1

Sonntag, 27. Juni 2010, 23:59

Fokker Dr1 Kaufentscheidungshilfe

Hallo

Habe Interesse an einer Fokker DR1.Dabei handelt es sich um den Dreidecker der durch den Roten Baron im Ersten Weltkrieg bekannt geworden ist.
Hat hier jemand von Euch ein paar Erfahrungen die er posten kan und mir eine Kaufentscheidung geben?
Habe unter anderem von der Marke BMI eine Fokker gefunden und eine von Great Planes.
Habt ihr da eine AHnung welche besse ist von der Qualitä und der Stabilität?

Pulsar

RCLine User

Wohnort: Österreich

Beruf: EDV-Admin

  • Nachricht senden

2

Montag, 28. Juni 2010, 00:36

nimm die kleine "manfred" von simprop!
http://www.simprop.de/Seiten/Modellbau/0308307FokkerDR1.htm

hatte die mal,kann ich nur empfehlen!

gruss björn
Marutaka Full Scale Fw-190 A-8 / Pz Me 109 G/
Robbe Pitts S-12 /Robbe Me 109 G /E-Flite P-38 / Ripmax P-51/Lx Sr-71 / Lx F-117 / Freewing Eurofighter / FMS Giant Corsair / FSK Crazy Sparrow / FLY FLY F-100

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pulsar« (28. Juni 2010, 00:37)


Beltpilot

RCLine User

Wohnort: Frankfurt/M.

  • Nachricht senden

3

Montag, 28. Juni 2010, 08:17

Jo, die Simprop ist die von Great Planes/Electrifly.

Die habe ich auch, sehr schöner Bausatz, Erstflug steht bei mir aber noch aus...

Grüße,
Bernhard
Viel zu viele Modelle und kein Ende in Sicht ==[]

4

Montag, 28. Juni 2010, 09:45

Wie schauts da denn aus mit Motor und Servos?
Was nimmt man da am besten?Sind da dann Mini Servos zu verbauen?

Beltpilot

RCLine User

Wohnort: Frankfurt/M.

  • Nachricht senden

5

Montag, 28. Juni 2010, 10:33

Moin,

also als Motor habe ich bei der Dr.1 den empfohlenen Rimfire verbaut. Bei der D.VII aus gleichem Hause habe ich allerdings einen Scorpion eingebaut, muß nochmal nachschauen welcher genau das war. Regler sind bei mir 25A bzw. 30A, die noch herumlagen...

An Servos habe ich im Rumpf für Höhe und Seite Standard-9g-Servos verbaut (TowerPro SG90). Für die Querruder habe ich Rockamp 5g-Servos verwendet, weil 9g-Servos zu groß waren. Müßte von der Stellkraft aber reichen.

Grüße,
Bernhard
Viel zu viele Modelle und kein Ende in Sicht ==[]

6

Montag, 28. Juni 2010, 23:04

Hallöchen

Muss es denn eine Fokker aus Holz sein ?

7

Dienstag, 29. Juni 2010, 08:17

ne kann auch aus anderem material sein.aber da habe ich bisher nichts gefunden was gut aussieht.hast du da eine empfehlung?

8

Dienstag, 29. Juni 2010, 15:58

Hallöchen

Guck dir mein Avatar an .

Die Fokker DR1 ist aus Depron ( 900mm Spannweite ) .

Kannst du als Bausatz kaufen .

http://www.scale-parkflyer.de/Depron-Bau…Dreidecker.html

oder halt nur den Plan

http://www.scale-parkflyer.de/Depron-Bau…Dreidecker.html

Ich habe die Fokker nach Bauplan gebaut , also das Material selber gekauft ( Baumarkt ) und ausgeschnitten / gesägt etc. .

Es ist aber mit mehr Aufwand verbunden diese Fokker zu bauen , als nur die Komponenten der weiter o.a. Modelle zusammen zu stecken .

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »guest100919« (29. Juni 2010, 15:59)


9

Dienstag, 29. Juni 2010, 20:45

Moin,
die hier fliegt ein Freund von mir:
http://www.rc-fliegerhorst.de/freeair-fokker-p-1.html
Ist gerade reduziert, wäre eine Alternative...
Gruß Jack


http://www.fpv-flieger.de

Fliegertagebücher, Jungfernflug, erste Abstürze, Bauberichte, Einsteiger-ABC, Videos... Schaut doch mal rein :-)

10

Dienstag, 29. Juni 2010, 23:12

Falls es auch ein Depron Dr I sein kann, könntest Du hier fündig werden:
http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=425387

Ich habe mir den etwas vergrößert auf 1m Spannweite. Fliegt bei mir mit Querrudern auf den unteren Flächen und macht eine Menge Spaß.
»dochilli« hat folgendes Bild angehängt:
  • DR I Seite1.jpg

11

Mittwoch, 30. Juni 2010, 15:04

Der Bauaufwand ist kein Problem.Bastel gern :)
Wie ist es denn mit der Haltbarkeit bei so Depron?Ist das stabil oder fällt das bei der ersten Berührung in sich zusammen?
Fliege momentan noch zwei modelle aus EPP.Einmal die Messerschmitt von Kyosho und die Corsair von Parkzone.
Muss schon sagen das Material ist richtig robust.

12

Mittwoch, 30. Juni 2010, 18:19

Hallöchen

Betr. was Depron so aushält .

Hier mein missglückter Erstflug ( zu doof zum fliegen ) .

Ein Kurzfilm ;-)

http://www.youtube.com/watch?v=LJStls21CZ8

Schaden = Motorspant ( 1,5mm Sperrholz ) gebrochen , ein bisschen Farbe abgeschrammt vom Depron und eine Radkappe verloren . ;)

13

Mittwoch, 30. Juni 2010, 19:09

Bei der Shumate Dr1 sind u.a Carbonrohre und Holzstreben mit verbaut. Dadurch ist das alles sehr stabil. Ich bin schon einmal gegen ein frei hängendes Stromkabel geflogen und dann ist die Kiste aus 5m Höhe in einen Acker gegangen. Mußte nur kurz ein wenig am Rumpf kleben und schon flog sie wieder. Durch das relativ niedrige Gewicht geht bei Abstürzen meist nicht soviel kaputt...
Viele Grüße
Martin