1

Sonntag, 14. Januar 2018, 16:20

Hilfe beim ersten Verbrenner Flugmodell Edge 540

Hallo Liebe Community!

Ich heiße Christoph, bin 26 Jahre Jung und komme aus Bayern!

Ich bin neu im Bereich Verbrenner Flugmodelle. Ich hatte bisher nur Segler und elektro "schaumwaffeln". Nun habe ich es endlich getan und habe mir eine Kyosho Edge 540 Red Bull mit 1400mm spw. (wollt ich schon immer mal haben) gekauft. Sie ist zwar gebraucht aber dennoch in einem Top Zustand. Der Vorbesitzer hatte die Edge von Elektro auf Verbrenner umgebaut, allerdings habe ich das Modell leer gekauft, somit müssen erst alle Komponenten gekauft bzw. eingebaut werden. Als Motor hätte ich noch einen Kyosho GX61 eingebaut, ich denke mit seinen 10ccm sollte es definitiv reichen. Anlage hab ich meine treue DX6i. Ich denke dass das Modell ein abfluggewicht von ca 3,5kg haben wird. Aber worauf ich eigentlich hinauf will, hat jemand erfahrung mit der Edge 540 und vorallem mit dem Kyosho GX61? Den Motor hab ich aus einem alten Modell, mit dem ich jedoch nie geflogen bin, somit hab ich keine Ahnung welchen Sprit ich nehmen soll ??? (ich hätte jetzt 10% Nitro genommen) und vorallem, welche Kerze da rein gehört... da ist zwar noch eine drin, allerdings steht da keine Bezeichnung drauf ??? Im Internet kann ich leider überhaupt nix darüber finden... :(

Ich hoffe sehr, dass ich mir da ein bisschen weiterhelfen könnt.

frankenandi

RCLine User

Wohnort: Schweinfurt

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 24. Januar 2018, 21:56

Hi
Seit 10 Tagen keine einzige Antwort auf deine Frage........... 8( :shake: Na ja, wird sich sicher ändern, denn wenn ich jetzt was schreibe wissen`s sicher wieder Einige viel besser und natürlich gaaaanz anders :D


Die Kyosho Edge ist recht leicht gebaut und auf 4 Lipo Zellen ausgelegt, max 5 Lipozellen. Damit soll die unter 2500g wiegen, was jedoch nie so erreicht wurde. Aber deutlich unter 3 Kg schon.
Da ist ein (netto!)über 600g schwerer GX 61 10cm³ mit zusätzlichem Servo, Tank + Schläuche und dazu noch ein nötiger Empfängerakku schon eine recht schwere Angelegenheit und es wird auch recht eng unter der Haube.....das ist von der Leistung her auch gar nicht nötig und macht die Edge zur Bleiente. Da wäre ein deutlich kleinerer und deutlich leichterer OS 46 FX o.ä. mit kleinerem Tank und Microservo für Gas eine wesentlich bessere Wahl. Noch dazu hat so ein "aktueller 46 er Motor " locker so viel Power wie der alte 61 GX ! 8(


Fliegen würde die Edge mit dem dicken 61er schon....aber lange nicht so gut wie sie eigentlich könnte. Wenn´s unbedingt der 61 GX sein sollte und du den irgendwie rein kriegst und sogar ausgewogen, dann sind ca.10% Nitromethan im Sprit mit ca. 15% Synthöl O.K., 5% Nitro reichen hier sogar auch aus. Kerze dazu eine OS A3 oder etwas kälter eine OS8. Luftschraube ca. 12x7 (G-Sonic Pro sind gut ) . Auf Ölanteil achten, der ist wichtiger wie Nitro ! :ansage: Keinen Car-Sprit mit nur 10 %ÖL und extrem viel Nitro andrehen lassen ...auch keinen Helisprit mit 22% Öl und 30 % Nitro oder so!


Ich persönlich würde alleine schon wegen Klang und tollem Laufverhalten einen 4 Taktmotor um die 10cm³ verbauen...hier aber ausschließlich einen sportlich leichten und recht starken Saito ( Fa 56 B mit 12x6 oder Fa 62 B). :ok: Ist nicht schwerer wie aktuelle
2-Takt Motoren und hat genug Power für die Edge.


So , jetzt hast du einige Anregungen von meiner Seite...viel Spaß beim auswählen und bauen. ;)


Gruß
Andi


PS Weitere Tipps und Ausrüstungsbeispiele auf meiner HP http://frankenandi.npage.de
Ryan Sta 2,35m+Saito Fa 220,Westland Lysander 3m+Saito FG 60R3,Topp Ultimate 1,6m Saito Fa 300t Boxer,Taylorcraft 2,22m 6s, Beagle B121+Saito Fa56, Stinger90 Jet EDF 6s, Logo 550 SX V2,TT E.Raptor 700 V2, Acro Magnum, HK Habicht,Traxxas Nitro Stampede, Geebee Sportster 2,15m+Mark180

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »frankenandi« (24. Januar 2018, 22:06)


3

Mittwoch, 24. Januar 2018, 22:55

Hi.

Danke erstmal für dein Feedback. Der Motor ist soweit schon verbaut und das ganze passt auch unter die Haube (nachdem ich den Schalldämpfer umgebaut hab). Ich hab bereits überall Mini Servos verbaut, damit er eben nicht zu schwer wird (aktuell hab ich ihn noch nicht gewogen). Was mich allerdings selbst wundert, ist dass ich mit dem Schwerpunkt ziemlich gut hinkomm, also er ist fast genau dort, wo er sein soll (ca. 1 cm zu weit vorn, find ich jetzt aber nicht so tragisch) Ich habe mich jetzt für die 12x8 Areo-naut Luftschraube entschieden.

Ich werd demnächst mal den Motor ein wenig laufen lassen und gegebenenfalls noch einstellen, da er ca 3 Jahre nicht benutzt wurde.

Ich bin schon auf die erste Flugstunde gespannt :)


Ähnliche Themen