Ströher

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 21. September 2016, 11:55

Rücksicht ist eine aussterbende Krankheit

Das war aber eigentlich schon immer so. Deshalb hoffe ich, das dieser Krug an mir weitest gehendst vorüber gehen möge........
Heute gehe ich fliegen. ein richtig schöner Tag.... :) :shine:
Wenn ich den Vögeln am Himmel nach sehe, werde ich immer ein bisschen neidisch. :D Gruß Dieter

raimcomputi

RCLine User

  • »raimcomputi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tönisvorst

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 21. September 2016, 15:01

Auf dieser Wiese hast du nicht mehr Rechte, als Kinder oder Hunde, die dort spielen wollen. Und dass fliegende Helis magnetisch auf Hunde und Kinder wirken wissen wir auch. Du bist es, der einen Gegenstand bewegt, vom dem eine große Gefahr für Dritte ausgehen kann. Also hast Du Vorkehrungen zu treffen, dass Dritte nicht gefährdet werden. So fliegen viele z.B. nur zu Zweit, um genau solche Situationen in den Griff kriegen zu können.

Das habe ich ja auch nicht behauptet. Ich denke mal, das sowohl der Hundehalter, als auch ich die gleichen Rechte haben, dort zu sein. Denn die Wiese gehört ja weder dem Hundebesitzer, noch mir.

Nur, in dem Fall war ich ja zuerst da. Also hatte ich ja wohl in dem Fall schon ein klein wenig mehr das Recht, mein Hobby auszuüben, als der Hundebesitzer.

Und ich habe ja auch Vorkehrungen getroffen, damit niemand gefährdet wird, indem ich den Heli in sicherer Entfernung geparkt habe. Nur wenn sich jemand direkt vor einen hinstellt, so das man nichts mehr sieht und gleichzeitig mehrere Hunde um einen herumspringen, dann kann es halt schon gefährlich werden. Nur ich sehe nicht ein, das das jetzt meine Schuld sein soll.

Wäre ich zu der Wiese gekommen und es wären schon Leute mit Hunden da gewesen, dann wäre ich selbstverständlich gar nicht gestartet, sondern hätte solange gewartet, bis die Leute weg gewesen wären.

Von daher weiß ich jetzt nicht, was ich mir vorzuwerfen habe. Und deine besserwisserische Belehrung finde ich unangebracht.

Raimund
Helis: XK K124 EC145, Protos 500, 450ger Jet Ranger
Flächen: Phoenix 1600, Twinstar 2
Funke: Walkera Devo 10
Simulator: Clear View, Heli-X

23

Mittwoch, 21. September 2016, 15:39

ist leider so...

... Unwissenheit führt zu unkontrollierbaren Situationen.

Dazu gehört leider, dass bestimmt 70% der Hundeführer nur Hunde-hinter-her-geher sind. Viele Tölen sind doch unerzogen und neigen zu eigenem (natürlichen) Verhalten. Das heißt schnüffeln und genau nachsehen. Dieses Verhalten ist eben unerwünscht und erfordert einen geübten Hundeführer(!) nicht Hundehalter. Da meist aber Hundehalter unterwegs sind, die "Scheißerle" eben alles machen lassen ( und natürlich nichts aufsammeln) fehlt eine soziale Kompetenz im Kontakt mit Anderen. Es geht auch anders, wie Charly, der Hund unseres Mitfliegers beweist; der liegt nämlich entspannt dabei und darf bei Freigabe uns begrüßen und beschnüffeln. Beim aktiven Piloten bleibt er fern.

...dazu kommt ein gewisses Unwissen in Zusammenhang mit dem Modellflug und der Konflikt ist schnell da. Meister Yoda sagt immer:" Unwissen führt zu Angst, Angst zu Hass und Ablehnung"

Persönliches beschimpfen (auch sehr ausfallend) und rufen der Polizei, ist uns alles leider sehr bekannt. Da hilft wirklich nur höflich bleiben, gerne mal den Carbon-Propeller (bitte den Akku abstecken...) anfassen lassen, die "Handkreissäge" erklären und schon ist wieder etwas Wissen in die Welt gekommen. Und durch die Idioten - die es auch unter den Modellfliegern gibt (Boa ey voll nah an der Linienbus ran gefliegt. Fahrer zuckt ja richtig - nochmal...)- kennen wir alle, sind wir gefragt diese Konflikte ordentlich zu lösen. Geht aber eben nicht immer!

