Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 17. Oktober 2017, 12:36

Holzmodell oder nen Schaumi, E Segler ~2.7Meter

Hallo zusammen,
bin neu hier und dabei wieder meine Flächenmodelle rauszuholen.
Hab ne weile Pause hinter mir was Fläche angeht und lange Zeit nix neues gekauft.
Im Hangar befinden sich nen Segler und nen Methanol Flieger. Beide ca. 30+ Jahre alt und jetzt wieder Flugfertig.
Nun zur eigentlichen Frage.
Da ich meine "Schätze" nicht gleich wieder nach Restauration zerlegen will muss was neues her.
So nun meine Frage, was macht mehr Sinn einen Schaumi ala Heron von MPX oder nen Presto von Staufenbiel z.B.
Kenne nur Holzmodelle und hab keine Erfahrung mit Schaumwerkstoffen.
Worauf kommt es mir an: Flugeigenschaften und Spass.
Rep Eigenschaften stell ich mal ganz hinten an.
Kann man mit nem Schaumi richtig "krachen" lassen, oder muss ich Angst haben das er die Ohren anlegt ?!
Für tips wär ich dankbar.
Grüße MIcha

Gun_Shy

RCLine User

Wohnort: Frankfurt

Beruf: Cold Call Spezialist im B2B

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 17. Oktober 2017, 12:43

macht auf jeden fall sinn ,da die Schaumwaffeln einfach robuster sind als Holz modelle .was die flugeigenschaften angeht ist es wie bei holz es variert von modell zu modell .
besonderes wenn mal was schief geht ist Schaum im Vorteil da sehr leicht zu reparieren da kann ein gebrochenes seitenruden auch schon mal am Platz repariert werden und weiter geflogen werden .
Hangar
T Rex 250 Pro / Turnbuckels / GR12 rx
HK 450 Pro TT Gps,Control 45 T.Turnbuckels Savöx 1x264 3x263 Scorpion HK II 2221-8 GR 16 RX
DHC 2 Beaver, GR 12 ,Vario,Sound Modul Sternmotor,Beleuchtet Floatplane 152 cm
Cessna 182 Sky Lane GR12+3xG+A3+Vario +Akku überwachung 160 cm
Piper Super Cup Spektrum 4e 120cm
E Flite Clipped Wing J 3 Cub 250 GR12+3xG+A3+Vario,Voltage modul 78 cm
FMS Piper J3 Cub mit GR12+3xG+A3+Vario,Voltage modul 1068 mm Spw
TX Graupner MX12/Spektrum 4e
Sim Phoenix ,ver 5,5

3

Dienstag, 17. Oktober 2017, 14:55

Hi Micha

Vorteile von Schaummodellen sind, sie sind schnell und einfach zu reparieren, Nachteil ist jedoch das die Reparatur meistens hässlich aussieht. Nachteile sind tendentiell geringere Steifigkeit (je nach Hersteller und Modell gibt es grosse Unterschiede) und schlechtere Optik.

Für deinen Fall wo du es nur als Übungsmodell benutzt würde ich dir trotzdem ein Schäumling empfehlen, aber aus der mittleren Preisklasse, da die meisten Billigmodelle eben auch billig sind. Falls du später mal etwas hochwertigeres möchtest empfiehlt sich ein GFK/CFK-Modell. Holzmodelle sind heutzutage eher bei den Sport- und Scalemodellen verbreitet und meiner Meinung nach auch dort am sinnvollsten.

Gruss Waspy

Gun_Shy

RCLine User

Wohnort: Frankfurt

Beruf: Cold Call Spezialist im B2B

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 17. Oktober 2017, 18:26

so einer zb ist ganz hübsch
https://www.lindinger.at/de/?sViewport=detail&sArticle=94987
149,00€ pnp empfänger und akku rein und los gehts
Hangar
T Rex 250 Pro / Turnbuckels / GR12 rx
HK 450 Pro TT Gps,Control 45 T.Turnbuckels Savöx 1x264 3x263 Scorpion HK II 2221-8 GR 16 RX
DHC 2 Beaver, GR 12 ,Vario,Sound Modul Sternmotor,Beleuchtet Floatplane 152 cm
Cessna 182 Sky Lane GR12+3xG+A3+Vario +Akku überwachung 160 cm
Piper Super Cup Spektrum 4e 120cm
E Flite Clipped Wing J 3 Cub 250 GR12+3xG+A3+Vario,Voltage modul 78 cm
FMS Piper J3 Cub mit GR12+3xG+A3+Vario,Voltage modul 1068 mm Spw
TX Graupner MX12/Spektrum 4e
Sim Phoenix ,ver 5,5

5

Mittwoch, 18. Oktober 2017, 10:52

Da ich meine "Schätze" nicht gleich wieder nach Restauration zerlegen will muss was neues her.
So nun meine Frage, was macht mehr Sinn einen Schaumi ala Heron von MPX oder nen Presto von Staufenbiel z.B.
Kenne nur Holzmodelle und hab keine Erfahrung mit Schaumwerkstoffen.

Hallo Micha!
Ich besitze sowohl Holzwürmer als auch Schaumis. Einen dieser Holzwürmer siehst du auf dem Bild neben dran. Er ist aus dem Jahre 1965 ! und fliegt. So was lässt man doch nur bei super Wetter fliegen. Ansonsten, wie schon oben geschildert: Schaumis sind relativ robust, meistens leicht zu reparieren und relativ günstig. Und wie so ein Modell nach der Reparatur aus sieht???? Also, ab 20 m Höhe sieht man das nicht mehr...... :D
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

6

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 12:29

Hallo
Danke für die interessanten Tips.
Den Flieger für 149 wird ich mir mal genauer anschauen.
Wobei mir ja in der Schaum Version, wie schon geschrieben, auch der Heron von MPX recht gut gefällt.
Gruß Micha

schmonzel

RCLine User

Wohnort: Lüchow im Wendland

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 14:53

Der Heron ist schon eine ganz andere Qualität und für Schaum recht fest und macht auch
etliche Manöver klaglos mit☺
Happy flying, Andreas :prost:
Hangar : Ca. 30 Schäumlinge aller Art von 40 - 5500 gr., sowie 1 Sebart Su 1,60 m mit 6 S und ne Piper J 3 mit 2,45 m und gut 7 kg - 8 S ! :D
Sender : DX 9 & DX 6 i ( letztere für Filius )

8

Freitag, 20. Oktober 2017, 09:18

Du fliegst sowohl Motor- als auch Seglermodelle. Was sicher auch so ein bisschen in Frage käme, wäre der Easyglider von MPX oder ein Klon. Natürlich, wenn du dich an den Heron heran wagst, Ok !!!!
Als Motormaschinen wäre da der Funcub oder später Mentor, Funcub XL oder so. Alles relativ stressfrei zu fliegende Modelle.
Naja, fang erst mal wieder an..... :ok: :)
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

9

Freitag, 20. Oktober 2017, 19:12

Wenn du bisher nur Holz gewohnt bist, wirst du von Schaum ganz schwer enttäuscht sein.
Ist halt einfach nicht so wertig und bekommt viel schneller Macken.
Minicopter Diabolo 800 Black Edition
Minicopter Diabolo 700 UL
Henseleit TDR II

Henseleit TDF
Shape S8
SAB Goblin 700 Black Thunder Havok
Jeti DS16 Carbon Edition
Elprog Pulsar 3+ mit Meanwell RSP 3000-48

JoGerhard

RCLine User

Wohnort: -86551 Aichach

  • Nachricht senden

10

Freitag, 20. Oktober 2017, 20:45

Hallo
Ich habe seit 3 Tagen den Easyglider 4 und die Qualität
des Schaums ist schon Wahnsinn.
Fest und glatt und dann noch die Versteifung en
Im Modell selbst. Das muss man mal gesehen
und in der Hand gehalten haben
Multiplex Panda Sport , Funglider und Parkzone Radian

11

Samstag, 21. Oktober 2017, 11:05

Wenn du bisher nur Holz gewohnt bist, wirst du von Schaum ganz schwer enttäuscht sein.
Ist halt einfach nicht so wertig und bekommt viel schneller Macken.

...hm, naja es geht. Sicher hast du da irgendwo etwas recht. Irgendwie gefällt mir das Holz auch besser.
Oooooohhhhhhjjjjeeeeehhhhh, ich habe mir von Krick die Klemm gelasert zugelegt.... 8( :hä: ;( Alles nummerierte Brettchen und lediglich eine Baubeschreibung dabei 8( ;( Das gibt lange Wintermonate..... :ansage: ==[] :D
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

12

Samstag, 21. Oktober 2017, 11:12

Naja der Klemm hast du aber auch lange Geliebäugelt.
Wenn sie fertig ist, kannst du ja mal bei uns im Sommer auf den Platz kommen, dann könnt ihr Klemm Treffen machen.
Minicopter Diabolo 800 Black Edition
Minicopter Diabolo 700 UL
Henseleit TDR II

Henseleit TDF
Shape S8
SAB Goblin 700 Black Thunder Havok
Jeti DS16 Carbon Edition
Elprog Pulsar 3+ mit Meanwell RSP 3000-48

13

Samstag, 21. Oktober 2017, 11:15

Der Heron ist guter Segler, aber vielleicht nicht unbedingt optimal für einen (Wieder-)Einsteiger.

Von der RR-Version würde ich allerdings abraten, die Qualität der Servos ist....durchwachsen.
Besser das Kit mit vernünftigen Servos kaufen, an zwei-drei Abenden ist das zusammengebaut.

14

Samstag, 21. Oktober 2017, 18:27

Naja der Klemm hast du aber auch lange Geliebäugelt.
Wenn sie fertig ist, kannst du ja mal bei uns im Sommer auf den Platz kommen, dann könnt ihr Klemm Treffen machen.


??? Ich befürchte nur, wenn ich die fertig habe, dann wird sie nur an windstillen Tagen geflogen und wenn der Besitzer im Besitz seiner vollen geistigen Kräfte ist....

Der Heron ist guter Segler, aber vielleicht nicht unbedingt optimal für einen (Wieder-)Einsteiger.

Von der RR-Version würde ich allerdings abraten, die Qualität der Servos ist....durchwachsen.


Tja, bei einigen Servotypen ist manchmal derWurm drin; als da waren die HS 225 BB von Hitec! Die hatten bei mir nur gesponnen! Dagegen die HS 225 MG waren seltsamer Weise sauber! Andere Elektronik???? Anders kann es eigentlich nicht sein!!! Mit den MPX - Servos dagegen kam ich bisher immer recht gut klar.... Da wäre noch zu bemerken, das MPX recht kulant ist!
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

15

Montag, 23. Oktober 2017, 12:24

Wenn du bisher nur Holz gewohnt bist, wirst du von Schaum ganz schwer enttäuscht sein.
Ist halt einfach nicht so wertig und bekommt viel schneller Macken.

Wenn du den Holzi gleich benutzt wie einen Schaumi, wird der auch Macken bekommen. Und wenn mal etwas mehr passiert, kann man einen Holzi zwar schöner reparieren, aber meist auch viel aufwendiger. Es kommt halt immer auf die Anwendung an. Unter kontrollierten Bedingungen mit einer schönen Landebahn kein Problem. Wenn ich irgendwo an einem Hang mit mieser Landemöglichkeit fliegen will, dann doch lieber den Schaumi, dem nicht viel passiert. Außerdem (wie schon gesagt) gibt es inzwischen Schaumis mit sehr gutem Finish und hoher Festigkeit. Allerdings nicht unbedingt billiger als ein Holzi.

Eine Beobachtung bei unserem Clubbewerb (einfaches Limbo und etwas Segeln). Der einzige Holzfliegerpilot ist nach dem halben Bewerb raus, weil seine Modelle beschädigt sind. Die ES dagegen haut es fast alle mehrmals runter. Wieder zusammengesteckt und weiter geht es. Höchstens etwas Sekundenkleber an einer Motoraufnahme.

RK

16

Montag, 23. Oktober 2017, 12:48

Hallo zusammen,
danke für die vielen Hilfreichen Info´s auch bzgl. dem Heron.
Dachte das MPX in der RC quali immer noch zu den guten zählt, und überrascht das die servos nicht taugen sollen.
Hab noch ne alte Combi 80 Sport die aber obwohl noch funktional, nicht mehr zum Einsatz kommt.
Hab mich nun für Graupner entschieden.
Was würdest Du denn an Servos und alternativ Antrieb bei dem Modell raten wenn ein Kit kauf in Frage kommt?
Mit Holzi kenn ich nur zu gut. Wobei auch ich damals immer geklebt hab, Sofort Fest sei dank, sofern noch was zu kleben ging.
Bespannung ging auch mit Panzertape ;)
Hab an We den Junior rausgeholt und etwas am Hang sausen lassen. Ging gut. keine Schäden.
Etwas wacklig im Flug aber sonst iss noch Potential vorhanden nach locker 10 Jahren pause.
Gruß Micha

17

Montag, 23. Oktober 2017, 14:35

Dachte das MPX in der RC quali immer noch zu den guten zählt, und überrascht das die servos nicht taugen sollen.

Jaaaiiiiin !!!!!! Ich hatte mit einem Hitec - Servotyp große Probleme. Die hat MPX aber sehr kulant geregelt. Die Tiny - S und MG-s und auch andere Servotypen sind mir dabei nicht negativ aufgefallen; ausser, das sie teuer sind. Aber das sind die Graupnerservos, mindestens früher, auch gewesen! Für ein Graupner - Servo damals so runde 70 - 100 DM war Standard. Und was Billiges kam mir, selbst bei meinem chronischen Geldmangel, nicht rein!!! HALT NEIN !!! Einmal hatte ich da eine Asnahme gemacht. 14 Tage später war dann mein Modell kaputt !!! Nicht mehr reparierbar. Grund ? Servo!!!
Mit zunehmendem Alter werden wir alle auch ein wenig klüger. :) Oh Gott! Wie alt muss ich denn dann noch werden? 8( Gruß Dieter

18

Dienstag, 24. Oktober 2017, 10:17

das Märchen von den Vorteilen des Leichtschaums

Hallo Micha,

angesichts der Spannweite, von der Du schreibst, gehe ich von einem Segler / E-Segler aus.

Als wirklich erfahrener Modellbauer kann ich nur immer wieder erklären, daß alle Behauptungen, Schaummodelle seien "besser" oder gar "leichter", als vernünftig / gut gebaute Holzmodelle mE Unfug sind. Es geht vielmehr darum, daß heute die wenigsten Modellflieger auch ausreichend Kenntnisse und Erfahrung als Modellbauer, insbesondere Holzmodellbauer haben und obendrein oft zu faul sind, selbst zu bauen (mit Ausnahmen). Ein gut konzipiertes / konstruiertes und ebenso gut gebautes Holzmodell kann es mit jedem Schaumwaffel-Teil alle mal aufnehmen, ja ist dauerhafter und idR besser, nie umgekehrt.

Sicher gibt es, wie hier auch einige Kollegen richtig anführen, inwischen ausgereiftere und wirklich gute Schaumwaffeln, zB der angesprochene MPX Heron. Doch auch die haben ihren Preis, sind und bleiben Schaumwaffeln, mit all ihren Vor- und Nachteilen. Setzt Du dagegen zB einen Höllein / Grüner hochpräzise gelaserten Holzbausatz, wie etwa den "Introduktion" oder "RESolution", wirst Du für Dein Geld (und davon wenig !) erstklassige Ware bekommen, die wohl auch nach Jahren noch ihren Wert behält und Dich mit etwas vertraut macht (Holzmodellbau), wovon Du Jahre zehren kannst, vor allem weil Dein Wissen dazu ständig mit wächst. Kaufst Du Schaumwaffeln, lernst Du hingegen zum ModellBAU nicht viel, frönst nur Deiner Bequemlichkeit und schnellem Erfolg. Fliegerisch wirst Du aber, ob mit Schaumwaffel oder Holzmodell, lernen müssen - was seine Zeit so oder so braucht.

Schaum verhält sich bei Stößen anders, als Holz - genau hierin liegt der Unterschied, nicht darin, daß Schaum generell geeigneter sei, weniger schnell kaputt ginge etc. Schaum absorbiert Stoßenergie durch Verformung, die anschließend, war der Stoß stark genug, nicht mehr komplett zurück geht. Manche Verformung bekommt man nur durch Tricks oder eben gar nicht völlig wieder heraus und ändert dabei auch einen Teil der Materialeigenschaften. Holz bricht durch Stöße und Du mußt in der Lage sein, diesen Bruch sachgemäß zu reparieren - die wenigsten Modellflieger heute sind es, weil sie nie etwas zum Holzbau richtig gelernt haben, keine Modellbauer sind.

Also:

- wenn Du keine Zeit in Modellbau investieren willst (was an einer Schaumwaffel zu machen ist, ist kein Modellbau, sondern Motage), zB MPX Heron
- wenn Du außer Modellflug auch etwas zum Modellbau lernen willst, zB einen Höllein / Grüner Laser-Bausatz, wie etwa die Oben erwähnten. Damit lernst Du für's Modellbauer und -fliegerleben und das wird Dir immer wieder nützen.

Und jetzt entscheide, ob Du immer nur Modellflieger bleiben willst, oder zusätzlich etwas zum Modellbau lernen willst.
Gruß, Jockel

19

Dienstag, 24. Oktober 2017, 10:24

Als wirklich erfahrener Modellbauer kann ich nur immer wieder erklären, daß alle Behauptungen, Schaummodelle seien "besser" oder gar "leichter", als vernünftig / gut gebaute Holzmodelle mE Unfug sind.
Sagt der jenige, der eine Bleiente gebaut hat. :D
Minicopter Diabolo 800 Black Edition
Minicopter Diabolo 700 UL
Henseleit TDR II

Henseleit TDF
Shape S8
SAB Goblin 700 Black Thunder Havok
Jeti DS16 Carbon Edition
Elprog Pulsar 3+ mit Meanwell RSP 3000-48

20

Dienstag, 24. Oktober 2017, 10:32

Mit 200% Größe und gerade mal 350g (normale Größe wiegt idR über 200g) ist das keine "Bleiente", sondern mehr als guter Durchschnitt ! Lesen und Rechnen müßte man können :D .
Gruß, Jockel