haschenk

RCLine User

  • »haschenk« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Dipl. Ing.

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 17. April 2018, 20:33

Sehenswert- Festo Flughund

Hallo,

unbedingt ansehen:
https://www.heise.de/newsticker/meldung/…ne-4008873.html
Da ist sicher wieder Rainer Mugrauer mit von der Partie...

Gruß,
Helmut

2

Dienstag, 17. April 2018, 21:25

Fantastisch! Kannte ich noch nicht.

Danke für den Link, Helmut.

Mit freundlichen Grüßen
Wolfgang

3

Freitag, 20. April 2018, 12:59

Hallo Helmut,

vielen Dank für diesen Hinweis.

Als in Neurologie promovierter Diplombiologe hat mich das (und die im Video angesprochene Spinne) ehrlich aus den Socken gehoben. Nicht das mir ähnliche Dinge nicht schon begegnet wären, aber irgendwie einfacher (damit aber auch nicht zu verachten). Doch ein System, das via Funk Steuersignale empfängt und erst damit selbständig fliegt, wie man im Video sieht, drinnen und draußen funktioniert, ist schon ein mE bedeutender Schritt in Richtung technischer Fortschritt (Semi-Autonomie). Beim Nachdenken über mögliche Anwendungsfelder allerdings wird mir leicht blümerant (Drohnen als Waffen der Zukunft - Krieg der Sterne Vision). Daß wir eines Tages vielleicht soweit sind, scheint nicht mehr so fern. Es nutzbringend (Lebensrettung bzw Inspektionen zB) zu verwenden, fände meine Zustimmung - das Vorgenannte nicht. Verhindern läßt sich das wohl nicht mehr, denn wo mögliche Geschäftsfelder entstehen, wird es immer Leute geben, die, egal wie, damit Geschäfte machen wollen. Na dann, Prost.

Interessant daran finde ich immer wieder, das geschichtlich recht alte Konstruktionsprinzipien offenbar auch in moderner Zeit gut genug geblieben sind, wissenschaftlich für Aufsehen zu sorgen. Vögel sind letztlich rezente Dinosaurier (stammesgeschichtliche Nachkommen) - man lasse sich das mal auf der Zunge zergehen. Allein das reicht mE, um diesen Lebewesen auch heute noch mit Respekt zu begegnen. Die Geschichte der Hominiden ist hingegen ein Mückenfurz.
Gruß, Jockel

4

Freitag, 20. April 2018, 17:25

Fliegen in der CTR von EDDS???

ab 1:58 zumindest hier gedreht

Quellcode

1
https://www.google.com/maps/place/48°43'12.1"N+9°18'21.5"E/@48.725205,9.2471824,12z


trotzdem sehr schön zuzusehen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »e-beaver« (20. April 2018, 17:31) aus folgendem Grund: maps link funzt nicht


haschenk

RCLine User

  • »haschenk« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Dipl. Ing.

  • Nachricht senden

5

Samstag, 21. April 2018, 01:33

Hallo Jockel,
(und Andere, die mal über den Tellerrand schauen wollen),

zum Thema gibt's noch weit mehr..... ein paar Suchbegriffe dazu für Google:
Festo Bionic
https://www.festo.com/group/de/cms/10156.htm
Festo Smartbird
Festo Kangaroo
Festo Libelle

Eine wirklich tolle Sache, die Festo da macht; auch wenn's kräftig "vermarktet" wird (immer zur Hannover-Messe).
Aber einmal war's äußest ärgerlich- eine glatte Geschichtsfälschung, als die Werbefritzen den Begleitartikel unter "Festo entschlüsselt den Vogelflug" publiziert haben.

Hierzu einfach auch googeln unter "Erich von Holst"; auch das Video (ehemals ein Schmalfilm) dort ansehen.
Und da gab es auch in der Nachkriegszeit einen Karl Herzog, der das Erbe von E.v. Holst weitergetragen hat. Mit einer Artikelserie im ehemaligen "Mechanikus" und Bauanleitungen für (weiterentwickelte) Ornithopter; und mehr. Von dem gibt's auch ein kleines Buch:
Karl Herzog, "Anatomie und Flugbiologie der Vögel"; Gustav Fischer Verlag Stuttgart, 1968.
Jockel, das sollte für dich auch beruflich interessant sein.

Und dann auch googeln:
http://www.aniprop.de/
Hochscrollen bis zum "Smartbird"...

Dann auch googeln nach:
Rainer Mugrauer
Rainer Mugrauer Effekttechnik
Rainer Mugrauer Airstage Tech

Die "Oldies" hier werden Rainer vielleicht noch kennen, vor allem vom (Elektro-) Indoor-Fliegen, als "Slowflyer" noch wirkliche Slowflyer waren. Der hat das Hobby sehr erfolgreich zum Beruf gemacht; aber schon damals waren seine "Flugobjekte" (Helium-gefüllte fliegende Untertassen u.ä.) bei Indoor-Flugschauen sehenswert.

Wer's bis hier geschafft hat, kann sich jetzt eine Meinung bilden, wer die Hauptarbeiten bei den "Bionic Flugobjekten" von Festo gemacht hat. Aber immerhin hat die Firma das finanziert und gemanaged. Daß der Wolfgang Send (Aniprop) die Geschichtsverfälschung zugelassen hat (er musste sich auskennen), finde ich auch beschämend.


Gruß,
Helmut

6

Samstag, 21. April 2018, 08:32

Hallo Helmut,

danke schön, für die vielen Informationen und all die Hinweise auf weitere Quellen, die Namen und somit "den roten Faden" durch alles. Werde mich damit auseinandersetzen und es anschauen.



@ e-beaver:

auch dir danke für diese Information - hätt's mir denken können, im "Ländle".
Gruß, Jockel

PatrickK

RCLine User

Wohnort: 87764 Legau/Allgäu

  • Nachricht senden

7

Samstag, 21. April 2018, 16:16

[..] als die Werbefritzen den Begleitartikel unter "Festo entschlüsselt den Vogelflug" publiziert haben.

Die Firma hat durch den Spruch in unserer Werteskala einen starken Schub in Richtung Amazon, Idealo und Hobbyking bekommen ... Rainer M. ist auch einer in den geburtenstarken Jahrgängen, ich gehe davon aus, daß auch er die Flattervögel von Mattel, Günther Flugspiele et al. kannte. E.v. Holst, Alexander Lippisch und IIRC auch Erich Jedelsky hatten sich über eine sinnvollere, ablaufgesteuerte Flügelverwindung schon ausgelassen (und ich das mitbekommen), als ich den Namen "Festo" noch nicht mal in meinem passiven Wortschatz hatte. In der Wikipedia steht das immer noch so anmaßend.

Den Lapsus hat Festo bislang nicht widerholt, schaumama ...

servus,
Patrick, sein Studium bei Ingo Rechenberg leider nicht fertig gemacht habend