Viel Spaß und Freude weiterhin! 8)

Gruß aus dem Pott



jörg
NICHTS ist so ernst wie der Spaß anderer Menschen! ;)

Hangar: FW 190 von Hype; ; Komet von HK; Sbach 342 von HK ; Fieseler Storch von flite Test; Taube von Ikarus; Panther - 70 mm Impeller
Garage: VW Sandscorcher, Monstertruck 4x4 -> Tamiya
Bootsteeg: PT 15 Schnellboot von Robbe, Megadragster (Rennboot) von Graupner, Segelboot von Graupner
RIP ;( : Yak-15; F-22; BF 109; Sukhoi PAK-FA; FW 190 als Konturenmodell; Fieseler Storch; Taurus von Küstenflieger; Impaction von Joost ...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »JB LI Do« (21. September 2016, 15:44)


24

Mittwoch, 21. September 2016, 16:15

Ich mußte noch eine gefühlte Ewigkeit warten, bevor ich wenigstens gefahrlos landen konnte


Du fliegst an einer öffentlich zugänglichen Wiese und hast die Situation nicht genug unter Kontrolle, da Du ja von den Spaziergängern überrascht worden bist. Dein Fehler ...

Hunde, die an einem hochspringen? Sich bewusst ins Sichtfeld stellen? Geht ebenfalls nicht ...

Da hat jeder seinen Beitrag geleistet.
Tarot 500, T-Rex 500

Exbird

RCLine User

Wohnort: Wien 5

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 21. September 2016, 16:38

:hä: du hoffst, das es bei "rücksichtsvollen Verhalten", das es da bei sporadischen Fällen bleibt :hä:

Rücksicht ist eine aussterbende Krankheit :evil:
na - gut für dich, das du diese "Krankheit" nicht hast ;)
schön für deine Mitmenschen, wenn sie sehen wie alles irgend wann auf dich retour kommt :evil:
Ein guter RC-Pilot hat mindestens so viele Landungen wie Starts!

Rudi sagt: "Einmal Futaba, immer Futaba!" Rudi hat wie immer RECHT!!! 8)

26

Mittwoch, 21. September 2016, 17:50

na - gut für dich, das du diese "Krankheit" nicht hast ;)
schön für deine Mitmenschen, wenn sie sehen wie alles irgend wann auf dich retour kommt :evil:

Das is jetzt aber gemein. Du kennst mich doch garnicht und noch weniger meinen Gesundheitszustand 8( ...tzetzetze Rücksichtslos sowas :dumm:

Es geht hier nicht um Recht haben und Recht bekommen, sondern um eine gewisse Benimmgrundregel. Wenns läuft, dann läufts ... da kann man nicht einfach abwürgen und wegstecken. Also sollte derjenige ausweichen, der dazu in der Lage ist.
Ja ich bringe mal das Pinkeln als Vergleichsbeispiel an. Hätte Raimund nun nicht mit der Funke sondern seinem ... in der Hand da gestanden und es läuft. Wäre der Typ dann immernoch direkt vor ihm rumgesprungen? Das Recht dazu hätte er ja gehabt :D

Wenn ich mir hier so manche Kommentare anschaue ==[] ==[] ==[] . Versetzt euch einfach mal in die Situation. Der Typ mit den Hunden war ein W...er. Leider leider leider ein immer häufiger auftretendes Verhalten. Das kann jeden von uns erwischen egal ob allein oder zu zweit auf der Wiese. Gegen Ignoranz ist nunmal kein Kraut gewachsen.

Raimund, lass dich nicht entmutigen. Es gibt noch nette und normale Menschen. Beim nächsten mal triffst du welche von denen und kannst mit einem Positiverlebnis aufwarten.
Ich hab auch ein Flugzeug :dumm:

raimcomputi

RCLine User

  • »raimcomputi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tönisvorst

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 21. September 2016, 19:39

Raimund, lass dich nicht entmutigen. Es gibt noch nette und normale Menschen. Beim nächsten mal triffst du welche von denen und kannst mit einem Positiverlebnis aufwarten.

