1

Freitag, 15. August 2008, 21:39

Suche Super Decathlon

Hallo
ich suche eine Super Decathlon als Verbrenner mit ca. 170-190cm Spannweite für 7,5 bis 10ccm 2-Takter. Im Modellaviator hat man mal eine mit 190cm Sw von Staufenbiel (T2M) gut getestet. Ebenso gab es eine von Jamara. Beide kann ich nicht mehr finden.
Weiß noch jemand wo es eine vergleichbare Decathlon gibt?

2

Sonntag, 17. August 2008, 18:34

Ich gebe mir die Antwuort selber:
Fa. REM (Richard Etter Modellbau) hat eine mit gut 160cm Sw für 7,5ccm Motoren.
Wäre schön, wenn man mehr etwas mehr Info zu diesem Modell hätte, in Bezug Verarbeitung (vor allem Fahrwerk und dessen Aufnahme, Anlenkungen etc.

rekkof

RCLine User

Wohnort: NRW Grevenbroich

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

3

Montag, 18. August 2008, 12:42

REM Decathlon

Hallo

ich habe eine Decathlon von REM. Verarbeitung ist gut, aber ohne Details.
Folie dafür Oracover! Ich habe sie optisch etwas nachbearbeitet das sie dem Original ähnlicher wird. Schwarz/Weiße Fabgebung via Oracover unter den Flächen, Schwarze Zierlinien am Rumpf, Cockpit optisch etwas aufgewertet. Die Streben sind auch ziemlich bah, aber nicht ganz so tragisch. Leider steht sie zur Zeit da mein Viertakter mit verbrannten Auslasventil streikt. Nun repariert und ich hoffe ich kann sie demnächst wieder fliegen. Fahrwerksbefestigung wurde von Metallschrauben auf Kunststoffschrauben M5 umgestellt.
Kurzum: Preis/Leistungsverhälnis ist optimal. Da ich vorher eine kleine Scale Decathlon hatte (Absturz wegen Empfängerakku defekt) bin ich vom Finish nicht erbaut, aber der Preis ist ok.
Fazit: Zu empfehlen.
»rekkof« hat folgendes Bild angehängt:
  • d2.jpg
Gruß Reiner

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rekkof« (18. August 2008, 18:52)


rekkof

RCLine User

Wohnort: NRW Grevenbroich

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

4

Montag, 18. August 2008, 18:53

RE: REM Decathlon

Weiteres Bild...
»rekkof« hat folgendes Bild angehängt:
  • d1.jpg
Gruß Reiner

rekkof

RCLine User

Wohnort: NRW Grevenbroich

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

5

Montag, 18. August 2008, 18:54

Noch eins

Ich vergaß die Radpantoffeln habe ich vom schlichten Rot auch befreit...
»rekkof« hat folgendes Bild angehängt:
  • d5.jpg
Gruß Reiner

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rekkof« (18. August 2008, 18:56)


rekkof

RCLine User

Wohnort: NRW Grevenbroich

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

6

Montag, 18. August 2008, 18:55

das letzte...
»rekkof« hat folgendes Bild angehängt:
  • d3.jpg
Gruß Reiner

7

Montag, 18. August 2008, 20:06

Herzlichen Dank für die Antwort. Jamara und Staufi haben mir geschrieben, das das Modell bei Ihnen nicht mehr lieferbar ist.
Wichtig ist mir das Fahrwerk. Meistens habe ich Pech damit. Bei diversen ARF Modellen entweder zu weich (Alu), oder zu dünn (GFK). Hier ist wenigstens die Aufnahme im Rumpf etwas verkastet. Die Alu Bügel sehen recht stabil aus.
Kannst Du wohl noch etwas zur Stabilität des Fahrwerk sagen?
Vor allem welcher Motor ist verbaut?
Ich habe einen 7,5 OS 2-Takter, der wird bei ca. 2,8 Kg Gewicht zu knapp. Kann mich nur zwischen einem 8,5 und 10ccm OS nicht entscheiden. Wie sind die Erfahrungen mit Deinem Motor :w

rekkof

RCLine User

Wohnort: NRW Grevenbroich

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

8

Montag, 18. August 2008, 20:39

Ich habe eine Viertaktmotor Sc65 drin. Kein Problem mit dem Fahrwerk.
Ein 7,4 ccm Zweitakter wird dann auch reichen.
Bestell doch direkt bei REM oder bestell hier: http://www.modellbau-holten.de Ruf den Georg Holten an.
Gruß Reiner

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rekkof« (18. August 2008, 20:41)


9

Mittwoch, 20. August 2008, 11:15

Danke für die Antworten.
In der Google Suche (weltweit) gibt´s mehrere Ergebnisse. In diversen Foren wird dieses Modell vom 46er 2-Takter bis zum 91er geflogen. Manche sagen (wenn mein Englisch denn ausreicht) ein 46er wäre total untermotorisiert, andere sagen fliegt klasse damit :dumm: . Naja, jeder hat halt unterschiedliche Vorstellungen.
Ich kann nur sagen: Ich besitze eine Laser von der gleichen Firma (Phoenix Models), siehe angehängtes Bild, die ca. 2,7kg wiegt und 1,40m Spannweite hat. Die geht mit einem 46er FX OS schon sehr gut und recht schnell. Das reicht mir völlig. Ich entscheide mich wohl für einen 56er 2-Takter und spare dann noch ca. 200gr. Gewicht gegenüber dem 61er OS
»löwi66« hat folgendes Bild angehängt:
  • a.jpg

10

Freitag, 5. September 2008, 19:12

hallo rekkof

Danke für die schönen Fotos.
Einen 9ccm OS Motor habe ich jetzt, fehlt nur noch das Modell.
Das einzig miese an der oben abgebildeten Laser von Phoenix models war das butterweiche Alufahrwerk, welches sich auch nach weichen Landungen ständig verbog. Es wurde durcu ein CFK Fahrwerk ersetzt und hält bombig.
Welche Erfahrung hast du mit den Alu Bügeln der Decathlon gemacht?
Wie sind Lande- und Starteigenschaften?
Wie sind die Flächenstreben angebracht und aus welchem Material sind sie?
(Eine Detailaufnahme der Streben an Rumpf und Flächen wäre schön)
Die Beantwortung würde eine Kaufentscheidung leichter machen.
Super gefällt mir schon mal die Aubuchtung für den Schalli auf der Unterseite des Rumpfes. Sonst mußte ich immer Distanzstücke dazwischen setzen. :w

rekkof

RCLine User

Wohnort: NRW Grevenbroich

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 7. September 2008, 10:41

RE: hallo rekkof

Zitat

Original von löwi66
Danke für die schönen Fotos.
Einen 9ccm OS Motor habe ich jetzt, fehlt nur noch das Modell.
Das einzig miese an der oben abgebildeten Laser von Phoenix models war das butterweiche Alufahrwerk, welches sich auch nach weichen Landungen ständig verbog. Es wurde durcu ein CFK Fahrwerk ersetzt und hält bombig.
Welche Erfahrung hast du mit den Alu Bügeln der Decathlon gemacht?
Wie sind Lande- und Starteigenschaften?
Wie sind die Flächenstreben angebracht und aus welchem Material sind sie?
(Eine Detailaufnahme der Streben an Rumpf und Flächen wäre schön)
Die Beantwortung würde eine Kaufentscheidung leichter machen.
Super gefällt mir schon mal die Aubuchtung für den Schalli auf der Unterseite des Rumpfes. Sonst mußte ich immer Distanzstücke dazwischen setzen. :w


Start- und Landeneigenschaft:
Einfach mit Radschuhen und kleinen Rädern auf der Graspiste.! Tadellos.
geändert: Verschraubung mit Kunststoff-Schrauben 5mm. Original Metall.

Fahrwerk: Mit Viertaktmotor SC65 und 2 Akkus (Glüh- und Empfänferakku) Keine Schwierigkeiten bisher.

Flächenstreben: Aluröhrchen(?) und werden am Rumpf verschraubt. Nicht scale aber ok.

Hängender Einbau des Viertakters ok. Die Ausbuchtung reicht.
»rekkof« hat folgendes Bild angehängt:
  • fuselage.jpg
Gruß Reiner

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rekkof« (7. September 2008, 10:45)


rekkof

RCLine User

Wohnort: NRW Grevenbroich

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 7. September 2008, 10:43

RE: hallo rekkof

Zitat

Original von löwi66
Danke für die schönen Fotos.
Einen 9ccm OS Motor habe ich jetzt, fehlt nur noch das Modell.
Das einzig miese an der oben abgebildeten Laser von Phoenix models war das butterweiche Alufahrwerk, welches sich auch nach weichen Landungen ständig verbog. Es wurde durcu ein CFK Fahrwerk ersetzt und hält bombig.
Welche Erfahrung hast du mit den Alu Bügeln der Decathlon gemacht?
Wie sind Lande- und Starteigenschaften?
Wie sind die Flächenstreben angebracht und aus welchem Material sind sie?
(Eine Detailaufnahme der Streben an Rumpf und Flächen wäre schön)
Die Beantwortung würde eine Kaufentscheidung leichter machen.
Super gefällt mir schon mal die Aubuchtung für den Schalli auf der Unterseite des Rumpfes. Sonst mußte ich immer Distanzstücke dazwischen setzen. :w


Ein Ausschnitt. So ich bin erst wieder in einer Woche online.
»rekkof« hat folgendes Bild angehängt:
  • Wing.jpg
Gruß Reiner

13

Sonntag, 7. September 2008, 17:42

Super, hast mir sehr geholfen. Danke :w

rekkof

RCLine User

Wohnort: NRW Grevenbroich

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

14

Freitag, 12. September 2008, 13:31

Zitat

Original von löwi66
Super, hast mir sehr geholfen. Danke :w

Hallo

hast Du Dich nun für die Decathlon entschieden?
Gruß Reiner

15

Samstag, 13. September 2008, 19:24

Ja habe ich,
heute ist meine Decathlon von REM (Phoenix Model) gekommen. Absolut zufrieden, da sehr hoher Vorfertigungsgrad. So zum Beispiel:
- Fenster komplett alle sauber schon eingeklebt
- Bowdenzugröhrchen vorbereitet eingeklebt
- alle Ruder mit Scharnieren angeschlagen und schon verstiftet
- Verbinder zwischen zwei Höhenruderblättern schon fertig verbaut
- Motorträger an Ort und Stelle
- verkasteter Ausschnitt auf der Unterseite des Rumpfes für den Schalldämpfer
- große und nicht zu mickrige Räder
- farblich passender Spinner
- faltenfreie Folie
- wahrscheinlich gut dimensioniertes Alu Fahrwerk
- verkastete Aufnahme für die Fahrwerksbügel

Also alles das was mir eine Menge Arbeitsaufwand erspart.
Habe auch schon Modelle gehabt, wo selbst das Fensterglas(Kunststoff) noch alle ausgeschnitten, verschliffen und eingeklebt werden mußten, Motorträger für mittigen Austritt aus der Haube angepaßt werden mußte und und und...
Klar der Modell"bauer" wird jetzt sagen: Früher war garnichts vorbereitet, Spant für Spant mußte geklebt und alles noch bebügelt werden. Aber ich will eben fliegen und nicht wochenlang bauen. (ARF sei Dank) :tongue:

Fange nächsten Monat mit dem Bau an und werde mich mal wieder melden.
Ich habe mich übrigens jetzt für einen OS 55 AX entschieden. Ich denke 9ccm müßte gehen.

16

Samstag, 27. September 2008, 12:26

So ich habe fertig.
Stimmt der in der Anleitung angegebene Schwerpunkt von 100mm ungefähr?

rekkof

RCLine User

Wohnort: NRW Grevenbroich

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

17

Samstag, 18. Oktober 2008, 15:16

Hallo
noch ein Tip ich habe die EWD auf +0,25Grad reduziert. Original war 2,25 Grad. Das Flugzeug wird schneller und agiler in der Luft!
Schwerpunkt nach Angaben bzw. beim Hauptholm. 1/3 der Fläche ca..
Gruß Reiner

18

Freitag, 31. Oktober 2008, 21:29

So mein erster Flug ist überstanden. Landung hat auch funktioniert. Aber in der Luft - aüßerst anstrengend so als Hochdecker. Habe einen Tiedecker der liegt dagegen wie ein Brett in der Luft. Zarte Ausschläge der Querruder haben eine rasante Reaktion zur Folge. Etwas zu stark in die Kurve gelegt und das Ding schmiert sofort ab. Ständig muß geradeaus korrigiert werden, denn selbständig geradeaus fliegt sie nur 10 Meter ;)
Hat den Vorteil das man bei kalten Außentemperaturen immer schön feuchte und warme Hände hat :dumm:
Ich nehme an, das der Schwerpunkt zu weit hinten liegt, denn dieses äußerst agressive Flugverhalten ist wohl darauf zurück zu führen.
Außerdem fliege ich ständig mit leicht nach unten getrimmten Höhenruder.
Alle meine anderen Verbrenner oder Elektromodelle lassen sich relativ entspannt fliegen
»löwi66« hat folgendes Bild angehängt:
  • a2.jpg

rekkof

RCLine User

Wohnort: NRW Grevenbroich

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

19

Samstag, 1. November 2008, 10:58

Zitat

Original von löwi66
So mein erster Flug ist überstanden. Landung hat auch funktioniert. Aber in der Luft - aüßerst anstrengend so als Hochdecker. Habe einen Tiedecker der liegt dagegen wie ein Brett in der Luft. Zarte Ausschläge der Querruder haben eine rasante Reaktion zur Folge. Etwas zu stark in die Kurve gelegt und das Ding schmiert sofort ab. Ständig muß geradeaus korrigiert werden, denn selbständig geradeaus fliegt sie nur 10 Meter ;)
Hat den Vorteil das man bei kalten Außentemperaturen immer schön feuchte und warme Hände hat :dumm:
Ich nehme an, das der Schwerpunkt zu weit hinten liegt, denn dieses äußerst agressive Flugverhalten ist wohl darauf zurück zu führen.
Außerdem fliege ich ständig mit leicht nach unten getrimmten Höhenruder.
Alle meine anderen Verbrenner oder Elektromodelle lassen sich relativ entspannt fliegen


Hallo EWD bitte kontrollieren! Meine flog bis zur Korrektur unbefriedigend. Schwerpunkt erstes Drittel der Fläche! Um eine schöne Lurve zu fliegen geht das mit etwas Seitenruder beser. Über einen Schalter mischen (MPX Combi-Switch).
Wenn die über die Fläche angeht stimmt Die Einstellung der Decathlon nicht. Das hatte ich noch nie. Aber wichtig ist die EWD!
Siehe auch hier: http://fmsg-alling.de/Technik/GerFlug.htm
Rollen, Rückenflug und stabiler Geradeausflug kein Problem bei mir.
Gruß Reiner

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rekkof« (1. November 2008, 11:01)


20

Samstag, 1. November 2008, 12:36

Tja, jetzt muß ich doch noch mal nachfragen.
Am Winkel des fest eingeharzten HLW läßt sich ja nichts mehr verändern.
Hast Du die Trägflächen unterlegt, und wenn ja, wo :dumm:
Tschuldigung, aber ich bin noch recht neu in der Materie. Um EWD habe ich mich bei meinen ARF Modellen nie kümmern müssen. Hat immer gepaßt