Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

221

Montag, 9. Oktober 2017, 08:50

Alle die, die hier drakonische Strafen für Copterpiloten bis hin zum wirtschaftlichen Ruin fordern, sollten sich dann man kurz Gedanken über Verhältnismässigkeit machen.

Mit der gleichen Logik kann ich dann auch drakonische Strafen für zu schnelle Autofahren fordern. 10.000 EUR ab 10 km/h zu schnell innerorts, YEAH, dann hat das Rasen kurz vorm Ortsausgangschild bestimmt ein Ende. Flaschparken auf dem Radweg? Kein Problem, die Karre wird beschlagnahmt und und zugunsten der Opfer von Rasern versteigert. Radfahren gegen die Einbahnstrasse? Wie wärs mit 3 Wochen Müllklauben in der Chaingang im Stadtpark. Handygebrauch im Auto oder auf dem Fahrrad? Der Polizist drückt dem Delinqunenten einen Hammer in die Hand und muss mndestens 3 kraftvolle Schläge auf das Display ausführen.

Ich wünsche noch eine schöne Hexenjagd ;)

222

Montag, 9. Oktober 2017, 09:03

Kein Problem, die Karre wird beschlagnahmt und und zugunsten der Opfer von Rasern versteigert.

Niemand wird dazu aufgefordert, unsere Gesetze für den Strassenverkehr zu brechen oder zu umgehen. Das Gleiche gilt für die Modellflieger und Drohnenpiloten. Mit Hexenjagd hat das nichts zu tun. Ich muss dem Jens recht geben, wenn er schreibt, daß es für das Fehlverhalten von solchen """Modellern""" bisher keine wirkliche Strafen gab und gibt. Auch wurde/wird da leider offensichtlich nicht kontrolliert. Im Übrigen wird bei uns in Deutschland die Verhältnismässigkeit schon beachtet. Das ist in der Scweiz anders. Zu schnell gefahren? Auto beschlagnahmt!!!! Auch Frankreich zieht da langsam an dem gleichen Strick. Lediglich in Deutschland wird das alles, dank der Lobby von der Autoindustrie, sehr lau gehandhabt. Sicher nicht 10 000€ für 10 Km/h zu schnell! Aber ich kenne jemanden, der wurde wegen 5 km/h in Frankreich zu ! 90! € verknackt. Es geht also schon auch anders. Und in vielen Dingen ist Deutschland sehr human gegen Gesetzesbrecher! Manchmal zu human!!!
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ströher« (9. Oktober 2017, 16:36)


Oberst_Krass

RCLine User

Wohnort: Haunetal (Hessen)

Beruf: Einzelhandelskaufmann für Hifi und Phono

  • Nachricht senden

223

Montag, 9. Oktober 2017, 15:51

Alle die, die hier drakonische Strafen für Copterpiloten bis hin zum wirtschaftlichen Ruin fordern

Das tat ja niemand. Aber es muss einfach mal ein Maß angelegt werden.

Warum denn keine Arbeitsstunden beim Müllsammeln? Das ist doch schön. So lange, bis die Stunden abgeleistet sind, wird das Fluggerät eingezogen.
z.B. 10 Stunden beim Fliegen über hundert Meter, 10 Stunden bei nicht angebrachter Plakette mit Namen, 30 Stunden beim Fliegen in Flugverbotszonen + 200 Euro Geldstrafe, 20 Stunden beim Fliegen ohne Versicherungsschutz usw.

Wäre ja wenigstens eine Basis. Aber es gibt da ja überhaupt keinen Strafenkatalog. Ist doch völlig unzureichend.
Jensemann

Meine eigene Meinung und Gedanken zu einem Thema schreibe ich in blau, weil ich so nicht immer wieder erklären muss, dass es sich
bei einigen Textteilen nur um einen Gedanken dreht, nicht aber niedergeschriebene Gesetze o.ä.

224

Montag, 9. Oktober 2017, 16:25

Aber es gibt da ja überhaupt keinen Strafenkatalog. Ist doch völlig unzureichend.


