Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Montag, 25. März 2019, 07:06

Aus Hemer (das ist im Sauerland) zwischen Hagen und Arnsberg.
Na und das kommt ja nicht alles wegen Langeweile oder Spaß zu stande.... Dahinter sind schon wichtigere Gedanken. ..

Ich weiss immernoch nicht was an einem "coming home" so schwer wäre....

Es kommt eben nur aufs "traggewicht" an... Daher ja auch die Frage was wie wo man das ganze berechnet... Also den Auftrieb etc denn zusätzliches Equipment wiegt..

Also das MINDESTE wäre ein ATMega, ein Akku und ein GPS Modul.... Ein wenig Software und das steht... (ich möchte jetzt nicht komplett ins Detail gehen)... Ein Notfallakku wäre noch schön... Somit hat man etwas mehr Gewicht... Das gleicht man man wieder mit Schub und einem anderen Motor aus...

Dieter M

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

22

Montag, 25. März 2019, 08:46

Also das MINDESTE wäre ein ATMega, ein Akku und ein GPS Modul.... Ein wenig Software und das steht... (ich möchte jetzt nicht komplett ins Detail gehen)... Ein Notfallakku wäre noch schön... Somit hat man etwas mehr Gewicht... Das gleicht man man wieder mit Schub und einem anderen Motor aus...

..... das geht nicht ins "Unendliche"!!! Die Flächen müssen letztendlich die zusätzliche Last tragen! Allerdings muss ein Notfallakku nicht unbedingt groß / schwer sein. Eigentlich hat er nur für ein bis zwei Minuten zu puffern! Ausreichend, um ein Modell, das in der Nähe ist, noch halbwegs sicher zu boden zu bringen. WENN ES DENN IN DER NÄHE IST !!!!

Technisch ist heute vieles möglich, wovon wir vor ca 20 Jahren geträumt hatten.... Man muss trotzdem nicht alles ausreizen! So reizend das auch für viele sein mag.... Die absolute Sicherheit gibt es nicht!
Wenn ich den Vögeln am Himmel nach sehe, werde ich immer ein bisschen neidisch. :D Gruß Dieter

Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

23

Montag, 25. März 2019, 11:40

Ich weiss immernoch nicht was an einem "coming home" so schwer wäre....

Erkläre ich Dir.
Eine Herausforderung besteht darin, dass das Modell keinen Strömungsabriss bekommt.


Es genügt ja nicht, dass die Elektronik eine gleichmäßige GPS-Geschwindigkeit regelt - dann würde bei Rückenwind das Modell zu wenig Fahrt haben und dann spätestens bei einer Kurve vom Himmel fallen.
Man muss dazu einen Staudrucksensor als Maß der relativen Geschwindigkeit in der Luft einsetzen.

Alle Parameter müssen dann noch auf das jeweilige Flugzeug abgestimmt werden, und dazu muss man die aerodynamischen Grenzen des Modells kennen und programmieren können.

Das fällt definitiv schwer, wenn Du selber nicht einmal in der Lage bist das Modell innerhalb seiner Grenzen sicher zu steuern. Woher soll man's dann schließlich wissen und entsprechend programmieren können.


Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online!
www.lange-flugzeit.de

schmonzel

RCLine User

Wohnort: Lüchow im Wendland

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

24

Montag, 25. März 2019, 11:51

Also bei uns am Gelände kam hier neulich einer mit einer CUB, ich denke von Horizon Hobby, die hatte eine Homecoming -
sowie Landefunktion....und das hat sogar funktioniert.
Okay, die Landung war unsanft, aber ungefähr an der Stelle, wo das Ding gestartet worden ist !
Also scheint sowas schon kaufbar zu sein.
Allerdings wozu ?
Flächenflieger landen ist das doch das allerschönste, wenn alles von allein geht, kann ich das auch am SIm machen.
Happy flying, Andreas :prost:
Hangar : Ca. 30 Schäumlinge aller Art von 40 - 5500 gr., sowie 1 Sebart Su 1,60 m mit 6 S und ne Piper J 3 mit 2,45 m und gut 7 kg - 8 S ! :D
Sender : DX 9 & DX 6 i ( letztere für Filius )

mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

25

Montag, 25. März 2019, 12:55

Ja, das Horizon Hobby Ding kenne ich - manches funktionierte bei unserem auch ......

Der elektronische Zaun hat doch was - wenn alles gut läuft, kannst Du Dir das Ding nicht an die eigene Birne fliegen und abhauen sollte das Ding auch nicht.
( und beide Problem-Fälle habe ich schon live sehen dürfen :) :) )

Nur kenne ich auch verwirrte Elektronik - die dann meint das Modell steuern zu müssen - da hast Du selbst dann keine Chance mehr ..... :(
mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

26

Montag, 25. März 2019, 14:44

Wer erinnert sich nicht an den lustigen Witz, dass der frisch erworbene Mulitcopter nach Aktivieren der Coming-Home-Funkiton genau das getan hat: er flog in Richtung China.
:evil:


Leider steckt da immer etwas Wahrheit drin.
Irgend ein Kameracopter hatte doch mal die Krankheit dass er sich tatsächlich unangekündigt aus dem Staub gemacht hat...!

Dann gibt es noch vermeintlich gut gemeinte Software-Schutzfunktionen, wie bei diesem kleinen Jet, der im Anfängermodus nur kleine Querruder-Neigungen um die Längsachse zulässt.
Was dann passiert: man kann nur gaaanz große Kreise ziehen, egal wie weit man schon weg ist. 8(


Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online!
www.lange-flugzeit.de

27

Montag, 25. März 2019, 15:11

vermeintlich gut gemeinte Software-Schutzfunktionen, wie bei diesem kleinen Jet


Du meinst jetzt aber nicht die 737 MAX mit MCAS ;)

28

Mittwoch, 27. März 2019, 14:29

Flächenflieger landen ist das doch das allerschönste, wenn alles von allein geht, kann ich das auch am SIm machen.

Manöver sind auch nicht schlecht. Aber beim Wasserfliegen z.B. drehe ich meist nur Runde um Runde jeweils mit Landung und Start :)

RK

Dieter M

RCLine User

Wohnort: Hunsrück

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 28. März 2019, 09:24

Aber beim Wasserfliegen z.B. drehe ich meist nur Runde um Runde jeweils mit Landung und Start :)
Und so mache ich das auch! Und jetzt sogar bewusst mit "Nutzen"! Ich schleppe da irgendwelche kleine Minisegler hoch..... :D Dann im Sturzflug runter, Leine abwerfen, landen, anseilen und dann wieder hoch.... ==[] :D Ohhhhh Mann! In meinem Alter sooo oft hoch und runter gucken!!! Das geht vielleicht auf das Genick.... :O :D
Wenn ich den Vögeln am Himmel nach sehe, werde ich immer ein bisschen neidisch. :D Gruß Dieter

Ähnliche Themen