuellen Suchaktionen niedergetretenes Futter. Und die anliegenden Siedlungsgebiete gelten in der Platzordnung als Flugverbotszone.

Aber wie gesagt, rein aus dem Blickwinkel der Höflichkeit finde ich diesen Passus mit den Wohngrundstücken eigentlich völlig verständlich!

LG, Philipp

raimcomputi

RCLine User

Wohnort: Tönisvorst

  • Nachricht senden

1 545

Montag, 30. Januar 2017, 20:20

Aber wie gesagt, rein aus dem Blickwinkel der Höflichkeit finde ich diesen Passus mit den Wohngrundstücken eigentlich völlig verständlich!
Da es anscheinend Leute gibt, die kein Problem damit haben, über Wohngrundstücke anderer Leute zu fliegen, hast du recht. Aber irgendwie traurig ist es schon, das man sowas erst per Verordnung regeln muss. Wenn mal halbwegs bei klarem Verstand ist, könnte man doch auch von selbst drauf kommen, das man sowas nicht tut.
Helis: XK K124 EC145, Protos 500, 450ger Jet Ranger
Flächen: Easy Star 3, Hobbyzone Champ S+
Funke: Walkera Devo 10
Simulator: Clear View, Heli-X

1 546

Montag, 30. Januar 2017, 20:30

Du darfst es weiterhin im Rahmen der vielleicht zukuenftigen Verordnung.
:w
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles

BOcnc

RCLine Team

Wohnort: 26349 Jade

  • Nachricht senden

1 547

Montag, 30. Januar 2017, 20:53

Naja, nach §21b(7) ist das aber sehr schwammig.

Einen Rückkanal gibt es doch fast immer. Sind damit in der Lage Daten zu übertragen. Und Empfangen können die auch. Wie willst du sonst steuern.
Ist wahrscheinlich was anderes gemeint. Aber es steht so drin.
Über 250 g dann immer ohne Zustimmung verboten.
Ich habe nicht genug Geld um billig einzukaufen.

1 548

Montag, 30. Januar 2017, 20:56

Ja Werner, deshalb hab ich nichts weiter geschrieben.
Weil das steht auch Funk empfangen drinnen. ;-)

Wird wohl gemeint sein das nur noch versicherte Papierflieger. 8(
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles

BOcnc

RCLine Team

Wohnort: 26349 Jade

  • Nachricht senden

1 549

Montag, 30. Januar 2017, 21:05

Und noch schlimmer ist das ich einige Modelle verschrotten muss.
Das Namensschild war beim Erstflug noch nicht dran.
Und es muss vorm Erstflug dran sein wenn die Verordnung durch kommt.
Ich habe nicht genug Geld um billig einzukaufen.

1 550

Montag, 30. Januar 2017, 21:10

ja das Thema Erstflug ist so eine Sache. :D

Erstflug nach dem Inkrafttreten der Verordnung. ;-)
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles

Flat

RCLine User

Wohnort: Raum Hannover und zunehmend Raum Hamburg

Beruf: Angestellter auf Lebenszeit bei der Deutschen Rentenversicherung

  • Nachricht senden

1 551

Montag, 30. Januar 2017, 21:24

Wie definiert man "Flug"? :D
Bei "Landung" gibt es da durchaus verschiedene Meinungen. :evil:
viele Grüsse

Bernd

Am Ende wird alles gut und wenn nicht, dann ist es auch noch nicht das Ende .........


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)

IngoH

RCLine Team

Wohnort: Mittelfranken

Beruf: Industriemechaniker

  • Nachricht senden

1 552

Montag, 30. Januar 2017, 21:27

Und Erstflug ist oftmals auch der Letztflug :D

BOcnc

RCLine Team

Wohnort: 26349 Jade

  • Nachricht senden

1 553

Montag, 30. Januar 2017, 21:40

Die Frage ist berechtigt.

Wenn der Name drauf ist gibt es ja wieder einen Erstflug mit Label.
Ich habe nicht genug Geld um billig einzukaufen.

1 554

Montag, 30. Januar 2017, 21:45

Ein Flug, eine Landung ist Minimum :D
Zweiter Flug nicht unbedingt ein Muss. :D
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles

Oberst_Krass

RCLine User

Wohnort: Haunetal (Hessen)

Beruf: Einzelhandelskaufmann für Hifi und Phono

  • Nachricht senden

1 555

Mittwoch, 1. Februar 2017, 13:00

Einen Rückkanal gibt es doch fast immer. Sind damit in der Lage Daten zu übertragen. Und Empfangen können die auch.

Es geht aber nicht um die Funkübertragung selbst, sonder um die Übertragung von Audio oder Video via Funk.
Jensemann

Meine eigene Meinung und Gedanken zu einem Thema schreibe ich in blau, weil ich so nicht immer wieder erklären muss, dass es sich
bei einigen Textteilen nur um einen Gedanken dreht, nicht aber niedergeschriebene Gesetze o.ä.