§44 LuftVO definiert klar, was eine Ordnungswidrigkeit ist

Zitat

(1) Ordnungswidrig im Sinne des § 58 Absatz 1 Nummer 10 des Luftverkehrsgesetzes handelt, wer vorsätzlich oder fahrlässig
17a.
ohne Erlaubnis nach § 21a Absatz 1 ein unbemanntes Luftfahrtsystem oder Flugmodell betreibt,
17b.
einer mit einer Erlaubnis nach § 21a Absatz 1 oder § 21b Absatz 2 Satz 2 oder Absatz 3 Satz 1 verbundenen vollziehbaren Auflage zuwiderhandelt,
17c.
entgegen § 21a Absatz 4 Satz 1 einen dort genannten Nachweis nicht, nicht richtig, nicht vollständig oder nicht rechtzeitig erbringt,
17d.
entgegen § 21b Absatz 1 Nummer 1 bis 9 oder Absatz 2 Satz 1 ein unbemanntes Luftfahrtsystem oder Flugmodell betreibt,
17e.
entgegen § 21f nicht dafür sorgt, dass ein unbemanntes Luftfahrtsystem oder Flugmodell ausweicht,
18.
ohne Genehmigung nach § 22 Absatz 2 Satz 2 in eine Flugplatzverkehrszone einfliegt oder aus ihr ausfliegt,


§ 58 LuftVG

Zitat

(1) Ordnungswidrig handelt, wer vorsätzlich oder fahrlässig
...
10.
einer Rechtsverordnung nach § 32 oder einer vollziehbaren Anordnung oder Auflage auf Grund einer solchen Rechtsverordnung zuwiderhandelt, soweit die Rechtsverordnung für einen bestimmten Tatbestand auf diese Bußgeldvorschrift verweist,
...
(2) Die Ordnungswidrigkeit nach Absatz 1 Nummer 2, 3, 9, 12, 12a und 16 kann mit einer Geldbuße bis zu zehntausend Euro, die Ordnungswidrigkeit nach Absatz 1 Nummer 5 bis 7 und 13 mit einer Geldbuße bis zu dreißigtausend Euro, die Ordnungswidrigkeit nach Absatz 1 Nummer 1, 1a, 4, 8, 8a, 10, 11, 14 und 15 mit einer Geldbuße bis zu fünfzigtausend Euro geahndet werden.


weiß nicht, ob da Müllsammeln günstiger kommt...

225

Montag, 9. Oktober 2017, 16:34

ob da Müllsammeln günstiger kommt...

...hm naja, wie willst du aber diverse Gesetzesbrecher bestrafen, wenn da vielleicht unter Umständen nichts zu holen ist ???? Müll sammeln ist da vielleicht nicht das Richtige, aber eine Möglichkeit!!!!
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

226

Montag, 9. Oktober 2017, 16:38

wenn kein Geld da ist (oder da sein will), gibt es ja im deutschen Rechtssystem die Erzwingungshaft.

227

Montag, 9. Oktober 2017, 17:35

Die Trottel welche die "angeblichen" Sichtungen an den Flugplaetzen herbeigefuehrt haben musste erstmal finden. :w

[Sarkasmus]
Einfacher waere es dann doch alle Piloten von Flugmodellen (inkl. Copter) in 5km Umkreis erstmal in Beugehaft zu nehmen und die dann Muell Aufsammeln. So praeventiv.
Weil die Trottel die Mist bauen und bauen wollen findet doch eh keiner.
[/Sarksamus]
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles

228

Montag, 9. Oktober 2017, 18:21

[Sarkasmus]
Weil die Trottel die Mist bauen und bauen wollen findet doch eh keiner.
[/Sarksamus]
Ich kenne einen - heißt Dobrindt. :dumm:
Ein Herz für Drohnen! Gruß Rainer

jfbaumi

RCLine User

Wohnort: D-67354 Römerberg

  • Nachricht senden

229

Montag, 9. Oktober 2017, 22:45

Die Trottel welche die "angeblichen" Sichtungen an den Flugplaetzen herbeigefuehrt haben musste erstmal finden. :w

[Sarkasmus]
Einfacher waere es dann doch alle Piloten von Flugmodellen (inkl. Copter) in 5km Umkreis erstmal in Beugehaft zu nehmen und die dann Muell Aufsammeln. So praeventiv.
Weil die Trottel die Mist bauen und bauen wollen findet doch eh keiner.
[/Sarksamus]

:ok:
Gruß Jürgen
jbsseiten

230

Dienstag, 10. Oktober 2017, 16:31

Weil die Trottel die Mist bauen und bauen wollen findet doch eh keiner.

