Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 16. Februar 2017, 16:33

Ruderanlenkung am Besten

Hallo,

wahrscheinlich gibt es dieses Thema schon tausendfach..., aber wie macht man die Ruderanlenkung am Besten bei kleinen wendigen Maschinen mit kleinen Servos??
Es sollte möglichst KEIN Spiel vorhanden sein, weil ich schon damit schlecht Erfahrung habe. In dem Baukasten ist keine Möglichkeit der Ruderanlenkung außer 2 0,8mm Draht...

Ich hoffe ihr könnt mir helfen...

Flat

RCLine User

Wohnort: Raum Hannover und zunehmend Raum Hamburg

Beruf: Angestellter auf Lebenszeit bei der Deutschen Rentenversicherung

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 16. Februar 2017, 16:38

Welches Modell?
Bilder?
viele Grüsse

Bernd

Am Ende wird alles gut und wenn nicht, dann ist es auch noch nicht das Ende .........


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)

3

Donnerstag, 16. Februar 2017, 17:20

Robbe Charter XS
Bilder habe ich keine

Flat

RCLine User

Wohnort: Raum Hannover und zunehmend Raum Hamburg

Beruf: Angestellter auf Lebenszeit bei der Deutschen Rentenversicherung

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 16. Februar 2017, 17:26

Bilder habe ich keine

Dann must Du warten bis meine Kristallkugel poliert ist. :D
viele Grüsse

Bernd

Am Ende wird alles gut und wenn nicht, dann ist es auch noch nicht das Ende .........


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)

Klaus(i)

RCLine User

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 16. Februar 2017, 17:29

Ich hatte damals bei meiner Charterle (gleiches Modell) Tesafilm genommen.
Das war, meiner Meinung nach, auch so in der Bauanleitung empfohlen.



Spannweite ca. 80cm
Gewicht ca. 300g

Gruß, Klaus
-

Rudy F

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Medizintechniker/ Biomechanik in Pension

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 16. Februar 2017, 17:42

Zitat

Ich hatte damals bei meiner Charterle (gleiches Modell) Tesafilm genommen.


Ruderanlenkung mit Tesafilm?
Bitte Details.
:w Rudy

Postings Irrtum vorbehalten.

Klaus(i)

RCLine User

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 16. Februar 2017, 17:46

Ruderanlenkung mit Tesafilm?

Mein Fehler. Habe das Problem falsch verstanden. :D

Dann guck mal hier:
Robbe Charterle


Gruß, Klaus
-

8

Donnerstag, 16. Februar 2017, 18:06

Daankkkke!!!!!!

9

Donnerstag, 16. Februar 2017, 18:32

Hallo Fliegerassel,

ich glaube Dir durchaus, daß Du insgesamt gute Erfahrungen mit dieser Art Ruderanlenkungen gemacht hast. Viele Kollegen neben Dir haben es wohl auch. Doch ich wäre, wie mein Vorredner andeutete, skeptisch hinsichtlich einem unvorhergesehenen "Zufall", ob der Schrumpfschlauch so nicht doch irgendwann abrutscht und das Gestänge aus dem Ruderhorn flutscht. Deswegen würde ich, bei der Länge des freien Schenkels, in dem der Anlenkungsdraht hier heraus ragt, immer noch einmal im rechten Winkel biegen (nach Hinten / Vorne). Dann kann
der Anlenkungsdraht nicht mehr einfach abhauen.

Nehmt's mir nicht übel, aber als QA-Manager so etwas sehen, läßt bei mir sofort sämtliche Alarmglocken schrill läuten. Phne Nachbesserung zur Vermeidung solcher unvorhergesehen "Zufälle" ginge das bei mir nie durch.

Bezogen auf den Drittletzten Post von Seite 10 im Link hier von Klaus(i) - hat nichts mit ihm zu tun, sondern mit der in dem Foto gezeigten Abbildung ;-)
Gruß, Jockel

Flat

RCLine User

Wohnort: Raum Hannover und zunehmend Raum Hamburg

Beruf: Angestellter auf Lebenszeit bei der Deutschen Rentenversicherung

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 16. Februar 2017, 19:20

Wer ist Fliegerassel?
viele Grüsse

Bernd

Am Ende wird alles gut und wenn nicht, dann ist es auch noch nicht das Ende .........


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)

11

Donnerstag, 16. Februar 2017, 19:27

Hallo Bernd,

meine Schuld, da ging etwas daneben. Im Link von Klaus(i) dazu tauchte ein Foto, auf Seite 10, drittletzter Post, auf, daß eine Art der Anlenkung zeigt, mit der einige Kollegen so etwas lösen, wobei ich Bedenken bekomme, das könnte vielleicht auch mal schief gehen. Streich den Beitrag von mir einfach, sorry.
Gruß, Jockel

Ähnliche Themen