Natürlich nicht. Sowas passiert ja zum Glück auch nicht so häufig. Ich fliege dort an diesem Platz seit etwa vier Jahren. Und es war das erste mal, das mir so etwas passiert ist.

Und ein positives Erlebnis hatte ich heute direkt. :D Ich war wieder mit meinem Heli an der gleichen Stelle. Kurz bevor mein Akku leer war, sah ich einen älteren Herrn auf mich zukommen. Also bin ich halt direkt gelandet. Ich hätte zwar eigentlich noch eine Minute fliegen können, aber was solls. Jedenfalls war ich gerade dabei, die Haube abzumachen und den Lipo abzustöpseln, als der Opa neben mir stehen blieb, aber noch nichts sagte. Aber ich konnte sehen, das irgend etwas in seinem Kopf arbeitete. Plötzlich sagte er: "Ist das nicht so ein neuartiges Ding? Wie heißen die nochmal? Die sollen doch auf jeden Fall für andere richtig gefährlich sein." Ich sagte zu ihm: "Meinen sie vieleicht eine Drohne?" "Ja, genau", meinte er da. Ich mußte lächeln und sagte zu ihm, das das ein Hubschrauber und keine Drohne sei. Das verstand er gar nicht. "Aber diese Drohnen sehen doch genau so aus", meinte er. Als ich ihm erklärte, das eine Drohne in der Regel mehr wie einen Propeller hat, mein Fluggerät aber doch ganz offensichtlich nur einen, schüttelte er nur ungläubig mit dem Kopf und wünschte mir noch einen schönen Tag.

Eigentlich ist das ja nicht wirklich lustig, auch wenn ich doch lächeln mußte. Aber es ist mir nicht das erste mal passiert, das Passanten meinten, ich würde eine Drohne fliegen. Verstehen kann ich das ja nicht. Ich meine, das nicht jeder weiß wie eine Drohne, oder vielmehr ein Multicopter aussieht, das verstehe ich ja noch. Aber man sollte doch eigentlich meinen, das jeder erwachsene Mensch in seinem Leben irgendwo schon mal einen Hubschrauber gesehen hat.

Raimund
Helis: XK K124 EC145, Protos 500, 450ger Jet Ranger
Flächen: Phoenix 1600, Twinstar 2
Funke: Walkera Devo 10
Simulator: Clear View, Heli-X

Ondas[tm]

RCLine User

Wohnort: Nierstein[D]

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 22. September 2016, 06:23

Ich meine, das nicht jeder weiß wie eine Drohne, oder vielmehr ein Multicopter aussieht, das verstehe ich ja noch. Aber man sollte doch eigentlich meinen, das jeder erwachsene Mensch in seinem Leben irgendwo schon mal einen Hubschrauber gesehen hat.


klarer Fall
Identification Guide
Mut kann Theorie ersetzen.

Coloradoflieger

RCLine Neu User

Wohnort: Lüneburg

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 22. September 2016, 08:59

Moin,

als Wildflieger muß jeder damit rechnen, das Spaziergänger oder Tiere das sicheren Fliegen beeinträchtigen und zu einer Gefahr werden können. Fakt ist auch, das jeder Modellflieger für das Flugmodell verantwortlich ist, die Gefahren kennen muß und dementsprechend für "alles" Verantwortlich gmacht wird. Es bringt nichts, sich über den Spaziergänger und die Hunde aufzuregen. Der Modellflieger ist immer im Unrecht.

Ich selbst fliege sehr gerne an den Steilküsten der Nord- und Ostsee. Auch hier gibt es imer wieder neugierige, gaffende Mitmenschen, die teils Ihre Köter nicht im Griff haben. Aus diesem Grund fliege ich daher meistens kurz nach Sonnenaufgang, wenn kaum/keine Leute unterwegs sind. Mein Vorteil ist, das ich im Aufwind das Modell so lange in der Luft halten kann, bis die Leute weg sind und ich eine freie Landestelle habe.

