Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

causemann

RCLine User

  • »causemann« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-33330 Gütersloh

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 9. November 2010, 23:31

Wer hat Lust, gemeinsam eine Depron- Mustang P51 zu entwickeln?

Hallo
(Tippfehler von mir, Mustang, nicht Spitfire, leider kann man das Thema nicht nachträglich ändern)
Wer hat Lust, gemeinsam eine Depron Mustang P51 mit 1000mm Spannweite zu entwickeln?

Anregungen für diese Bauweise und das Modell habe ich hier gefunden:
http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=859736

Wir sind dabei, in dieser Bauweise eine Kleinserie Mustang P51-Bausätze zu produzieren. Hat jemand Lust, uns dabei zu unterstützen?

Geplanter Ablauf:
Wir stellen einen Bauteile-Satz Depron-Teile fertig geschnitten plus tiefgezogener Haube für 10,- Euro Selbstkostenpreis.
Wenn gewünscht, auch passenden Motor und Regler 18A zum Selbstkostenpreis 25,- Euro.
Die Teilnehmerzahl für den Bauteile-Satz: 10
Motor und Regler stehen max. 5 zur Verfügung
Dies ist KEINE Verkaufsaktion für ein paar Depron-Teile, sondern Wunsch nach Unterstützung, wie es z.B. bei Software „Open Source“ auch üblich ist.
Anmeldung bei Causemann bis 14.11.2010 bitte hier über das Forum oder per Mail an jochen@causemann.de

Was möchte ich?
Bauen mit den gelieferten Teilen, Anregungen, Verbesserungsvorschläge, Fotos, Bauberichte, ganz toll wären auch Flugvideos.

Hier sind weitere Fotos und von mir erstellte Zeichnungen:
Bilder, Zeichnungen, Maße Spitfire

Alle, die sich erfolgreich beteiligen, d.h. das Modell bis zum 31.12.2010 flugfertig aufbauen, bekommen den Kaufpreis für den Depron-Teilesatz und, wenn ebenfalls bei uns gekauft, auch den Kaufpreis für den Motor und Regler kpl. zurückerstattet.

Und zusätzlich nach Abschluß der Entwicklung und Erstellung der Bausätze Anfang Jan. 2011 einen kpl. Mustang P51-Bausatz kostenlos.

Würde mich sehr freuen, wenn sich ein paar Modellbauer finden, die Lust und Zeit haben.

Viele Grüße
Jochen Causemann
www.causemann.de

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »causemann« (9. November 2010, 23:48)


JRR

RCLine User

Wohnort: Hessen-Guxhagen

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 10. November 2010, 13:08

Hallo,

die Idee an sich finde ich sehr gut. Die Bauweise sieht sehr interessant aus. Ist mal was anderes als Depron um Spanten herumzufönen.Stelle mir die Bauweise auch recht einsteigertauglich vor, ähnlich wie die klassische Schichtbauweise im Schiffchenbau.

Aber.. warum ausgerechnet eine Mustang? Die gibts doch schon wie Sand am Meer. Meine Vorstellung wäre, das man für diese Bauweise doch auch mal "Exoten" heranziehen könnte.

z.B.

A-1 Skyraider
Hellcat
oder Japaner
oder Italiener
oder Franzosen

oder,oder....
Spitfire, warum nicht

Grüsse

Jochen (auch :w )
Flieger? "Zuviele!", sagt meine..... :heart:

causemann

RCLine User

  • »causemann« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-33330 Gütersloh

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 10. November 2010, 16:11

Hallo

>Aber.. warum ausgerechnet eine Mustang?

Die Antwort ist ganz profan: Mit irgend etwas muß man ja anfangen. Und weil wir noch keine Mustag im Lieferprogramm haben.

Ich bin aber für jeden Vorschlag offen. Der Vorteil dieser Baumethode liegt ja gerade darin, dass man JEDES Modell in dieser Bauweise bauen kann.
Da ich mich mit Rhino ganz gut auskenne, habe ich kein Problem, eine 3D-Zeichnung (und die habe ich von den meisten Flugzeugen) mit Schnitten aufzuteilen und eine entsprechede Schneiddatei zu erzeugen.
Das Rohbaugewicht wird übrigens bei einem Modell dieser Bauart mit ca. 1000mm Spannweite bei ca. 120-150gr wiegen.
Ich würde nur gerne als erstes die Mustag zu Ende bringen. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse sind auf alle weiteren Modelle 100% anwendbar.

Da andere Leute ja auch gute Ideen haben :-), interessieren mich sehr z.B. Vorschläge zur Oberflächenbehandlung des geschliffenen Deprons, Einbau von Landeklappen und/oder Einziehfahrwerken (gibt es bei uns von GWS)
Dass das Modell prima fliegt etc. ist sicher, mir geht es bei meiner Frage um Unterstützung vor allem um die vielen pfiffigen Tips/Anregungen zum Bau von all den erfolgreichen Depron-Modellbauern im Netz.
und das möchte ich ja auch ein wenig honorieren.

