1

Montag, 25. Juli 2005, 13:30

Servozittern

Hallo zusammen,
habe probleme mit dem Höhen- & Seitenruderservo, die beiden sind neu und bereits fertig eingebaut (das heist schwer zugänglich), beim programmieren mußte ich feststellen das die beiden zittern und von einen zum anderen Ende laufen, bei Knüppelbewegung bewegen sie sich und zittern weiter.
Ist das Verlängerungskabel (gedrillt) zu lang? oder was kann die Ursache sein???

wäre super wenn mir jemand helfen kann

gruß

Stefan

Jascha

RCLine Neu User

Beruf: Mediengestalter

  • Nachricht senden

2

Montag, 25. Juli 2005, 16:19

meine servos hatten bei meinem alten graupner junior auch ab und an mal gezittert... hab mich davon allerdings nicht beunruhigen lassen... hatte keine probleme... aber das deine servos vor und zurück laufen ist komisch... was sind das denn für welche?

Jascha

Rudy F

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Medizintechniker/ Biomechanik in Pension

  • Nachricht senden

3

Montag, 25. Juli 2005, 16:46

Hallo Stefan,

willkommen im Forum.

Bitte prüfen:

Sender Batteriespannung und richtiger Quarz TX..
Empfänger ebenfalls beides prüfen Quarz RX

Auch sinnvoll: vor Prüfung beide Akkus aufladen oder ggf. formieren.

Wenn Du nicht weißt, was formieren bedeutet, Suchmaschine benutzen, gibt sehr viele Beiträge.

Gutes Gelingen!
:w Rudy

Postings Irrtum vorbehalten.

4

Montag, 25. Juli 2005, 17:34

Hallo Rudi,

Danke für deine schnelle Hilfe, habe aber das alles schon mehrmals geprüft,

Sender MPX EVO12 , Empfänger MPX Mini DS iPD
beide in anderen Modellen geprüft und keine Störung
Akkus sind voll und OK

Beide Servos (HS81MG) machen das problem wobei ich noch 4 von diesen eingebaut habe und diese funktionieren auch an steckplätzen einwandfrei

ich kann mir nur vorstellen das entweder die beiden servos defekt sind oder das kabel

vieleicht weist du noch weiter, sonst bleibt eh nur der weg diese auszubauen

gruß

Stefan

Albert

RCLine User

Wohnort: A-1170 Wien

Beruf: EDV-Consultant

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 26. Juli 2005, 00:07

Servus Stefan,

tritt das Servozittern nur im Nahfeld des Senders auf (Sender liegt gleich neben
dem Flieger), oder auch wenn das Modell ein wenig weiter weg vom Sender ist?

LG
Albert Öttl
Wien

Jesko

RCLine Neu User

  • »Jesko« wurde gesperrt

Wohnort: Deutschland

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 28. Juli 2005, 16:53

ZENSIERT
Aaaaaaaaaanfääääänger

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Holger_Lambertus« (28. Juli 2005, 17:06)


bengel1987

RCLine User

Wohnort: Grevenbroich

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 28. Juli 2005, 16:57

Also die Beiträge werden immer besser.
So wie es aussieht wurde der Thread eben ja gelöscht.
Alles fliegt irgendwie, fragt sich nur wie lange.

Esst niemals gelben Schnee.

Pinocio

RCLine User

Wohnort: Graz

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

8

Freitag, 29. Juli 2005, 06:59

Hallo,

habe auch das Problem. Bei mir zucken alle Servos wenn ich die Höhenruder (Multiplex Royal Profi Digital) bewege. Alle Anderen Servos sind Analogservos. Die Kabellängen zu den Servos sind ca. 20cm.
Wenn ich nur eines der Digitalservos am Empfänger anstecke bleibt das Problem das gleiche. Ferritringe hab ich auch schon probiert. Leider keine Besserung :hä:

Ach ja, ich verwende eine Stabantenne am Modell.

Sind Probleme beim gemischten Betrieb von Digital- und Analogservos bekannt ???

Ich bin dankbar für jede Hilfe!!
Pinocio

Rudy F

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Medizintechniker/ Biomechanik in Pension

  • Nachricht senden

9

Freitag, 29. Juli 2005, 07:14

Hi,

wird DIR nicht wirklich helfen, aber vielleicht Mitlesern:

Ich habe mit GRAUPNER-Servos im Mischbetrieb trotz langer Leitungen zum Heck (Diablo2000) und riesigen Ausschlägen, bei denen man in ruhiger Luft jeden "Zupfer" merken müsste, keinerlei Probleme. Weder bei PPM noch bei SPCM

Akku nur ein 5/4AF mit ca. 1,4 Ah
ABER: Die beiden Flächenservos und die Heck-Höhenruderservos hängen DIREKT - nicht über den Empfänger - strommäßig an 2 Graupner-Powerschalter 3050
:w Rudy

Postings Irrtum vorbehalten.

Dix

RCLine User

Wohnort: BS

Beruf: Duft- und Schaumbadtechniker

  • Nachricht senden

10

Freitag, 29. Juli 2005, 07:57

@Stefan:

Erstmal die Frage, welche noch keiner gestellt hat:
Hast Du im Flieger nur diese beiden Servos, oder gibts noch z.B. Querruderservos, die brav ihren Dienst tun?

Zu Störungen gibts die mannigfaltigsten Ursachen...
Liebe Grüße
Dirk

Pinocio

RCLine User

Wohnort: Graz

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

11

Montag, 1. August 2005, 09:44

@Dix:

Alle Ruder (Seitenruder, beide Querruder, Gasservo) verrichten anstandslos ihre Arbeit. Sobald ich jedoch eines der Digitalservos bewege ist es vorbei damit. Die Störung wirkt sich auf alle ruder aus!
Habe jetzt wieder Analogservos statt den Digitalen auf den Höhenrudern eingebaut. Alles funktioniert anstandslos. Die Digitalservos sind jetzt 2 Jahre alt wurden jedoch noch nie verwendet (wegen besagten Störungen). Dachte immer dass es an mir liegt dass die Servos zittern. Bin mir aber nicht mehr so ganz sicher ob die Servos nicht ev. aus einer Ausschußserie stammen :hä:

Toyd

RCLine User

Wohnort: 29649

  • Nachricht senden

12

Freitag, 12. August 2005, 20:14

Kann es vielleicht sein,dass du den Servos zuviel Strom zugemutet hast?
Verein:
www.cumulusev.de.vu

Taxi 2
Easy Star
Twin Star

Kiek mal da!

Glide

RCLine User

Wohnort: Wien Umgebung

  • Nachricht senden

13

Samstag, 13. August 2005, 15:47

Hi,

Pinocio, zu deinem Problem hab ich auch eine Theorie:
Kann es sein, dass das Kabel vom E-Akku zum Empfänger etwas unterdimensioniert ist?

Digi-Servos ziehen ja bekanntlich recht viel Strom. Wenn du jetzt die Servos bewegst, bricht die Spannung ein und die Servos fangen alle miteinander an zu zittern, weil dem Empfänger die Spannung nichtmehr reicht.

Abhilfe währe dann:
Vom Akku dicke Kabel auf z.B. einen MPX Hochstromstecker und dann doppelt vom Stecker zum Empfänger.

Grüße, Andi
Je mehr Käse desto mehr Löcher,
Je mehr Löcher desto weniger Käse,
Je mehr Käse desto weniger Käse?

Julian Vahl

RCLine User

Wohnort: Schwerte

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

14

Samstag, 13. August 2005, 19:33

Hi,

ich habe bei mir ein ähnliches Problem. Zwei meiner 4 HS81 im Cumulus brummen fast ständig rum, auch wenn sie nicht eingebaut sind, also sie nicht belastet sind. Die Servokabel sind nicht verlängert, am Empfängerkanal liegt es auch nicht.

Gruß, Julian

mosi

RCLine User

Wohnort: Berlin

Beruf: Cutter, Kameramann

  • Nachricht senden

15

Samstag, 13. August 2005, 19:53

Zitat

Original von Julian Vahl
... ähnliches Problem. Zwei meiner 4 HS81 im Cumulus brummen fast ständig rum
...