Mit einem Modellhubschrauber und der begrenzten Flugzeit würde ich daher eine sichere Flugwiese suchen, wo wirklich keiner vorbeikommt.

Gruß
Cord

schmonzel

RCLine User

Wohnort: Lüchow im Wendland

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 22. September 2016, 10:28

Also wenn es Probleme mit Fußgängern und Tieren geben kann, fliege ich NUR, wenn ich sofort jederzeit und blitzschnell gefahrlos landen kann.
Du als Modellflieger bist in jedem Fall am "dransten, darauf musst du dich einstellen. Auch wenn die anderen sich noch so blöde verhalten.
Geht schon mit der Frage los, ob du vom Grundstücksbesitzer ne Genehmigung hast......
Und ein Heli sollte sich auch sofort landen lassen, oder ? :ok:
Happy flying, Andreas :prost:
Hangar : Ca. 30 Schäumlinge aller Art von 40 - 5500 gr., sowie 1 Sebart Su 1,60 m mit 6 S und ne Piper J 3 mit 2,45 m und gut 7 kg - 8 S ! :D
Sender : DX 9 & DX 6 i ( letztere für Filius )

Ströher

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 22. September 2016, 11:04

Gestern war eine Frau mit ihrem Hund (ein notorischer Hinterherläufer und Schnüffler) an er Einflugschneise unseres Platzes vorbei gelaufen. Ich bin dann halt, um sie nicht zu übefliegen, in einen anderen Bereich geflogen. Wenn ich hätte landen müssen, wäre dann aber die Landung nicht sehr schön gewesen, da die Frau genau den Wind von der Platzseite bekam. Ich hätte entweder in sehr niedriger Höhe früh einschwenken müssen oder quer zum Wind landen müssen. Der war aber zu dieser Zeit so bei bis 29 Km/h schnell.
Wenn ich den Vögeln am Himmel nach sehe, werde ich immer ein bisschen neidisch. :D Gruß Dieter

raimcomputi

RCLine User

  • »raimcomputi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tönisvorst

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 22. September 2016, 15:11

Und ein Heli sollte sich auch sofort landen lassen, oder ?

Natürlich hätte ich landen können. Fragt sich nur, ob das den Hunden und meinem Heli so gut bekommen wäre, so wie die Hunde drauf waren. Aus diesem Grund habe ich es vorgezogen, lieber in der Luft zu bleiben.

Und ob ich wirklich ganz alleine dafür verantwortlich bin, wenn mir der Heli im schlimmsten Fall abstürzt, weil mir durchgeknallte Hunde die Beine hochspringen, das hätte ich gerne mal anhand irgend eines Paragrafen gezeigt. Sowas einfach nur zu behaupten halte ich für etwas gewagt.

Und im übrigen wage ich auch mal zu bezweifeln, ob all die Leute mit ihren Hunden die Erlaubnis des Bauern haben, das sie über seine Wiese latschen dürfen.

Solange mir keiner das Gegenteil beweisen kann, bleibe ich dabei, das der Hundebesitzer genau so seinem Hobby nachgegangen ist wie ich. Und ich bin auch davon überzeugt, das sein Hobby auch nicht mehr oder weniger wert ist, wie meins. Und genau so wie ich bestimmte Pflichten habe, so habe ich zumindest mal die gleichen Rechte, wie irgend jemand der mit Hunden unterwegs bin. Und der Hundebesitzer hat auch nicht nur Rechte, sondern auch Pflichten.

Es ist eben nun mal hier so, das man keinen Platz findet, wo wirklich überhaupt niemals irgend jemand vorbeikommt. Dort wo ich fliege, passiert das ja schon sehr selten. Bei den meisten Flügen, die ich mache, kommt überhaupt keiner. Und wenn bisher schon mal jemand gekommen ist, dann gab es keinerlei Probleme, weil einfach beide Seiten aufeinander Rücksicht genommen haben.

Was wäre denn jetzt gewesen, wenn ich anstatt mit dem Heli mit dem Fahrrad dort unterwegs gewesen wäre? Wäre ich als Radfahrer dann auch verantwortlich, wenn sich ein Hund verletzt, weil er mir direkt vors Rad läuft, oder wenn ich stürze, und mein Rad den Hundebesitzer verletzt? Muss ich, um so eine Situation absolut auszuschließen, auch vom Rad absteigen und muss schieben? Oder darf ich am Ende gar nicht dort fahren, weil ja die Möglichkeit besteht, das jemand mit durchgedrehten Hunden vorbeikommt?

Wo wir gerade dabei sind: Bei uns gibt es auch einen Modellflugplatz. Direkt daneben geht ein öffentlicher Weg vorbei. Und da kommen oft Fussgänger oder Radfahrer, gelegentlich sogar Autos vorbei. Aber wenn dort die Modellpiloten mit ihren Fliegern oder Helis unterwegs sind, da wird permanent dieser Weg überflogen, egal, ob da gerade jemand unten drunter vorbeiläuft. Da habe ich mich auch schon so manches mal gefragt, ob das so OK ist. Denn auch ein Modell, was von einem Piloten geflogen wird, der im Verein ist, kann abstürzen.
Helis: XK K124 EC145, Protos 500, 450ger Jet Ranger
Flächen: Phoenix 1600, Twinstar 2
Funke: Walkera Devo 10
Simulator: Clear View, Heli-X

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »raimcomputi« (22. September 2016, 15:17)


FloBau

RCLine User

Wohnort: Weinheim

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 22. September 2016, 16:11

Ich fliege auch auf einem Feldweg, welcher der Seitenarm eines größeren Feldweges ist.

Meine Erfahrungen sind fast nur positiv.

Vor zwei Tagen hat sich allerdings so ein Spezialist mit seinem Auto während ich flog auf den Feldweg gestellt und meine Landebahn deutlich verkürzt.

Als ich dann eine verkürzte härtere Landung durchgeführt hatte, ist er natürlich gleich weggefahren.

Auf einem Modellflugplatz habe ich es auch schon öfter erlebt, dass Hundebesitzer ausgerechnet direkt am Platz vorbeilaufen müssen.

Wenn jemand allerdings den Piloten aktiv stört, geht das schon in Richtung kriminelle Energie. Wenn ein Schaden entstehen würde, hätten diese "Spezialisten" bestimmt keine Lust dafür aufzukommen.

Deshalb kann ich die Kommentare, welchen den Themenersteller belehren, überhaupt nicht nachvollziehen. Es kann nicht sein, dass nur der Modellflieger Rücksicht nehmen muss.

DJK94

RCLine User

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 22. September 2016, 16:21

Mal aus einer etwas anderen Richtung, aber gegen ignoranten helfen auch keine Maßnahmen.
Bei unsrem Segelflugverein hatten wir an der einen Startstelle den Weg direkt vor der Schwelle mit Schranke und Schildern abgesperrt.
Und es sind regelmäßig Leute an den Schranken vorbei ohne zu schauen. Wenn dann das große Brüllen begann, weil grad wieder einer im Endanflug war und man musste recht tief runter, Maisfeld-Weg-Schwelle, dann schauten sie erstmal irritiert und nach wenn man sich dann doch bequemte in die andere Richtung zu schaun duckte man sich schnell.
Was soll man dazu sagen.
Und wie bereits gesagt fürchte ich, dass wenn man nicht ausdrücklich absperrt mit schriftlicher Erlaubnis, man im Zweifel das nachsehen hat.

Ströher

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 22. September 2016, 17:18

Bei uns stehen inzwischen rund um den Platz Warnschilder. Manchmal sind die halt "für die Katz"! Ich denke aber, die Leute können sich nicht wirklich in unser Hobby, unser Steuerverhalten unsere Problematik, das Landeverhalten eines Modells reindenken. Wie denn auch? Sie fliegen ja keine Flugmodelle.
Wenn sie aber gewarnt werden, sollten sie dann doch entsprechend reagieren. Und Hunde an jemanden hoch springen lassen und sich in den Sichtbereich des Modellers oder auch sonst irgendeines Menschen stellen, gehört sich schon überhaupt nicht!
Solche Leute haben in der Schule beim Thema Erziehung und Anstand gefehlt.
Übrigens, bei uns reagieren die meisten Leute entsprechend positiv.
Wenn ich den Vögeln am Himmel nach sehe, werde ich immer ein bisschen neidisch. :D Gruß Dieter

comicflyer

RCLine User

Wohnort: Hilgenroth

Beruf: Schriftsetzer & Deutschliebhaber

  • Nachricht senden

36

Donnerstag, 22. September 2016, 18:06

Geht schon mit der Frage los, ob du vom Grundstücksbesitzer ne Genehmigung hast......

