1

Sonntag, 1. März 2020, 15:50

Neue EU-Registrierungs Regelung 2020

Hallo, liebe Freunde

Ich mache mir zur Zeit Gedanken über die bevorstehende neue EU-Regelung für Flugmodelle die im Jahr 2020 in Kraft treten soll.
Zur Zeit momentan besteht doch die Regelung für Flugmodelle weit unter 2Kg die Kennzeichnungspflicht. Alle meine Modelle die alle weit unter 2Kg wiegen haben alle ein feuerfestes Kennzeichnunsschild angebracht. Wie ist es bei der neuen EU-Regelung ab Juli 2020 wird diese Vorschrift dann total ungültig und was ganz Neues kommt daher? Es ist die Rede von einer Registrierungspflicht das jedes Modell mit einer Registrierungsnummer versehen werden soll. ist diese EU-Registrierungsnummer bei allen Modellen die ich besitze von unter 2 Kg gleich oder hat jedes Modell dann eine andere Nummer? Wenn ich diese Registrierungsschilder für meine Modelle alle dann besorgt habe darf ich das zusätzlich zu meinem Kennzeichnungsschild auf mein Modell anbringen denn ich möchte das bisherige Schild nicht runterkratzen müssen? Ferner habe ich jetzt im Facebook gelesen, daß der Österrreichische Aeroclub ab Juli 2020 jeden Modellflieger verpfichten will sein Modell zu einer Gebühr von € 30 registrieren zu lassen.Würde das bedeuten, wenn meine Modelle alle zukünftig EU-registriert sind, das dann die österreichische Registrierung dann noch oben drauf noch erhoben wird? Das kann doch nicht sein!! Ich fahre nämlich im September in den Modellfliegerurlaub ins Zillertal zum Modellfliegerparadies für 14 Tage den ich schon bereits gebucht habe auf die Tannenalm. Dieses Hotel dort verfügt über einen eigenen Haushang den ich nur auschließlich benutzen möchte ich möchte nirgendwo anders in Österreich fliegen als nur dort während meines Aufenthalts. Ich möchte natürlich schon bis dahin Klartext wissen, was auf mich zukommt was ich abändern muß. Ich bin langjähriges Einzelmitglied des DMFV mit Form2 Versicherung. Wäre sehr nett von Euch wenn mir jemand da helfen könnte was ich in dieser Situation machen soll
Viele Grüße Wolfhard

grmpf

RCLine User

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Mitarbeiter Backup und Testcenter

  • Nachricht senden

2

Montag, 2. März 2020, 08:33

Da Du ja beim DMFV Mitgliefd bist, warum schickst Du die Frage nicht an den dortigen Justitiar?
Der sollte es wissen und Du wirst nicht nur eine auf diversen Vermutungen besierende Information bekommen.
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E mit Multiprotokoll-Modul, UDP50
abgelegt: diverses :D

3

Gestern, 17:40

Das mit der Registrierungsnummer lese ich gerade zum ersten Mal.

Das Ganze wurde nun coronabedingt verschoben:
https://www.dmfv.aero/allgemein/eu-versc…nenregulierung/

Zitat

erst ab dem 01.01.2021 Anwendung finden. Dementsprechend geht man im
BMVI davon aus, dass alle Vorschriften des Abschnitts 5a der
Luftverkehrs-Ordnung (Betrieb von unbemannten Luftfahrtsystemen und
Flugmodellen) noch bis Ende 2020 anzuwenden sind. Mit anderen Worten:
für Modellflieger ändert sich erstmal nichts.
Sollte da nicht noch eine Übergangsfrist draufkommen?

Mich würde trotzdem mal interessieren, wie das mit der Registrierungsnummer laufen soll. Die dafür erforderlichen Regeln müßten doch eigentlich längst ausgearbeitet worden sein.
Weiß jemand was genaueres?

Eine Nummer für jeden Depronhaufen wäre ja mal ziemlich irre.

Jan Herzog

RCLine User

Wohnort: Reinheim

Beruf: Dipl.Grafiker

  • Nachricht senden

4

Heute, 01:43

Immer wenn man glaubt es geht nicht mehr schwachsinniger :no:
:D Beste Grüße : Jan ! :D

Meine HP : Janoschs Hangar :ok:
Club Page : Peters Flying Club :ok:
Bau und Reperaturservice : Flugakademie Reinheim :ok: