Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 15. März 2019, 16:10

Modell Aviator hat Flugmodell übernommen...

...und die fusionierte Zeitschrift erscheint dann nur noch 8 mal im Jahr. Na da bin ich ja mal gespannt.
Auf der Webseite steht noch nichts, aber in der Ausgabe die ich heute im Briefkasten hatte.

2

Samstag, 23. März 2019, 00:15

Ja seltsam....

Modell Aviator gibts nicht mehr, völlig überaschend...im Heft 4 / 2019 war noch die Vorschau auf Heft 5 und nu nix mehr.... das haben die doch schon gewusst.
Irgendwie fühle ich mich verarscht. Ich denke darüber nach mein Abo zu kündigen !
Viele Grüße Helmut

3

Sonntag, 24. März 2019, 19:04

Hatte die Tage ein Heft im Mannheimer Bahnhofskiosk in Händen - na ja. Bei den Werbe-Orgien der "Fachzeitschriften" wundert mich ein Abwandern von Interessenten nicht, schaut man sich die Videos zu "Modell-Neuvorstellungen" im Netz an, schon gar nicht mehr. Da tritt permanent ein "Chefredakteur" an, der jeden Mitarbeiter zum Statisten degradiert und in immer (für mich) gleich langweiliger Weise die Werbearbeit eines Vertreters macht - was soll das? Das haben frühe Handelsvertreter gemacht. Irgenwie hat es für mich den Charakter sogenannter "Influencer". aber das dürfte jetzt langsam schwieriger werden (rechtlich). Für mich ein klares Beispiel, dass immer noch Inhalte entscheiden, nicht "Hochglanz". Der Glanz kommt entweder von selbst (durch Inhalt) oder nicht. Ich habe schon ewig keine echte Meinungsumfrage in "Fachzeitschriften" mehr erlebt - die jährlichen Dingsda-Wahlen kann ich nicht als das sehen, sondern auch nur als verkappte Werbetour. Die Zeiten von Bauplänen sind mMn vorbei, diese Zeit hat heute nur noch ein Rentner. Sauber gelaserte Bausätze sind gefragt. wo sind Berichte zu Themen von heute, zB E-Antriebe und deren Entwicklung über die Jahre? Oder Akkus, Ladfegeräte und richtig gute Tipps dazu? der Mäusekino-Zirkus der Funken interessiert mMn kaum jemanden, aber Servotechnik und -entwicklung wäre zb ein Thema, auch ESC/BEC/Opto etc - wo ist das? Kann man weit nach gucken. Eine Entwicklung vorantreiben? Fehlanzeige, statt dessen Berichte über 1500 € Antriebe mit oder ohne Getriebe, die sich die reichsten der Reichen leisten können. Man hat fast den eindruck, nur noch diese klientel soll bedient werden - viel Spaß.

Zu viele Redaktionen sind einfältig geworden. Manche "Fachzeitschrift" so teuer wie der Playboy. Seit es Internet gibt, braucht man das mE auch nicht mehr so. Über Produkte etc informieren kann ich mich auch da, steure es selbst und laß mir nicht irgendwas servieren, von dem mich mehr als die Hälfte nicht interessiert.
Gruß, Jockel

Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei Modell AVIATOR

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 24. März 2019, 22:32

jetzt bin ich verwirrt.

Geht Dein Beitrag überhaupt um die Eingliederung des AVIATOR in die FlugModell?
Oder willst Du nur einem lange angestauten Generalärger gegen Fachmagazine Luft machen?
???


Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online!
www.lange-flugzeit.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hilmar« (25. März 2019, 06:34)


racky

RCLine Neu User

Wohnort: Rottal

Beruf: Zu viele

  • Nachricht senden

5

Montag, 25. März 2019, 07:26

Was hat dieses BlaBla mit der Fusion von 2 Zeitschriften zu tun?
Es geht wohl darum etwas los zu werden. Ob das mit dem eigentlichen Thema etwas zu tun hat ist mehr oder weniger egal.
Hauptsache ich habe was erzählt.
So kennen wir ihn.

Gert

6

Montag, 25. März 2019, 10:08

Wer hat denn da nun wen übernommen? Auf der Webseite von FlugModell heisst es ja lediglich «Jetzt mit Modell Aviator vereint»... Auf jener der Modell-Aviator steht nix.

Offensichtlich gehören nun aber beide Zeitschriften der «Wellhausen & Marquardt Mediengesellschaft bR» – wenn ich mich recht entsinne, ist das der Verlag welcher Modell Aviator schon länger angehört. Das würde dann auch zum Hilmars Post passen – und er wird es sicherlich wissen :).

Bleibt denn der Name «Modell Aviator» bestehen? Was ändert sich inhaltstechnisch? Wie sieht es umfangtechnisch aus? Bleibt der Preis bestehen? ???

Vielleicht hat ja jemand Antworten zu diesen Fragen.

Gruss Manuel

Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei Modell AVIATOR

  • Nachricht senden

7

Montag, 25. März 2019, 11:23

Ich kann die Verwirrung gut verstehen, das kam alles ja wirklich sehr überraschend. Aber so ist das nun einmal mit Neuerungen, und dennoch wird sich alles einspielen, keine Sorge.
:w



Tatsache ist, dass der Verlag W&M Medien das Magazin FlugModell übernommen hat.
Daraufhin wurde festgelegt, dass die nunmehr gemeinsame Power sich auf ein einziges Magazin bündeln soll, und dazu soll der Name der guten alten FlugModell weitergeführt werden.
Damit ergibt sich, dass es die ModellAviator ab sofort nicht mehr gibt.


Was das für die Abonnenten bedeutet, wurde in einem Beilagezettel der FlugModell 4/5-2019 erläutert, und die exakten finanziellen Modalitäten habe ich momentan nicht im Kopf. Dafür wäre die Abo-Hotline zuständig.
Wer skeptisch ist, die Sache dennoch beobachten möchte UND meint dass ihm aber alles zu teuer sei, dem würde ich persönlich das Schnupper-Abo empfehlen, zwei Ausgaben zum Preis von einer.

Aber von Verarsche zu sprechen, ist schon etwas arg vorurteilsbehaftet. Hier will NIEMAND irgendjemanden übers Ohr hauen! Ein Jahresabo kann mit jeder einzelnen Ausgabe gekündigt werden. Keine Klauseln und keine zeitlichen Bindungen. Viel kundenfreundlicher kann man kaum sein, finde ich.

Als jemand, der wirklich viel Spaß daran hat, für ein Fachmagazin zu schreiben, zu fotografieren, zu filmen, zu konstruieren und zu zeichnen, ist es für mich manchmal frustrierend zu sehen, welcher Gegenwind im Internet einem gerne mal entgegen weht.



Aber zurück zu den Änderungen im Magazin:
Es besteht zumindest die Absicht, die inhaltliche Vielfalt möglichst positiv zu nutzen, welche sich aufgrund des nunmehr neuen Autorenstamms ergibt. Wir versuchen, das beste aus zwei Welten zusammenzufassen, um ein interessantes Magazin zu gestalten.
Ich bin ja selber gespannt was da jetzt passieren wird.

Auf alle Fälle werden bisherige AVIATOR-Merkmale inhaltlich wieder anzutreffen sein. Zum Beispiel die Grundlagenserie, oder allein schon die kostenlosen Downloadbaupläne.



Die Informationen über Erscheinen und Umfang wurde im Editorial der FlugModell 4/5-2019 bereits öffentlich genannt.
Aufgrund der zeitlichen Umstände war leider die Fehlinformation nicht zu vermeiden, dass die Vorschau auf der letzten Seite der ModellAVIATOR 04/2019 noch regulär auf die Ausgabe 05/2019 mit Erscheinungsdatum 04.04.2019 verwies.
Richtig ist, dass die darauf folgende Veröffentlichung ausschließlich die FlugModell 6/2019 mit Erscheinungstermin Mai 2019 sein wird.

Darin findet ihr übrigens meine Bauplanvorstellung von "ROUVEN the raven".
:applause:




Wenn noch Fragen, Unklarheiten, Sorgen oder Diskussionswünsche bestehen, dann gerne raus damit.



Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online!
www.lange-flugzeit.de

8

Montag, 25. März 2019, 11:56

Hi Hilmar


Vielen Dank für deine Erläuterungen und Klarstellungen! Damit lässt sich doch nun auch etwas anfangen und die Leute wissen das Stand der Dinge ist! :ok:


Ich arbeite selber in der Medienwelt und weiss nur zu gut wie es um unsere Branche steht. Fusionen sind mittlerweilen an der Tagesordnung und leider unvermeindlich. Die «Neuen Medien» verdrängen gedruckte Publikationen immer mehr, zudem bietet es für den Inserenten viel zielgerechtere Werbemöglichkeiten (und natürlich auch dem Leser mit Download-Möglichkeiten, Bildergalerien, etc.). Aber gerade in der heutigen digitalen Zeit, schätze ich es umso mehr, wenn man auch mal wieder eine Fachzeitschrift in die Hand nehmen und diese studieren kann.


In diesem Sinne bin ich ja schon einmal froh, wenn es überhaupt noch gedruckte Publikationen für unser schönes Hobby gibt.


Beste Grüsse


Manuel

Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei Modell AVIATOR

  • Nachricht senden

9

Montag, 25. März 2019, 14:28

...wobei es nach wie vor noch das Digitalmagazin gibt, was bei der FlugModell ebenfalls weitergeführt wird.


Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online!
www.lange-flugzeit.de

RaBe59

RCLine Neu User

Wohnort: Remscheid

Beruf: Bau und Möbeltischler

  • Nachricht senden

10

Montag, 25. März 2019, 19:10

Also um eins klar zu stellen ich bin Abonnent der FlugModell 8)

Finannziell endert sich für mich nix ;)

Aber ich finde den Zusammenschluss gut, ich fand beide Zeitschriften Klasse und kann somit ein bischen Geld sparen :tongue:

Das kann ich dann für Bastelmaterial ausgeben wie für denROUVEN teh raven :nuts:
gruss BERND

11

Montag, 25. März 2019, 21:27

Hallo,

ich finde die Fusion (Übernahme ? ) kam doch total überraschend. Ich glaube dennoch dass es dazu einer gewissen Vorlaufzeit bedarf, die man nutzen hätte können den Leser/Abonennten darauf vorzubereiten.
Fakt ist weiterhin das Wellhausen/ Marquardt seinen Sitz in Hamburg hat, die Flugmodell in München entsteht.
Was bedeutet das ?
Zwei getrennte Redaktionen die sich um Seiten streiten ?
Zusammenführung auf einen Sitz ?
Irgenwie wäre dann auch ein neues Layout nötig um beide Magazine mit ihren Eigenschaften voll wiederzuspiegeln.
Es ist doch logisch ( bin ich wirklich mit meiner Meinung so alleine ? ) das die Abonenten sich für die Hintergründe interessieren.
Ich finde dazu Herr Bicher in seinem Editorial ruhig etwas sagen können.

Nix für ungut
Viele Grüße Helmut

12

Montag, 25. März 2019, 21:33

Aber von Verarsche zu sprechen, ist schon etwas arg vorurteilsbehaftet. Hier will NIEMAND irgendjemanden übers Ohr hauen! Ein Jahresabo kann mit jeder einzelnen Ausgabe gekündigt werden. Keine Klauseln und keine zeitlichen Bindungen. Viel kundenfreundlicher kann man kaum sein, finde ich.


Ja das ist schon richtig, so war das auch nicht gemeint !

vielleicht bin ich schon zu oft "Überrascht" worden....
Viele Grüße Helmut

13

Montag, 25. März 2019, 21:59

Lieber Hilmar,

kannst du dich nicht dafür stark machen, dass der W&M Verlag vielleicht meine geliebte "Scale" wieder aus der Versenkung holt?


Grüße Matz
Wir fliegen auf dem Wind (Wright Brothers)

Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei Modell AVIATOR

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 26. März 2019, 00:02

Ich sehe schon, Aufklärung ist eine mühselige Sache...
packen wir's an:

Fusion (Übernahme ? )
Wir wollen hier nicht herumspekulieren, denn es ist doch alles gar kein schlimmes Geheimnis.
Wir sprechen ja nicht über Chemtrails oder die Rückseite des Mondes!

Der Verlag W&M Medien hat das Produkt "FlugModell" gekauft. Das ist vom Prozedere her auch nichts Ungewöhnliches. Alles Mögliche wird gekauft und verkauft.


