1

Freitag, 1. Juli 2005, 18:18

Holz mit CFK beschichten..

Hallo Laminierer,

bei meinem neuen Porjekt möchte ich den angefertigten Motorspannt (5mm Sperrholz) mit je einer Schicht Kohlefaser belegen. Leider hab ich das noch nie gemacht und suche mir aus dem Internet alle Infos zusammen. Habt Ihr noch ein paar Tips und Tricks?

Ich wäre jetzt so vorgegangen:
Spannt anschleifen - auf einer Glasscheibe Trennmittel aufsprühen - danach die Matte auf den Spannt legen und dick mit 24h Epoxy einstreichen.Das ganze dann auf die Scheibe legen und beschweren.
Sollte doch so funktionieren,damit ich eine schöne und steife Oberfläche bekomme ,oder???

Würde mich über Ratschläge aus Eurer Erfahrung freuen. :ok:
Grüße Dear :evil:

domi76

RCLine User

Wohnort: daheim

  • Nachricht senden

2

Freitag, 1. Juli 2005, 18:43

Wozu ?

Der 5mm Spant hält auch so.... oder nich ?
Das Ganze bringt wahrscheinlich nur qas, wenn die Fasern bis über die Seitenwände gehen.... sonst ist der Spant stabil und fliegt sauber vorne raus ;-)

3

Freitag, 1. Juli 2005, 19:12

RE: Holz mit CFK beschichten..

Also dick einstreichen schonmal nicht, es reicht vollkommen,w enn das Gewebe komplett feucht ist, nicht geflutet.

Zitat

Wozu ?

Es gitb Motoren, dei 5mm Sperrholz nicht als größeres Hindernis ansehen :tongue:

domi76

RCLine User

Wohnort: daheim

  • Nachricht senden

4

Freitag, 1. Juli 2005, 19:19

RE: Holz mit CFK beschichten..

Zitat

Original von Matthias R
Also dick einstreichen schonmal nicht, es reicht vollkommen,w enn das Gewebe komplett feucht ist, nicht geflutet.

Zitat

Wozu ?

Es gitb Motoren, dei 5mm Sperrholz nicht als größeres Hindernis ansehen :tongue:


Aber Querbelastet, also mehr auf Scherung denn auf Zug und Biegung hält die dünne CFK-Schicht auch zwischen null und garnix......
es macht natürlich ne tolle optik.
Also bis 60ccm hats bei mir meist auch noch ein SPH-Spant getan, der alelrdings dann sauber mit dem Rumpf überlappend anlaminiert war... das hatte aber weniger mit dem SPant selbst was zu tun gehabt, denn mti der Befetsigung des Spantes im Modell.....

Ok, bei manchen SPH-Sorten mag es auch sinnvoll sein..... billige 3-fach verleimtes Pappelsperrholz kann ab und an ne feste Fläceh vertragen ;-) ..... aber bei 5mm kann man genausogut 6-fach verleimtes Buchensperrholz nehmen und da schöne Löcher reinschneiden......

5

Freitag, 1. Juli 2005, 22:22

Also erst mal Danke für die Antwort! Ich denke festigkeitsmäßig wir der Spannt wohl auch so halten halten (5mm Buchensperrholz :ok: für einen zdz80) aber es sieht einfach gut aus und eine Schutzschicht gegen den Sprit ist es ja auch noch.

@Mathias - wie mach ich das am besten?Den Spannt "einschmieren",dann das Gewebe drauf und dann noch mal Epoxy? Oder gleich Gewebe auflegen und dann einstreichen?
Grüße Dear :evil:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »deardevil« (1. Juli 2005, 22:23)


werner-k

RCLine User

Wohnort: -Frankfurt a.M.

  • Nachricht senden

6

Freitag, 1. Juli 2005, 22:25

RE: Holz mit CFK beschichten..

Hallo,
warum denn so umständlich ?
Warum machst du den ganzen Spant nicht von vorneherein aus GFK-Platte ? ist bestimmt günstiger als dir Harz und CFK-Gewebe zu kaufen und dann auf de Holzspant herumzupanschen /(Sag ich jetzt mal einfach). GFK-Platten gibts normalerweise im gut sortierten Modellbauladen in verschiedenen Stärken. Für deine 5 mm Holzplatte dürften 3 mm starke GFK-Platte reichen.

Gruß
Werner

etspace

RCLine User

Wohnort: Europa

Beruf: Werkstattkehrer und Kistenschieber

  • Nachricht senden

7

Freitag, 1. Juli 2005, 22:46

Zitat

@Mathias - wie mach ich das am besten?Den Spannt "einschmieren",dann das Gewebe drauf und dann noch mal Epoxy? Oder gleich Gewebe auflegen und dann einstreichen?


Ich lege das Gewebe auf, dann 24h-Epoxy drüber und mit einem Scheckkartenrohling glattsreichen. Und wie immer: weniger ist manchmal mehr ;) :w


Oder wie Werner das gepostet hat! :ok:

Übrigens würde ich persönlich für den ZDZ 80 9 mm Birkensperrholz nehmen - oder halt gleich eine entsprechende GFK-Platte (5 mm) nehmen.
-----------------------------------------------------------------------
Sanfte Grüße, Bürger

Tom

Übrigens: Ich hab immer ein leeres Bier im Kühlschrank... falls mal einer kein's will...

Auch auf Flugtagen mit dem Caravan unterwegs? -> http://www.wohnwagen-forum.de

8

Samstag, 2. Juli 2005, 01:27

Ich hab's bisher so gemacht: Harz (30 Minuten Eoxi) anrühren, kurz mit dem Heißluftfön drauf halten, damit es flüssiger wird, dann schön dünn aufstreichen (z.B. mit Balsabrettchen als Spachtel, Plastikkarte ich auch ne super Idee), Gewebe drauf (gleich gerade drauflegen!) , mit trocknem Spachtel vorsichtig Blasen glätten und nochmal drüber fönen, bis das Harz schön in das Gewebe eingezogen ist. Falls noch irgendwo zu wenig harz ist halt auf die Stelle nochmal wenig(!) drauf tun udn wieder fönen. Dann in Ruhe hart werden lassen.

Is sicher nicht die Ideallösung, funzt aber ;)


Matthias

9

Samstag, 2. Juli 2005, 01:34

Mann mann, für was ihr dei Scheckkarte verwendet. 8( Könnt ihr die noch für was anderes nehmen? Bleibt da nicht das weisse "Partypulver" dran hängen?

:evil:

Und weg....
Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. :D

domi76

RCLine User

Wohnort: daheim

  • Nachricht senden

10

Samstag, 2. Juli 2005, 09:34

Zitat

Original von deardevil
Also erst mal Danke für die Antwort! Ich denke festigkeitsmäßig wir der Spannt wohl auch so halten halten (5mm Buchensperrholz :ok: für einen zdz80) aber es sieht einfach gut aus und eine Schutzschicht gegen den Sprit ist es ja auch noch.

@Mathias - wie mach ich das am besten?Den Spannt "einschmieren",dann das Gewebe drauf und dann noch mal Epoxy? Oder gleich Gewebe auflegen und dann einstreichen?


Aha ! Da hamm wers ja ;-) ALso wenns nur schön aussehen soll......

Würd ich dir zur Glasplatte raten, damits schnell und einfach vonstatten geht.....
einfach den CFK Fetzen auf dem vorher mit Trennmittel behandelten aund aufpolierten Glasplättchen auslegen, mit Harz tränken, evtl. mal kurz mit Küchenkrepp drauftupfen, damit das was zuviel ist wieder weg kommt und gut is... soll ja getränkt nich ertränkt werden..... ;-)

Alles weiter steht schon hier.

etspace

RCLine User

Wohnort: Europa

Beruf: Werkstattkehrer und Kistenschieber

  • Nachricht senden

11

Samstag, 2. Juli 2005, 09:58

Zitat

Original von Ralfi
Mann mann, für was ihr dei Scheckkarte verwendet. 8( Könnt ihr die noch für was anderes nehmen? Bleibt da nicht das weisse "Partypulver" dran hängen?

:evil:

Und weg....


Microballoons nennt sich auch Partypulver ??? Ist mir neu... :D :D


Aber nochmal im Ernst: bitte NICHT die 'echte' Scheckkarte nehmen, die könnte danach nicht mehr funktionieren! :O Also bitte mit Scheckkartenrohlingen arbeiten (gibts in vielen Elektronikläden oder z.Bsp. auch bei Conrad) :w
-----------------------------------------------------------------------
Sanfte Grüße, Bürger

Tom

Übrigens: Ich hab immer ein leeres Bier im Kühlschrank... falls mal einer kein's will...

Auch auf Flugtagen mit dem Caravan unterwegs? -> http://www.wohnwagen-forum.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »etspace« (2. Juli 2005, 10:01)


12

Samstag, 2. Juli 2005, 10:57

He Tom mach mir keine Angst!! Am Flieger selber ist der Ringspannt, wo das ganze Gedönse drangeschraubt wird, auch nur aus 6mm (keine Ahnung welches ) Holz. Denkst Du nicht das ein 5mm Buchensperrholzbrett, beidseitig mit CFK laminiert, hält? Alternativ könnte ich noch mal einen Spannt anfertigen und den mit dem vorhandenen verkleben... Allerdings meinte mein Verkäufer, er würde die Motorträger nur aus 3mm Sperrholz machen und ich solle mal versuchen das durchzubrechen!!

@Werner - da hast Du natürlich recht und an meiner Funtana die Du Links siehst hab ichs auch so gemacht, aber mich hat es einfach mal gereizt so was selber zu machen. :ok:
Grüße Dear :evil:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »deardevil« (2. Juli 2005, 10:59)


etspace

RCLine User

Wohnort: Europa

Beruf: Werkstattkehrer und Kistenschieber

  • Nachricht senden

13

Samstag, 2. Juli 2005, 11:13

Zitat

Denkst Du nicht das ein 5mm Buchensperrholzbrett, beidseitig mit CFK laminiert, hält?


Ohne dass auf die Aussage Regressansprüche gestellt werden könnten :evil: :D : Ich glaube schon sehr, dass das hält :ok: :) Ich selbst gehe da nur lieber auf die sichere Seite und laminiere da halt auch nicht drüber! :w
-----------------------------------------------------------------------
Sanfte Grüße, Bürger

Tom

Übrigens: Ich hab immer ein leeres Bier im Kühlschrank... falls mal einer kein's will...

Auch auf Flugtagen mit dem Caravan unterwegs? -> http://www.wohnwagen-forum.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »etspace« (2. Juli 2005, 11:14)


Hans Schwöller

RCLine User

Wohnort: Straßwalchen / Österreich

Beruf: Entwicklung und Produktion Großflugmodelle

  • Nachricht senden

14

Samstag, 2. Juli 2005, 22:20

Hallo Deardevil !

Ich mach meine CFK-beschichteten Platten für alle Einbauten so:
- auf die Pappelsperrholzplatte dünn Harz aufwalzen (mit der Fell- oder Schaumstoff-Walze)
- das Kohlegewebe drauflegen und mit einer Fellwalze mit Harz gleichmäßig tränken
- eine Folie mit der Gummiwalze blasenfrei aufwalzen
- die Platte umdrehen und auf der zweiten Seite gleich beschichten
- die beschichtete Platte zwischen zwei Holzplatten unter Vakuum oder auch mit Schraubzwingen gepresst aushärten lassen.

Da ich doch sehr viele Platten brauche, presse ich immer gleich ca. 15 bis 20 Platten in einem Stapel. Funzt super !

Mit so beschichteten Platten erreicht man hohe Festigkeiten. Für einen 50er-Motor reicht hier ein Motorspant mit 3 mm Pappel und beidseitig Kohle 160g. Ab 60 ccm würde ich 4 mm Pappel verwenden.

Viele Grüße :w

Hans

etspace

RCLine User

Wohnort: Europa

Beruf: Werkstattkehrer und Kistenschieber

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 3. Juli 2005, 08:56

Zitat

- eine Folie mit der Gummiwalze blasenfrei aufwalzen


Ohne Trennmittel? Frischhaltefolie?

Danke für die Tipps vom Profi! :) :ok:
-----------------------------------------------------------------------
Sanfte Grüße, Bürger

Tom

Übrigens: Ich hab immer ein leeres Bier im Kühlschrank... falls mal einer kein's will...

Auch auf Flugtagen mit dem Caravan unterwegs? -> http://www.wohnwagen-forum.de

Theis T.

RCLine User

Wohnort: Ruppertsberg

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 3. Juli 2005, 09:04

@tom
ich hab da von nem freund so ne folie bekommen, die ist speziell dafür gemacht, da hält garantiert keine epoxy drauf

Gruß Tobias

Hans Schwöller

RCLine User

Wohnort: Straßwalchen / Österreich

Beruf: Entwicklung und Produktion Großflugmodelle

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 3. Juli 2005, 22:00

Hallo Tom !

Ich nehm da meine Vakuum-Folie her. Aber es müsste auch mit der ganz normalen Abdeckfolie vom Baumarkt funzen. Ohne Trennmittel !
Probiers mal mit einem kleinen Stück.

Viele Grüße :w

Hans

etspace

RCLine User

Wohnort: Europa

Beruf: Werkstattkehrer und Kistenschieber

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 3. Juli 2005, 22:29

Danke für die Tipps, werds morgen gleich mal testen :w
-----------------------------------------------------------------------
Sanfte Grüße, Bürger

Tom

Übrigens: Ich hab immer ein leeres Bier im Kühlschrank... falls mal einer kein's will...

Auch auf Flugtagen mit dem Caravan unterwegs? -> http://www.wohnwagen-forum.de

19

Montag, 4. Juli 2005, 15:17

Funktioniert problemlos mit Küchen-Klarsichtfolie... :D Du musst nur darauf achten, dass es nicht eine billige allzu dünne Folie ist, sonst reisst sie beim Ablösen...
Im Hangar sind: Curare 40 / Ur-Alpha / Ariel / F-5 Tiger (im Bau) / Ultimate

etspace

RCLine User

Wohnort: Europa

Beruf: Werkstattkehrer und Kistenschieber

  • Nachricht senden

20

Montag, 4. Juli 2005, 20:33

Habs mit Frischhaltefolie getestet, funktioniert einwandfrei! :ok: Super, spart mir wieder Zeit :O :ok:
-----------------------------------------------------------------------
Sanfte Grüße, Bürger

Tom

Übrigens: Ich hab immer ein leeres Bier im Kühlschrank... falls mal einer kein's will...

Auch auf Flugtagen mit dem Caravan unterwegs? -> http://www.wohnwagen-forum.de