Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 6. Januar 2017, 15:05

Handsender + Pultsender = 3 Punkt Sendergurt

Hallo !

Ich hatte heute ein kurzes - virtuelles - Geplauder mit Kollegen exbird, ich hatte ein bissel gejammert puncto Haptik bei meinem neuen Handsender, irgendwie sind meine Pfoten ned wirklich Futaba-kompatibel . . .
Kurz und gut - er zeigte mir, wie er's macht : Senderpult !
Nicht wirklich neu . . .
Bloß dass man vom Handsender-Daumensteuerer den Schritt retour geht in Richtung Pultsender-Daumen-Zeigefinger-Steuerer war für mich neu. Unerwartet . . .

Ich bin seinerzeit den umgekehrten Weg gegangen. Vom Pult- zum Handsender, typische aus_dem_Bauch_Entscheidung, hab's ganz einfach fesch gefunden. Dass damit gleichzeitig ein Umlernen von Mode 1 auf Mode 2 und in späterer Folge auch von gedrücktem Pitch auf gezogenen Pitch stattfand soll nur nebenbvei erwähnt werden.

Habe aber die Vorzüge des Pultsenders nie so ganz vergessen, bloß war mir das ganze Zeugs ein bissel zu sperrig.
Da sich nun im Laufe der Zeit so manche Sender- u. sonstige Gurte bei mir angesammelt hatten entstand die Idee, irgendwie das Beste aus zwei Welten zu realisieren, der 3-Punkt Gurt ward geboren.

Zugegeben, da muss ein bissel am Sender Hand angelegt werden, da halt jeder bloß eine Aufhängeöse mitbringt. Und der Gurt wächst auch nicht auf Bäumen, da ist ebenso Eigeninitiative angesagt.
Insgesamt sollte esw aber für jeden Modellbauer zu schaffen sein, die folgenden Bilder sollen als Anregung dienen (Anmerkung: Hatte ich alles seinerzeit schon mal gepostet, fiel aber dem großen Servercrash zum Opfer und ich hab mir erlaubt, alles noch mal aufzukochen . . .)
»GerhardH« hat folgende Bilder angehängt:
  • PICT1182_b.JPG
  • PICT1186_a.JPG
  • PICT1192_a.JPG

2

Freitag, 6. Januar 2017, 20:19

Hallo Gerhard!
Darauf eine Antwort zu geben, ist für mich jetzt schwierig. Ich hatte mir damals eine 3030 angeschafft und an seinen dafür vorgesehenen "Gurthaltern" dann den Gurt befestigt. Nur, ich kam damit nicht klar. Also befestigte ich ihn in der Mitte. Das war dann für mich besser. Später bekam ich dann meine EVO, einen Handsender. und damit komme ich jetzt speziell sehr gut klar. Zurück auf einen Pultsender möchte ich nicht mehr. Aber so was ist Ansichtssache und nicht zu verallgemeinern!
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

David1986

RCLine User

Wohnort: Gelsenkirchen

  • Nachricht senden

3

Samstag, 7. Januar 2017, 10:51

Ich fliege Heli mit Pultsender. MC-16 HOTT relativ weit oben an der Brust mit kurzen Knüppeln an Zeigefinger und Daumen. Für mich ist es so zb ideal. Ich kann auch mal die Hände vom Sender nehmen und die Finger strecken wenn es sein muss und finde sofort zu den Knüppeln zurück. Mit einem Handsender habe ich da Probleme.
Helikopter:
Mini Titan E360 im Hughes 500D Rumpf und GT5.2
T-Rex 500X mit Graupner GR-18+3xG+3A+Vario
LOGO 550SE V2 mit Graupner GR-18+3xG+3A+Vario

Sender:
Graupner: MC-16 HOTT

4

Samstag, 7. Januar 2017, 11:00

. . . Ich kann auch mal die Hände vom Sender nehmen . . .
Ideal wenn z.B. Insekten lästig werden . . .

5

Sonntag, 8. Januar 2017, 10:57

Ideal wenn z.B. Insekten lästig werden . . .

Oder im Winter die Nase läuft...... :D
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

6

Sonntag, 8. Januar 2017, 13:14

Aus diesem Grunde - sowohl was Nase als auch Gelsen betrifft - bin ich seinerzeit (im Zuge der Helicopteritis) von Mode 1 auf Mode 2 umgestiegen; zur Not hast eine Hand (oder Daumen) auf Roll und Nick, sodass man kurz mal die Hand von Gas und Seite lösen kann.

7

Sonntag, 8. Januar 2017, 17:20

da ich von Anfang an nur mit den Daumen gesteuert hatte,war der Handsender für mich die bessere Lösung. Bei dem befinden sich Schalter für Spoiler und Flugphasen in Bereich der Zeigefinger und auch den Lehrer / Schüler kann ich so ohne Verzögerung betätigen. Aber das sind alles Dinge, die jeder für sich allein entscheiden muss. Ich bin damals auf Mode 4 gegangen; die Minihelis fliege ich aber mit Mode 2.
Ich hatte damals mit der alten Cockpit schon quasi einen Handsender. Um so schwerer war dann für mich der Umstieg auf die 3030. Heute ist das für mich Schnee von gestern.
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

8

Sonntag, 8. Januar 2017, 19:57

da ich von Anfang an nur mit den Daumen gesteuert hatte . . .
Als ich so etwa 1978 begonnen hatte, war - bei uns in A - Mode 1 und Pultsender Stand der Technik. Meine alte Graupner 40 MHz hatte ausklappbare Bügel für den Umhängeriemen, so wie fast jeder andere Sender damals auch. Auch die nachfolgende Simprop SAM FM, wenn ich nicht irre. Und eine viel später nachfolgende Futaba FX18 bekam halt ein Senderpult spendiert, was aber die Sache schon ein bissel sperrig machte.
Handsender gab's dann schon, wurden ja zuerst in den USA gesichtet. Fand ich ja irgendwie fesch, aber leider unbedienbar, klar, ich gehörte nimmer zur Gameboy-Generation. Welche das Daumenzocken ja schon mit der Muttermilch mitbekommen hatte . . .
OK, Ausnahmen bestätigen usw. usw. . . .

Konnte aber dann feststellen, dass man sich an ALLES neu gewöhnen kann . . .

9

Montag, 9. Januar 2017, 10:44

Da ist wohl nichts mehr hinzu zu setzen. :ok: :prost:
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter