Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Samstag, 22. August 2020, 12:33


.... es enstehen eher darum imho berechtigte Sorgen was die Empfangsstelle mit den Daten macht ....

was machen die Zulassungsstellen, die Versicherungen, die Städte, Gemeinden, die Vereine, die Foren, die Onlinehändler...................mit den Daten die du denen geben musst, bzw. freiwillig gibst?
Was macht der oder die Hacker, die deine Daten von rcn geklaut haben damit.......
Man kann nicht vor allem davonlaufen und sich verstecken. Wenn jetzt EINE Behörde mehr ein paar Daten hat, was solls.

22

Samstag, 22. August 2020, 13:45

Langfristig wird man sich wohl den Regeln der manntragenden Fliegerei anpassen müssen.
Aber die Suppe wird nicht so heiß gegessen, wie sie gekocht wird.
Abgesehen davon, der Staat kann das sowieso unmöglich Flächendeckend kontrollieren.
Wo kein Kläger, da kein Richter.


Das ist doch sehr leichtfertig dahergesagt. Nur, weil nicht in jeder 60er Zone geblitzt wird, ist es trozdem keine gute Idee, immer 180 zu fahren oder !?
Es ist uns schon passiert, dass plötzlich von unbekannt die Polizei zu uns geschickt wurde. Die Beamten haben keinen Plan, ob oder wann man wo wie fliegen darf und nehmen einfach mal die Personalien auf. Dann noch die Ansage, man solle doch wegen der Unklarheiten (nur in der Bildung der Beamten natürlich) den Flugbetrieb vorsorglich einstellen.
Dann folgt bald darauf Post vom BMVI mit so ziemlich jeder Anschuldigung, die man sich nur ausmalen kann (Fliegen ohne Versicherung, ohne Kennzeichnung in nicht genehmigtem Gebiet über 100m ohne Kenntnisnachweis) und der Blöden Situation, dass man selbst nun beweisen soll, dass das nicht stimmt.

Wenn man dann belegt, dass alles seine Ordnung hat und auch hatte, bekommt man einen wiederlichen Einzeiler mit : "Wir können Ihnen die vergehen leider nicht nachweisen und stellen das Verfahren daher ein" und das wars für den Verein.

Ich lerne daraus, dass es reicht, wenn ein, auf welche Art auch immer Frustrierter, die Cops ruft. Die von der Materie meist 0-Ahnung haben. Gibt es im Anschluß alles vor den Latz geballert, was zum einen Bußgelder einspielen kann und den ganzen mehr oder weniger dämlichen Regelungen auch noch einen Existenzgrund zuspielt.

Natürlich bekommen Sie nicht alle aber wenn gef.... wird, dann richtig !
Gruß Stefan

Ich hab auch ein Flugzeug :dumm:

comicflyer

RCLine User

Wohnort: Hilgenroth

Beruf: Schriftsetzer & Deutschliebhaber

  • Nachricht senden

23

Samstag, 22. August 2020, 15:20


.... es enstehen eher darum imho berechtigte Sorgen was die Empfangsstelle mit den Daten macht ....

was machen die Zulassungsstellen, die Versicherungen, die Städte, Gemeinden, die Vereine, die Foren, die Onlinehändler...................mit den Daten die du denen geben musst, bzw. freiwillig gibst?
Was macht der oder die Hacker, die deine Daten von rcn geklaut haben damit.......
Man kann nicht vor allem davonlaufen und sich verstecken. Wenn jetzt EINE Behörde mehr ein paar Daten hat, was solls.

"Man" oder Du?

Ich akzeptiere und respektiere, dass Du dazu eine Meinung hast!
Aber muss "man" sich da anschliessen? Oder darf "man" noch selber denken?
Muss "man" andere sofort in eine Ecke stellen und abstempeln? Zeugt das von
Überlegung, Respekt und Toleranz?

Ich habe mich für prüfendes Denken entschieden. Lemminge soll es aber auch geben...

Ausserdem können wir hier die Frage wohl eher nicht beantworten, was da wirklich passiert.
Dafür kannst Du die Sache und andere schön kleinreden. Du wirst bestimmt genug Gleichgesinnte
dazu finden, die dabei mitmachen. Nach meiner Schätzung ca. 80 - 85%. Weil: nach oben finde ich
die Gleichgesinnten. Aber wir leben halt in einer Demokratie. Da gewinnen die 80%.