Gruß, Julian


Das ist offensichtlich ein anderes Problem, hatte ich mit einigen HS81 auch, wenn du kannst: zurückgeben, Garantiefall!

Am Akku-Kabel-Querschnitt dürfte der Digi-Servo-Zitter-Effekt nicht liegen, sie müssten schon extrem dünn und lang sein bis die Spannung so weit sinkt.

Gruß, Rene

Glide

RCLine User

Wohnort: Wien Umgebung

  • Nachricht senden

16

Samstag, 13. August 2005, 20:16

Hi,

Ich hatte das Problem schonmal.
Gewöhnliches Servokabel als Akkukabel. Jedes mal wenn ich Butterfly ausgefahren hab, hat mein Spannungswächter angefangen zu schreien.

Wenn nun die Digi-Servos die ganze Zeit zittern, dann saugen sie die ganze Zeit Strom...

und Julian. Meine HS85MG haben auch alle gebrummt. Mit der Zeit ist es weniger geworden.
Erhöhten Stromverbrauch o.ä. konnte ich nicht feststellen. Bewegen sie sich denn? stört es?
Ich glaube kaum dass sie die Servos zurücknehmen. Aber wenn es dir Sorgen macht, dass sie brummen, dann frag mal beim Hersteller/Händler nach, was der dazu sagt.

Rene, konntest du die zurückgeben?

Grüße, Andi
Je mehr Käse desto mehr Löcher,
Je mehr Löcher desto weniger Käse,
Je mehr Käse desto weniger Käse?

mosi

RCLine User

Wohnort: Berlin

Beruf: Cutter, Kameramann

  • Nachricht senden

17

Samstag, 13. August 2005, 20:51

Zitat

Original von Glide

Rene, konntest du die zurückgeben?



Heb mir leider nie Quittungen/Rechnungen auf, aber es lag tatsächlich an einer Serie HS81, wie ich hörte, war auch HS85 betroffen.
Da half Neukauf, seitdem keine Probleme mehr. Ich überlege natürlich, ob ich nochmal HS - Servos kaufe.

Zum Thema Querschnitt: so etwa 15cm 0,25mm² (dickeres Servokabel) Kabel hat einen Widerstand von etwa 20mOhm, bei 10A sind das 200mV Spannungsabfall. Viele Empfängerakkus und Schalter haben einen weitaus größeren Innenwiderstand, das Alarmschlagen des Akkuwächters liegt nur zum kleinen Teil am Kabel. Selbst bei 0,15mm² fällt das Kabel als Fehlerquelle aus (sofern es nicht extrem lang sein sollte).

Gruß, Rene

Julian Vahl

RCLine User

Wohnort: Schwerte

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

18

Samstag, 13. August 2005, 22:32

Zitat

Original von Glide
Bewegen sie sich denn? stört es?


Hi,

nein, sie bewegen sich nicht. Nur habe ich eben ein wenig Sorge das sie irgendwie ständig unter Last sind und sie mir dann irgendwann "absterben". Stören tut nur das Geräusch, da es durch das Holz-Servobrettchen ziemlich laut erscheint. A8uf dem Flugfeld hört man es aber kaum mehr ;)

Zitat

Original von Glide
Ich glaube kaum dass sie die Servos zurücknehmen.


Glaube ich auch eher weniger, da sie ja schon öfters benutzt wurden. Außerdem habe ich sie bei Modellbau Derkum via eBay (natürlich neu und original verpackt, mit Garantie und allem) gekauft - und da ist der Aufwand wahrscheinlich größer als der Nutzen.

Gruß, Julian

Glide

RCLine User

Wohnort: Wien Umgebung

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 14. August 2005, 17:17

Hi,

nur Vollständigkeitshalber.
Ich habe da oben wohl noch einen Satz vergessen.

Zitat

Jedes mal wenn ich Butterfly ausgefahren hab, hat mein Spannungswächter angefangen zu schreien.


Ich habe dann dickere Kabel an den Akku gelötet und bin doppel vom MPX-Hochstromstecker zum Empfänger gegangen.
Dann war der Spuk vorbei.

Grüße, Andi
Je mehr Käse desto mehr Löcher,
Je mehr Löcher desto weniger Käse,
Je mehr Käse desto weniger Käse?