Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 14. März 2016, 09:23

Propeller festschrauben, Motor dreht mit

Hallo,

ich hatte jetzt zum ersten Mal das problem, dass ich den Propeller nicht richtig festschrauben konnte, weil sich der Motor dahinter mitgedreht hat. Es handelt sich um einen HK SK3 und ich verwende den fest verschraubten Mitnehmer an der eigentlichen Motorrückseite.

Auf der Platte des Mitnehmers liegt direkt die Aeronaut Spinner-Grundplatte, dann der Propeller, die dicke glatte Scheibe und die Mutter zum Festziehen des Ganzen. Festhalten beim Festziehen kann ich nur den Propeller. wenn ich die Mutter mit dem Schraubenschlüssel festdrehen will, dreht sich der Motor mit. Den kann ich aber nicht festhalten, weil er in der Cowling sitzt. Die Aeronaut Spinner-Grundplatte hat schon so ein paar geriffelte Zähnchen, aber trotzdem rutsch die Grundplatte auf der Auflage des Mitnehmers durch. festkleben will ich es nicht, vllt. muss man ja mal den Spinner wechseln.

Gibt's da einen Trick?

Danke & Gruß, Holger

2

Montag, 14. März 2016, 10:42

Oh Holger..... Du bist nicht allein...... Ich benutze dann eine sehr spitze Spitzzange und versuche damit den hintern Spinnerteil fest zu halten. Manchmal reicht es.......
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

Gun_Shy

RCLine User

Wohnort: Frankfurt

Beruf: Cold Call Spezialist im B2B

  • Nachricht senden

3

Montag, 14. März 2016, 10:52

Haube runter ,Kabelbinder um den motor ,haube drauf ,propeller drauf ,mit spitzzange von vorne den kabelbinder greifen fest zudrücken und Propeller fest zeihen ,dann kabelbinder mit Clipper oder schere abschneiden
du wirst ja hoffentleich vorne in der haube öffnungen haben
Hangar
T Rex 250 Pro / Turnbuckels / GR12 rx
HK 450 Pro TT Gps,Control 45 T.Turnbuckels Savöx 1x264 3x263 Scorpion HK II 2221-8 GR 16 RX
DHC 2 Beaver, GR 12 ,Vario,Sound Modul Sternmotor,Beleuchtet Floatplane 152 cm
Cessna 182 Sky Lane GR12+3xG+A3+Vario +Akku überwachung 160 cm
Piper Super Cup Spektrum 4e 120cm
E Flite Clipped Wing J 3 Cub 250 GR12+3xG+A3+Vario,Voltage modul 78 cm
FMS Piper J3 Cub mit GR12+3xG+A3+Vario,Voltage modul 1068 mm Spw
TX Graupner MX12/Spektrum 4e
Sim Phoenix ,ver 5,5

schmonzel

RCLine User

Wohnort: Lüchow im Wendland

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

4

Montag, 14. März 2016, 10:58

Hmm, ich dachte immer, ich wäre ein "Einzelschicksal" :D ......die Kabelbindertechnik muss ich mal testen :ok: :prost:
Happy flying, Andreas :prost:
Hangar : Ca. 30 Schäumlinge aller Art von 40 - 5500 gr., sowie 1 Sebart Su 1,60 m mit 6 S und ne Piper J 3 mit 2,45 m und gut 7 kg - 8 S ! :D
Sender : DX 9 & DX 6 i ( letztere für Filius )

5

Montag, 14. März 2016, 10:58

Hallo Holger, ich hatte das gleiche Problem (ebenfalls mit dem SK3 von HK).

Ich habe mir 2 Scheiben im Durchmesser des Mitnehmers , also ca.26mm aus 80er Schmirgelleinen ausgeschnitten und in der Mitte das Loch für die Achse gestanzt.

Dann beide Schmirgelscheiben an den glatten Seiten zusammengeklebt und dann zwischen Prop-Mitnehmer und Spinner-Grundplatte geschoben.

Jetzt greift das Ganze wunderbar ohne daß sich der Motor mitdreht.

LG Helmut :ok:

6

Montag, 14. März 2016, 14:39

Danke für eure Tipps. Der letzte mit dem Schmirgelpapier kommt meiner Idee mit einer Zahnscheibe am nächsten. Beim Schmirgelpapier hätte ich Bedenken dass sich die 80er Körnung löst und irgendwo im Motor landet, wo's nicht hingehört.

Die Kabelbinder Idee habe ich nicht nicht ganz verstanden, aber werde ich mal ausprobieren. Es handelt sich um eine FunCub XL, bei der kann ma die Cowling runternehmen. wenn die aber wieder drauf sitzt, kann der Kabelbinder nicht mehr rausschauen ?!

Gruß, Holger

Gun_Shy

RCLine User

Wohnort: Frankfurt

Beruf: Cold Call Spezialist im B2B

  • Nachricht senden

7

Montag, 14. März 2016, 15:38

kabel binder So fest wie möglich um die motor glocke spannen dann haube wieder drauf ,von vorne mit einer spizzange den binder greifen (geht nur wenn da belüftungsöffnungen sind ) und fest zupacken jetzt sollte es kein problem mehr sein die mutter anzuziehen . wenn das geschaft ist nur noch den kablbinder wieder abschneiden durch die oöffnung vorne fertig ist die laube
wie geschrieben geht nur wenn vorne in der haube eine belüftungs öffnug ist die da auch sein sollte
Hangar
T Rex 250 Pro / Turnbuckels / GR12 rx
HK 450 Pro TT Gps,Control 45 T.Turnbuckels Savöx 1x264 3x263 Scorpion HK II 2221-8 GR 16 RX
DHC 2 Beaver, GR 12 ,Vario,Sound Modul Sternmotor,Beleuchtet Floatplane 152 cm
Cessna 182 Sky Lane GR12+3xG+A3+Vario +Akku überwachung 160 cm
Piper Super Cup Spektrum 4e 120cm
E Flite Clipped Wing J 3 Cub 250 GR12+3xG+A3+Vario,Voltage modul 78 cm
FMS Piper J3 Cub mit GR12+3xG+A3+Vario,Voltage modul 1068 mm Spw
TX Graupner MX12/Spektrum 4e
Sim Phoenix ,ver 5,5

8

Montag, 14. März 2016, 16:16

Hallo Holger, da brauchst keine Angst haben, da bröselt nix weg. Du darfst nur kein "Billig-Schmirgelpapier" nehmen, sondern wasserfestes Schmirgelleinen.

LG Helmut

9

Dienstag, 15. März 2016, 11:09

Ok, ich probiere das mal. Hab den abgebrochenen Propeller gestern fast wieder nicht runterbekommen.
Danke & Gruß, Holger

10

Freitag, 25. März 2016, 12:02

Hallo, ich bin noch eine Antwort schuldig: Ich habe eine Lage dünnes doppelseitiges Klebeband auf die Auflageplatte des Mitnehmers geklebt. 3x3cm, 8mm Loch mit der Lochpfeife, dann draufgeklebt, sauber abgecuttert. Anschließend die Grundplatte vom Spinner draufgesetzt. Da dreht nix mehr mit.

Gruß, Holger