Wenn ich bestimmte Dinge will, muss Ich das machen, was die 80% vorschreiben. Egal, wie klug das ist.
Trotzdem bin ich weder braun, noch Verschwörungstheoretiker, wenn ich manche Dinge nicht gut oder
bedenklich finde oder einfach mal schreibe, dass irgendwas nicht meine Zustimmung findet. Meist
habe ich ja sogar Argumente für meine Meinung ;)

Neubauer und Thunberg haben einen ähnlichen Diskussionsstil, wie man ihn hier auch oft findet:
zwingend, unnachgiebig, stigmatisierend.

CU Eddy
Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert, statt durch Kritik gerettet werden.

Wer meint, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden.

raimcomputi

RCLine User

Wohnort: Tönisvorst

  • Nachricht senden

24

Samstag, 22. August 2020, 16:12

Meist
habe ich ja sogar Argumente für meine Meinung
Bei den Lemmingen kannst du noch so überzeugende und mit Fakten belegte Argumente haben. Das nützt trotzdem nichts. Wer einmal Scheuklappen aufhat, schaut nur noch gerade aus. Das sieht man ja auch im Moment gerade sehr schön bei der ganzen Coronaverarsche.
Helis: XK K124 EC145, Protos 500, 450ger Jet Ranger
Flächen: Easy Star 3, Hobbyzone Champ S+
Funke: Walkera Devo 10
Simulator: Clear View, Heli-X

25

Samstag, 22. August 2020, 17:29



"Man" oder Du?

Ich akzeptiere und respektiere, dass Du dazu eine Meinung hast!
Aber muss "man" sich da anschliessen? Oder darf "man" noch selber denken?
Muss "man" andere sofort in eine Ecke stellen und abstempeln? Zeugt das von
Überlegung, Respekt und Toleranz?

Ich habe mich für prüfendes Denken entschieden. Lemminge soll es aber auch geben...

Wenn ich bestimmte Dinge will, muss Ich das machen, was die 80% vorschreiben. Egal, wie klug das ist.
Trotzdem bin ich weder braun, noch Verschwörungstheoretiker, wenn ich manche Dinge nicht gut oder
bedenklich finde oder einfach mal schreibe, dass irgendwas nicht meine Zustimmung findet. Meist
habe ich ja sogar Argumente für meine Meinung ;)

Neubauer und Thunberg haben einen ähnlichen Diskussionsstil, wie man ihn hier auch oft findet:
zwingend, unnachgiebig, stigmatisierend.

CU Eddy

Jetz mach aber mal halblang!
Ich hab dich nie in eine Ecke gestellt oder abgestempelt! Ich hab die nie als braun bezeichnet!
Wenn du schon von Respekt und Toleranz schreibst, dann solltest du dich erst mal selbst dran halten!
Zum eigentlichen Thema:
Wenn du solche Angst vor Datenklau hast, warum bist du dann in den Foren vertreten? Als prüfender Denker nicht nachvollziehbar, aktuell schon gar nicht!

Was bezweckst du? Panik machen? Ängste schüren? Warnen,... vor was? Aufklärung kanns ja nicht sein, da du genausowenig wie alle anderen weißt was kommt.

Neubauer und Thunberg sind da wesentlich konsequenter als du, die halten sich wenigstens überwiegend an ihre Predigten.
@raimcomputi:
Deine Fakten und Argumente zur "Coronaverarsche" kannst ja ab sofort unter die Lemminge bringen, rcn ist wieder online.

raimcomputi

RCLine User

Wohnort: Tönisvorst

  • Nachricht senden

26

Samstag, 22. August 2020, 19:31

@raimcomputi:
Deine Fakten und Argumente zur "Coronaverarsche" kannst ja ab sofort unter die Lemminge bringen, rcn ist wieder online.

Nee, bringt ja nichts, wie ich schon geschrieben habe. Das ist letztlich verschwendete Lebenszeit, die ich lieber mit sinnvolleren Dingen verbringe. ;)
Helis: XK K124 EC145, Protos 500, 450ger Jet Ranger
Flächen: Easy Star 3, Hobbyzone Champ S+
Funke: Walkera Devo 10
Simulator: Clear View, Heli-X

raimcomputi

RCLine User

Wohnort: Tönisvorst

  • Nachricht senden

27

Samstag, 22. August 2020, 19:32

Neubauer und Thunberg sind da wesentlich konsequenter als du, die halten sich wenigstens überwiegend an ihre Predigten.

:applause: :applause: :applause:
Helis: XK K124 EC145, Protos 500, 450ger Jet Ranger
Flächen: Easy Star 3, Hobbyzone Champ S+
Funke: Walkera Devo 10
Simulator: Clear View, Heli-X

28

Sonntag, 23. August 2020, 08:22

Registrierung ist beim Auto völlig normal und da gibts zusätzlich nich das Flensburger Register für die Fahrer. Da schreit keiner laut auf, wenn er sein Auto anmeldet und dabei seine Daten abgibt.

Eine Halterabfrage oder Daten für gezielte Werbepost kann dennoch nicht jedermann abfragen. Nummernschilderfassung und Bewegungsprofilerstellung wäre technisch kein Problem (China macht das), aber da ist bei uns der Datenschutz sichergestellt.

Dennoch kann bei Gefährdung/Schaden der Halter ermittelt werden. Z.B. für Sicherheitsrückrufe - oder eben nach Unfällen/Regelverstößen.

Viel mehr wird beim UAS Register auch nicht passieren.

jfbaumi

RCLine User

Wohnort: D-67354 Römerberg

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 27. August 2020, 12:12

Gut ich versuche es nochmals.

@ e-beaver
Du hast mit jedem Wort recht, aber es geht nicht um die Registrierung, oder Datenschutz als solches, sondern um den blinden Aktionismus der, meiner Meinung nach, völlig am Problem vorbei geht und nicht verhindert das weiterhin unregistrierte Drohnen in Flugverbotszonen rumfliegen.

Zitat von wkrug:

Zitat

Letztlich bringen alle Gesetze und Verordnungen nichts, wenn man sie nicht durchsetzen oder überwachen kann.
Ich seh hier im Prinzip nur den Weg über den Handel.
Ohne Versicherungsnachweis kein Verkauf von Flugmodellen über 250g - Aber genau das will man nicht machen.
Um bei deinem Beispiel mit den KFZ zu bleiben. Kein Autohändler gibt dir ein Auto raus ohne Versicherungsnachweis. Flugmodelle bekommst du von jedem Händler ohne ausgehändigt.

Leider muss ich auch sagen das es nicht zielführend ist zu argumentieren das es den anderen noch schlechter geht als uns, denn eigentlich könnte es uns allen um längen besser gehen wenn nicht nur die ehrlichen Mitbürger sich den Vorschriften und Gesetzen unterwerfen müssten. Unterwerfen müssen, da die ehrlichen Modellflieger z.B. eine Versicherung haben, einem Verein, einer IG, einem Dachverband angehören und somit eigentlich bekannt sind und für einen eventuellen Schaden auch einstehen, wenn mal einer eintritt ( für was sind sie denn versichert ) und Interesse am Fortbestand ihres Hobbys haben. Nein genau die werden noch zu einer Registrierung , Kenntnisnachweis , Zahlungen, oder wer weis was die Zukunft noch bringt verdonnert ohne das die Verursacher der ganzen Debatte auch nur im Ansatz betroffen wären.

Das ist der Frust der bei mir dadurch aufkommt und sorry hier sind unsere Dachverbände gefordert unseren Politikern mal verständlich zu sagen wo die Probleme liegen und wie sie zu beseitigen sind anstatt fleißig an immer mehr Gesetzen und Verordnungen mit zu arbeiten die das Papier nicht wert sind auf dem sie geschrieben stehen, denn es könnte ja noch schlimmer kommen und es kam schlimmer. :dumm:
Gruß Jürgen
jbsseiten

30

Donnerstag, 27. August 2020, 12:29

Dann halt der Verkauf von Modellen nur gegen Vorlage eine gültigen Versicherung.
Selber bauen tuhen eh nur die, wo schon Infiziert sind.
Minicopter Diabolo 800 Black Edition
Minicopter Diabolo 700 UL
Henseleit TDR II

Henseleit TDF
Shape S8
SAB Goblin 700 Black Thunder Havok
Jeti DS16 Carbon Edition
Elprog Pulsar 3+ mit Meanwell RSP 3000-48

31

Donnerstag, 27. August 2020, 12:54

Kein Autohändler gibt dir ein Auto raus ohne Versicherungsnachweis. Flugmodelle bekommst du von jedem Händler ohne ausgehändigt.

