1

Freitag, 13. Mai 2005, 14:41

PAF Trainer 1,9 m

Liebe Modellbaufreunde!

Reicht für den erwähnten Flieger ein 10er Webra mit Zweikammerdämpfer aus
oder muss da auch noch ein Resorohr dran?

Besteht ein wesentlicher Unterschied, ob man den als Tiefdecker oder Hochdecker(vielleicht mit grader Fläche) baut?

Muss ich vom Rumpf noch was absägen, wenn ich den obigen Motor mit
Zweikammerdämpfer fliege?

Möchte den Rumpf mit Oracover bebügeln!

Berichtet mal über Eure Erfahrungen. Danke im voraus!

Gruß Wilfried

Kili

RCLine User

Wohnort: Havelland

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

2

Freitag, 13. Mai 2005, 19:57

Hi Willi

Ich hab meinen PAF 150 mit nem 10er Supertigre ausgerüstet. Hab ca 3cm vorn abgesägt aber man brauchte immer noch ca 100g blei hinten. Fluggewicht war ca. 2,5kg und das ging (zumindst bis zum Einschlag) wie die Hölle. Danach ist er mir durch 2 zerbröselte Servogetriebe fast senkrecht eingeschlagen :(
Ich denke Wenn du dich im Gwewicht um die 3kg bewegst hast du ein super motorrisiertes Modell. Ob Hoch oder Tiefdecker kommt auf das Aufgabenfeld an. Als Anfänger Trainer (wie er es bei mir war) ist Hochdecker mit etwas V-Form am besten. Zum Schleppen bestimmt auch. Wenn du nur Spaß haben willst würde ich die Tiefdeckerversion bauen. Dann natürlich auch mit V-Form.

Viel Spaß mit dem Flieger

Kilian
[SIZE=2]Segelfliegen im Havelland? [/SIZE]

Dann auf nach Stölln!
Zum ältesten Flugplatz der Welt.
Dort, wo Otto Lilienthal schon seine Platzrunden gedreht hat: www.edor.org

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kili« (13. Mai 2005, 19:58)


3

Samstag, 14. Mai 2005, 13:25

Hallo Willi,

für den PAF190 reicht ein 10er mit Standardschalldämpfer, um damit Schulungsbetrieb zu machen. Er geht kreuzbrav damit, hat aber recht wenig Reserven für Kunstflug.

Packst Du einen 12,5er oder 15er drauf, wird's lustig. Mit einem 18er kann man schleppen. Ein 10er mit Resorohr geht auch, damit dürfte der Vogel aber ziemlich schnell werden. Insgesamt ist es tatsächlich so, wie es Peter Adolf schreibt: Das Ding ist ein fliegender Teststand für Motoren von 8,5-20ccm. Also nur zu, so lange du den Flieger stabil genug baust, kann fast nichts passieren.

Zur Motormontage: Ich habe den Motor (Magnum XL91) liegend montiert, so daß der Schalldämpfer unter dem Rumpf herauskommt. Das saut am wenigsten. Für den Fall, daß der Schalldämpfer irgendwo anstößt, gibt es ja Verlängerungsstücke für den Flansch...

Das Schwerpunktproblem habe ich so gelöst, daß ich zum einen recht schwere Servos mit Metallgetriebe für Höhe/Seite (Dymond D7500) genommen habe und die auch noch unmittelbar vor dem Leitwerk im Rumpf montiert habe. Das bringt so viel Gewicht im Heck, daß ich den Akku wieder voll nach vorn schieben mußte.

Zum Bau als Hoch- oder Tiefdecker hat Kilian eigentlich alles gesagt.

Alles in allem: Die "häßlichsten" Flieger fliegen am besten!

Gruß, Bernd.

Giebel

RCLine User

Wohnort: Paderborn

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 15. Mai 2005, 14:10

Hallo,
ich fliege den PAF 190 als Hochdecker mit einem 20 Jahre alten WEBRA 10 ccm Blackhead, war mein erster Motor. Ich hatte ihn erst mit Resorohr, nun aber mit dem WEBRA 2 Kammer Dämpfer in Betrieb. Das Modell fliegt tadellos als Trainer und auch recht flott, Kunstflug und Turns gehen gut. Für mehr Dönekens kannst Du vielleicht einen etwas größeren Motor wählen, jenachdem was Du willst. Mir reicht der 10er voll und ganz.
Der Motor ist liegend eingebaut (Dämpfer nach unten) und mit Schwinggummis im Motorspant gelagert. Für den Motor habe ich den Rumpf belassen und habe noch etwas Blei im Heck (ca. 80 g)

Ich habe die Fläche übrigens wie in der Anleitung empfohlen verstärkt (2 Holme plus Matte), bei mir keine V-Form.
Folie bietet sich an, aber die nötigen 4-5 Meter kosten an die 50 EUR ....

Die Fläche habe ich mit 4 Nylonschrauben befestigt, die in längs durchbohrten Holzstäben (10 mm) gelagert sind. Wenn Interesse besteht, setze ich mal ein paar Fotos rein.

Alles in allem ein tolles Modell (war ja auch früher das Schulungsmodell der Flugschule Ikarus bevor die zweite Version kam)

Viele Grüße und viel Spass

5

Sonntag, 15. Mai 2005, 14:49

Paf Trainer 1,9 m

Hallo Flieger!

Danke für Eure Antworten, wäre toll wenn Giebel noch ein paar Fotos von seinem Modell einstellen könnte!

Man müsste die Fläche so befestigen, dass sie bei einem Crash abschert, dazu muss aber die Halterung stabil sein.
Habe daran gedacht zwei 5mm Kieferleisten untereinander vorne und hinten in den Rumpf zu bauen die miteinander verbunden sind , so dass die Sache so stabil ist, dass die 5mm Kunststoffschrauben abscheren aber das Gewicht???

Die Kunststoffschrauben sollen durch die obere Kiefernleiste mit Einschlagmuttern verbunden werden.

Matte und Kiefernleiste in der Fläche sehe ich auch vor.

Ob Tief-oder Hochdecker da bin ich noch unentschlossen.

Man könnte Rumpf und Fläche weiss mit Oracover bebügeln und dann mit Klebefolie gestalten oder habt Ihr eine bessere Idee?

Gruß Wilfried

Giebel

RCLine User

Wohnort: Paderborn

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 18. Mai 2005, 15:15

Hallo, hier habe ich nun ein paar Fotos. Die Bilder sind leider nicht so schön, aber ich denke, dass man es erkennen kann:
Die Buchenstäbe sind längs durchbohrt und dann für den Schraubenkopf noch erweitert, so dass die Schraube versenkt ist. Ich habe insgesamt 4 Schrauben verwendet. Hält bombenfest. Daneben noch ein Bild vom Motoreinbau.

Viele Grüsse

Giebel

RCLine User

Wohnort: Paderborn

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 18. Mai 2005, 15:27

sorry, hier ist das Bild
»Giebel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Flächenbefest1.jpg