Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 18. August 2020, 15:37

Multiplex Alpha Reparatur läuft nicht wie geplant

Hallo,

nach einem selbstverschuldeten Crash (beim Start) richte ich derzeit den Alpha wieder her.
Als Vorbereitung habe ich den Rumpf mit Universalverdünnung eingerieben (vorher Farbe abgeschliffen), mit einem sauberen Tuch abgerieben, eine Lage Glasfasermatte (glaube 100gr./qm2) belegt und sorgfältig das Harz verteilt (und mit den Finger eingerieben).
Nach dem Trocknen (2Tage)und erneuerten anschleifen musste ich dann feststellen das die Verklebung sehr schwach und die aufgebrachte Glasmatte gummiartig ist.

Hier ist mal ein Bild. Bekomm das einfügen leider nicht hin. Ist hier Forum schon immer ein Problem gewesen!
https://hesinde2006.files.wordpress.com/2020/04/img_20200817_195400.jpg?w=700&h=

2

Dienstag, 18. August 2020, 15:48

Wenn das Harz/Härter Gemisch nicht richtig hart wird und klebrig bleibt (ist das mit "gummiartig" gemeint?), dann hast du vielleicht nicht das richtige Mischungsverhältnis Harz/Härter erwischt. Was war denn das für ein Schaden, wo man 100er Matte benötigt? Welches Harz hast du verwendet?

3

Dienstag, 18. August 2020, 16:13

Hier kannst du den ganzen Schaden begutachten:
https://hesinde2006.wordpress.com/2020/04/13/multiplex-alpha/

Das R%G Zeug sollte man in 100:40 Verhältnis nach Gewicht mischen aber ich habe es nach Menge angemischt (ergibt ungefähr 100:35), nach einigen Recherchen macht das in meinem Fall eine 5 % Abweichung, das ist sicher nicht optimal, sollte aber trotzdem funktionieren. Ich habe herausgefunden das das Verhältnis, wenn man nach Menge mischt, 100:45 sein sollte.

4

Dienstag, 18. August 2020, 16:41

Hab jetzt die Bilder gesehen. Ich hätte das jetzt nicht mit einer Lage 100er Gewebe gemacht, sondern mit mehreren Lagen kreuz und quer mit 50er, aber das ändert nichts an dem Harz-Problem. Es gibt ja auch unterschiedliche R&G Harze, zum Laminieren nehme ich Harz L und Härter L. Es hat ja bei dir auch funktioniert, nur härtet es nicht optimal aus. Du kannst ja noch ein paar Tage warten und schauen, ob es noch wird. Wenn es aber klebrig bleibt, wirst du schwer schleifen, spachteln und lackieren können. In dem Fall würde ich das Zeug wieder runterholen, solange es noch schadenfrei geht. Es gibt beim Harz/Härter Mischen die beiden Fraktionen Volumen und Gewicht. Ich nehme eine Feinwaage mit 100stel Gramm und Einwegplastikschnappsbecher zum MIschen. Hat bis auf 1x immer funktioniert, bei dem einen Mal wars auch klebrig, hab ich wieder entfernt und neu gemacht.

maddyn

RCLine User

Wohnort: Schwarzenbruck

Beruf: Gärtner bei der Markgemeinde

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 18. August 2020, 17:03

HI

den schaden würde ich nicht mit einer matte sonder mit der plätzlitechnik richten
zum kleben nehm ich hartz l und härter l von r&g abgewogen mit 10ml spritzen
Gruß Martin
Runter is leichter wie rauf

6

Dienstag, 18. August 2020, 17:19


HI

den schaden würde ich nicht mit einer matte sonder mit der plätzlitechnik richten
zum kleben nehm ich hartz l und härter l von r&g abgewogen mit 10ml spritzen


Ich habe den R&G EPOXYDHARZ L+HÄRTER S 280G von Lindinger verwendet. Die plätzlitechnik habe ich schon bei dem Riss erfolgreich angewendet, musste aber im Bereich unter der Kabinenhaube soo viel wegschleifen (mehrere kleine Risse und Lufteinschlüsse) das es nun eine Glasmatte braucht.

7

Dienstag, 18. August 2020, 19:55

@Maddyn: abgewogen mit 10ml spritzen, wie jetzt Spritze (Volumen) oder abwiegen?

@Stereo: Der Härter S (15 Min) bindet ja noch schneller ab, das ist nicht normal, dass das nach zwei Tagen noch klebrig ist. Ich würd's runtermachen und mit Härter L nochmal versuchen. Ich nehme seit Jahren eine Feinwaage mit 1/100 Gramm Einteilung und mische nur nach Gewicht. Hat bisher immer geklappt, letztens gestern :)

Wenn ich große Löcher im Rumpf habe, wo mir das rausgebrochene Teil fehlt, leg ich von innen eine Folie gegen, dann ein dünnes 1mm Balsabrettchen und drücke das mit Schaumstoff oder einem Luftballon in Kontur. Dann von außen mehrere Plätzlis kreuz und quer auf die Folie und weiter nach außen zum GFK.

maddyn

RCLine User

Wohnort: Schwarzenbruck

Beruf: Gärtner bei der Markgemeinde

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 19. August 2020, 05:30

hi
bischen unglücklich formuliert
ich mische nach folumen

ok dann hab ich deine bilder falsch angesehen
aber ähre da nicht eine oder zwei leichtere matten beser
Gruß Martin
Runter is leichter wie rauf

9

Mittwoch, 19. August 2020, 05:43

1.) noch trockene Stellen im Gewebe zu sehen (zu wenig Harz).
2.) mit den Fingern verteilt? Igitt! Lies bitte mal den Beipackzettel.
3.) nach zwei Tagen immer noch klebrig? zu wenig Härter. Mit Feinwaage Harz/Härter im richtigen Verhältnis (bitte genau) abwiegen. Ich wiege immer direkt in Mischbecher ab. Tara nicht vergessen! Und ordentlich (min. 1 Minute umrühren (auch Boden/Wand des Mischbehälters nicht vergessen)
mit besten Grüßen aus dem Bergischen Land

Hans-Dieter