Fakt ist weiterhin das Wellhausen/ Marquardt seinen Sitz in Hamburg hat, die Flugmodell in München entsteht.
Das ist nicht mehr relevant. Der Sitz der FlugModell befindet sich von nun an in Hamburg, samt Redaktion und Grafik. Allein die Autoren sind wie bei jedem Magazin über ganz Deutschland verstreut.
Irgenwie wäre dann auch ein neues Layout nötig um beide Magazine mit ihren Eigenschaften voll wiederzuspiegeln.
Ja sicher, daran wird natürlich gearbeitet, und alles muss sich erst einmal einschleifen. Solche Dinge unterliegen doch stets einem dynamischen Prozess, oder hat irgendeine Zeitschrift jemals das exakte Erscheinungsbild seiner Erstveröffentlichung behalten?


Es ist doch logisch ( bin ich wirklich mit meiner Menung so alleine ? ) das die Abonenten sich für die Hintergründe interessieren.
Ich finde dazu Herr Bicher in seinem Editorial ruhig etwas sagen können.
Das Editorial hat die für die Abonnenten und Leser relevanten Fragen durchaus angesprochen und beantwortet.
Auch wurde klar gesagt, dass mit Hilfe dieser Neu-Aufstellung mit Spannung, Freude und gutem Willen in die Zukunft geschaut wird. Ich weiß jetzt nicht warum man dahinter unbedingt eine geheime Absicht wittern muss, bei allem Verständnis.
Die exakten Hintergründe sind Management-Entscheidungen, fertig. Für uns Leser zählt doch viel mehr was wir letztendlich bekommen, oder nicht?

Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online!
www.lange-flugzeit.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hilmar« (26. März 2019, 00:08)


15

Dienstag, 26. März 2019, 00:08

Hallo Hilmar,

das lasse ich jetzt unkommentiert so stehen !
Viele Grüße Helmut

Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei Modell AVIATOR

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 26. März 2019, 00:10

Warum?


Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online!
www.lange-flugzeit.de

17

Dienstag, 26. März 2019, 00:12

Warum?


Herzlichst
Hilmar.


Weil es schon so spät ist :evil:
Nein mal im Ernst: Ich habe meine Meinung kundgetan und Du die Deine.
Ich habe alles gesagt was ich sagen wollte.
Viele Grüße Helmut

Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei Modell AVIATOR

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 26. März 2019, 00:14

Okay,
:ok:


in diesem Sinne:
Gut's Nächtle.
:w



Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online!
www.lange-flugzeit.de

19

Dienstag, 26. März 2019, 10:22

Lieber Hilmar,

kannst du dich nicht dafür stark machen, dass der W&M Verlag vielleicht meine geliebte "Scale" wieder aus der Versenkung holt?

Grüße Matz


wäre schön, aber es gibt dafür einfach nicht genügend Interessierte. Wäre dann wohl nur möglich mit einem höheren Heftpreis.
Und die entsprechenden Autoren welche das Heft füllen könnten wachsen auch nicht auf den Bäumen.....
Wer z.Beispiel erstellt denn als deutschsprachiger Autor noch Vorbild-Dokumentationen?

Gruß
Hans-Jürgen

20

Dienstag, 26. März 2019, 12:05

... wenn wir schon beim Heftpreis sind:

Vielleicht könnte man auch jene für das "nahe Ausland" anpassen. Ich verstehe nicht ganz, warum diese für die Schweiz so viel höher sind als in DE selber. Mir ist auch bewusst, dass es nicht zum gleichen Preis gehen kann (Transportkosten, sonstige Logistik, etc.) - aber es kann doch nicht sein, dass wir 35% mehr bezahlen müssen?!

FlugModell:
Preis DE = 6.95 Euro
Preis CH = 10.85 Euro (12.20 CHF)

Differenz = 36%!!


Bei der Modell-Aviator ist der Unterschied zurzeit bei 27% welche die Zeitschrift mehr kostet. Das dies nicht so sein muss zeigt beispielsweise die folgende Publikation:


MFI Modellflug:
Preis DE = 5.00 Euro

Preis CH = 6.20 Euro (7.00 CHF)

Differenz = 19%


Für die Länder DE, AT, IT, NLD, BEL, LUX kostet die Zeitschrift hier im Übrigen gerade einmal 30 Cent mehr.



Mit den 19% mehr kann ich auch leben - 36% hingegen kann ich nicht nachvollziehen....

Gruss Manuel