Da diese Trottel ja irgendwie irgendwo aufsteigen müssen und solche sensiblen Plätze wie Flughäfen oder Fußballstadien meistens weit weg von privaten Eigentum (Wohnhäusern mit eventuell Gärten) sind, müssten sie eigentlich dann von Parkplätzem oder Parks aufsteigen. Wenn man die Öffentlichkeit in dieser Richtung sensiblisiert, müsste es doch über kurz oder lang zu Meldungen bei der Polizei kommen. Spätestens dann müssten die halt eingreifen. Das Problem: Der Richter sagt dann so zwei bis drei mal "Du Du Böser" und dann ist Man(n) oder Frau wieder frei. Bis zum nächsten mal. Und da gehörte schon etwas gemacht. Aber selbst bei Bedrohungen und unterdrückten Handgreiflichkeiten greift kein Richter ein. Die sind überlastet!!!!
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

Oberst_Krass

RCLine User

Wohnort: Haunetal (Hessen)

Beruf: Einzelhandelskaufmann für Hifi und Phono

  • Nachricht senden

231

Dienstag, 10. Oktober 2017, 17:06

Einfacher waere es dann doch alle Piloten von Flugmodellen (inkl. Copter) in 5km Umkreis erstmal in Beugehaft zu nehmen und die dann Muell Aufsammeln. So praeventiv.
Weil die Trottel die Mist bauen und bauen wollen findet doch eh keiner.

:D
Klingt gut :D

Aber der letzte Satz beschreibt ja gerade den wesentlichen Knackpunkt.

Davon ab, hat mich heute ein Kollege an etwas erinnert.
Hat man seinen Auto-Führerschein vor dem Datum xy gemacht, dann darf man doch 125er fahren.
Vater von besagtem Kollegen hat noch nie ein motorisiertes Zweirad gefahren und kauft sich so ein Ding. Kommt blutig mit dem jüngeren Bruder heim und muss erstmal jemanden
organisieren, der das Moped aus dem Graben zieht. Durch diese Regelung könnten so viele Leute gefährdet werden, aber man hat sie dennoch eingeführt.
Man hätte jetzt auch sagen können: Wer ab Tag X ein Modell kauft, der muss den Versicherungsnachweis und den Kenntnisnachweis vorlegen (überspitzt). Oder man sagt: "Wer über XX Jahre alt ist, der darf ohne KN aber mit Versicherung!"
Jensemann

Meine eigene Meinung und Gedanken zu einem Thema schreibe ich in blau, weil ich so nicht immer wieder erklären muss, dass es sich
bei einigen Textteilen nur um einen Gedanken dreht, nicht aber niedergeschriebene Gesetze o.ä.

232

Dienstag, 10. Oktober 2017, 17:27

Ströher da muss ich dich enttäuschen, zumindest was den Bremer Flughafen betrifft, da sind das keine 500m vom Zaun entfernt, wäre der Umbau von der A281 nicht angesetzt, wäre das in Nördlicher Richtung bis zum nächsten Haus ca 50m gewesen, die Landebefeuerung steht teilweise schon ausserhalb vom Flughafengelände

Aber es gibt auch die anderen, die wie du meinst Kilometerweit vom nächsten Wohngebiet entfernt sind, da könntest du Recht haben.

Aber sehen wir es mal Kritisch, wirklich Bestätigte Annäherungen hat es bisher nicht gegeben, was solange nichts passiert ist, aber auch schwer ist, das die Piloten etwas gesehen haben, wird keiner Bestreiten, ob es wirklich ein Modellflieger war, dürfte aber schwer nachzuvollziehen sein.
Das es Idioten gibt, die in der Nähe aufsteigen, will ich auch nicht Bestreiten, gibt ja eingie Videos, eine Wirkliche Gefahrenlage habe ich da aber nicht erkennen können, die waren immer Abseits vom Flieger, hätte dieser einen anderen Kurs einschlagen müssen, hätte es natürlich anders aussehen können.

233

Dienstag, 10. Oktober 2017, 19:04

ist zwar schon eine Weile her, war aber auf dem Flugplatz in Friedrichshafen.

Keine 10m vom Fluggerät weg und auch im Hintergrund ist deutlich Flugverkehr zu beobachten.
Piloten hab ich mal unkenntlich gemacht, nicht dass die noch gelyncht werden.

Ich geh mal stark davon aus, dass die Herrschaften dies mit der Flugsicherung abgestimmt haben.
»e-beaver« hat folgende Bilder angehängt:
  • friedrichshafen_drone.jpg
  • friedrichshafen_piliot.jpg

234

Dienstag, 10. Oktober 2017, 19:19

Das sieht aber nicht nach Amateuren aus,
solche Dinger werden im gewerblichen Einsatz geflogen.
Bei uns im Verein ist ein gewerblicher Pilot, der muß alle Flüge vorher mit den Behörden abstimmen.
Da werden Kirchen , Dächer usw. beflogen um Schäden festzustellen, die sonst nur mit hohem Aufwand möglich wären.
@ Camper,
die Copter müssen nicht zwangsweise zu nah an den Flugzeugen Fliegen,
so eine Wirbelschleppe eines Airliners reicht viele hundert Meter, das drehts die Drohne um die eigene Achse wenn sie reinkommt.
der Jet hat starkes Radar und sehr starken Funk an Bord,
da kann das 2,4 GHZ-Senderlein schnell mal überfordert werden und das Teil macht sich auf den Weg in die Flugbahn.
Nicht umsonst ist der Sicherheitsabstand um die Flughäfen so groß.
Gruß Günther

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DB-605« (10. Oktober 2017, 19:25)


235

Dienstag, 10. Oktober 2017, 20:40

Das ist den Bildern nach zu urteilen ein geplanter Einsatz der auch genehmigt war.
Ich finde nur keine Drohne auf den Bildern sondern einen professionellen Copter und weiteres professionelles Equipment.

Das Ergebnis haette mich interessiert. Eagal ob Bilder oder Video.
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles

236

Dienstag, 10. Oktober 2017, 22:01

Günther und genau die Wirbelschleppe macht mir eben auch sorgen bei den Berichten, es ist nie etwas passiert, wo die Copter angeblich Teilweise doch so dicht am Flieger vorbeigezogen sein sollen.

denke auch das dieses ein geplanter Einsatz war,

237

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 09:39

da kann das 2,4 GHZ-Senderlein schnell mal überfordert werden und das Teil macht sich auf den Weg in die Flugbahn.

Hmm naja, da gibt es Zweikreisempfänger. Die trennen schon recht gut. Nur, wenn ein satter Träger über den 2,4 GHZ liegt, da kommt dann ein Senderchen mit 0,2 -0,5 Watt nicht mehr dran. Allerdings sind dann "unter dem Copter" unter Umständen Mensch, Tier oder Material. Und da würde es dann auch gefährlich werden. Ob es diese Sichtungen wirklich gegeben hat; man weiß es nicht. Es gab ja auch in der Vergangenheit "UFO - Sichtungen"!!!!
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

239

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 11:50

Das Ergebnis haette mich interessiert. Eagal ob Bilder oder Video.


vermutlich waren es die Schweizer AeroPicture, die den Edelweiss Spot gedreht haben.

Zumindest deckt sich meine Aufnahme des Fluggeräts mit deren Blog. Und Aufnahmedatum aus den Metadaten passt auch zu meinen.
»e-beaver« hat folgendes Bild angehängt:
  • copter.jpg

comicflyer

RCLine User

Wohnort: Hilgenroth

Beruf: Schriftsetzer & Deutschliebhaber

  • Nachricht senden

240

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 12:17

Aus dem og Bericht:

Zitat

Am Bodensee Airport in Friedrichshafen ist man sich allerdings sicher, dass bei den Aufnahmen alles mit den rechten Dingen zuging. Das versicherte auch ein Flughafensprecher am Freitag auf SZ-Nachfrage. Unter anderem hätte eine entsprechende Aufstiegsgenehmigung, das "Okay" des Bodensee Airport und des Towers sowie des Piloten der gefilmten Maschine vorgelegen.
Trotzdem wird immer noch ein Haar in der Suppe gesucht.
Nicht nur von Behörden, auch von Denunzianten und selbsternannten Alleswissern.

Man kann den Modellflug wirklich auch kaputtreden... :shake:
Obwohl das ja eigentlich gar kein Modellflug war. Trotzdem wird es hier diskutiert, obwohl OK.
Sollen wir hier auch Raser diskutieren. Sind auch keine Modellflieger, aber auch gefährlich.
Ich garantiere eine selbsterfüllende Prophezeiung. Wenn nichts dagegen getan wird.

CU Eddy
Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert, statt durch Kritik gerettet werden.

Wer meint, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden.