Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 3. März 2016, 21:40

Flugzeug am Drahtseil

Hallo Zusammen,

mein Anliegen passt vielleicht nicht wirklich in Euer Hobby, aber ich weiß nicht genau, an wen ich mich sonst wenden kann.

Ich baue gerade eine Minigolfanlage und eine meiner Bahnen wird eine "Flugzeug-Landebahn". Als Feature möchte ich gerne über der Bahn ein Drahtseil zwischen 2 Bäume spannen und ein Flugzeug auf und ab fliegen lassen. Ich gehe davon aus, dass das möglich ist, aber ich weiß nicht genau wie.... z.B. Aufhängung des Flugzeuges, Antrieb, Steuerung usw. Vielleicht wisst Ihr auch einen Laden, der mir weiter helfen kann...

Vielen Dank schon mal.

Birgit

opflettner

RCLine User

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 3. März 2016, 22:41

Ist doch ein interessantes Projekt.
Wenn Das "Flugzeug" am Drahtseil geführt wird, braucht es noch nicht einmal fliegen, es wird ja am Seil in der Luft gehalten, also eine Art Seilbahn nur mit einem Flugzeug anstatt mit einer Gondel.
Merkwürdig wird das nur, wenn das Flugzeug dann rückwärts fliegt.
So müsste man sich als erstes Gedanken darüber machen, wie man das Flugzeug zur Umkehr bewegt, wenn ea am Ende des Seils (am gegenüberliegenden Baum) angekommen ist.
Natürlich auch, wie hoch soll das Seil vom Boden entfernt sein ?
Wie groß soll das "Flugzeug" sein?
Es könnte zum Beispiel an einem umlaufenden Seil befestigt werden und kann eventuell sogar die beiden Bäume "umfliegen".....
Eine spannende Sache..... :ok: :prost:
Mit den besten Grüßen aus dem Lilienthalland.
Ottopeter




Wage deinen Kopf an den Gedanken,
den noch keiner dachte.
Wage deinen Schritt auf die Straße,
die noch niemand ging.
Auf dass der Mensch sich selber schaffe,
und nicht gemacht werde
von irgendwem oder irgendwas.
Schiller

3

Freitag, 4. März 2016, 06:47

Es soll in ca. 2,50 - 3 m Höhe fliegen - nicht zu hoch, damit man es auch sieht und nicht so niedrig, dass jeder versucht es zu greifen. Ich habe mir eine Größe von etwa 20 - 30 cm vorgestellt. Der Umlauf könnte vielleicht mit Umlenkrollen aus dem Seilbahnmodellbau gemacht werden - ich weiß nur nicht, ob diese auch waagerecht angebracht, das Seil noch halten.... Oder ich müsste 2 Pfosten aufstellen und auf deren Spitze, die Umlenkstation unterbringen....... Und wie bringe ich dann die Halterung am Flugzeug an - nur kleben wird wahrscheinlich zu instabil...

jufi

RCLine User

Wohnort: Ba-Wü

  • Nachricht senden

4

Freitag, 4. März 2016, 08:04

Hallo Birgit,
in der Tat ein spannendes Projekt. Einen kleinen Flieger findest du am besten in der Bucht, oder hier im Forum in der Börse. Ich würde einen Holzflieger nehmen, den du dann lackieren kannst. Hängt ja wahrscheinlich im Freien und sollte deshalb der Witterung standhalten.
Für den Seilantrieb könnte ein kräftiger Scheibenwischer Motor herhalten. Rollen, Seil, u.s.w. bekommst du sicher im Baumarkt.
Die eigentliche Konstruktion sollte auch realisierbar sein. Ich denk mal drüber nach...
Gruß Jürgen

schmonzel

RCLine User

Wohnort: Lüchow im Wendland

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

5

Freitag, 4. März 2016, 09:19

Umlenkrolle wäre wichtig :D

Andreas
Happy flying, Andreas :prost:
Hangar : Ca. 30 Schäumlinge aller Art von 40 - 5500 gr., sowie 1 Sebart Su 1,60 m mit 6 S und ne Piper J 3 mit 2,45 m und gut 7 kg - 8 S ! :D
Sender : DX 9 & DX 6 i ( letztere für Filius )

6

Freitag, 4. März 2016, 09:49

Vielleicht definiert die Birgit hier die Zukunft des Modellflugs: garantierte Höhenbegrenzung, auch die alten Säcke heben keine Probleme mehr mit der Fluglagenerkennung - das Projekt hat was! Liebe Birgit - unbedingt Patentschutz machen - das könnte noch was werden...
Ein Herz für Drohnen! Gruß Rainer

flytiger

RCLine User

Wohnort: Wiesbaden

  • Nachricht senden

7

Freitag, 4. März 2016, 10:48

Hallo Birgit,

vielleicht kannst du ja hier ´mal nachfragen, wie die das machen/gemacht haben: http://www.rp-online.de/nrw/staedte/dues…t-aid-1.4755863

viele Grüße

Volker

Gun_Shy

RCLine User

Wohnort: Frankfurt

Beruf: Cold Call Spezialist im B2B

  • Nachricht senden

8

Freitag, 4. März 2016, 12:43

vor 40 Jahren gab es mal ein Spielzeug fürs Kinderzimmer,
ein Flugzeug an der strippe .es wurde an der Decke aufgehängt und hatte einen
kleinen Motor mit Propeller wenn man es anstellet flog es immer im Kreis.

das sollte heute kein Problem sein so etwas nach zu bauen hier können Plastik Modelle
in Frage kommen die nur etwas umgebaut werden müssen dazu eine feste Stromleitung
und schon dreht der Flieger seine runden.

Vorteil der Plastik Modelle es gibt sie in allen Größen und Ausführungen von
den verschiedenen Flugzeugtypen mal ganz abgesehen

ich würde eine 1-35 oder 1-48 Größe empfehlen da da viel Platz zum verbauen der
Technik ist und sie auf Grund ihrer Größe gut zu beobachten sind .

um ein Flugzeug hin und her zu fliegen ist die benötigte Technik viel zu
aufwändig und vor allem störanfällig für den täglichen betrieb.


Als besondere Gag könnte man zb eine kleine Sportmaschine
nehmen und ihr hinten noch ein Banner anhängen mit Werbung für den Kiosk auf
dem Mini golf platz zb


Das ganze sollte für unter 100€ zu machen sein 35-45€ Modell der Rest für Motor und Kabel
und trafo


Ein geschickter Bastler kann auch die original Propeller aus
dem Baukasten verwenden.
natürlich könnte mann auch ein kleines RC modell nehmen und so umbauen aber wiso ? es währe teurer und würde auch nur im Kreis fliegen
Hangar
T Rex 250 Pro / Turnbuckels / GR12 rx
HK 450 Pro TT Gps,Control 45 T.Turnbuckels Savöx 1x264 3x263 Scorpion HK II 2221-8 GR 16 RX
DHC 2 Beaver, GR 12 ,Vario,Sound Modul Sternmotor,Beleuchtet Floatplane 152 cm
Cessna 182 Sky Lane GR12+3xG+A3+Vario +Akku überwachung 160 cm
Piper Super Cup Spektrum 4e 120cm
E Flite Clipped Wing J 3 Cub 250 GR12+3xG+A3+Vario,Voltage modul 78 cm
FMS Piper J3 Cub mit GR12+3xG+A3+Vario,Voltage modul 1068 mm Spw
TX Graupner MX12/Spektrum 4e
Sim Phoenix ,ver 5,5

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Gun_Shy« (4. März 2016, 12:49)


jufi

RCLine User

Wohnort: Ba-Wü

  • Nachricht senden

9

Freitag, 4. März 2016, 15:07

vor 40 Jahren gab es mal ein Spielzeug fürs Kinderzimmer,
ein Flugzeug an der strippe .es wurde an der Decke aufgehängt und hatte einen
kleinen Motor mit Propeller wenn man es anstellet flog es immer im Kreis.

Sowas hatte ich auch mal. Keine schlechte Idee.
Ich habe einfach mal eine ganz grobe Skizze gemacht wie das evtl. aussehen könnte. Entscheidend ist glaube ich, daß die Seillänge nicht zu groß ist. Könnte sonst schwierig werden mit durchhängen.
Gruß Jürgen

10

Freitag, 4. März 2016, 17:51

gar nicht so schlecht die Skizze - ich habe mir schon den Kopf zerbrochen, wie ich den Flieger wohl um den Baum fliegen lassen kann, aber braucht man in dem Fall ja gar nicht.

An dieses Kreiselflugzeug von früher kann ich mich auch noch grob erinnern, aber ich habe keine Ahnung, wie das gebaut war und funktioniert hat.

Ich würde wohl auch eher zu einem Plastikmodell tendieren, zum einen wegen der Auswahl und zum anderen würde ich vom Gefühl her sagen, dass das leichter als Holz ist.....? Wenn ich keine Pfosten nehme, sondern die beiden vorhandenen Bäume, dann ist der Abstand ca. 10 m. Allerdings kann man ja auch auf der eine Seite den Baum nehmen und auf der anderen den Pfosten.

Kreisel mit Banner ist aber vielleicht tatsächlich auch nicht schlecht..

Der Tipp mit der Börse hier im Forum ist gut, da werde ich nachher, wenn ich wieder zu Hause bin mal rein sehen. (Was ist denn die "Bucht"??)

Jetzt muss ich - als Modellbau-Legasteniker - nur noch wissen, wie das mit dem Strom funktioniert... geht der über das Drahtseil oder den Flieger oder wie hängt das alles zusammen?

jufi

RCLine User

Wohnort: Ba-Wü

  • Nachricht senden

11

Freitag, 4. März 2016, 19:38

Bucht = Bay = eBay ;)
Gruß Jürgen

Vollker

RCLine User

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

12

Freitag, 4. März 2016, 19:53

Diese an der Zimmerdecke kreisfliegenden Spielzeuge gibt es noch immer: Zum Beispiel hier von Dickie für einen Fünfer.

Und hier von Miniprop als fliegende Tiere. Und hier die fliegende Kuh mit Bild. Und hier als fliegende Fledermaus.

Wäre doch interessant, wie groß man das machen kann.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Vollker« (4. März 2016, 20:18)


jufi

RCLine User

Wohnort: Ba-Wü

  • Nachricht senden

13

Freitag, 4. März 2016, 20:05

Um den Baum bzw. Pfosten könnte dann so aussehen:

Wenn der Flieger einen drehenden Propeller haben soll gehts wohl am besten mit Batterie/Akku Betrieb. Stromaufnahme über das Drahtseil geht bestimmt auch, aber dann wirds glaub ich ganz schön kompliziert. Hab aber von sowas keine Ahnung.
Gruß Jürgen

heikop

RCLine User

Wohnort: Lüdenscheid

  • Nachricht senden

14

Freitag, 4. März 2016, 20:51

Ich würde der Einfachheit wegen einen Jet nehmen, da braucht es keine beweglichen Teile.

15

Freitag, 4. März 2016, 21:50

Ich glaube, das mit dem fliegenden Kreisel spare ich mir mal. Der Minigolfplatz liegt auf einem ruhigen Gelände. Wenn dann dieses Teil laut Kundenrezension tatsächlich so rattert, schrecke ich die Kunden wohl eher ab. Außerdem frage ich mich bei 4,99 €, wie viele Stunden das Teil wohl hält. Ich hätte doch dann lieber was, das mindestens 1 Saison schafft. Außerdem soll das Flugzeug ja mehrere Stunden am Tag fliegen. So schnell kann ich die Batterien gar nicht nachkaufen, wie sie leer sind.

Ich könnte mir aber vorstellen, dass es mit einer ähnlichen Technik läuft, wie bei Seilbahnen. Ob jetzt eine Gondel oder ein Flugzeug dran hängt, dürfte meiner Meinung nach fast egal sein - Hauptsache das Flugzeug wiegt nicht so irre viel. In Detmold gibt es einen Seilbahnshop, zu dem ich vor 1-2 Jahren schon mal Kontakt hatte. Der kann mir bestimmt - gerade bezüglich der Stromzufuhr - weiterhelfen.. Dann bräuchte ich vielleicht nur die Gondelaufhängung an den Flieger bringen.

Und dann könnte ich - wie auf der Skizze von Jufi - die Umlenkrollen an den Baum/Pfosten schnallen und die Station irgendwie "tarnen", damit man nicht direkt sieht, dass es eine Seilbahnstation ist.

Zu dem Artikel in der rp von flytiger: In Hamburg im Miniaturwunderland gibt es startende und landende Flugzeuge am Seil, aber man konnte leider keine Technik dazu sehen, weil diese durch ein Loch in der Wand verschwunden sind. Sah aber schon genial aus. Den Besuch im Miniaturwunderland kann ich da nur empfehlen. :)

16

Freitag, 4. März 2016, 21:54

Übrigens: Auf bay bzw. ebay bei Bucht bin ich natürlich nicht gekommen. ??? Dachte, das wäre was "Flieger-Internes". :D

heikop

RCLine User

Wohnort: Lüdenscheid

  • Nachricht senden

17

Freitag, 4. März 2016, 23:09

In Hamburg im Miniaturwunderland gibt es startende und landende Flugzeuge am Seil,


Die Fluzeuge im MiWuLa hängen nicht an Seilen, die werden mit 2 Stäben von unten angehoben, fahren können die
Maschinen mittels eingebauter Radantriebe im Bugfahrwerk und jeder Menge Elektronik.

Dazu gibt es einige Videos auf YouTube. Der technische Aufwand für den Flughafen ist schon fast abartig.

jufi

RCLine User

Wohnort: Ba-Wü

  • Nachricht senden

18

Samstag, 5. März 2016, 10:43

Jetzt bin ich platt! Es gibt ja tatsächlich einen Seilbahnshop :ok:
Die können dir in Detailfragen bestimmt helfen.
Gruß Jürgen

frank77

RCLine User

Wohnort: Augsburg

  • Nachricht senden

19

Samstag, 5. März 2016, 14:01

Ich würde ein Plastik-Flugzeug einfach mit zwei dünnen Schnüren an das tragende Hauptseil knoten.

Im Plastik-Flugzeug im Rumpf unten noch etwas Gewicht rein, so dass es stabil hängt.

z.B. so etwas: Revell

Gruss,
Frank

Gun_Shy

RCLine User

Wohnort: Frankfurt

Beruf: Cold Call Spezialist im B2B

  • Nachricht senden

20

Samstag, 5. März 2016, 14:39

Ich gebe jetzt mal eine Prognose ab :ansage:

Nach dem ich mir die verschiedenen Vorschläge angesehen habe,habe
ich ein paar Dinge die ich für sehr schwer umsetzbar halte :angry:
1.
Die Seilspannung ,sie muss sehr hoch und
gleichbleibend sein da sonst die Möglichkeit
besteht das beim umlaufen der rollen das Flugzeug das seil aus der Rolle zieht :hä:
2.
Antrieb : der auf dem Pfosten montierte Motor
halter muss sehr steif sein dito die welle zur Seilscheibe :hä:
das ganze muss Hunderprozentig grade sein und gelagert am ende mit druck und kugellagern
3.
Das verschließen des Seiles ,es darf den Rundlauf
nicht behindern sonst könnte sich beim kurzen
verkanten des Verschlusses das Flugzeug sich auf schaukeln und statt einen Flug
zu imitieren nur hin und her schwingen . :puke:
4.
Preis : wenn es mit den Seilbahn Komponenten
gebaut wird kommt einiges an Geldern
zusammen da werden 100 € nicht reichen :wall:

Ich würde wenn ich kein Modell Bauer währe
zum nächsten modellbau laden fahren und mir einmotorige Flieger zeigen lassen. ein
ARF Modell aussuchen einen Motor mit
Propeller dazu soll der Ladenbetreiber dazu auswählen ,und genau erklären was du haben möchtest
Und dann drum bitten es zusammen zu bauen :D mit einer aufhängung für das seil
und mit einer langen Stromversorgung zu bestücken aus mehreren Gründen sollte der Motor ein
Brusched 2 polig (mit Bürsten Kollektoren) :ok:
Dadurch kann ein simpler trafo von der H0 Eisenbahn
oder LGB genutzt werden. :ok:
Normalerweise würde man einen bruschless (bürstenlosen,
Keine Kollektoren Motor) verbauen.
Die brauchen aber speziellen Strom Versorgung.
3 polig :no:
Draht seil zwischen die beiden Bäume in 5-6 m
Höhe am Seil mit Kabelbindern das Strom Kabel .von der Mitte runter Hängend ein
2.Seil eventuell mit einem wirbel aus dem aAngelbedarf etwa 2,5-4 m lang an dem das Kabel weiter geleitet wird .
dann nur Flieger befestigt und nun nur noch kabel anschließen und trafo
hochfahren seil dan so kürzenoder verlängern is das beste optische Ergebnis steht :prost:
und das banner mit der werbung nicht vergessen


Die vorteile sind das es nur ein sich bewegendes teil gibt und
es sup ereinfach zu errichten ist .
Hangar
T Rex 250 Pro / Turnbuckels / GR12 rx
HK 450 Pro TT Gps,Control 45 T.Turnbuckels Savöx 1x264 3x263 Scorpion HK II 2221-8 GR 16 RX
DHC 2 Beaver, GR 12 ,Vario,Sound Modul Sternmotor,Beleuchtet Floatplane 152 cm
Cessna 182 Sky Lane GR12+3xG+A3+Vario +Akku überwachung 160 cm
Piper Super Cup Spektrum 4e 120cm
E Flite Clipped Wing J 3 Cub 250 GR12+3xG+A3+Vario,Voltage modul 78 cm
FMS Piper J3 Cub mit GR12+3xG+A3+Vario,Voltage modul 1068 mm Spw
TX Graupner MX12/Spektrum 4e
Sim Phoenix ,ver 5,5

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Gun_Shy« (5. März 2016, 14:51)