Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 23. Januar 2004, 22:22

ROBBE MegaXtreme

Hallo allerseits,
hat irgend wer von Euch schon mal Erfahrungen mit dem Mega Xtreme gemacht oder mal was davon gehört?
Grüsse
Kai

2

Freitag, 23. Januar 2004, 22:30

Hall Kai,

erst mal :heart: lich willkommen im Forum von mir :w

Leider hab ich das Teil nie gehabt ;(
..:Andreas:.. Held des Forums ist ......

3

Samstag, 24. Januar 2004, 10:17

ist das der mit geteilten querrudern, innen zum landen zum nach-unten-stellen? hab ich auf der messe gesehen, sah sehr gut aus aber iregndwie zu schwer. (sah nur so aus) der diamant no limit hatte ja auch ein paar gramm zu viel drauf, so dass da sehrwohl mit der empfohlenen motorisierung (7,5cm³ OS FX) grenzen gesetzt waren-> senkrecht war nicht möglich. der megaXtreme scheint mir die vergößerte version zu sein.

Theis T.

RCLine User

Wohnort: Ruppertsberg

  • Nachricht senden

4

Samstag, 24. Januar 2004, 10:43

wenn robbe schon schreibt 6kg oder etwas mehr kann man auf ca 7kg schäzen.

Gruß Tobias

Mayk

RCLine User

Wohnort: D-49661 Cloppenburg

Beruf: Funkelektroniker

  • Nachricht senden

5

Samstag, 24. Januar 2004, 18:31

Moin,

ich hab sie gesehen. Flog mit einem MVVS 35ccm Benziner und ging damit senkrecht. Sieht schon Klasse aus. Wenn man einen ZDZ 40 nimmt hat man Power ohne ende. Der Motor zieht ja auch meine Diablotin XL nach oben und das mit dem Topfschalldämpfer.

Gruß
Mayk

6

Sonntag, 25. Januar 2004, 13:25

Motor für MEGAXtreme

Hallo allerseits,

nachdem ich nun alle 8 Servos in den MegaXtreme eingebaut habe und den Flieger bis auf den Antrieb zusammen habe, hab ich die ganze Kiste mal auf die Waage geschmissen:
Siehe da, die Waage blieb bei 4450Gramm stehen!
Und zwar komplett mit "tonnenschweren" Alu-Fahrwerk und starren ROBBE Motorträger (werde ich durch D-Locks und Kohle-Sandwich-Rückwandbefestigung ersetzen).

Das heisst, zu den 4450g kommen nur noch Antrieb+Sprit.

Was soll ich für nen Antrieb einbauen; was meint Ihr???

Gruß
Kai
Grüsse
Kai

Theis T.

RCLine User

Wohnort: Ruppertsberg

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 25. Januar 2004, 13:40

DA50 :evil: Der Motor ist sehr leicht und soll viel leistung bringen.

Gruß Tobias

8

Sonntag, 25. Januar 2004, 16:36

In der aktuellen FMT 02/04 ist ein Bericht drin - positives Ergebniss...

Aber die angegebenen 5800g sind mit einem Methanoler echt sauschwer!

Das Testmodell hatte einen OS 160 mit Greve Rohr.
Gruß David

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »..........« (25. Januar 2004, 16:37)


Günther Küffel

RCLine Neu User

Wohnort: 30938 Burgwedel

  • Nachricht senden

9

Samstag, 7. Februar 2004, 14:02

Hallo Kai,
was möchtest Du denn genau wissen? Ich hab' so ein Teil - bisher ca 15 Flüge gemacht - dann kam der Winter und das Hallenfliegen. Qualität und Ausstattung ist ok. Für's F3A trainieren ist das Ding nicht gut geeignet - dafür gibt es bessere Flugzeuge. Ansonsten fliegt das so wie ein Fun Fly eben fliegt - nur etwas größer ist es eben - und von da her etwas weniger agil.

10

Donnerstag, 12. Februar 2004, 15:58

Hallo Günther,

womit hast denn den MegaXtreme motorisiert?

Gruß
Kai
Grüsse
Kai

Günther Küffel

RCLine Neu User

Wohnort: 30938 Burgwedel

  • Nachricht senden

11

Samstag, 14. Februar 2004, 09:44

Hallo Kai,
bei mir steckt vorne ein OS 160 FX drin. Dämpfer ist ein Grewe Expansionsdämpfer.... der ist kurz genug, dass er nicht bei jedem aufrüsten neu montiert werden muss. Trotz des leichten Motors habe ich für etwas mehr Spritzigkeit um die Querachse noch mal 200 Blei am Heck. Das kommt wieder weg, wenn der Akku ganz hinten im Heck verstaut ist.
An der Motorbefestigung habe ich auch schon gegeizt (100 Gramm gespart - Ausführung siehe FMT). Lediglich der APC Prop ist noch recht schwer und harrt noch einem entsprechenden CFK Pendant.
Leistung ist so absolut ausreichend - mit wenigen Massnahmen liesse sich dem Motor ja auch noch deutlich mehr entlocken.
Ein deutlich schwereres Aggregat in der Rumpfspitze führt m.E. zu Schwerpunktsproblemen, die sich nur noch durch Blei im Heck korregieren lassen... und wer will das schon.
Also wenn es denn unbedingt Benzin als Treibstoff sein soll (ich bekenne - ich bin Methanolfreund!!) auf jeden Fall auf das Gewicht des Triebwerk achten.
Wo fliegst Du denn?
Grüße
Günther

12

Montag, 16. Februar 2004, 22:10

Hallo Günther,

vielen Dank für Deine Info´s.
Ich fliege bei der FSV Kassel-Zierenberg in Kassel.
siehe http://www.fsv-kassel.de


Bis dann
Kai
Grüsse
Kai