opflettner

RCLine User

  • »opflettner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

1

Samstag, 13. August 2005, 04:34

Neue Servos für Grossmodelle ?

Hallo Ihr Spezialisten, :ok:
baue derzeit gerade einen Tandem Falken mit 6,5m Spannweite ( 1x2,5 ).
Nun ergibt sich die Servo-Frage. ??? ??? Eigentlich war ich auf Graupner 51700 mit 75 Ncm ausgerichtet. Nun habe ich bei Staufenbiel ein Dymond Servo entdeckt, welches mit unglaublichen Daten und Preis aufwartet:
DS9000 (Digital) 70 Ncm für 28,90Euro
oder
DS9500 Digital mit 120 Ncm. beide mit Metalgetriebe und doppeltem Kugellager für 29,90 Euro.
Hier sind die Servos zu finden:

http://www.modellhobby-shop.de/modellhob…art=20&limit=10

Nun ist das bei Grossmodellen so eine Sache mit Servos mit denen man selbst keine Ertahrung hat! :nuts: :nuts:

Könnt ihr mir da helfen,
Welche Servos nehmt ihr, wer hat Erfahrung mit den grossen Dymond Digis ?
:ansage:
Freu mich schon über Eure Antworten!:shine:
Mit den besten grüßen
Ottopeter
Mit den besten Grüßen aus dem Lilienthalland.
Ottopeter




Wage deinen Kopf an den Gedanken,
den noch keiner dachte.
Wage deinen Schritt auf die Straße,
die noch niemand ging.
Auf dass der Mensch sich selber schaffe,
und nicht gemacht werde
von irgendwem oder irgendwas.
Schiller

Blitzman

RCLine User

Wohnort: D- Wildeck

  • Nachricht senden

2

Samstag, 13. August 2005, 10:02

hallo,

das D7500 tut in meiner Piper seit 150 Starts ohne Mucken seine
Arbeit. Die 8000er bzw. 9000er gibt es noch nicht sooo lange,
und deshalb wird Dir keiner über Langzeiterfahrungen berichten
können.

Gruß K-H
Wer schwer baut... muß tief graben...
http://www.mfsc-heringen.de

flieger41

RCLine Neu User

Wohnort: NRW

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

3

Samstag, 13. August 2005, 20:17

RE: Neue Servos für Grossmodelle ?

Recht so, bei meiner Piper XXL sind sie auch drinne keine Probleme bis jetzt 160 Starts.

Preis/Leistungsverhältniss ist echt klasse.

Selbst bei meiner Yak-54 (F§A Modell) ohne Probleme.



Gruss: Dirk
:ok:

opflettner

RCLine User

  • »opflettner« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

4

Samstag, 13. August 2005, 21:01

Also erst mal besten Dank für die bisherigen Antworten. :ok: :ok:
Bei dem Tandemfalken sind die Querruder ( 1/4 der Spannweite ) 162cm lang und im Mittel ca,20cm tief. Die Stellkraft ist ja das eine, aber wichtig erscheint mir die Haltekraft bei Nullstellung um einem möglichen Flattern entsprechend vorzubeugen.
Hat da jemand spezielle Erfahrung?
( Ruderfläche Höhenruder 120cm x 27cm Mittel.) 8( 8(

Beim Höhenruder dachte ich mit 2x2 Litzen auf eine Wippe und dann mit wieviel Servos diese ansteuern? ???

Gerade beim Grossmodellbau finde ich es wichtig auf die Erfahrung anderer zurück greifen zu können und in diesem Sinne bedanke ich mich für euer Interesse an meinen Problemchen. :ok: :prost:
Op.
Mit den besten Grüßen aus dem Lilienthalland.
Ottopeter




Wage deinen Kopf an den Gedanken,
den noch keiner dachte.
Wage deinen Schritt auf die Straße,
die noch niemand ging.
Auf dass der Mensch sich selber schaffe,
und nicht gemacht werde
von irgendwem oder irgendwas.
Schiller