. . . UND eine Aufstiegsgenehmigung für genehmigungsfreien Modellflug!

Mein lieber Schmonzel,
im entsprechenden Paragraphen steht UND! Nicht "entweder - oder"!
Überhaupt den § schon mal gelesen? Oder ist das nur wieder nachplappern?

Ein frei betretbares Grundstück ohne Einfriedung ist frei betretbar.
Da darf ich genehmigungsfreies Fussballspielen, genehmigungsfreies Joggen, genehmigungsfreies Federballspielen,
genehmigungsfreies Sonnenbaden und -JA- genehmigungsfreies Modellfliegen betreiben.

Hast Du irgendwelche HANDFESTE Quellen, dass man für genehmigungsfreien Modellflug eine Genehmigung benötigt?
Ich nicht.

Der Themenstarter ist im Recht. Erfahrungsgemäss muss man sein Recht ab und zu auch mal durchsetzen.

CU Eddy
Neue LuftVO! -> gravierte Alu-Namensschilder nur €2,50 -> modellplakette.de

Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert, statt durch Kritik gerettet werden.

schmonzel

RCLine User

Wohnort: Lüchow im Wendland

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 22. September 2016, 22:32

Immer schön den Ball flach halten.
Ich habe mir von unserer SG z.B. extra die Genehmigung geholt,
im frei betretbaren Schützenpark ( nicht umzäumt ) unter größter Rücksichtnahme auf Passanten und Co.
meinem durchaus nicht ungefährlichen Hobby nachzukommen.
Würde nie auf die Idee kommen, es ohne Genehmigung zu tun.
Ansonsten fliege ich nur dort wild ausserhalb unserer Modellflugplätze, wo es keine Konflikte geben kann.
Das ist meine Empfehlung an jeden.
Und ich habe mit keinem Wort das Fehlverhalten der Hundebesitzer gelobt.
Diese bekommen bei passender Gelegenheit auch von mir Ärger, wenn es nötig ist. :ok:
Happy flying, Andreas :prost:
Hangar : Ca. 30 Schäumlinge aller Art von 40 - 5500 gr., sowie 1 Sebart Su 1,60 m mit 6 S und ne Piper J 3 mit 2,45 m und gut 7 kg - 8 S ! :D
Sender : DX 9 & DX 6 i ( letztere für Filius )

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »schmonzel« (23. September 2016, 09:18)


jfbaumi

RCLine User

Wohnort: D-67354 Römerberg

  • Nachricht senden

38

Freitag, 23. September 2016, 00:06

Ähm Eddy,

Zitat

Ein frei betretbares Grundstück ohne Einfriedung ist frei betretbar.

Also darf auf einer Wiese die nicht von dir gepachtet ist und dir nicht gehört, sondern einem Bauer der das Gras für seine Kühe als Futter braucht jeder drüberlatschen und das Gras zertrampeln, nur weil kein Zaun darum ist? Oder wart mal, wie ist das denn mit dem Maisfeld das frei zugänglich ist?

Gehts noch?

Zitat

Hast Du irgendwelche HANDFESTE Quellen, dass man für genehmigungsfreien Modellflug eine Genehmigung benötigt?

Für den genehmigungsfreien Modellflug brauchst du logischer Weise keine Genehmigung, wohl aber für das genutzte Gelände sofern dieses dir nicht gehört, oder du dieses nicht gepachtet hast.

An sonsten einfach nochmal LuftVO § 1 durch den Kopf gehen lassen.