Wie kommst denn darauf?
Manch einer achtet vielleicht darauf, daß du ohne Zulassung nicht auf seinem Gelände fährst. Wie kommen wohl die ganzen Unfallfahrzeuge, Oldtimer, Offroads usw. unters Volk?
Geld auf den Tisch, Karre auf den Hänger oder sonstiges Transportmittel und weg damit.

jfbaumi

RCLine User

Wohnort: D-67354 Römerberg

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 27. August 2020, 13:40

Ok, an die habe ich nicht gedacht.
Gruß Jürgen
jbsseiten

33

Donnerstag, 27. August 2020, 14:41

die 2019/947 ist nur der eine Teil. Gibt ja auch noch die 2019/945, welche die käuflichen UA reguliert. Und dem Händler/Hersteller/Inverkehrbringer entsprechende Auflagen macht.

Abgesehen von der Einhaltung der baulichen Vorschriften, wie Einhaltung von Höhendeckel, Geschwindigkeit, Geosensibilisierung, Fernidentifizierung,

Zitat

soweit erforderlich unter allen anzunehmenden Betriebsbedingungen, auch bei einem Versagen eines oder gegebenenfalls mehrerer Systeme, sicher steuerbar.


muss er auch Anleitungen beilegen:

Zitat


xx. Es wird mit einem Benutzerhandbuch in Verkehr gebracht, das Folgendes enthält:
a) die Merkmale des UA, einschließlich, jedoch nicht begrenzt auf:
....
b) klare Betriebsanweisungen,
...
x) betriebliche Einschränkungen
....
xx+1. Ihm liegt ein Informationsblatt der EASA über die geltenden Beschränkungen und Auflagen nach EU-Recht bei.


Damit sollte zumindest jeder Käufer (außer bei Spielzeug) wissen, auf was er achten muss.


Klar, sowas liegt jedem Auto auch bei. Und trotzdem gibt es auch da jährlich Unfälle mit nicht zulassungsfähigen (oder frisierten), nicht zugelassenen Fahrzeugen oder Fahrern ohne Führerschein.

34

Donnerstag, 27. August 2020, 17:51

Zitat

Damit sollte zumindest jeder Käufer (außer bei Spielzeug) wissen, auf was er achten muss

Und wo steht das dann auf Seite 7 kleingedruckt hinter den Sicherheistshinweisen - Und Du glaubst tatsächlich das das dort ein Einsteiger liest? - Und sich dann auch noch daran hält!

35

Donnerstag, 27. August 2020, 22:03

Vielleicht ist es eine Menge "Profilierungsdrang" die einige an den Tag legen, die momentan im Hinterstübchen an der Sache stricken.
Wenn man bedenkt, wie die ganze Aktion vor einigen Jahren angeschoben wurde und was daraus nun enstehen soll, wundert man sich als beteiligter Modell- und Kopterflieger überhaupt nicht mehr.
Man hat uns ein Märchen untergeschoben um daraus "eine grosse Sache" zu machen. Und die meisten von uns sind darauf hereingefallen.



Fakt ist, das es keinen ernsten Zwischenfall mit sog. Drohnen gegeben hat.

Aber jede Menge Gerüchte, die von einigen Personen und Gruppierungen mit ganz eigenen Interessen in die Welt gesetzt wurden.
Und nicht zu vergessen, die Medien die voll auf den Zug aufgesprungen sind, obwohl sie selber die Gruppe sind die die meisten gewerblichen Drohnen für ihre Film- und Fotoproduktion im Einsatz haben.

Von diesen "gewerblichen" UAS-Betreibern spricht in der Öffentlichkeit kein Mensch. Die machen alles zusammen mit Behörden, ohne das darüber geredet wird.
Da wird wohl einiges in Hinterzimmern verabredet, von dem wir Hobby Modellflieger nichts erfahren und erfahren sollen.

Mittlerweile habe ich (über sechs Ecken) etwas Einblick in die ganze Sache bekommen.
Versucht doch einmal bei euren Verbänden nach zu bohren, was da vor sich geht. Ihr werdet erst informiert, wenn der Drops gelutscht ist.


In dem Sinne - lasst euch nicht für dumm verkaufen -
Die eigentlichen Drahtzieher haben gar kein Interesse am Modellflug Hobby.
- MKEnF - Mini Kommission Entenflug - :applause:

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »rubberducky« (27. August 2020, 22:16)


36

Donnerstag, 27. August 2020, 23:18

Mittlerweile habe ich (über sechs Ecken) etwas Einblick in die ganze Sache bekommen.
Versucht doch einmal bei euren Verbänden nach zu bohren, was da vor sich geht. Ihr werdet erst informiert, wenn der Drops gelutscht ist.


In dem Sinne - lasst euch nicht für dumm verkaufen -
Die eigentlichen Drahtzieher haben gar kein Interesse am Modellflug Hobby.
Na dann klär uns mal umfassend auf, wenn du schon den 6eckigen Durchblick hast.

comicflyer

RCLine User

Wohnort: Hilgenroth

Beruf: Schriftsetzer & Deutschliebhaber

  • Nachricht senden

37

Freitag, 28. August 2020, 11:26

Na dann klär uns mal umfassend auf, wenn du schon den 6eckigen Durchblick hast.


Was bezweckst du? Panik machen? Ängste schüren? Warnen,... vor was? Aufklärung kanns ja nicht sein, da du genausowenig wie alle anderen weißt was kommt.


Ist ja schon krass, wie du alles im Blick hast Eddy.

Überschwemm das Forum hier mal nicht mit Argumenten. Dann würde man Dich ja ernst nehmen können.
Ansonsten rufst Du mit Deinen unsachlichen und abwertenden Beiträgen mal wieder die anderen Hetzer zu Hilfe.
Und das wird schon so gewollt sein...

CU Eddy
Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert, statt durch Kritik gerettet werden.

Wer meint, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden.

38

Freitag, 28. August 2020, 14:14

Die Registrierung wird wahrscheinlich so ablaufen:
Wenn man Hobby-Modellflieger und nicht Mitglied bei einem Modellflugverband ist, muss man sich beim LBA in eine Online-Registrierung einloggen, seine Daten eingeben und bekommt dann als Hobby-UAS Betreiber eine Registriernummer mitgeteilt, die man auf alle Modelle aufkleben muss (zB. feuerfestes Klebeetikett). Das war es auch schon.

Bei Verbandsmitgliedern, bekommt man von seinem Modellflugverband die Registriernummer mitgeteilt. Der Verband hat vorher die Registrierung beim LBA für seine Mitglieder übernommen.

Eine Einzelregistrierung pro "Drohne" oder Modell wird es nur bei gewerblichen Flügen geben, die nicht unter Artikel 16 der DVO 2019/947 fallen.
- MKEnF - Mini Kommission Entenflug - :applause:

39

Freitag, 28. August 2020, 14:41

Dann würde man Dich ja ernst nehmen können.
Ansonsten rufst Du mit Deinen unsachlichen und abwertenden Beiträgen mal wieder die anderen Hetzer zu Hilfe.

Du widersprichst Dir selber.

comicflyer

RCLine User

Wohnort: Hilgenroth

Beruf: Schriftsetzer & Deutschliebhaber

  • Nachricht senden

40

Freitag, 28. August 2020, 14:44

Dann würde man Dich ja ernst nehmen können.
Ansonsten rufst Du mit Deinen unsachlichen und abwertenden Beiträgen mal wieder die anderen Hetzer zu Hilfe.

Du widersprichst Dir selber.

Mach ich doch gern für Dich. Hättest ja sonst nix...

CU Eddy
Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert, statt durch Kritik gerettet werden.

Wer meint, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden.