1

Donnerstag, 20. April 2006, 10:55

Simprop Big Excel: Empfängereinbau

Hallo!

Ich versuche gerade meinen Empfänger (Futaba 148DF) in einen Big Excel reinzuquetschen. Klappt aber irgendwie nicht. Laut Bauplan soll der Empfänger ja auf der Akkurutsche hinten im Rumpf eingebaut werden. Platz für den Empfänger ist dort auch; nur nicht für die Servokabel. Die Quetschen und Drücken überall, so dass man die Akkurutsche nicht mehr eingeschoben bekommt.
Alternativ könnte ich den Empfänger vorne einbauen. Er würde dann allerdings neben Regler, Motor und Empfängerstromversorgung liegen. Außerdem müsste dann der Empfängerakku (Lipoly) huckepack auf den Antriebsakku (NiMH). Bei geschätzen 60A wird der sicherlich ziemlich warm/heiß.
Wo habt Ihr Euren Empfänger platziert? Schadet dem Lipoly die Wärme vom Antriebsakku und sind bei der o.g. Platzierung Störungen zu erwarten?

Gruß
Holger

P.S.: Warum gibt es eigentlich noch keine "Wireless-Servos"...

Hanspeer

RCLine User

Wohnort: 31848 Bad Münder

Beruf: Industriemeister

  • Nachricht senden

2

Samstag, 22. April 2006, 09:39

Hallo ,

ich hab in meinem BE einen Mini DS von MPX (nicht grad das kleinste Modell ) .Die Kabelfrimelei hatte ich auch :angry: Hat mich auch einiges an Nerven gekostet,aber er sitzt nun da , wo er laut Plan hingehört und nichts kann ihn stören.
Wichtig beim Einschub ist natürlich erst mal den Flächenstab raus zu lassen :ok:
Bei mir hatte ich dann noch die MPX Rumpfstecker so schön eingeschrumpft und vergossen , das sie in der Mitte auch noch im Weg waren .
Im Endeffekt bleibt aber die fummelarbeit . Ich hab dann so lange mit einen dünnen Holtzstab gefummelt bis alles drin war .
Wenn erst mal alles sitzt ,geht das verschieben der Rutsche relativ gut .
Die Servokabel müssen natürlich lang genug sein :)

Gruß Hans

P.S.: Die Arbeit lohnt :nuts:

3

Samstag, 22. April 2006, 19:37

Hallo Hans!

So, nun habe ich dem Empfänger auch drin. Ich hab's genauso versucht, wie Du gesagt hast: Holzstab und fummeln. Nach fast 2 Stunden ist er nun drin :wall: . Lediglich die 4 Servokabel von den Tragflächen hängen noch im Weg rum. Wenn ich den Akku einschiebe werden sie gequetscht. Muss ich mir noch was ausdenken oder den Flieger immer auf den Kopf legen, um den Akku einzuschieben.

Hoffentlich muss ich den Empfänger nie wieder rausholen...

Hanspeer

RCLine User

Wohnort: 31848 Bad Münder

Beruf: Industriemeister

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 23. April 2006, 08:20

Hallo Holger ,

besser du fummelst das nochmal raus :wall: Bei mir verlaufen die Servokabel der Fläche unter der Akkurutsche. Wie gesagt , sie sollten halt lang genug sein .

Auch wenn es hart ist , aber mach dir die Arbeit und hohl das ganze wieder raus :O

Wenn die Servokabel laufend im weg sind beim Akkutausch ,wird es dich ewig nerven :angry:

Gruß Hans

5

Sonntag, 23. April 2006, 17:37

Schwein gehabt :O . Um den Schwerpunkt einzustellen, musste ich die Akkurutsche soweit nach vorne schieben, dass die störenden Kabel hinter dem "Akkustopper" verschwinden. Nun passt alles...

Was für einen Motor hast Du in Deinem Big Excel und bist Du mit der Steigleistung zufrieden? Ich haben einen Lehner Basic XL2400 mit einem 6,2:1-Getriebe an 12 Zellen. Mit einer 18,5x10"-Latte zieht er knapp 57A im Stand. Ich überlege evtl. noch eine größere Luftschraube draufzumachen. Motor und Regler haben noch Luft bis 70A.

Hanspeer

RCLine User

Wohnort: 31848 Bad Münder

Beruf: Industriemeister

  • Nachricht senden

6

Montag, 24. April 2006, 13:06

Hallo ,

bei mir ist der Hacker B50/9L mit 6,7:1 Getriebe eingebaut . 12 Zellen GP2200 und 18,5x12 Schraube .
Noch testen werde ich eine CFK Freudentaler 20x13 :O :D
Mal gucken , da dürfte ich die 70A erreichen . Regler ist ein Hacker Master 70/O-Flight .

Gruß Hans