BOcnc

RCLine Team

Wohnort: 26349 Jade

  • Nachricht senden

1 556

Mittwoch, 1. Februar 2017, 13:03

Einen Rückkanal gibt es doch fast immer. Sind damit in der Lage Daten zu übertragen. Und Empfangen können die auch.

Es geht aber nicht um die Funkübertragung selbst, sonder um die Übertragung von Audio oder Video via Funk.


Wo kann ich das in der Verordnung nachlesen. § ??
Nur was schwarz auf weiß geschrieben steht ist gültig.

Da steht

oder das Gerät oder seine Ausrüstung in der Lage sind, optische,
akustische oder Funksignale zu empfangen, zu übertragen oder aufzuzeichnen,
Ich habe nicht genug Geld um billig einzukaufen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BOcnc« (1. Februar 2017, 13:09)


Oberst_Krass

RCLine User

Wohnort: Haunetal (Hessen)

Beruf: Einzelhandelskaufmann für Hifi und Phono

  • Nachricht senden

1 557

Freitag, 3. Februar 2017, 14:04

Entschuldige, Du hast völlig Recht. Die Formulierung war mir offensichtlich nicht mehr in Gänze im Kopf.
Wobei die genannte Einschränkung sich allerdings nur auf das Überfliegen von Wohngrundstücken bezog.

Ich nehme an, wenn Du ein Seil dran bindest und einen Heliumbalon befestigst, könntest Du das Problem umgehen.
Jensemann

Meine eigene Meinung und Gedanken zu einem Thema schreibe ich in blau, weil ich so nicht immer wieder erklären muss, dass es sich
bei einigen Textteilen nur um einen Gedanken dreht, nicht aber niedergeschriebene Gesetze o.ä.

Segelflieger 55

RCLine Neu User

Wohnort: Wiehe

Beruf: Elektriker

  • Nachricht senden

1 558

Donnerstag, 23. Februar 2017, 17:22

Info

DMFV informiert:

gestern fand in Berlin im Rahmen der Sitzung des Verkehrsausschuss des Deutschen Bundesrats die Diskussion und Vorbeschlussfassung zur „Verordnung für den Betrieb von unbemannten Luftfahrtgeräten – DrohnenVO“ statt.

Wie wir Sie bereits informierten, hatten der DMFV intensive persönliche Gespräche mit den SPD regierten Ländern und den Vertretern der SPD-Bundestagsfraktion, insbesondere dem stellvertretenden Vorsitzenden der SPD-Bundestagsfraktion Sören Bartol MdB. Ergebnis war ein Änderungsantrag der Landesregierung Nordrhein – Westfalen, welche die Interessen der Modellflieger im Rahmen der Ende 2016 zwischen dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur sowie dem DMFV vereinbarten „Einweisungslösung“ zu Grunde legte. Das heißt: Modellflieger können auch in Zukunft überall über 100 Meter fliegen, wo es erlaubt ist. Sie brauchen hierfür nur eine Einweisung durch ihren Verband und keine Aufstiegsgenehmigung.

Auf der gestrigen Sitzung stimmten 11 Länder für diesen Änderungsantrag der Landesregierung Nordrhein – Westfalen, vier enthielten sich und ein Land (vermutlich Hessen) stimmte dagegen. Dies ist ein Votum für den Modellflug und für die Arbeit des DMFV. Wir alle können sehr stolz sein, in dieser kurzen Zeit noch einmal solch eine Leistung vollbracht zu haben. Die Arbeit des DMFV wurde auch von führenden Politikern ausdrücklich als sehr professionell und zielgenau bewertet. Diese Abstimmung ist ein wichtiges Indiz für die endgültige Beschlussfassung am 10. März 2017. An diesem Tag wird das Thema voraussichtlich abschließend im Bundesrat behandelt.

Sollte es bei dem Änderungsantrag bleiben, könnte „Dobrindt´s Drohnen-Verordnung“ nur dann in Kraft treten, wenn die vom Bundesrat geforderten Änderungen umgesetzt werden. Eine Anrufung des Vermittlungsausschusses ist nicht möglich. Werden die Änderungen nicht umgesetzt, ist die Verordnung gescheitert.

Der DMFV wird den Prozess auf Bundes- und Landesebene in der Endphase weiterhin politisch und fachlich begleiten. Gleichzeitig wird er seinen Fokus noch stärker auf die Pläne der EASA ausrichten und diesen begegnen.



https://www.dmfv.aero/presse/etappensieg…den-modellflug/
Gruß

Andreas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Segelflieger 55« (23. Februar 2017, 18:39)


Segelflieger 55

RCLine Neu User

Wohnort: Wiehe

Beruf: Elektriker

  • Nachricht senden

1 559

Dienstag, 28. Februar 2017, 18:19

Beschlussempfehlung der Ausschüsse zur Sitzung des Bundesrates am 10.03.2017:

www.bundesrat.de/drs.html?id=39-1-17
Gruß

Andreas

1 560

Dienstag, 28. Februar 2017, 20:23

Link funzd nedd!
Ein Herz für Drohnen! Gruß Rainer