So jetzt noch ein Satz zu dem Hundehalter:
Solche verantwortungslose, unterbelichtete Egomanen gibt es leider zu viele auf der Welt.
Gruß Jürgen
jbsseiten

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jfbaumi« (23. September 2016, 00:22)


comicflyer

RCLine User

Wohnort: Hilgenroth

Beruf: Schriftsetzer & Deutschliebhaber

  • Nachricht senden

39

Freitag, 23. September 2016, 09:29

Strafrechtliche Grundlage §123 StGB: Ich darf ein unbefriedetes Grundstück betreten,
weil durch das Fehlen einer Einfriedung der Grundstücksbesitzer/-eigentümer keinen
Willen zeigt, das Betreten zu verbieten.

Starten und Landen ausserhalb genehmigter Flugplätze:
Luftrechtliche Grundlage §25 Abs.1 LuftVG - man beachte das UND im ersten Satz!

Bergung nach Notladung/Absturz §25 Abs. 2 LuftVG:
Hier darf/muss ich sogar GEGEN den Willen eines Grundstücksbesitzers ein befriedetes Grundstück
betreten, weil nur ICH eben eine sach- und fachgerechte Bergung ohne Folgeschäden sicherstellen kann.
Hier muss mich ein Ordnungshüter (Polizist) sogar unterstützen und darf mich nicht hindern!
Sollte nämlich wegen Beschädigung bei der Bergung unbeabsichtigt der Motor loslaufen und die LS
den Berger verletzen oder der Lipo plötzlich unngenehm warm werden, wäre ich nicht nur
schadenersatzpflichtig, sondern hätte mich sogar uU strafbar gemacht...!

Solange ich die Frucht nicht beschädige, darf ich auch in ein Maisfeld gehen.
Beschädige ich eine fremde Sache, bin ich IMMER schadenersatzpflichtig.

Ich kenne die Gemeinde-/Stadtverordnung bei Andreas* nicht. Vielleicht macht diese ja eine
entsprechende Genehmigung nötig!?! Ansonsten halte ich das für vorauseilenden, überflüssigen
Gehorsam. Evtl. mit dem Zweck, andere ohne Genehmigung in eine bestimmte Ecke zu stellen?

Einschlägige Vorschriften nicht nur lesen, sondern auch verstehen!
Ansonsten fragen und nicht behaupten.

CU Eddy

* Sorry, ich hatte den Namen in der Sig übersehen - mea culpa.
Da ich gerne meine Gesprächspartner mit Namen anrede, habe ich es mal geändert...
Neue LuftVO! -> gravierte Alu-Namensschilder nur €2,50 -> modellplakette.de

Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert, statt durch Kritik gerettet werden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »comicflyer« (23. September 2016, 11:30)


schmonzel

RCLine User

Wohnort: Lüchow im Wendland

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

40

Freitag, 23. September 2016, 09:43

Ich kenne die Gemeinde-/Stadtverordnung bei Schmonzel nicht. Vielleicht macht diese ja eine
entsprechende Genehmigung nötig!?! Ansonsten halte ich das für vorauseilenden, überflüssigen
Gehorsam. Evtl. mit dem Zweck, andere ohne Genehmigung in eine bestimmte Ecke zu stellen?



Nee, Eddy, das habe ich von mir aus entschieden, bei der SG nachzufragen( frei zugänglich oder nicht ! )
Der Schützenplatz ist bei mir um die Ecke, zwar klein und mit hohen Bäumen drumherum, aber ideal für kleinere und leichte
Modelle, z.B. Parkmaster, FunCub.
Da immer einmal der eine oder andere Passant incl. Vierbeiner durchgeht, beobachte ich immer ganz genau mein Umfeld, um - hinterher - nicht in Nöten zu geraten,
ich nenne das vorbeugende Schadenverhinderung.
Da interessieren mich vorab auch weniger die §§.
Ist zu viel los, unterlasse ich von vornherein die Fliegerei, unser Hobby ist nicht ungefährlich !!

Es kommt zwar nicht oft vor, aber ganz selten einmal habe ich erlebt, dass Hunde nicht parieren, und dieses dann auch dem Besitzer kundgetan.
Happy flying, Andreas :prost:
Hangar : Ca. 30 Schäumlinge aller Art von 40 - 5500 gr., sowie 1 Sebart Su 1,60 m mit 6 S und ne Piper J 3 mit 2,45 m und gut 7 kg - 8 S ! :D
Sender : DX 9 & DX 6 i ( letztere für Filius )