Viele Grüße
Jochen Causemann
www.causemann.de

JRR

RCLine User

Wohnort: Hessen-Guxhagen

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 10. November 2010, 17:23

Hi,

gut, die Gründe, die zur Mustang geführt haben kann ich nachvollziehen. Aber es ist schwer jemanden für einen Typ zu begeistern, den es ja von all möglichen Firmen, in all möglichen Größen und Schäumen gibt.

Die Mustang hat schon eine kurvenreiche Form, schau dir doch mal eine Ki-84 an

Zur Oberflächenbehandlung kann ich nur sagen: parkettieren! Hört sich komisch an, ist aber an sich ganz einfach.
Ich bin zur Zeit dabei einen Finish-Bericht/Anleitung zu verfassen. Verwendet dazu habe ich ein Styro-Modell von GWS. Wenn den Bericht fertiggestellt habe, wird er auf der Website www.fpv-flieger.de veröffentlicht. Soll jetzt keine Werbung sein, aber dort kannst du unter dem Nick "JRR" all das sehen was ich bis jetzt verbrochen habe.

Ich könnte dir aber auch in den nächsten Tagen ein Script mit Fotos schicken, wenn es nützt.
Anbei noch ein Bild, von oben Yak-9, P-39, Macchi MC202, Ki-84

Grüße

Jochen
»JRR« hat folgendes Bild angehängt:
  • XXX.jpg
Flieger? "Zuviele!", sagt meine..... :heart:

5

Mittwoch, 10. November 2010, 17:30

Sind Ruderausschnitte, Servoanzahl und Anlenkungen vorgegeben oder soll der Tester dann selbst die passende Lösung rausfinden? Welche Vorgaben werden noch gemacht?
Wie breit ist der Rumpf? Das konnte ich keiner Abbildung entnehmen... Schließlich sollte ein Maß angepeilt werden, zu dem ein Spinner passt.
Man könnte als Motorspant vorne eine GFK oder Holzplatte verwenden, in den Rumpf ein Loch machen und den Motor dann hinter diesem Spant befestigen. Man könnte auch ein Stück des Rumpfes oberhalb des Motors ausschneiden und mit Magneten befestigen, als Motorhaube. Welche Ruder sollen angelenkt werden? Mit 3 oder 4 Servos? Was kostet der Teilesatz?
Ich wäre sicher nicht abgeneigt...

edit: Da habe ich wohl zu schnell gelesen. Der Satz kostet 10€. zzz

2. edit: Noch eine Frage: Müsste man 18 sein? Bin noch 17 Jahre alt, sicher aber nicht kindisch.

MIT BL :evil:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »keiliekiller« (10. November 2010, 17:36)


causemann

RCLine User

  • »causemann« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-33330 Gütersloh

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 10. November 2010, 17:37

Hallo Jochen

>jemanden für einen Typ zu begeistern, den es ja von all möglichen Firmen, in all möglichen Größen und Schäumen gibt.

Stimmt. Aber einen kleine Unterschied gibts doch: :-) Und habe ich bis jetzt noch nicht verraten:
Der Satz wird, wie unsere seit einigen Monaten im Verkauf befindliche Spitfire, 22,40 Euro kosten! Die ist allerdings nach der Bauweise "Depron biegen und dann Spanten rein" gebaut.

>Ich könnte dir aber auch in den nächsten Tagen ein Script mit Fotos schicken, wenn es nützt.
Das fände ich sehr nett. Danke schonmal.

Viele Grüße
Jochen
www.causemann.de

Mich@el

RCLine User

Wohnort: Isernhagen

Beruf: Technischer Leiter

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 10. November 2010, 17:51

hi jochen,

wie immer mal wieder ein spannende idee :-) :ok:
ich werd es mit spannung verfolgen.

viele grüße

michael
cu Mich@el

Diverses

causemann

RCLine User

  • »causemann« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-33330 Gütersloh

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 10. November 2010, 17:54

Hallo
>Sind Ruderausschnitte, Servoanzahl und Anlenkungen vorgegeben
Keine weiteren Vorgaben, ganz nach Geschmack.
Ich baue gerade eine mit 1 x Höhe, 1 x Seite, 2 xQuer

>Welche Vorgaben werden noch gemacht?
Keine

>Wie breit ist der Rumpf?
11 x 6mm Depron

>Man könnte als Motorspant vorne eine GFK oder Holzplatte verwenden, in den Rumpf ein Loch machen und den Motor dann hinter diesem Spant befestigen. Man könnte auch ein Stück des Rumpfes oberhalb des Motors ausschneiden und mit Magneten befestigen, als Motorhaube.
Zum Beispiel.
Ich will da gar keine Vorgaben machen sondern mich überraschen lassen.

>Welche Ruder sollen angelenkt werden?
Ganz nach Belieben. Nur Höhe und Quer (ganz leicht) oder auch Vollausrüstung mit Seite, Höhe, Quer, Landeklappen, Einziehfahrwerk.
Ganz leicht wird man, denke ich, auf deutlich unter 300gr kommen, in Vollausrüstung immer noch deutlich unter 500gr.
Nach diesen Ausrüstungmöglichkeiten richtet sich ja auch die Motor- und Akku-Wahl
Der vorgeschlagene Motor reicht locker für die Vollausrüstung.

>Müsste man 18 sein? Bin noch 17 Jahre alt, sicher aber nicht kindisch.
Ich bin 57, aber immer noch ein bischen kindisch! Sagt meine Frau :-)
Du kannst 10 oder 100 sein, Hauptsache, Du hast Hände, um den Klebstoff zu halten und einen Kopf, nicht nur mit Depron gefüllt sondern ein bischen was von der grauen Denkmasse. :-)

Viele Grüße
Jochen Causemann
www.causemann.de

causemann

RCLine User

  • »causemann« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-33330 Gütersloh

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 10. November 2010, 18:09

Hallo Michael

Mach doch mit!
Deine Ergebnisse waren doch bei unseren letzten ähnlichen Aktionen immer sehr beeindruckend!

Viele Grüße
Jochen
www.causemann.de

Mich@el

RCLine User

Wohnort: Isernhagen

Beruf: Technischer Leiter

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 10. November 2010, 18:32

hi jochen,

würde ich gerne, aber ich habe noch drei projekte vor mir (SA330 Puma, Bell UH-1D und Seastalion ist auch noch nicht aus meinem Kopf).
außerdem bin ich bis januar recht ausgebucht was den job angeht.
aber vielen Dank für das angebot :ok:

liebe grüße
cu Mich@el

Diverses

causemann

RCLine User

  • »causemann« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-33330 Gütersloh

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 11. November 2010, 03:44

Hier gibt es erste Baubilder von mir:
http://www.docu-and-info.de/gallery/album128
Viele Grüße
Jochen Causemann
www.causemann.de

Yoshio

RCLine Neu User

Wohnort: Augsburg

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 11. November 2010, 11:28

Hallo Jochen,

finde ich eine sehr schöne Aktion! Daher würde ich dabei sehr gerne mitmachen.
Was für Angaben etc. brauchst Du und wo/wie soll ich die Dir zukommen lassen?
Ich wäre auf jeden Fall dann an dem Gesamtpaket, also mit Motor und Regeler, interessiert.

ciao

Johannes
Mit fliegerischen Grüßen,

Johannes
Bujinkan Busshin Dojo Augsburg

Joerg62

RCLine User

Wohnort: Hessen - hinterm Bretterzaun links

Beruf: immer Schuld

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 11. November 2010, 12:26

Nette Idee - ob sich Full Fuse bei uns durchsetzt ?

Ich bin ja auch gerne und oft in den US Foren unterwegs und hab das auch für mich übernommen , wenn es nicht so auf Masse wohl aber auf Stabilität ankommt - ich spreche von Masse in Zusammenhang mit Depron .
Die ganze Biege und Föngeschichte liegt mir auch nicht , da schleife ich lieber aus dem scheinbar vollen Block !

Mal sehen was ihr draus macht - viel Erfolg !

Jörg
Neulich hatte ich einen Traum ... ein Politiker hing am Apfelbaum ... , schon öfters hatte ich solche Träume , leider nie genug Bäume ! .

McTaumel

RCLine User

Wohnort: Gummersbach

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 11. November 2010, 12:31

Zitat

Original von causemann
Hier gibt es erste Baubilder von mir:
http://www.docu-and-info.de/gallery/album128
Viele Grüße
Jochen Causemann


Hallo Jochen,
genau da war ich eben und habe die Lancaster gesehen!
Und genau deswegen wollte ich fragen, ob du / ihr einmal
daran gedacht habt, eine B-17 zu bauen!?
Das ist mein absoluter Favorit!!!
Würde mich freuen, wenn es mal eine davon geben wird!
Man findet ja leider keine Bausätze / fertige Modelle davon ;(

Gruss

Onno
Im Hangar: B-17, Sonic-Liner, Phoenix 2400 :heart: , Avios HU-16 Grumman,
Tek Sumo, Stampe SV4 (Verbrenner)

Mein Verein: RCM-Gummersbach.de

JRR

RCLine User

Wohnort: Hessen-Guxhagen

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 11. November 2010, 13:07

Hi!

Würde ja auch gern an dem Projekt mitmachen, aber hab im Moment noch andere kleinere Baustellen.

Werde mich aber weiter mit Tips/Tricks/Fragen zu Wort melden

Was mich interessieren würde, wie siehts aus mit Doppeldeckern in dieser Bauweise?

Ich spreche aber nicht von Pitts oder Ultimate, sondern eher von Fokker D7, Tigermoth, oder solche Klassiker.
Da wäre ich dann Feuer und Flamme :w

Bis dann

Grüße

Jochen (der andere)(derNeue)
Flieger? "Zuviele!", sagt meine..... :heart:

causemann

RCLine User

  • »causemann« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-33330 Gütersloh

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 11. November 2010, 14:38

Hallo Johannes
Freut mich!
Schick mir bitte eine Mail an jochen@causemann.de
Dann schicke ich Dir eine Mail mit Link in unseren Shop für die Teile.
Ein bischen umständlich, ich weiß, aber einen Link in unseren Shop werde ich hier nicht veröffendlichen dürfen.
Viele Grüße
Jochen
www.causemann.de

causemann

RCLine User

  • »causemann« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-33330 Gütersloh

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 11. November 2010, 14:49

Hallo Jörg

>Nette Idee - ob sich Full Fuse bei uns durchsetzt ?
Bestimmt nicht in großem Stil bei den Graupners etc., glaube ich auch nicht.
Für mich/uns jedoch bestimmt, weil für mich "durchsetzten" heißt, ein paar Dutzend Bausätze (oder auch ein paar mehr :-) ) im Jahr zu liefern.
Es gibt neben den 90% ARF-Modellbaueren/Fliegern immer noch 5-10% Modellbauer, die Spaß daran haben, etwas größtenteils selbst zu machen, und das ist meine Zielgruppe.
Und mit den mit diesen kreativeren Modellbauern erzielbaren Stückzahlen bin ich mehr als zufrieden.
Zeigt ja auch die Resonanz auf diesen Thread.
Finde ich supertoll, wie das hier läuft.
Vielen Dank an alle und viele Grüße
Jochen Causemann
www.causemann.de

causemann

RCLine User

  • »causemann« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-33330 Gütersloh

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 11. November 2010, 15:00

Hallo Jochen (Der Andere :-) )

>Ich spreche aber nicht von Pitts oder Ultimate, sondern eher von Fokker D7, Tigermoth, oder solche Klassiker.

Diese Bauweise geht mit nahezu jedem Modell.

>Würde ja auch gern an dem Projekt mitmachen, aber hab im Moment noch andere kleinere Baustellen.

Und was machst Du, wenn ich in einigen Tage eine Schneidatei für einen solchen Dopeldecker fertig hätte?

>Da wäre ich dann Feuer und Flamme.
Vorsicht! :-) :-) Wenn Du jetzt sagst, Du möchtest einen solchen Doppeldecker, habe ich nächste Woche die Schneiddateien dafür fertig, an dann müßtest Du ran. :-)
Dann hättest Du ein Projekt mehr!

Viele Grüße
Jochen Causemann
www.causemann.de

causemann

RCLine User

  • »causemann« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-33330 Gütersloh

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 11. November 2010, 15:05

Hallo Onno

Warum nicht eine B17 o.ä.
Frag mich bitte nochmal, wenn dieses Mustang-Projekt sich in ein paar Wochen dem erfolgreichen Ende nähert.
Du kannst ja schon mal bei Google Sketchup etc. nach einer 3D-Zeichnung suchen.
Viele Grüße
Jochen Causemann
www.causemann.de

Optimist

RCLine User

Wohnort: Süd - Deutschland

Beruf: Dipl. Ing. (FH) Feinwerktechnik

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 11. November 2010, 18:47

Witzige Idee - das Projekt.. aber mit dem Flächenprofil oder nem entsprechenden KF kommt leider nur ein Shocky bei raus, auch wenn der Rumpf Vollmaterial ist!!!

und ob Ihr Euch da unbedingt mit einer weiteren P51 in die Reihe stellen wollt müßt Ihr wissen hmmm ... wuerde mich argumentativ meinen Vorrednern anschließen ....

Ich habe schon... :D


Ähhh fremde Modelle - auch wenns zum Selbstkostenanteil ist wuerde ich nicht unbedingt vertreiben -sobald dafür Geld den Besitzer wechselt ist das ist das gewerbliche Nutzung... macht was selbst - dann gibts auch keine Probleme mit dem Urheber....

2D Zeichnungen zu den Originalfliegern gibt es als ( nicht nachverfolgbare) Source zuhauf im Netz!!
»Optimist« hat folgendes Bild angehängt:
  • P51.jpg
Parkflyer und Pflastersteine haben eine gewisse Ähnlichkeit ... beide fliegen tief, nicht allzuweit und wenn sie runterkommen geht meistens irgendwas kaputt!

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Optimist« (11. November 2010, 19:10)